Und was kochen wir heute ...?

gordian

Consul
Stammrömer
Und wer wie ich kein besonderer Freund von Polenta ist : Da gehen sicher auch stockdeutsche Beilagen wie Semmelknödel oder Spätzle:nod::nod:
 

nummis durensis

Pontifex Maximus
Stammrömer
Zu solchen deftigen Fleischtöpfen nehme ich am liebsten Hefeklösse :D

Und Peposo steht jetzt für dieses, aber spätestens nächstes WE auf meinem Speiseplan.... mit oder ohne Rrrröstaromen ;)
 

gordian

Consul
Stammrömer
Der Peposo hat ja Ähnlichkeit mit dem Boeuf bourguignon, na vielleicht hats ja Katharinea de Medici auch wie so etliche toskanische Rezepte mit nach Frankreich importiert:nod::nod:
 

Bruno-Conti-Fan

Senator
Stammrömer
Und wer wie ich kein besonderer Freund von Polenta ist : Da gehen sicher auch stockdeutsche Beilagen wie Semmelknödel oder Spätzle:nod::nod:
Tut mir leid, gordian, ausgerechnet die beiden passen gar nicht. :D ;)
Sinn macht eine neutrale Beilage (da das Peposo sehr würzig ist), die ggf. auch gut Flüssigkeit auf''saugt'', wie halt Polenta, Kartoffelstampf oder Semmelknödel. Irgendwo habe ich noch ein Rezept für Semmelknödel mit Feigen rumliegen, das ich aber noch nicht ausprobiert habe. Die könnten aufgrund der Süße der Feigen eine besonders gute Ergänzung zum geschmacksdominanten Pfeffer sein. Dann noch ein paar weiße Bohnen dazu ... ich krieg Hunger.
 

gordian

Consul
Stammrömer
Ich weiss ja jetzt nicht, wie Du Semmelknödel oder Spätzle machst aber Semmelknödel sind eine klassische Beilage z.B. zu Wild, zu herzhaftem Schweinebraten und sogar zu Gulasch. Weshalb das zu Peposo nicht gehen sollte, erschließt sich mir nicht, es sei denn, die Sauce geräte aufgrund eines grenzwertig geeigneten Weines ziemlich sauer. Von Spätzle ganz zu schweigen, die sind nun etwa so geschmacksneutral wie Polenta. Und weshalb Polenta (insbesondere in der püreeartigen Version) oder Kartoffelstampf Saucen besser aufsaugen sollten als ein lockerer Semmelknödel ?????
Aber nun, de gustibus non est disputandum.:nod:
 

nummis durensis

Pontifex Maximus
Stammrömer
Was nicht passt, wird passend gemacht ;)

Wenn die Beilage nicht so 'saugfähig' ist, wird halt die Sosse dicker zubereitet, so einfach. Geschmacklich passt es allemal, aber dies liegt natürlich im Blickwinkel des eigenen Gustos, nicht wahr...

Ersatzweise könnte ich als Beilage meine krauts empfehlen :D

Übrigens hab' ich vor ein paar Tagen mal das 'Peposo' googelnd erforscht, und - siehe da, wen wunderts - gibt's unendlich viele Varianten, unter anderem eine mit dunkler Schokolade. :nod:
 

gordian

Consul
Stammrömer
Was nicht passt, wird passend gemacht ;)

Wenn die Beilage nicht so 'saugfähig' ist, wird halt die Sosse dicker zubereitet, so einfach. Geschmacklich passt es allemal, aber dies liegt natürlich im Blickwinkel des eigenen Gustos, nicht wahr...

Ersatzweise könnte ich als Beilage meine krauts empfehlen :D

Übrigens hab' ich vor ein paar Tagen mal das 'Peposo' googelnd erforscht, und - siehe da, wen wunderts - gibt's unendlich viele Varianten, unter anderem eine mit dunkler Schokolade. :nod:
Super Variante, diese Speck/Sauerkrautknödel muss ich auch mal probieren, sicher toll zu Schweinsbraten. Man sollte wahrscheinlich mildes und weiches Kraut verwenden, vorzugsweise Filderkraut aus Spitzkohl ?
Das mit der Schokolade ist gar nicht so selten, ich habe auch schon Coda alla vaccinara mit herber dunkler Schokolade in der Sauce nach einem römischen :nod: Kochbuch gemacht. Absolut hervorragend, gibt eine wunderbare Sämigkeit und rundet die Sauce genial ab.
Natürlich nur mit herber Schokolade, keinesfalls etwa Milchschokolade verwenden.
 

nummis durensis

Pontifex Maximus
Stammrömer
Ich nehme ganz 'normales' küchenfertiges Kraut, dünste es allerdings ein paar Minuten an (auch wegen der Rrrrröstaromen ;) ). Klar passt ein leckerer Krustenbraten gut dazu; dann würde ich evtl. den Speck weglassen. Am liebsten ess' ich die krauts immer noch pur 'a la Lichter', ergo mit 3 Pfund Butter :lol:

Ich hab' auch 'n Rezept, wonach ein Schweinefilet von einer Sauce mit Schokolade begleitet wird. Schmeckt ziemlich 'weihnachtlich', also ist schon sehr sättigend und - wie wir hier sagen: arg mächtig.

Den Peposo - wie Bruno es beschrieben hat - mit Blaubeeren abzuschmecken, finde ich ausserordentlich interessant. Dieses WE wirds allerdings mit meinem Versuch nichts... ich stehe in den Startlöchern, da die Wettervorhersage gut ist. 8)
 

gordian

Consul
Stammrömer
In unserer Gegend bekommt man halt vergleichsweise einfach Sauerkraut aus Spitzkohl. Übertrifft das "normale" m.E. deutlich.
Weihnachtlich ? Konnte ich bei der Coda eigentlich nicht finden, kommen da noch einschlägige Gewürze dazu (etwa Nelken) ?
Ja, kalorienarm ist in jedem Fall anders, das stimmt.
Ja, an den nächsten beiden Wochenenden wirds bei mir auch nichts, da sind wir in Tivoli Terme ( mit Kurzabstechern nach Rom natürlich)
 

nummis durensis

Pontifex Maximus
Stammrömer
Ich mag Spitzkohl sehr gerne, kenne ihn aber leider nicht sauer eingelegt, muss aber genial schmecken. Ich hab' das Schoko-Rezept jetzt nicht im Kopf, aber mW kam etwas Nelke und Zimt dazu.

Apropos, jetzt gibt's hier bei uns wieder leckere Printen; insbesondere mit den Schokoladenprinten wollte ich demnächst mal experimentieren.. vielleicht eine Creme bzw. Mousse. Aber da ich auch quasi in den Startlöchern für meine nächste Tour stehe, wird das dann wohl eher November. Die usseligen Tage, die dann bevorstehen, eignen sich eh am besten für ausgiebige Küchenorgien. :]
 

gordian

Consul
Stammrömer
Sauerkraut aus Spitzkohl kriegt man bei uns auch eingedost in den meisten Supermärkten, aber NRW,,,,
Mit den "usseligen" Tagen, das ist sehr wahr, zumal sich unsere schwäbische Regionalküche nun wirklich für heiße Sommertage nicht übertrieben eignet. Aber ab Herbst.....
 

ColleMarina

Consul
Stammrömer
Ich mag Spitzkohl sehr gerne, kenne ihn aber leider nicht sauer eingelegt, muss aber genial schmecken. Ich hab' das Schoko-Rezept jetzt nicht im Kopf, aber mW kam etwas Nelke und Zimt dazu.

Apropos, jetzt gibt's hier bei uns wieder leckere Printen; insbesondere mit den Schokoladenprinten wollte ich demnächst mal experimentieren.. vielleicht eine Creme bzw. Mousse. Aber da ich auch quasi in den Startlöchern für meine nächste Tour stehe, wird das dann wohl eher November. Die usseligen Tage, die dann bevorstehen, eignen sich eh am besten für ausgiebige Küchenorgien. :]
Aber Printen gibt es doch das ganze Jahr über... :?:
 

nummis durensis

Pontifex Maximus
Stammrömer
Äähm, da habe ich mich unpräzise ausgedrückt. Klar, vor allem in Aachen gibt's die ja 365 Tage im Jahr, aber nicht bei uns im Norma in meiner Provinzstadt. Ich mache allerdings auch gerne ein lange Pause bei den Weihnachtsnaschereien; nach den Festtagen ist normalerweise Schluss bis zum Herbst. :blush:
 

pecorella

Caesar
Stammrömer
Ich mache allerdings auch gerne ein lange Pause bei den Weihnachtsnaschereien; nach den Festtagen ist normalerweise Schluss bis zum Herbst. :blush:
In dem Zusammenhang gestehe ich, dass ich schon die erste Tüte Spekulatius gekauft habe 8O

Außerdem muss ich es schaffen 2 oder 3 Tüten davon so im Koffer so zu verstauen, dass der Spekulatius in Rom nicht als Paniermehl ankommt.
 

ColleMarina

Consul
Stammrömer
Äähm, da habe ich mich unpräzise ausgedrückt. Klar, vor allem in Aachen gibt's die ja 365 Tage im Jahr, aber nicht bei uns im Norma in meiner Provinzstadt. Ich mache allerdings auch gerne ein lange Pause bei den Weihnachtsnaschereien; nach den Festtagen ist normalerweise Schluss bis zum Herbst. :blush:
Hat Nobis es noch nicht bis Düren geschafft?
 

Bruno-Conti-Fan

Senator
Stammrömer
Weshalb das zu Peposo nicht gehen sollte, erschließt sich mir nicht
Es war ein Scherz, gordian, deshalb die zwei Smilies:

ausgerechnet die beiden passen gar nicht. :D ;)
Letztlich nimmt jeder die Beilage, die er mag. Semmelknödel passen auch gut, deshalb auch der Hinweis auf die Semmelknödel mit Feigen. Spätzle passen für mich nur zu deutschen Gerichten, sind allerdings neutral wie Polenta.

BCF, bekennender Polenta-Fan


Ich mag Spitzkohl sehr gerne, kenne ihn aber leider nicht sauer eingelegt
Sauerkraut aus Spitzkohl kriegt man bei uns auch eingedost in den meisten Supermärkten, aber NRW,,,,
Auch in NRW. Das Sauerkraut in Dosen bei Manufactum (4 Geschäfte oder Online) ist aus Filderkraut. Das wiederum ist eine etwas festere Variante des Spitzkohls.
 

Tizia

Censor
Stammrömer
Letztlich nimmt jeder die Beilage, die er mag. Semmelknödel passen auch gut, deshalb auch der Hinweis auf die Semmelknödel mit Feigen. Spätzle passen für mich nur zu deutschen Gerichten, sind allerdings neutral wie Polenta.
Ich habe mal irgendwo gelesen, dass die Spätzle den Römern abgeguckt wurden, also der römischen Pasta :lol:

Kann ich mir gut vorstellen bei der Menge der römischen Castelli im Schwabenland :~
 

nummis durensis

Pontifex Maximus
Stammrömer
Ich habe mal irgendwo gelesen, dass die Spätzle den Römern abgeguckt wurden, also der römischen Pasta :lol:
Na, da lässt aber Sankt Spekulatius grüssen, nicht wahr ;)
Sonst müsste man schliesslich auch behaupten, dass die Römer die Pasta von den Chinesen gemopst hätten...

Egal, morgen gibt's bei mir Peposo... natürlich wie immer nach meiner eigenen Idee, wobei ich an den wirklich ursprünglichen Zutaten, also Fleisch, Rotwein, Pfeffer, Knoblauch nichts verändern werde. Übrigens, als Beilage würde sich auch bestens Couscous eignen, aber ich habe mir jetzt die Hefeklösse in den Kopf gesetzt.

Zum Peposo noch zwei links, die mir gut gefallen:

Il Peposo: sulla tavola dei poveri e dei Re
Peposo nach Bill Buford (eine witzig geschriebene kulinarische Berichterstattung)


Sowieso sind Originalrezepte dazu da, um sie beständig zu verändern und das nach Möglichkeit zum Positiven. So gibt es heute den Sicilian Ice Tea in abgewandelter Form:

1 - 2 Teile Pfirsichlikör (Weinbergpfirsich von 'Erben')
2 - 3 Teile Earl Grey Tee
3 Teile Rotwein
3 Eßl. Himbeersaft und ein paar Himbeeren aus dem Glas
Saft einer Viertel Limone
...auffüllen mit crushed ice.

Schmeckt mir noch besser als das Original; und damit stosse ich mit euch auf das kommende Wochenende mit viel Sonnenschein und guter Laune an. :)
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben