Über Silvester nach Rom 28.12.2018-4.1.2019

caravaggiolina

Aedilis
Stammrömer
Nach den Weihnachtsfeiertagen darf ich mit meinem Liebsten ein paar Wintertage in Rom verbringen und freue mich schon sehr darauf!
Wir landen am 28.12. um 15 Uhr in Fiumicino und fliegen am 4.1. um 15:40 wieder ab. Also 6 ganze Tage Aufenthalt plus An- und Abreisetag.
Die Feiertage um den Jahreswechsel sind natürlich besichtigungstechnisch eine Herausforderung, aber es sollte ohnehin ein entspannter Urlaub werden. Und mein Liebster dankt es mir, wenn ich ihn nicht in jedes Museum und in jede Kirche schleppe (was mir zugegebenermaßen echt schwer fällt ;))
Unsere Unterkunft ist wiederum die Casa per Ferie „Il Rosario“ in der Via Sant´Agata dei Goti im Monti-Viertel.

Jetzt geht es schön langsam an die Programmplanung.

Ich habe mich bereits durchs Forum und die (winterlichen) Reiseberichte geschmökert. Besonders freue ich mich auf die vielen Krippen in Rom.

War jemand von euch schon mal im Winter in den Vatikanischen Gärten? Ich möchte sie schon längst mal sehen, es hat sich aber einfach noch nicht ergeben.
Jetzt wäre am 29.12. die Möglichkeit, die Tour durch die Gärten zu buchen. Lohnt sich das um diese Jahreszeit?

Für den 1.1. habe ich bereits Karten für die Papstmesse vorbestellt. Bekommt man da wirklich keine Buchungsbestätigung? Gehe ich also einfach am Vortag zum Büro beim Bronzetor hin und hole die Tickets ab? Oder läuft das anders? Hat da jemand Erfahrung damit?

Vielen Dank schon mal :)

Es grüßt euch alle eine vorfreudige
caravaggiolina
 

pecorella

Caesar
Stammrömer
Glückwunsch zur erneuten Romreise!

Jetzt wäre am 29.12. die Möglichkeit, die Tour durch die Gärten zu buchen. Lohnt sich das um diese Jahreszeit?

Die Frage ist, ob du im Sommer, wenn alles blüht, überhaupt Gelegenheit hast die Gärten zu besuchen.
Wenn ja, würde ich tatsächlich das Frühjahr / den Sommer abwarten, aber wenn sich die Gelegenheit nur jetzt ergibt, warum nicht. Ich denke sie sind auch im Winter hübsch anzuschauen.
 

Angela

Augustus
Teammitglied
Moderator
Stammrömer
Rom-Reise
15.03.2020-22.03.2020
Auch ich gratuliere Dir zur weihnachtlichen Romresie und wünsche eine schöne Vorbereitungszeit!
Liebe Grüße

Angela
 

Romsüchtig

Primus Pilus
Stammrömer
Auch wir waren über den letzten Jahreswechsel in Rom und auch in den Vatikanischen Gärten. Im römischen Winter haben sie durchaus ihren Reiz. Wir hatten aber auch wirklich tolles Wetter. Der Besuch in den Museen ist im Preis inbegriffen.
Daher insgesamt sehr lohnenswert.

Viele Grüße
 

Gaukler

Caesar
Stammrömer
Für den 1.1. habe ich bereits Karten für die Papstmesse vorbestellt. Bekommt man da wirklich keine Buchungsbestätigung? Gehe ich also einfach am Vortag zum Büro beim Bronzetor hin und hole die Tickets ab? Oder läuft das anders? Hat da jemand Erfahrung damit?
M.W. ist @romfan derjenige von, uns der die meiste Erfahrung hat mit der Abholung von Einlasskarten dort am Bronzetor; vielleicht meldet er sich ja hier noch. - Aber auch ohne jemals selbst dieses Verfahren durchlaufen zu haben, bin ich mir ziemlich sicher, dass es so sei.
 

Romsüchtig

Primus Pilus
Stammrömer
Wenn die Karten bei der Präfektur des Päpstlichen Hauses bestellt worden sind und die Anfrage positiv entschieden wird, bekommt der Bestseller per Post Bescheid.
Die Kartenabholung erfolgt am Bronzetor. Man unterrichte dort den Wachhabenden der Schweizergarde über sein Anliegen durch das Vorzeigen des Schreibens und wird dann ins Innere des Gebäudes vorgelassen. Nach etwa 20m geradeaus befindet sich auf der rechten Seite ein Büro. Dort nenne man seinen Namen und bekommt den Umschlag mit den gewünschten Karten ausgehändigt.
Aber vorsicht, wenn man nun in Besitz der begehrten Karten ist, heißt das nicht, dass man auch sicher Eintritt erlangt. Wichtig ist, dass man sich auch frühzeitig in der Schlange an der Sicherheitskontrolle einreiht. Ich würde aus Erfahrung mindestens eine Stunde früher empfehlen.
Denn sonst besteht die Möglichkeit, dass man trotz Karten draußen bleiben muss.
Dies musste auch ich mit meiner Gruppe schon hinnehmen.
 

Gaukler

Caesar
Stammrömer
Wenn die Karten bei der Präfektur des Päpstlichen Hauses bestellt worden sind und die Anfrage positiv entschieden wird, bekommt der Bestseller per Post Bescheid.
Ach, schau' an ... also doch. - Und ehrlich gesagt hätte ich eine postalische Benachrichtigung für am allerwenigsten wahrscheinlich gehalten; also mit Blick auf das Porto und den sonstigen Aufwand.


Ich würde aus Erfahrung mindestens eine Stunde früher empfehlen. Denn sonst besteht die Möglichkeit, dass man trotz Karten draußen bleiben muss.
Dies musste auch ich mit meiner Gruppe schon hinnehmen.
Das tut mir natürlich nachträglich noch leid für euch. - Aber ja, eine Stunde vorher dürfte wirklich das Minimum sein. Denn nicht umsonst waren wir schon etwas über 2 Stunden vorher auf dem Petersplatz am Aschermittwoch 2013; und haben auf diese Weise auch noch gute Plätze ergattert.
 

romfan

Praetor
Stammrömer
Nur noch zur Ergänzung zu Romsüchtigs Ausführungen. Bei Gottesdiensten im Petersdom bleibt i.d.R. Das Garde Büro beim Bronzetor geschlossen und der Wachhabende bringt die Karten nach draußen vor das Tor.
Wir waren am 26. Oktober gegen 8.15Uhr am Petersplatz. Obwohl der Gottesdienst erst um 10Uhr begann waren im Kirchenschiff praktisch keine Sitzplätze mehr frei. Wir haben uns dann hinten hingestellt, wurden dann aber "vertrieben". Erst sollten wir zum Eingang der normalerweise auf die Kuppel führt rein, dann mussten wir aber außen noch weiter rum und schließlich gings durch einen recht schmalen Gang in den Dom. Ich musste direkt unter dem Hl. Geist Fenster vorbei und bekam schließlich auf der linken Seite genau auf Höhe des Altars einen Sitzplatz.
Insgesamt war das Ganze recht chaotisch und die Aufseher haben ständig wild durcheinander gefunkt. Am Ende war unsere Gruppe auf 4 verschiedene Orte im Dom verteilt.
Geöffnet wurde der Dom bereits um 7.30Uhr, da waren die katholischen "Ultras" wohl bereits längst in der Schlange gestanden.
 

Romsüchtig

Primus Pilus
Stammrömer
Noch eine Anmerkung zu den Karten: Zu Ostern und natürlich auch Weihnachten/ Neujahr ist es ratsam mindestens 4 Monate im Vorraus per Fax zu ordern, sonst wird das nix, da eben sehr begehrt.
 

caravaggiolina

Aedilis
Stammrömer
@romfan, @Romsüchtig und @Gaukler: Vielen Dank für die Erklärung bzgl. der Karten für die Papstmesse. Ich muss die Unterlagen raussuchen und mal nachsehen, wann ich das Fax geschickt habe. Ist schon einige Zeit her, aber Bestätigung ist noch keine gekommen. Ich finde es ja direkt ... wie soll ich sagen? ... sympathisch altmodisch ;) , dass das postalisch abläuft und nicht per Mail oder online-Formular. Das ist man heute gar nicht mehr gewohnt, auf diesem Weg Antwort zu erwarten.

Edit: das Fax ging am 5.10. raus. Hmmm.....

Übrigens kurz noch hierzu:
Besonders freue ich mich auf die vielen Krippen in Rom.
Dann hast du vermutlich auch diesen Thread gesehen, gelle? ;)
Porta Asinaria beherbergt lebende Krippe

Achtung: Am Silvestertag geschlossen.
Danke auch für diesen Hinweis! Steht schon auf der Ideen-Liste für die Programmerstellung.


Und vielen lieben Dank @Angela und @pecorella für die Wünsche! Ich freu mich schon riesig und die Vorfreude beim Programm planen genieße ich sehr :)
 

Gaukler

Caesar
Stammrömer
(...) das Fax ging am 5.10. raus.
Das sollte ja dann wohl frühzeitig genug gewesen sein.
Jedenfalls gemäß diesem Hinweis auf der Website Prefettura della Casa Pontificia: Nicht berücksichtigt würden nach dem 1. Dezember eingehende Karten-Anforderungen.
Tutte le richieste di biglietti per partecipare alle celebrazioni del 24 dicembre, del 31 dicembre e del 1° gennaio 2018 che perverranno a questo Ufficio dopo il 1° dicembre, non verranno prese in considerazione.
Ja, ich habe gesehen, dass da noch "1. Januar 2018" steht - denke mir aber, diese Vorgabe wird von Jahr zu Jahr unverändert bleiben.
 

romfan

Praetor
Stammrömer
Für den Gottesdienst am 26. 10. waren die Karten bereits Ende August restlos weg. Das dies bei dem ja jedes Jahr stattfindenden Neujahrsgottesdienst früher ist halte ich für sehr wahrscheinlich. Insofern könnte die Anfrage vom 5. Oktober evtl. tatsächlich zu spät gewesen sein. Ich selbst habe 6 Wochen auf die Antwort aus der Prefettura gewartet.
Wenn keine Karten mehr da sind, können dann auch nicht Bestellungen bis 1.12. angenommen werden, die können den Dom ja nicht dranbauen um weitere Anfragen zu bedienen. Evtl. werden wenn die Plätze im Dom voll sind ja Stehplatzkarten für den Petersplatz ausgegeben. Der Gottesdienst wird dahin ja auf den Großbildleinwänden übertragen.
Wenn keine Reservierung mehr möglich ist, werden übrigens keine Absagen verschickt, das bedeutet also, nur wer eine Bestätigung erhält mit einer Reservierungsnummer drauf, wird später auch Zugangskarten erhalten.
Viel Glück.
 

Gaukler

Caesar
Stammrömer
Wenn keine Karten mehr da sind, können dann auch nicht Bestellungen bis 1.12. angenommen werden
Natürlich, das ist schon klar. ;) D.h. dass der 1. Dezember lediglich das Datum ist, nach welchem Anfragen in keinem Falle mehr berücksichtigt werden - nicht aber, dass alle vorher eintreffenden positiv beschieden würden.

Trotzdem sind 3 Monate Vorlauf ja auch nicht eben kurzfristig; und deswegen meine ich, dass derzeit für die TO schon noch Hoffnung bestünde - nicht zuletzt angesichts deiner Erfahrung: 6 Wochen Wartezeit. Denn um diesen Dreh herum bewegen wir uns ja noch.
 

Gaukler

Caesar
Stammrömer
Und falls alle Stricke reißen, dann könntet ihr evtl. ausweichen auf die Dependance ;) des Papstes, d.h. auf seine Bischofskirche: die Lateran-Basilika.
Von eurer Unterkunft rd. 2 km entfernt. Oder ihr nähmet ggf. an der Hst. Labicana/Colosseo - dorthin gut 800 m Fußweg - den Bus 85 oder 87 (ÖPNV am Neujahrsmorgen ab 8.00 h).
 

caravaggiolina

Aedilis
Stammrömer
Vielen Dank für eure Bemühungen!

Ich werde einfach abwarten, ob noch eine Zusage kommt. Falls nicht gibt es in Rom ja noch die eine oder andere Kirche, in die wir ausweichen könnten. Wenn auch ohne Papa Francesco ;)
 

caravaggiolina

Aedilis
Stammrömer
Und heute habe ich auch die Besichtigung der Nekropole unter St. Peter für den 3.1. gebucht. Das ging erwartungsgemäß rasch und einfach, und alles online. (Anfrage gestern Abend, Zuweisung des Termins für die deutschsprachige Führung heute Morgen und gleich online bezahlt und bestätigt.)
 

Gaukler

Caesar
Stammrömer
Das freut mich für euch.

Dürfte ich dazu bitte mal eben nachfragen, rein interessehalber, ob "online" bedeutet "per Mail"? Oder evtl. über dieses Kontaktformular?

Denn kürzlich sah ich zu meiner Überraschung, dass hier - Reservations - für eine schriftliche Bestellung nur noch die Option "Fax" angegeben ist.
Dessenungeachtet allerdings kommt man über "contact us" auf das oben verlinkte Formular.

Hingegen hier - Besuch des Petrusgrabes und der Nekropole unter der vatikanischen Basilika - ist nach wie vor auch die bekannte Mail-Adresse angegeben.
 
Oben