Hinweis: Trier 2022: Landesausstellung zum Untergang des Römischen Reiches

Marion1771

Legionär
Stammrömer
Nur noch drei Wochen gibt es die drei Ausstellungen (bis 27.11.). Hier ein interessanter Einblick in die Ausstellungsräume im Landesmuseum.
 

Simone-Clio

Augustus
Teammitglied
Moderator
Stammrömer
Die Ausstellung ist gestern zu Ende gegangen. In Trier zieht man eine vorläufige positive Bilanz:


Die detaillierte Besucherbilanz werde am 2. Dezember vorgestellt, teilte das Rheinische Landesmuseum mit. Klar ist aber: Das Thema "Untergang des Römischen Reiches" hat viele Menschen aus ganz Deutschland und den Nachbarländern Frankreich, Luxemburg, Niederlande und Belgien angezogen. Die hunderttausendste Besucherin im Rheinischen Landesmuseum Trier wurde schon Mitte Oktober begrüßt. Das war die Marke, die man mindestens hatte erreichen wollen.
 

Simone-Clio

Augustus
Teammitglied
Moderator
Stammrömer

Zwei Wochen dauert es, bis alle Ausstellungsstücke sicher verpackt und in ihre Ursprungsländer verschickt sind. Eine Zeit und Arbeit, die nicht mehr so aufregend und nervenaufreibend ist wie der Aufbau einer großen Ausstellung. Trotzdem freuen sich die Restauratorinnen, wenn alles gut über die Bühne gegangen ist.
 

otium

Consul
Stammrömer
… Leider war ja Foto-Knips-Verbot.
Warum, habe ich ehrlich gesagt nicht verstanden. Irgendwie fand ich die Ausstellung nicht so gut wie z. B. Credo in Paderborn. Aber vielleicht auch, weil für mich inhaltlich nicht viel Neues dabei war. Mich würde interessieren, wie‘s andere empfunden haben. (Bereut habe ich den Besuch aber nicht!!)
 
Oben