Hinweis: Trier 2022: Landesausstellung zum Untergang des Römischen Reiches

Simone-Clio

Augustus
Teammitglied
Moderator
Stammrömer
Die Römer kommen zurück: Trier lockt mit spektakulärer Schau

Mit einer weiteren großen Landesausstellung will Trier sich im Jahr 2022 als deutsches Zentrum der Antike etablieren. Und zwar mit einem Thema, das ähnlich viele Menschen interessieren könnte wie die legendären römischen Kaiser Konstantin und Nero, die 2007 und 2016 zusammen mehr als 600 000 Besucher an die Mosel lockten: Der Untergang des Römischen Reiches.
 

Simone-Clio

Augustus
Teammitglied
Moderator
Stammrömer
Inzwischen gibt es präzisere Informationen. Die Ausstellung wird vom 25. Juni bis 27. November 2022 in den drei Trierer Museen Rheinisches Landesmuseum, Stadtmuseum Simeonstift und Museum am Dom zu sehen sein.


Warum sich das Römische Reich als kulturell so hoch entwickelter Staat auflösen konnte, sei „wohl das größte Rätsel der Weltgeschichte schlechthin“, sagt der Direktor des Rheinischen Landesmuseums Trier, Marcus Reuter. Inzwischen gebe es mehr als 700 Theorien darüber.
 

Simone-Clio

Augustus
Teammitglied
Moderator
Stammrömer
... eines der Highlights der Trierer Schatzkammer bei der Landesausstellung werden.

(...) der Schmuckstein aus Leiden zeigt Helena, Konstantin, Fausta und wohl Crispus in einem Wagen. Er wird von Zentauren gezogen, in der griechischen Mythologie ein Mischwesen aus Mensch und Pferd. Sie zerstampfen mit ihren Hufen die Feinde Konstantins. Man geht davon aus, dass die Szene Bezug nimmt auf die berühmte Schlacht Konstantins an der Milvischen Brücke 312, wo der Kaiser erstmals im Zeichen des christlichen Kreuzes siegte.
 

nummis durensis

Pontifex Maximus
Stammrömer
Ich verspreche mir von der ganzen Ausstellung sehr sehr viel und freue mich schon jetzt.

Und 2022 lässt ja auch hoffen, dass wir in Trier vielleicht ein kleines FT veranstalten können. Ich würde mich freiwillig zur Orga melden :)

Grüsse
& bleibt gesund
Rainer
 
Oben