Hinweis: Trier 2022: Landesausstellung zum Untergang des Römischen Reiches

Simone-Clio

Augustus
Teammitglied
Moderator
Stammrömer
Die Römer kommen zurück: Trier lockt mit spektakulärer Schau

Mit einer weiteren großen Landesausstellung will Trier sich im Jahr 2022 als deutsches Zentrum der Antike etablieren. Und zwar mit einem Thema, das ähnlich viele Menschen interessieren könnte wie die legendären römischen Kaiser Konstantin und Nero, die 2007 und 2016 zusammen mehr als 600 000 Besucher an die Mosel lockten: Der Untergang des Römischen Reiches.

Hier der Link zur Ausstellungsseite: UNTERGANG DES RÖMISCHEN REICHES | Landesausstellung Trier
 
Zuletzt bearbeitet:

Simone-Clio

Augustus
Teammitglied
Moderator
Stammrömer
Inzwischen gibt es präzisere Informationen. Die Ausstellung wird vom 25. Juni bis 27. November 2022 in den drei Trierer Museen Rheinisches Landesmuseum, Stadtmuseum Simeonstift und Museum am Dom zu sehen sein.


Warum sich das Römische Reich als kulturell so hoch entwickelter Staat auflösen konnte, sei „wohl das größte Rätsel der Weltgeschichte schlechthin“, sagt der Direktor des Rheinischen Landesmuseums Trier, Marcus Reuter. Inzwischen gebe es mehr als 700 Theorien darüber.
 

Simone-Clio

Augustus
Teammitglied
Moderator
Stammrömer
... eines der Highlights der Trierer Schatzkammer bei der Landesausstellung werden.

(...) der Schmuckstein aus Leiden zeigt Helena, Konstantin, Fausta und wohl Crispus in einem Wagen. Er wird von Zentauren gezogen, in der griechischen Mythologie ein Mischwesen aus Mensch und Pferd. Sie zerstampfen mit ihren Hufen die Feinde Konstantins. Man geht davon aus, dass die Szene Bezug nimmt auf die berühmte Schlacht Konstantins an der Milvischen Brücke 312, wo der Kaiser erstmals im Zeichen des christlichen Kreuzes siegte.
 

Simone-Clio

Augustus
Teammitglied
Moderator
Stammrömer
... einische Landesmuseum Trier als zentraler Ausstellungsort habe Leihanfragen für Exponate an 80 Institutionen in 20 Ländern gestellt, sagte Museumsdirektor Marcus Reuter. (...)
Im Rheinischen Landesmuseum Trier werden rund 400 Exponate auf 1000 Quadratmetern Fläche gezeigt: Knapp 100 Objekte stammten aus eigenen Beständen, die übrigen würden aus dem In- und Ausland nach Trier geholt, sagte Reuter. Geplant sei ein bunter Mix von Münzen über Inschriften bis Büsten, aber auch Neufunde seien dabei, "die eine Geschichte erzählen". (...)
Das Stadtmuseum Simeonstift Trier beleuchtet unter dem Titel "Das Erbe Roms. Visionen und Mythen in der Kunst" wie das Römische Reich später in der Kunst- und Kulturgeschichte aufgegriffen wurde. (...)
Das Museum am Dom werde sich in "Im Zeichen des Kreuzes - Eine Welt ordnet sich neu" der Rolle des Christentums in der Übergangszeit bis ins 6./7. Jahrhundert hinein widmen.
 

nummis durensis

Censor
Stammrömer
Die letzten Monate haben mich gelehrt, etwas "langfristiger" zu denken. Es ist schon fast ein Jahr her, dass wir unser Leben herunterfahren mussten. Ich hoffe, dass die Zeit des Wiederhochfahrens genau so schnell vergeht.
 

dentaria

Augustus
Stammrömer
Rom-Reise
28.03.2023-31.03.2023
Zuschuss von 100.000 Euro für Landesausstellung 2022 in Trier (volksfreund.de)

Die Kulturstiftung der Länder fördert die Landesausstellung „Der Untergang des Römischen Reiches“ in Trier im Jahr 2022 mit 100 000 Euro. In ihr beleuchten das Rheinische Landesmuseum Trier, das Museum am Dom und das Stadtmuseum Simeonstift nicht nur Zerfall und Erbe des Imperium Romanum am Beispiel der ehemaligen Kaiserresidenz Trier, sondern die Macher richten den Blick auf das gesamte weströmische Reich vom 4. Jahrhundert bis zu seinem Ende – und darüber hinaus.
 

Simone-Clio

Augustus
Teammitglied
Moderator
Stammrömer

... nach Trier gebracht, wie ein Sprecher der Landesausstellung der Deutschen Presse-Agentur mitteilte. Die Kunstsammlung «Art Gallery of South Australia» – rund 16 000 Kilometer vom Ausstellungsort entfernt – stelle das Exponat für die große Sonderschau vom 25. Juni bis 27. November 2022 zur Verfügung.

Vgl.: File:John William Waterhouse - The Favorites of the Emperor Honorius - 1883.jpg - Wikimedia Commons
 

dentaria

Augustus
Stammrömer
Rom-Reise
28.03.2023-31.03.2023
Mir gefallen die Werke von Waterhouse sehr gut. Ich sehe schon, dass sich die Reise nach Trier lohnen wird.
 

Simone-Clio

Augustus
Teammitglied
Moderator
Stammrömer
... Inschrift "Epitaph des Asellus" und das "Goldglas mit dem Motiv des Petrus, Paulus und Christus", teilte ein Sprecher der rheinland-pfälzischen Landesausstellung am Donnerstag mit. Die Stücke sollen im Rheinischen Landesmuseum Trier ausgestellt werden - als "wichtige Symbole" für den Handel mit Waren aus den nordafrikanischen Provinzen und für den Machtanspruch von Kirche und Klerus.
 

Simone-Clio

Augustus
Teammitglied
Moderator
Stammrömer
Der Begleitband zur großen Sonderausstellung in Trier erscheint am 1. Juni 2022:



Der reich illustrierte Begleitband zur großen Sonderausstellung in Trier gibt einen Überblick über die aktuellen Deutungen und den Stand der Diskussion zum „Untergang“. Er entwirft zugleich ein großes Bild der Entwicklungen im Römischen Reich vom 3. bis zum 5. Jahrhundert.
 

Simone-Clio

Augustus
Teammitglied
Moderator
Stammrömer
Aktueller Zusatz vom 26.12.2021 und vom 4.1.2022:


 

Simone-Clio

Augustus
Teammitglied
Moderator
Stammrömer

Eine ansprechende Ausstellungsgestaltung sei für deren Erfolg enorm wichtig, sagte Reuter. Zu den Highlights der 400 Exponate gehören ein Porphyrtorso aus Ravenna, ein Medaillon Konstantins aus St. Petersburg, der mit Gold überzogene Paradehelm von Berkasovo (Serbien), eine Silberschale von Kaiser Valentinian aus Genf, ein Mosaik aus Tunesien sowie Holztäfelchen aus Nordafrika.

Das oben genannte Medaillon Kaiser Konstantins und weitere eingeplante Austtellungsstücke werden nun leider nicht zu sehen sein denn:

 
Oben