Trevi Gourmè (Nähe Trevi-Brunnen)

ES89

Civis Romanus
Heute und morgen werde ich dann jeweils noch von einer Möglichkeit berichten, an touristischen Punkten mittags schnell zu speisen, ohne abgezockt zu werden.

Heute: Rund um den Trevi-Brunnen

Aufgrund einer Planänderung stand unsere Mittagspause nicht am Pantheon, sondern am Trevi-Brunnen auf den Programm. Kurz bevor wir dort ankamen, sah ich einen größeren, (fast) ausschließlich von Italienern besuchten "Imbiss". Also gleich wieder zurück und schauen.

Es handelte sich um den Trevi Gourmé (Via di San Vincenzo 4/5, 00187 Rom).
Die Lokalität scheint noch recht neu zu sein, Google Maps und Streetview kennen den Trevi Gourmet noch nicht und auch die übrigen Bewertungsplattforen haben erst Bewertung beginnend im zweiten Halbjahr 2016.

Es gibt mehrere Tresen mit verschiedenen Angeboten. Zur Auswahl stehen: Pizza (Preis lag, meine ich mich zu erinnern, bei ca. 3 - 4 Euro je Stück), Panini, Salate, das übliche Kaffeeangebot sowie Getränke und Co. aus dem Kühlregal.
Pizza und das Kaffeeangebot waren geschmacklich gut. Es gibt eine größere Zahl von Sitzplätzen, einen solchen zur Mittagszeit zu ergattern war (so man aufmerksam war) möglich.

Zahlung am Tresen, das Essen muss man sich selbst zum Platz tragen, Besteck erhält man dort in die Hand gedrückt. Die Tabletts werden von Personal abgeräumt und nach Müll und Abwasch getrennt.

WCs gibt es im Obergeschoss. Rein kommt man allerdings nur mit Zifferncode (keine Ahnung wo man den herbekommt, vermutlich hilft fragen ;) ) oder wenn eben jemand raus kommt - was recht schnell der Fall war.


Bilder gibt es beim Tripadvisor: Trevi Gourmet, Rom - Trevi - Restaurant Bewertungen & Fotos - TripAdvisor

Nachtrag: Nach betrachten der Fotos fällt mir auf, dass es wohl Gourmé und nicht Gourmet heißt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Gaukler

Caesar
Forum-Sponsor
Stammrömer
Hab' jetzt mal ein paar Photos im Web beguckt: Sie firmieren also tatsächlich unter "Gourmé".

Ob das der Unkenntnis der Betreiber geschuldet ist oder ob sie das wirklich so wollen, sei dahingestellt.

Okay, dein Threadtitel ist seitens eines Moderators rasch geändert. Und vermutlich hast du auch nichts dagegen, wenn dann "in einem Aufwasch" ;) dein Adjektiv "Nah" in die ihm gebührende Kleinschreibung versetzt würde; und unter Anfügung des e: "nahe".

Mal abgesehen davon, dass wohl auch niemand ein Lokal dieses Namens woanders vermuten würde als in der Nähe des Trevibrunnens. :] ;)
 

humocs

Caesar
Stammrömer
Wie man einigen Fotos auf TripAdvisor entnehmen kann, liegen die Preise für eine ordentliche Portion Salat um die 8,-€, Pasta (soweit ich das entziffern kann) um die 6,-€, Pizzastücke zwischen 3,50 und 4,50€, ganze Pizza ab 6,-€.

Außerdem gibt es die neue Trend-Pizza dolce mit Nutella und Erdbeeren. Wer's mag. ;)

Zum Namen: Es wäre ja möglich, dass die Betreiber noch weitere Filialen planen, die Filiale Trevi eben die erste ist.
 

Gaukler

Caesar
Forum-Sponsor
Stammrömer
Das wäre natürlich möglich, da hast du Recht.

Unter diesem Gesichtspunkt würde ich dafür plädieren, den Klammerzusatz zu ändern in "Nähe Trevibrunnen". ;)

Für einen Thread-Titel ist eine solche grammatisch verkürzende Ausdrucksweise durchaus zulässig.
 

ES89

Civis Romanus
Da habt ihr online ja gleich mehr entdeckt also ich vor Ort.
Der Titel darf gerne geändert werden.
 

Gaukler

Caesar
Forum-Sponsor
Stammrömer
Es wird das Geheimnis der Betreiber bleiben, wieso sie dann auch noch den Gravis :roll: gewählt hätten anstelle des Akut. :~

Denn der Akut ist immerhin wenigstens gleichlautend mit der korrekten französischen Schreibweise. Hingegen ausweislich ihrer Eingangs-Beschilderung soll das Lokal ja eben doch so heißen: Gourmé.

Also ich möchte fast wetten, das ist genauso gelaufen wie leider heutzutage bei unzähligen unserer Zeitgenossen: Wenn sie was schreiben wollen, dann greifen sie einfach willkürlich in die Kiste mit den Buchstaben (bzw. in die Tastatur) - ohne jedwede belastbare Idee von dem, was sie da eigentlich beschreiben wollen.
 

humocs

Caesar
Stammrömer
Nun ja, so halb würde ich sagen. Sie verwenden den Gravis in Form eines Blattes, da das das Markenzeichen im Logo der Muttergesellschaft Gruppo Cremonini ist. Cremonini ist wohl einer der größten italienischen Lebensmittelproduzenten/-konzerne, die neben Produktionsstätten (Schlachtereien etc.) auch Verkaufsstellen (Groß- und Einzelhandel) und eben Gastronomie (überwiegend Systemgastronomie, aber auch bspw. Zugrestaurants in Schnellzügen) betreiben. Dieses rote Blatt/Raute findet sich auch im Logo von Cremonini.
 
Oben