Frage: Tipps für Neapel und Vesuv

vinavon

Libertus
Hallo zusammen

Ich lebe nun schon seit über einem Jahr in Rom. Mit einem lieben Besuch möchte ich im Februar 2010 Neapel und den Vesuv besuchen. Kann mir da jemand ein paar Tipps geben? z.B. Hotel in Neapel.... und was euch so bei einer Reise auf den Vesuv wichtig erscheint. Übrigens, wir sind mit den öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs und würden ca. 2 Tage in Neapel sein. Ganz lieben Dank für Eure Rückmeldungen. Tschüss:roll:
 

Angela

Augustus
Teammitglied
Moderator
Stammrömer
Rom-Reise
15.03.2020-22.03.2020
Hallo vinavon,

herzlich willkommen hier im Forum!

In Rom zu leben kann sicher einerseits toll, andererseits vielleicht auch anstrengend sein, auf jeden Fall wirst Du von einigen hier beneidet werden!

Was Deine Fragen bezüglich Neapel angeht kann ich Dir gar nicht helfen, hoffe aber, dass dentaria sich dazu äußern wird, wenn sie wieder hier ist, denn sie kennt sich dort sehr gut aus.

Solange könntest Du einmal ihren diesbezüglichen Reisebericht lesen:

http://www.roma-antiqua.de/forum/rom_24/caravaggio_bernini_de_chirico_rom-9463/

Da findest Du auch schon ein paar Dinge.

Viel Spaß beim Stöbern hier und natürlich Grüße an die ewige Stadt! ;)

Angela
 

cellarius

Administrator
Teammitglied
Administrator
Moderator
Stammrömer
Ich verschiebe den Thread mal in ein anderes Unterforum, da mir der Kern doch die Frage und nicht die Vorstellung zu sein scheint. Evtl. sind da die Antwortchancen besser ;)
 

gengarde

Pontifex Maximus
Teammitglied
Moderator
Stammrömer
Hallo vinavon,

mit Neapel habt ihr euch ein schönes Ziel gesucht. Wir waren in diesem Sommer zweimal als Tagesbesucher von unserem Feriendomizil an der Baia Domizia aus in der Stadt (deshalb leider kein Hoteltipp) und waren sehr beeindruckt, ja auch positiv überrascht über den Zustand der Stadt.

Mit Öffis ist man in Neapel sehr gut unterwegs. Die Tageskarte gibt es für 3€ (an Wochenenden nur 2,60€) in Tabacchis aber auch im Hauptbahnhof gleich bei eurer Ankunft. Mit diesen Karten kann man auch die Funicolari auf die Hügel der Stadt benutzen. Die Metro ist allerdings etwas merkwürdig. Wir haben sie nur einmal benutzt, aber da war es ein gammliger Vorortzug mit Lok, der die Strecke im Zuckeltempo bediente. Das Busnetz ist dicht gewirkt und war uns erheblich sympathischer. Mit dem Zug erreicht ihr auch andere schöne Ziele rund um den Vesuv (Herculaneum:thumbup:, Pompeji, den Vesuv). Wir waren nicht auf dem Vesuv.

Das archäologische Nationalmuseum solltet ihr auf jeden Fall besuchen.

Bei Bedarf gerne mehr
verrät gengarde

[MOD=gengarde]Ich habe den Threadtitel deinen Fragen angepasst, damit du mehr Chancen auf hilfreiche Antworten hast.[/MOD]
 
Zuletzt bearbeitet:

dentaria

Augustus
Stammrömer
Rom-Reise
13.12.2021-18.12.2021
Hallo vinavon,
hier erstmal das Wichtigste

:arrow: Hotel: Das hängt natürlich viel von der Preisklasse ab, die Ihr sucht. Für mich ist Pflicht das Hotel in Neapel selbst( wegen der abendlichen Streifzüge und dem Caffe Gambrinus) zu nehmen.

Am liebsten unten beim Hafen Santa Lucia oder zumindest mit Frühstück auf der Dachterrasse und dem Blick auf Vesuv und Capri.​
Wenn Du mir nähere Angaben machst, kann ich Dir Hotelvorschläge machen.

:arrow: Archäologisches Nationalmuseum
:arrow:Capodimonte
:arrow:Capri
:arrow:Eine der Ausgrabungsstädte
:arrow:Streifen durch die Gassen
:arrow:etc.

Die Zugverbindung Termini/Napoli Centrale ist klasse, der schnellste Zug fährt gerade mal 80 min.

Bei Bedarf gerne mehr :nod: :nod:

Gruß
dentaria​
 

KKM

Quaestor
Stammrömer
Hallo!

Mir hat besonders gut ein Ausflug zum Solfatara Krater gefallen.
Wie man man mit öffentlichen Verkehrsmitteln nach Pozzuoli kommt, weiß ich leider nicht.
Das ist ebenfalls ein Vulkan, an allen Ecken raucht es (versuche unbedingt, eine Führung mitzumachen, das ist unglaublich!!!! Die Führung kann man direkt an der Kasse bestellen) und es stinkt nach Schwefel.

Beeindruckend ist ein Besuch von Herkulaneum (Ercolano), das ist näher an Neapel als Pompei, ist kleiner und an einem Nachmittag fast vollständig zu besichtigen.

Capri ist auch nett, mit der Fähre ab Neapel und am Hafen eine Inselrundfahrt mit dem Boot, auch in die blaue Grotte.
In einem Reiseführer habe ich gelesen, dass man die blaue Grotte an einem Vormittag besuchen sollte, weil dann das Farbspiel intensiver ist.

Toll soll auch das Amphitheater bei Pozzuoli sein, darin war ich aber nicht.

Für den Besuch auf dem Vesuv zieht Euch gute Schuhe an; vom Parkplatz läuft man ca. 30 min steil bergauf - mit toller Sicht auf Neapel...

Wenn es Euch sonst interessiert, könnt Ihr von Neapel mit dem Zug nach Paestum fahren, dort gibt es fantastisch erhaltene griechische Tempelanlagen mit einem sehenswertem Museum.

Viel Spaß!

KKM
 

pivili

Legionär
Hi,

ergänzend vielleicht noch:
die "Circumvesuviana" (vergleichbar S.Bahn) fährt einmal um den Golf Neapel bis Sorrent.
Alle wesentlichen Sehenswürdigkeiten (Ercolano, Pompei, Sorrent/Capri sind damit erschliessbar.
Die hält allerdings an jeder Giesskanne, so dass einmal Napoli Hbf bis Sorrent ~1h dauert (geht aber mit dem Auto auch nicht schneller).
Wir waren zwar mit dem Auto auf dem Vesuv, es fährt aber ein öffentlicher Bus bis zum letzten Parkplatz (davon gibt es zwei, einen oberhalb Ercolano, einen gegenüber). Das wird sich aber in I-Net recherchieren lassen, wie man da mit Bus raufkommt.

Der Fussweg an den Kraterrand (20-30min) ist notfalls mit Badeschlappen zu bewältigen (z.B,. auch problemlos für Kinder). Allerdings würde ich extra Schuhe mitnehmen oder was Schmutzverträgliches an dem Tag die Füsse tun. Es ist da oben sehr, sehr staubig. Auf 1000m hat man dann auch ggf. ein anderes Temperaturniveau als unten am Meer.

Ciao
 

DiscoverRome

Centurio
Stammrömer
Wie schon erwähnt, ist Sorrent ebenfalls einen Besuch wert. Ich würde mir auch überlegen, ob es sich nicht lohnt, einen Mietwagen zu nehmen, um sich die herrliche Amalfiküste mit ihrer allzu herrlichen Küstenstraße nicht entgehen zu lassen.

Wir waren damals mit Auto unterwegs, haben in Pompeji übernachtet (allerdings gecampt, könnte im Februar ein wenig kalt sein) und sind von dort mit der Circumvesuviana nach Neapel rein. Und haben dann bei der Abreise eben die Amalfitana mitgenommen.

Gruß,
Torsten
 

vinavon

Libertus
Ganz lieben Dank an Euch alle!! Am kommenden Wochenende fahren wir nach Neapel und da haben uns Eure zahlreichen und tollen Tipps ganz mächtig geholfen. Nun "muss" noch das Wetter mitspielen und dann kann einem schönen Vesuv-Ausflug nichts mehr im Wege stehen. Tschüss und nochmals herzlichen Dank! vinavon
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben