Tipp für Hotel in Vatikannähe gesucht!

Rigoletto

Civis Romanus
Hallo, ich bin neu im Forum, und habe mich auch schon in der Hoteldatenbank umgeschaut. Toll fände ich es aber, wenn mir jemand aus seiner persönlichen Erfahrung ein Hotel in Vatikannähe und/oder Altstadt (ich gebe zu - ich weiß nicht, ob beides im Grunde identisch ist bzw. nah beieinander liegt...) geben könnte. Ich möchte im Januar für drei Tage nach Rom fliegen, um den Vatikan zu besuchen und natürlich, was sonst in dieser kurzen Zeit noch möglich ist. Ich hätte gerne ein Hotel, das zwar ganz zentral liegt, bei dem man aber trotzdem nicht morgens mit Kopfschmerzen aufwacht, weil es nachts so laut war... Außerdem sollte die Einrichtung möglichst nicht so old-fashioned und "verstaubt" sein, und möglichst ein gutes Frühstücksbuffet. Preisvorstellung bei maximal 120 Euro pro Nacht. Wie gesagt: die HOtelliste habe ich schon mal durchgeschaut, auch ansonsten schon im Internet geschaut, aber wenn jemand bereits in einem Hotel übernachtet hat, das meinen Vorstellungen entgegenkommt, wäre mir eine solche persönliche Empfehlung natürlich am liebsten. Im voraus jedenfalls vielen Dank!:proud:
 

humocs

Caesar
Stammrömer
Hallo und willkommen im Forum,

ganz kleine Anmerkung vorab: Ein paar Absätze würden die Lesbarkeit deutlich erhöhen.:nod:

Grundsätzlich können wir Dir die Suche nach einer Unterkunft nicht abnehmen und unsere Hoteldatenbank ist eben kein Buchungssystem, was die freien Kapazitäten für die jeweiligen Hotels anzeigen kann.

Erfahrungsgemäß ist es aber schon sehr knapp für eine Hotelbuchung im Januar, so dass man meist nur noch auf die vorhandenen freien Kapazitäten zurückgreifen kann. Aufgrund des heiligen Jahres ist es auch sicher etwas voller - selbst im Januar.
Eine Empfehlung eines bestimmten Hotels bringt Dich vermutlich auch nicht weiter, da die Wahrscheinlichkeit hoch ist, dass es bereits ausgebucht ist.

Die Vatikangegend und das centro storico (historisches Stadtzentrum) sind nicht identisch, sie sind im Wesentlichen durch den Tiber getrennt.
Man kann es ganz grob so einteilen:
Historisches Stadtzentrum: Piazza Navona, Pantheon, Trevibrunnen, Spanische Treppe, Piazza del Popolo
Vatikan: Petersplatz, Vatikanische Museen, Engelsburg

Ich würde auf jeden Fall nicht mehr allzu lang warten mit der Buchung.

Gruß

humocs
 
Zuletzt bearbeitet:

pecorella

Magnus
Stammrömer
Ich weiß, dass die Userin Romitis gerne in Vatikan-Nähe wohnt, vielleicht schreibst du ihr einfach eine PN und fragst mal nach, ob das Hotel etwas für dich ist.

Andererseits muss man sagen, dass es gerade in Vatikan-Nähe viele Hotels gibt, da müsste sich auch bei eigener Suche auf den Portalen schon was finden lassen.
 

gordian

Praetor
Stammrömer
Wie dem Reisekalender zu entnehmen sind wir vom 17.-22.01.16 in Rom und zwar wohnen wir in unmittelbarer Nähe zum Petersplatz im Hotel Palazzo Cesi in der Via Conciliazione. Zu meinem größten Erstaunen haben wir im September ein Doppelzimmer zum Sonderpreis trotz heiligem Jahr für 95 € bekommen. Es gibt zwar auch jetzt noch Zimmer für diesen Zeitraum, leider sind die Preise inzwischen auf 131 € , also über Dein Limit gestiegen. Sehr gutes Hotel, ruhig und für italienische Verhältnisse üppiges Frühstück aber der Preis inzwischen..... Überlegts Euch.
 

tacitus

Magnus
Stammrömer
Ja, das Cardinal Cesi kann tacitus natürlich auch aus eigener Erfahrung empfehlen, auch wenn es vielleicht nicht ganz dem Geschmack des (oder der) TO entsprechen dürfte:
Außerdem sollte die Einrichtung möglichst nicht so old-fashioned [...] sein
Bei rechtzeitiger Buchung kann man dort im Januar / Februar wirklich gute Preise bekommen.

Gruß
tacitus
 
Zuletzt bearbeitet:

gordian

Praetor
Stammrömer
Ja, das Cardinal Cesi kann tacitus natürlich auch aus eigener Erfahrung empfehlen, auch wenn es vielleicht nicht ganz dem Geschmack des (oder der) TO entsprechen dürfte:
Außerdem sollte die Einrichtung möglichst nicht so old-fashioned [...] sein
Bei rechtzeitiger Buchung kann man dort im Januar / Februar wirklich gute Preise bekommen.

Gruß
tacitus
:lol: Ja mei, die Einrichtung ist natürlich schon ziemlich neu, aber altmodisch, dem alten Gebäude angemessen.
Bei den Preisen für moderne "Boutique"-Hotels, die es in Rom durchaus auch gibt, schüttelts mich immer.:lol::lol:x(
 

Romitis

Pontifex
Stammrömer
Nur ein paar Meter vom Hotel Cardinal Cesi entfernt ist das Hotel Columbus, in dem ich schon mehrmals gewohnt habe. Der Grund dafür ist der ruhige grüne Innenhof und die Nähe zum Petersplatz.
Wie wahrscheinlich in vielen alten Palazzi ist auch dort die Einrichtung
dem Haus entsprechend, also z. T. Antiquitäten. Die Bäder sind neu renoviert und modern ausgestattet. Frühstück fand ich für meine Bedürfnisse ausreichend, aber auch mein Mann wurde satt.

Bei meiner ersten Reise habe ich im Arcangelo in der Via Boezio gewohnt, nur ein paar Straßen bis zum Vatikan. Restaurants und Geschäfte gleich in der Nähe.
Auch dort war ich zufrieden, hatte aber Schwierigkeiten mit der schönen Dachterrasse, weil ich mit Höhe ein Problem habe. Aber im Januar wirst Du Dich dort sicherlich nicht lange aufhalten.

Wenn Du noch Fragen hast, beantworte ich sie gerne.
Viel Spaß bei der Planung.
 

gordian

Praetor
Stammrömer
Das Hotel Columbus kostet in "meinem" Zeitraum vom 17-22.01. günstigstenfalls 117 € pro Zimmer, liegt also im Budget. Ob Euch das opulentere Frühstück im Cardinal Cesi den Mehrpreis wert wäre, müsst Ihr selbst entscheiden :D
Aber beide Häuser liegen so nah am Petersplatz wie möglich.
Nur zügig entscheiden solltet ihr schon. Der Januar ist zwar traditionell neben dem Februar der wohl touristisch schwächste Monat in Rom aber in Anbetracht des Heiligen Jahres solltet Ihr nicht bis zum letzten Drücker warten.
Habt Ihr die Anfahrt/Flug schon gebucht ?
 

anhaza

Pontifex
Stammrömer
Ich hätte gerne ein Hotel, das zwar ganz zentral liegt, bei dem man aber trotzdem nicht morgens mit Kopfschmerzen aufwacht, weil es nachts so laut war
Dir ist aber schon klar, dass Du in eine Grossstadt willst, also auch einen dementsprechenden Umgebungslärmpegel hast?
Ausserdem kommt die grösste Lautstärke in der Nacht eher von Hotelgästen die sich nicht benehmen können/wollen weil sie zu viel getankt haben, denn nach aussen hin sind die Hotels eher gut gegen Lärm geschützt (Schallschutzfenster) aber der Lärmschutz nach innen hin lässt auch bei Häusern der gehobnen Kategorie manchmal zu wünschen übrig, wenn diese in einem Altbau liegen. Und genau mit einem Altbau wirst Du im Zentrum wohl rechnen müssen.

... Außerdem sollte die Einrichtung möglichst nicht so old-fashioned und "verstaubt" sein,
Und in einem Altbau, womöglich einem alten Palazzo, wirst Du eher eine Einrichtung finden die dem Gebäude angemessen ist.
EIne "nicht so old-fashioned und verstaubte" Einrichtung wirst Du eher in einem neu eröffneten Hotel oder Designhotel finden, nur beides eher nicht in der Altstadt.
Eine andere Möglichkeit wäre, das Hotel zu bitten ein Zimmer für Dich neu zu möblieren, was ein gutes Hotel gegen Erstattung der Kosten sicherlich macht. :evil:

und möglichst ein gutes Frühstücksbuffet.
Definiere "gutes Frühstücksbuffet".
Wenn ich mir Hotelbewertungen ansehe (egal ob mein eigenes Hotel oder fremde Hotels) und in Bewertungen die direkt untereinander stehen lesen kann: "Super Frühstück" und "Sehr trauriges Frühstück" frage ich mich immer wieder was Kunden erwarten.
Ach ja, ein gutes Frühstücksbuffet wirst Du sicherlich in den amerikanischen Kettenhotels der vier oder fünf Sterne Kategorie erwarten können, da diese gewisse Mindestvorgaben für das Buffet haben. Nur ob diese Hotels a. in der von Dir gewünschten Lage und/oder b. innerhalb Deines Budgets liegen wage ich doch zu bezweifeln.

Atschuess

Andreas
 

Rigoletto

Civis Romanus
Danke!

Herzlichen Dank für alle Antworten. Das waren schon einige sehr hilfreiche Tipps bezüglich Hotels - genau so wie ich es mir gewünscht hatte: Tipps aus persönlichen Erfahrungen.

Erstaunlicherweise sind die Hotels überwiegend noch zu buchen, und zum größten Teil sogar zu Sonderpreisen. Möglicherweise scheuen zur Zeit viele die Flugreisen, wegen der Terrorgefahr. Auch die Flugpreise sind sehr günstig. Ich werde also kein Problem haben, das noch auf die Schnelle zu erledigen.

Mit „gutem Frühstücksbuffet“ meine ich übrigens lediglich, dass es nicht (wie in einem Hotel in London erlebt) lediglich Kaffee, Brötchen, Butter und Marmelade geben sollte. Und da ich neulich irgendwo gelesen habe, dass das Frühstück in italienischen Hotels angeblich ähnlich bescheiden sei, habe ich es vorsorglich angemerkt.

Ich werde mich an euren Hoteltipps orientieren und heute Flug und Hotel buchen – nochmal danke für die vielen Hinweise!

Und euch allen natürlich ein gutes Jahr 2016!!!
 

anhaza

Pontifex
Stammrömer
Hotels überwiegend noch zu buchen, und zum größten Teil sogar zu Sonderpreisen.


Das es Sonderpreise sind sagt wer? Etwa das Buchungssystem?
Wenn es nach den Buchungssystemen geht sind es eigentlich immer Sonderpreise, einfach weil ein Hotel den maximalen (Messe-/Saison-) Preis dort auch eingeben soll. Und da dieser Preis eben nur in recht kurzen Zeitspannen erzielt wird, sind also alle Preise die darunter liegen "Sonderpreise".
Da AFAIR Italien (bzw. die italienische Kartellbehörde) das faule Kompromissangebot der Reservierungssysteme angenommen hat, dass der Preis auf der Hotelwebseite im Onlineverkauf nicht unter denen des Reservierungssystemes liegen darf, muss man entweder das Hotel per Mail oder Telefon kontaktieren um ein besseres Angebot zu bekommen oder diese "Sonderpreise" akzeptieren.

Ach ja noch ein Hinweis, lass Dich nicht verrückt machen von dem Hinweis "Nur noch X Zimmer verfügbar", damit soll nur ein gewisser Druck von Seiten des Reservierungssystems her aufgebaut werden, es sagt nichts darüber aus wie viele Zimmer im Hotel wirklich noch verfügbar sind.

Mit „gutem Frühstücksbuffet“ meine ich übrigens lediglich, dass es nicht (wie in einem Hotel in London erlebt) lediglich Kaffee, Brötchen, Butter und Marmelade geben sollte. Und da ich neulich irgendwo gelesen habe, dass das Frühstück in italienischen Hotels angeblich ähnlich bescheiden sei, habe ich es vorsorglich angemerkt.


Je internationaler das Publikum ist desto eher bekommt man ein vernünftiges Frühstück.

Atschuess

Andreas
 
Oben