Teddybärenthread VII

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Velasquez

Magnus
Stammrömer
Guten Morgen und schönsten Dank! :nod: :thumbup:

Aber du störst hier doch überhaupt nicht - wie kommst du auf diesen Gedanken:?: 8O ;)

Okay - also nicht um das Spielzeugmuseum handelt es sich, sondern um das Bärenhaus :thumbup::thumbup: im Schnoor, aha :idea: ... nur gibt es auch von dem leider keine Website.

Aber immerhin wissen wir jetzt wiederum von einem neuen Ort, wo glückliche Kumpels leben! :] :thumbup:
 
Zuletzt bearbeitet:

Simone-Clio

Augustus
Teammitglied
Moderator
Forum-Sponsor
Stammrömer
Gestern war ein wirklich sehr erfreulicher Tag hier im Arktonet. :thumbup: Viele schöne Beiträge haben ein Lächeln, nicht nur in die Gesichter der hier beheimateten Bären und Ehrenbären, sondern auch in das der Zweibeiner, gezaubert! :nod:



Kleiner Drache schrieb:
Vielen Dank für den Link, tacitus!



tacitus erweist auch kleinen Drachen keinen Bärendienst ...​
... sondern ganz im Gegenteil! :thumbup: :nod::nod: :thumbup:
Dem möchte Elias sich auch selbst ausdrücklich anschliessen! :nod: :thumbup:

Allerschönsten Dank auch von Simone und Trabanten für diese bärenstarken Bilder, die Du, Ludovico, uns aus Bremen mitgebracht hast. Die anderen Bremen-Bilder in der Fotogalerie haben wir uns auch schon, interessiert, wie kleine Bären so sind, ;) angesehen. :thumbup:
Zwar hat das Bärenhaus keine Website, aber wir haben noch diesen Blick ins Schaufenster im Netz entdeckt:​

Aber du störst hier doch überhaupt nicht - wie kommst du auf diesen Gedanken:?: 8O ;)
Wahrscheinlich dachte Ludovico, dass ihr schon in den Bärenbettles schlummert und wollte euch durch sein "Anklopfen" nicht wecken. :idea:​

Euch allen ein Lächeln schenken, das möchte auch der geduldigste :nod: kleine Kumpel in unserer Höhle. Soooo lange wartet er nun bäreits darauf, sich offiziell im Arktonet anzumelden und vorzustellen, dass wir ihm gleich mal die Tastatur überlassen.​

Schönste Grüsse
von der Bockfelsenbande mit Simone​
 
Zuletzt bearbeitet:

Velasquez

Magnus
Stammrömer
Euch allen ein Lächeln schenken, das möchte auch der geduldigste :nod: kleine Kumpel in unserer Höhle. Soooo lange wartet er nun bäreits darauf, sich offiziell im Arktonet anzumelden und vorzustellen, dass wir ihm gleich mal die Tastatur überlassen.
Und wir wissen natürlich auch schon längst, wer das ist - erwarten aber seine Vorstellung gleichwohl mit Spannung! :nod:
 

Simone-Clio

Augustus
Teammitglied
Moderator
Forum-Sponsor
Stammrömer
Euch allen ein Lächeln schenken, das möchte auch der geduldigste, :nod: kleine Kumpel in unserer Höhle. Soooo lange wartet er nun bäreits darauf, sich offiziell im Arktonet anzumelden und vorzustellen, dass wir ihm gleich mal die Tastatur überlassen.
Salve, ich bin Bacio aus Rom


:proud: :proud:​

Simone und alle Kumpels am Bockfelsen sind der Meinung, dass ich der geduldigste Bär bin, von dem sie je gehört haben. Und das kam so:​

Am Montag, dem 22. August 2011 entdeckten Simone und ich uns gegenseitig :nod: 8) 8) :nod: an einem der bärenfreundlichsten Orte in Rom, die man sich nur vorstellen kann, bei Giolitti!​


Gemeinsam mit Gauki, M., Claude und einigen Kumpels hatte Simone auf der Terrasse ein Eis gegessen und wollte sich noch ein wenig im Geschäft umsehen. Ja, und da sass dann ich ganz allein in einer Vitrine und obwohl ich von vielen Köstlichkeiten umgeben war, sah ich doch nicht wirklich glücklich aus, wie man auf dem ersten Bild unschwer erkennen kann.​

Nach kurzer Verhandlung mit zwei netten Verkäuferinnen stand fest: Die Kumpels aus der Höhle am Bockfelsen hatten ein neues Brüderchen, mich, einen echten Römer! :] 8) :proud:​

Das zweite Bild zeigt mich bäreits, glückstrahlend, auf der Theke, bäreit von meiner Chefin in die Arme und ins Herz geschlossen zu werden. Gauki und M. waren schon zu weiteren Besichtigungen aufgebrochen aber Claude kann sich bestimmt noch an diesen Augenblick erinnern.
Ein paar Stunden später war das römische Glückskleeblatt der Tre a Roma wieder komplett und ich wurde als Überraschung hervorgezaubert. Von diesen Minuten gibt es sehr nette Pfotos, auf denen man auch sieht, dass ich vom ersten Augenblick an, ein Herz und eine Seele mit Schnuckel und Bärnini war! :nod:​

Diese Bilder muss ich euch heute leider noch vorenthalten. Der ursprüngliche Plan war nämlich der, dass ich erst im Pfotobäricht der Romreise vom 18. bis 23.8.2011 vorgestellt werden sollte. Da dieser aber nun schon so lange auf sich warten lässt, durfte ich das heute in die eigene Pfote nehmen. :)

Zu diesem Zweck habe ich diese Bilder für euch gemacht. Bitte bedient euch nach Herzenslust mit meinen Baci!​



Euer Bacio,
der sich freut bei euch zu sein!
 
Zuletzt bearbeitet:

Velasquez

Magnus
Stammrömer
Wie schön, dass der liebe (und so geduldige!) Bacio es nun endlich auch offiziell hierhin in's Arktonet geschafft hat! :thumbup: :nod:

Wobei er allerdings unter der Pfote :] schon mehrfach hier eingeführt wurde :p :proud: :smug: - Beweis dafür: unsere Schlagwortsammlung.

Salve, ich bin Bacio aus Rom


:proud: :proud:​

Gemeinsam mit Gauki, M., Claude und einigen Kumpels hatte Simone auf der Terrasse ein Eis gegessen und wollte sich noch ein wenig im Geschäft umsehen. Ja, und da sass dann ich ganz allein in einer Vitrine, und obwohl ich von vielen Köstlichkeiten umgeben war, sah ich doch nicht wirklich glücklich aus, wie man auf dem ersten Bild unschwer erkennen kann.​
In der Tat: Es ist auf dem zweiten Pfoto ganz deutlich ein himmelweiter Unterschied bzgl. deines Gesichtsausdrucks zu erkennen! :nod::nod:​


Die Kumpels aus der Höhle am Bockfelsen hatten ein neues Brüderchen, mich, einen echten Römer! :] 8) :proud:
Hervorhebung von uns.
Ja, das ist echt voll cool! :proud: :thumbup::thumbup::thumbup:

Wir hatten ja unsererseits in Rom vor etlichen Jahren unter ganz ähnlichen Umständen Giorgio due kennengelernt (ihr Bockfelsener: Wisst ihr, wo? ;)) - aber ihn mitzunehmen, auf die Idee wären unsere beiden Zweibeiner damals keinesfalls verfallen. :~





Ein paar Stunden später war das römische Glückskleeblatt wieder komplett und ich wurde als Überraschung hervorgezaubert. Von diesen Minuten gibt es sehr nette Pfotos, auf denen man auch sieht, dass ich vom ersten Augenblick an ein Herz und eine Seele mit Schnuckel und Bärnini war! :nod:​
Und auch mit unserer Chefin, gelle? ;)

Diese Bilder muss ich euch heute leider noch vorenthalten. Der ursprüngliche Plan war nämlich der, dass ich erst im Pfotobäricht der Romreise vom 18. bis 23.8.2011 vorgestellt werden sollte. Da dieser aber nun schon so lange auf sich warten lässt, durfte ich das heute in die eigene Pfote nehmen. :)
Gut so, lieber Bacio! :nod: :thumbup:




Euer Bacio,
der sich freut bei euch zu sein!
Wir freuen uns auch! :thumbup: :nod: :thumbup:
 

Simone-Clio

Augustus
Teammitglied
Moderator
Forum-Sponsor
Stammrömer
Wir hatten ja unsererseits in Rom vor etlichen Jahren unter ganz ähnlichen Umständen Giorgio due kennengelernt (ihr Bockfelsener: Wisst ihr, wo? ;)) - aber ihn mitzunehmen, auf die Idee wären unsere beiden Zweibeiner damals keinesfalls verfallen. :~

Ja, wir wissen wo. In dieser Pasticceria auf dem Gianicolo haben wir im Mai 2010 Busfahrscheine gekauft. Die genaue Lage und der Name sind uns allerdings entfallen. Könnte es sich um diese Caffeteria-Pasticceria handeln? Das Näschen von Giorgio due finden wir übrigens ganz bezaubernd. :)

Ein paar Stunden später war das römische Glückskleeblatt wieder komplett und ich wurde als Überraschung hervorgezaubert. Von diesen Minuten gibt es sehr nette Pfotos, auf denen man auch sieht, dass ich vom ersten Augenblick an ein Herz und eine Seele mit Schnuckel und Bärnini war! :nod:
Und auch mit unserer Chefin, gelle? ;)
Oh, ja, sorry! Wie konnte ich nur vergessen das zu schreiben! :thumbdown :blush:
Der beste Beweis dafür ist die Tatsache, dass ich eurer Chefin meinen Namen genannt habe und sie mir sozusagen als "Patentante" ;) ausgesucht habe. :nod:
Brummgrüsst sie als Wiedergutmachung bitte besonders herzlich von
ihrem Bacio​

Bis später
die Bockfelsenbande​
 
Zuletzt bearbeitet:

Simone-Clio

Augustus
Teammitglied
Moderator
Forum-Sponsor
Stammrömer
Aus dem "später" ist nun ein "morgen" geworden und bevor auch dieser Tag sich seinem Ende zuneigt, wollten wir ein schon lange ausstehendes Dankeschön loswerde, und zwar für die umfangreichen Reaktionen der Honnefer auf unseren Parallelbäricht zum letzten gemeinsamen Ausflug nach Hellenthal, Schleiden und Steinfeld.

Als Beispiele zitieren wir nur Folgendes:

Inzwischen haben wir herausgefunden, dass zwei Bären das Gehege bewohnen, Siggi (ein ehemaliger Zirkusbär) und sein Sohn Balu.
Zu unserer Erleichterung haben wir gelesen, dass die beiden grossen Brüder wesentlich besseren Zeiten entgegensehen können. Nahe dem Eingang zum Wildpark erhalten sie ein riesiges, sonniges Gelände mit allen Annehmlichkeiten.
Siehe: Förderverein am Wildgehege Hellenthal e.V. mit weiterführenden Links. Vergleiche: Der alte Zwinger und Das neue Tal.
Im Mai 2012 können sie das neue Heim beziehen! :thumbup: :thumbup:​
Hoffentlich wird ihnen die Zeit bis dahin nicht mehr allzu lang.​

Der Text liest sich allerdings verheißungsvoll :thumbup::thumbup: - nicht zuletzt dies: Füttern mit Bärenleckerlis :thumbup::thumbup::thumbup: - das ist eine gute Sache! :nod::nod:
Und auf diese Weise wird außerdem vermieden, dass ihnen jemand etwas gäbe, was ihnen nicht bekäme.
Die hiesigen Kumpels brummen ihre Zustimmung zu den beiden letzten Punkten und hoffen sich einmal selbst davon überzeugen zu können, dass Siggi und Balu es im zukünftigen neuen Heim besser haben werden. :nod:​

Unsere Chefin und wir finden diese Kirche immer wieder auf's Neue faszinierend. :nod: :thumbup:
Das Gleiche gilt für die Steinfelder Basilika natürlich sowieso! :nod::nod:

Hier fügen wir Fatzis Bildern noch einige Erläuterungen bei:
Das eindrucksvolle moderne Westportal wird nur an hohen Feiertagen oder zu anderen besondern Anlässen geöffnet.
Dieses moderne Bronzetor schuf Helmut Moos 1992; gedeutet wird es in etwa so:​

Zwei Hände halten dem Betrachter die Darstellung entgegen; dabei handelt es sich ausweislich des Faltenwurfs um eine Textilie - z.B. ein Bildteppich, oder eher noch: ein Vorhang (dazu sogleich). Blatt- und Rankenwerk stehen für Gottes Schöpfung; darin reichen sich zwei Liebende (wohl Adam und Eva im Paradies) die Hände. Diese Versinnbildlichung göttlicher Schöpfung und Liebe wird jedoch zerrissen durch menschliche Schuld, wofür die Kreuzigung Christi steht; und dabei stoßen wir ebenfalls auf den Vorhang :idea:, vgl. Lukas 23, 44 f.:​

Und es war um die sechste Stunde, und es ward eine Finsternis über das ganze Land bis an die neunte Stunde, und die Sonne verlor ihren Schein, und der Vorhang des Tempels zerriss mitten entzwei.
Über der Kreuzigungsdarstellung jedoch bzw. aus dem Holz des Kreuzes sprießen Blätter und sogar Blüten als Zeichen des neuen Lebens empor.​

Oder, sehr viel kürzer gesagt: Die Darstellung symbolisiert, was uns Menschen zum Heil dient - sehr passend also an einer Basilika der Salvatorianer, die ja insbesondere Christus als den Heilsbringer verehren.​
Vielen Dank für diese kundigen Erläuterungen zum modernen Bronzeportal, das mir so gut gefallen hat.​

Gleich gibt es noch einen Beitrag mit Bildern vom den jüngsten Unternehmungen der Trabanten am Bockfelsen.​
 

Simone-Clio

Augustus
Teammitglied
Moderator
Forum-Sponsor
Stammrömer
Mit Leonardo am Bockfelsen


Seit ein paar Tagen ist Leonardo aus der claudischen Höhle in Lutetia bei uns zu Gast. In Kürze wird er zu Velasquez ins Archiv weiterreisen. Für mehr als einen Ausflug reichte die Zeit nicht. Ziel hierfür konnte natürlich nur der Bockfelsen und Umgebung sein.​

Benoît, Harry und Sally waren mit von der Partie. Alle vier hatten viel Spass. Lassen wir Pfotos sprechen.​


Früher und heute​


Benoît, Leonardo, Harry und Sally



Von oben erspähten sie dieses Labyrinth und wollten es sich gerne aus der Nähe anschauen.​




Leonardo im Labyrinth unterhalb des "Huelen Zant"​


Viel Spass machte allen das Spielen in einem trockenen Laubhaufen. Die vier taten es Lizabetta gleich ;)


aber leider konnte der Pfotoknips den Flug der Blätter nicht einfangen.​



Nun wurde es Zeit nach Hause zu gehen denn dort wartete Giorgio mit den Quitten ... aber das ist eine andere Geschichte. Wir werden sie euch morgen erzählen.​

Buona notte und bis morgen​
 
Zuletzt bearbeitet:

Velasquez

Magnus
Stammrömer
Sehr schöner Ausflug :thumbup: - aber eins nach dem anderen; denn auch wir haben noch frühere Antworten nachzuholen:
Wir hatten ja unsererseits in Rom vor etlichen Jahren unter ganz ähnlichen Umständen Giorgio due kennengelernt (ihr Bockfelsener: Wisst ihr, wo? ;))

Ja, wir wissen wo. In dieser Pasticceria auf dem Gianicolo haben wir im Mai 2010 Busfahrscheine gekauft. Die genaue Lage und der Name sind uns allerdings entfallen. Könnte es sich um diese Caffeteria-Pasticceria handeln?
Nein, die kennen wir nicht (jedenfalls nicht von innen; daran vorbeigetrottet sind wir sicher schon mal); sondern hier: Via Giacinto Carini 31; im Internet fanden wir nur dies dazu: Pasticceria Carini (das Bild ist leider bei heruntergelassenem Rolladen aufgenommen :roll:).
Da müssen wir noch einmal hin - die haben echt leckere Sachen; und vor allem: so nahe bei unserem Stammquartier! :thumbup::thumbup:




Das Näschen von Giorgio due finden wir übrigens ganz bezaubernd. :)
Dem stimmen wir zu :nod::nod: ... wie übrigens auch Bacios rechte Hinterpfote. :] :thumbup:



Ein paar Stunden später war das römische Glückskleeblatt wieder komplett und ich wurde als Überraschung hervorgezaubert. Von diesen Minuten gibt es sehr nette Pfotos, auf denen man auch sieht, dass ich vom ersten Augenblick an ein Herz und eine Seele mit Schnuckel und Bärnini war! :nod:
Und auch mit unserer Chefin, gelle? ;)
Der beste Beweis dafür ist die Tatsache, dass ich eurer Chefin meinen Namen genannt habe und sie mir sozusagen als "Patentante" ;) ausgesucht habe. :nod:​
Genau :nod: :thumbup: - nur dass Gauki eine Tante sein soll, das brummst du ihr besser nicht zu laut. :~ Aber als deine Patin: Das kommt gut hin! ;) :nod: :thumbup:​
 
Zuletzt bearbeitet:

Velasquez

Magnus
Stammrömer
Das neue Tal.
Im Mai 2012 können sie das neue Heim beziehen! :thumbup: :thumbup:​
Füttern mit Bärenleckerlis :thumbup::thumbup::thumbup: - das ist eine gute Sache! :nod::nod:
Und auf diese Weise wird außerdem vermieden, dass ihnen jemand etwas gäbe, was ihnen nicht bekäme.
Die hiesigen Kumpels brummen ihre Zustimmung zu den beiden letzten Punkten und hoffen sich einmal selbst davon überzeugen zu können, dass Siggi und Balu es im zukünftigen neuen Heim besser haben werden. :nod:​
Das sollte sich einrichten lassen - es ist ja so furchtbar weit nicht. ;)



Hier fügen wir Fatzis Bildern noch einige Erläuterungen bei (...):
Vielen Dank für diese kundigen Erläuterungen zum modernen Bronzeportal, das mir so gut gefallen hat.​
Gern geschehen - und uns gefällt es ja auch gut.

Nun aber endlich zu Leonardos Ausflug!​
 

Velasquez

Magnus
Stammrömer
Mit Leonardo am Bockfelsen



Seit ein paar Tagen ist Leonardo aus der claudischen Höhle in Lutetia bei uns zu Gast. In Kürze wird er zu Velasquez ins Archiv weiterreisen.

Darauf freuen wir uns schon! :nod: :thumbup: :nod:


Für mehr als einen Ausflug reichte die Zeit nicht. Ziel hierfür konnte natürlich nur der Bockfelsen und Umgebung sein.
Klaro :nod: - denn der Felsen ist ja nun mindestens so berühmt wie der Sessel! :D :~​



Benoît, Leonardo, Harry und Sally
Man sieht, wie gut es ihnen gefällt - selbst wenn sie, einzig mit der reizenden Ausnahme von Sally, mal wieder alle nach innen lächeln. :twisted: :lol:



Von oben erspähten sie dieses Labyrinth und wollten es sich gerne aus der Nähe anschauen.​




Leonardo im Labyrinth unterhalb des "Huelen Zant"​
Ein Glück mal bloß, dass er auch wieder herausgefunden hat :~ ... aber vermutlich ist das für einen versierten Verkehrsbeobachter leichter als für andere Arktoi. :proud:




Viel Spass machte allen das Spielen in diesem trockenen Laubhaufen. Die vier taten es Lizabetta gleich ;)


... aber leider konnte der Pfotoknips den Flug der Blätter nicht einfangen.​

Vielleicht versuchen wir das mit dem Einfangen ein anderes Mal wieder ... wenn auch wir dabei sind. ;)
Überaus gelungen finden wir natürlich auch euer Abschluss-Pfoto! :eek: :thumbup::thumbup:

Nun wurde es Zeit nach Hause zu gehen, denn dort wartete Giorgio mit den Quitten ... aber das ist eine andere Geschichte. Wir werden sie euch morgen erzählen.​

Wir warten gleichermaßen gespannt wie geduldig auf diese uns ganz neue kulinarische Novität ... und zwar nicht nur virtuell. :~:~:~​
 

Claude

Triumphator
Stammrömer
Mit Leonardo am Bockfelsen



Benoît, Leonardo, Harry und Sally




Leonardo im Labyrinth unterhalb des "Huelen Zant"​

Welch ein schöner Ausflug! Leonardo am herbstlichen Bockfelsen. Nach dem Frühstück haben wir uns die tollen Bilder angesehen.
Leo - Du bist ein Glücksbär :!:
Klar, dass Dir bei der Orientierung im Labyrinth Deine Erfahrungen als Verkehrsbeobachter zugute kamen. Dass Du Deinen Spaß hattest kann man den Bildern entnehmen.
Jetzt sind wir schon ganz gespannt auf Deine Bekanntschaft mit Velasquez. Damit holst Du dann das nach, was Du im August verschlafen hast.

Viele liebe Grüße in alle Höhlen und alles Gute für die Weiterreise
S.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Simone-Clio

Augustus
Teammitglied
Moderator
Forum-Sponsor
Stammrömer
Leonardo und die anderen Ausflugsteilnehmer vom 1.11.2011 bedanken sich bei Velasquez und S. für die freundlich gebrummten Kommentare.

Da wir Bockfelsener heute morgen nur wenig PC-Zeit haben können wir nicht auf alles eingehen.

Unter der Regie von Giorgio, dem lieben Drilling von Bruno und Gereon, möchten wir euch allerdings noch zu unserer bärigen Kochshow einladen. ;) 8) :proud:

Am ersten Novembermorgen erspähten Benoît und Leonardo auf der Terrasse unserer Höhle die prächtigen Quitten, die Simone ein paar Tage zuvor geschenkt worden waren.


Schnell nahmen sie ihr das Versprechen ab, an diesem Tag das von ihr sogenannte "Compote grand-mère" zubäreiten ;) zu dürfen.


Nach der Rückkehr aus der Stadt war es dann soweit. Giorgio hatte alles vorbäreitet und wartete nur noch auf seine kleinen "Gesellen". :D Die liessen sich nicht lange bitten.​


Quitten, Birnen, Äpfel, dazu noch eine Vanilleschote, Butter und Zucker sind die Zutaten.​


Eifrig wurde geschält, gewaschen und geschnitten bis das Obst in der Pfanne lag.​



Butter, Zucker und Vanilleschote dazu und ab auf den Herd.​


Bald erfüllte ein wunderbäriger Duft die Bärenwerkstatt. :nod: :thumbup: Mit wachsamen Knopfaugen überwachten wir den Kochvorgang. In diesem Moment​


entschied Giorgio sich dafür die Pfanne vom Herd zu nehmen und bald sassen wir erwartungsvoll am Tisch.​


Simone probierte, lächelte uns an und sagte: "bärfetto!" :proud: :proud: :proud: :proud: :proud:​

Dann machten wir uns alle über das leckere Herbstkompott her. Es schmeckte uns vorzüglich und im Nu war alles aufgegessen. Virtuell ist zum Glück noch genug für euch da! 8) Buon appetito wünschen​


Giorgio


Benoît


Leonardo


Harry und Sally
 

Claude

Triumphator
Stammrömer
Hmmm - wir haben uns virtuell bedient! Echt lecker, was Ihr da gezaubert habt.
Ihr solltet Euch mal bei Masterchef bewerben :nod::nod::nod:.

Quitten kennen wir nur in Form von Gelée.

Viel Spaß noch zusammen!
S.
 

Claude

Triumphator
Stammrömer
Nach einem vollen Arbeitstag (die Chefin sitzt immer noch am Schreibtisch) dürfen wir mal wieder kurz an den Rechner. Heute morgen gab es direkt einen großen Stau (aber kein Vergleich zum vergangenen Wochenende) - seltsamerweise schießen die Baustellen aus dem Boden wie die Pilze. Dem fiel dann fast die Flötenstunde zum Opfer.

Wir hoffen, dass Leonardo als Fahrtbeobachter im Picasso seinem Ruf alle Ehre gemacht hat. Falls das Wetter so schön war wie hier, war es bestimmt eine wunderbare Fahrt durch die herbstlich bunte Landschaft und ihr habt sie genossen. Inzwischen dürfte unser Urlauber ja die Bekanntschaft von Velasquez gemacht haben.

Wir wünschen auf alle Felle viel Spaß und eine schöne Zeit!

Viele Grüße
S. et ses copains
 

Velasquez

Magnus
Stammrömer
Wir hoffen, dass Leonardo als Fahrtbeobachter im Picasso seinem Ruf alle Ehre gemacht hat. Falls das Wetter so schön war wie hier, war es bestimmt eine wunderbare Fahrt durch die herbstlich bunte Landschaft und ihr habt sie genossen. Inzwischen dürfte unser Urlauber ja die Bekanntschaft von Velasquez gemacht haben.
Ja, natürlich - wobei er allerdings die letzten Tage großenteils mit Knut und anderen Honnefer Verkehrsbeobachter-Kollegen sowie mit Verkehrsbeobachter-Chef und -Ausbildungsleiter Sammy verbracht hat. Aber Morgen beginnt er sein Praktikum bei uns im Archiv. :nod:

Auf der Fahrt durch die bunte Eifel war von uns natürlich niemand dabei; wir meinen uns jedoch an einen Bäricht über zeitweise starken Nebel zu erinnern. Jedenfalls aber herrschte hier bei uns die ganze Zeit über strahlender Herbstsonnenschein, den wir für unsere Ausflüge weidlich genutzt haben - Pfotos werden folgen. :]
 
Zuletzt bearbeitet:

Claude

Triumphator
Stammrömer
Auf die verblüffenden Pfotos sind wir schon mächtig gespannt!

Die Chefin hat sich heute einen freien Nachmittag gegönnt und war in der Ausstellung "Giacometti et les etrusques" in der Pinakothek. Sehr interessant! Und dort konnte sie auch einen "alten Bekannten" aus Volterra wiedersehen: Den "ombra della sera". Es ist das erste Mal, dass die Statuette aus Italien ausgeliehen wurde.

Giacometti et les Étrusques

Wir wünschen Dir viel Spaß im Archiv, Leonardo und viele lustige Stunden mit Velasquez!

S. et les autres
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben