Teddybärenthread VI

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Velasquez

Magnus
Stammrömer
Uns scheint, es würde hier gleich schon einige Parallel-Impressionen vom Bockfelsen geben :thumbup: ... nur leider werden wir jetzt erst einmal wieder von PC vertrieben. :?
 

Simone-Clio

Augustus
Teammitglied
Moderator
Forum-Sponsor
Stammrömer
Parallelimpressionen von Fatzi

Hier unsere auch nicht eben umfangreichen Parallelimpressionen vom Pfingstmontag.

Am späten Pfingstmontagmittag fuhren wir zunächst hinauf zur Godesburg-Ruine mit der Absicht, im dortigen Restaurant einen Imbiss zu nehmen und die Aussicht auf das Siebengebirge zu genießen.

Jedoch es sollte anders kommen: Dort hat man montags Ruhetag - und hielt offenbar daran fest ungeachtet des Feiertages. :roll: :thumbdown :roll:

So entstanden mit unserem Pfotoknips nur diese beiden Bilder ...


... welche aber vermutlich Fatzi noch ergänzen wird auch durch ein paar Blicke hinüber auf's Siebengebirge.

Auf der Godesburg


Nachbildung eines Votivsteins für die römischen Heilgötter Aesculap und Hygia im Burghof der Godesburg.
Dort gefunden 1583.​



Blick auf's Siebengebirge​


mit Drachenburg und Drachenfels.​


Godesburg​

So bleiben für den Moment von Siegburg nur diese beiden kulinarischen Aspekte zu zeigen: Spargel-Quiche mit Salat und später Apfelkuchen im Café Fassbender am Markt.



In Siegburg

So gestärkt​


erkundeten wir das Zentrum von Siegburg mit dem Marktplatz und der Siegessäule:​





Beide Ausflugsziele haben uns Bockfelsenern sehr gut gefallen und es hat uns viel Freude gemacht, die nähere Umgebung der Heimathöhle von Velasquez in seiner Gesellschaft wieder ein Stückchen besser kennenzulernen. :nod:​

Mit den folgenden Bildern leiten wir über zumPfingstdienstag, dem zweiten Tag des spontanen Juni-BT:​


Frühstück mit Himbärmarmelade ;)

Fatzi hatte Brummi den kleinen roten Ranzen vom Bockfelsen mitgebracht und Brummi wollte ihn gar nicht mehr ablegen ;)


Doudou und Heng mit einem weiteren Mitbringsel für die Honnefer Trabanten, einem von zwei Windrädern​


Auch Mecki findet Gefallen an den bunten Windrädern​


während Putzi, Velasquez und Konstantin kurz nach einem ausgiebigen Frühstück bäreits von Orangenkeksen träumen!​

:nod: :~ :~ :nod:​
 
Zuletzt bearbeitet:

Velasquez

Magnus
Stammrömer
In Siegburg
(...)
erkundeten wir das Zentrum von Siegburg mit dem Marktplatz und der Siegessäule:​





Beide Ausflugsziele haben uns Bockfelsenern sehr gut gefallen und es hat uns viel Freude gemacht, die nähere Umgebung der Heimathöhle von Velasquez in seiner Gesellschaft wieder ein Stückchen besser kennenzulernen. :nod:​
Danke auch für die informativen Links :nod: ... und zum Glück wissen wir, dass es dennoch ein weiteres Ausflugsziel an diesem Tag gab; aber dazu, wie früher bäreits gebrummt, hier erst später. :] :p :]​



Mit den folgenden Bildern leiten wir über zum Pfingstdienstag, dem zweiten Tag des spontanen Juni-BT:

Frühstück mit Himbärmarmelade ;)

Fatzi hatte Brummi den kleinen roten Ranzen vom Bockfelsen mitgebracht und Brummi wollte ihn gar nicht mehr ablegen ;)
Zwischenzeitlich konnten wir ihn dazu bewegen, indem wir ihm vor Knopfaugen geführt haben, er habe schließlich Ferien; da trüge man normalerweise keinen Schulranzen ... aber heute Morgen schulterte er ihn dann doch wieder: einfach, weil er es so gewohnt ist und dieser rote Ranzen ihm zudem auch sehr gut gefällt. (Jetzt aber bitte keine Missverständnisse: Brummi freut sich auch schon wieder auf seinen eigenen Ranzen daheim :nod: - möchte aber bis dahin die Gelegenheit, den chicen roten vom Bockfelsen zu tragen, schon noch ausnutzen, so brummte er. :))​




Doudou und Heng mit einem weiteren Mitbringsel für die Honnefer Trabanten, einem von zwei Windrädern​


Auch Mecki findet Gefallen an den bunten Windrädern​


während Putzi, Velasquez und Konstantin kurz nach einem ausgiebigen Frühstück bäreits von Orangenkeksen träumen!​

:nod: :~ :~ :nod:​
Wenn's denn beim Träumen geblieben wäre ... aber Putzi hat die Knopfnase ja schon tief in der Tüte; und dass mittlerweile diese Kekse längst aufgefuttert sind, könnt ihr euch ja denken. Wohingegen sich die Windräder weiterhin munter drehen, zu unser aller Freude! :nod: :thumbup: :nod:
 
Zuletzt bearbeitet:

Simone-Clio

Augustus
Teammitglied
Moderator
Forum-Sponsor
Stammrömer
Eine Nachfrage haben wir dennoch: Dass ein Tedeum keine hl. Messe ist, wissen wir - hatten aber unsere Frage speziell zum diesjährigen Nationalfeiertag vor allem so gemeint: In welcher Form waren einerseits Fronleichnamsmesse und -prozession verzahnt mit den nationalen Feierlichkeiten innerhalb und außerhalb der Kathedrale?

Da Fronleichnam (Erläichendag, Zerläichendag oder Härläichendag) bei uns kein gesetzlicher Feiertag ist, sondern am 2. Sonntag nach Pfingsten gefeiert wird, kam es zu keiner Verzahnung. Leider sind die schönen Prozessionen die Ausnahme geworden und in der Stadt feiern, soweit ich weiss, mehrere Pfarreien zusammen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Velasquez

Magnus
Stammrömer
Ach so :idea: ... ja, dann ... hat sich unsere Frage erledigt. Wir dachten nur eben (bis jetzt), es hätten da seitens eurer Kathedral-Gemeinde zwei große Feiern/Umzüge (im weitesten Sinne :~ ;) :~) koordiniert werden müssen - also aufgrund der außergewöhnlichen Koinzidenz in diesem Jahr.
 

Velasquez

Magnus
Stammrömer
Übrigens: Mehrere Pfarreien zusammen feiern Fronleichnam schon seit Jahrzehnten auch in unserer Stadt - nämlich indem dass Rhöndorf (St. Mariä Heimsuchung) und Selhof (St. Martinus) sich irgendwann vor vielen Jahren wieder bei uns (St. Johann Baptist) eingeklinkt haben. :]
 

Simone-Clio

Augustus
Teammitglied
Moderator
Forum-Sponsor
Stammrömer
Ein Glück mal bloß, dass wir Arktoi mit unseren Ausweispapieren derartige Probleme nicht haben: http://www.roma-antiqua.de/forum/rom_74/passdauer_kurios-17601/

:p :proud: :smug: :p

Wirklich ein Glück, denn sonst wären Eusi und Leopoldine im Moment vielleicht nicht in unserer Höhle zu Besuch und bereit den

Sonntagskuchenbeweis IV

anzutreten! :D :proud: 8)​

Diesmal waren sie ihr eigener Konditor ;), haben Kirschen entsteint, Eier, Zucker, Puddingpulver, Milch und Kirsch miteinander verquirlt und die Mischung über die Kirschen gegossen ...​


Wenig später:​



Fertig ist der​

Kirschclafoutis!

"Gudden Appetit"​
 

Velasquez

Magnus
Stammrömer
:eek:

Das wird Eusis und Leopoldines Chefin gefallen - denn das können sie ja dann demnächst auch mal daheim machen!

:thumbup: :eek: :thumbup:
 

Velasquez

Magnus
Stammrömer
Sonntagskuchenbeweis IV



Fertig ist der​

Kirschclafoutis!

"Gudden Appetit"​
Danke schön ... uns allen hier läuft schon das Wasser im Mäulchen zusammen! :nod::nod:

Selbstverständlich haben wir auch sofort wieder eine Mail an Napoleon gesendet, damit er, die gesamte Herde und natürlich die Chefin sich überzeugen können nicht "nur" vom Sonntagskuchenbeweis IV, sondern vor allem von Eusis und Leopoldines tollen neuen Fähigkeiten! :thumbup::thumbup::thumbup:
 

Velasquez

Magnus
Stammrömer
Während man heute Nachmittag am Bockfelsen leckeren Clafoutis gebacken hat, waren wir auch nicht faul und haben immerhin so viele unserer Pfotos vom Spontan-BT hochgeladen, dass wir jetzt die Parallel-Impression der Bockfelsener in aller Ruhe abwarten und dann auch sofort mit dem Dienstag weitermachen könnten.

Nur die anderen Pfotos, die einvernehmlich vorerst noch nicht zu zeigenden :p (aber bald! :nod:) ... also nur mit denen sind wir noch so weit; und da muss vor allem auch kräftig ausgesiebt werden. :~
 

Velasquez

Magnus
Stammrömer
Sonntagskuchenbeweis IV


Fertig ist der
Kirschclafoutis!
Selbstverständlich haben wir auch sofort wieder eine Mail an Napoleon gesendet, damit er, die gesamte Herde und natürlich die Chefin sich überzeugen können nicht "nur" vom Sonntagskuchenbeweis IV, sondern vor allem von Eusis und Leopoldines tollen neuen Fähigkeiten! :thumbup::thumbup::thumbup:

Oh :eek: ... die Herde ist ein wenig anderer Ansicht; lest doch mal hier, was sie uns heute schrieben:

Napoléon schrieb:
Lieber Velasquez,
Deine Nachrichten stimmen uns bedenklich und wir müssen unseren Sprach- und Kulturkursteilnehmern doch eine Botschaft zukommen lassen:

Hallo, Eusi, hallo, Lepoldine,
es freut uns, dass ihr ein neues Kuchenrezept gekostet habt und so die Sonntagstradition aufrecht erhaltet. :nod: :thumbup::thumbup: Doch wir haben hier heftig über euer Mitwirken bei der Herstellung diskutiert. Es sollte in unserer Herde schon dabei bleiben, dass wir nur die Rezepte aussuchen und der Chefin servieren. :] Wir freuen uns dann über das fertige Produkt. :nod: Nicht backen, sondern backen lassen :~ :p :~ - das ist unser Motto. Am Ende werden wir sonst auch noch zu anderen Arbeiten ermuntert 8O und unser faules Nilieleben ist dahin :uhoh: :~ :uhoh: ...
Wir sehen also eure Mithilfe beim Backen nur als eine Urlaubsbetätigung - und werden das Rezept :thumbup::thumbup: hier mal einreichen. :nod:

Beste Grüße von Napoléon und Ehrennilpferd Mikkel :) :)
So, so, die Nilies stehen nicht auf Helfen im Haushalt ... und vor allem: Offenbar lässt ihre Chefin ihnen das auch tatsächlich durchgehen: Das hätten wir nicht gedacht! :eek: :D :lol:
 

Velasquez

Magnus
Stammrömer
Antwort an die Nilies

Bevor wir jetzt wieder mal vom PC vertrieben werden, hier rasch noch unsere Antwort:

Velasquez schrieb:
Lieber Napoléon,

danke für deine sehr informative Nachricht, die wir natürlich auch sofort an die "Sprach- und Kulturkurs-Teilnehmer" :D :thumbup::thumbup: Eusi und Leopoldine weitergeleitet haben! Und natürlich ist das in der Tat ein sehr fundierter Einwand: dass eine solche Initiative einzelner Herdenmitglieder das unbeschwerte Dasein der gesamten Herde in Frage stellen könnte. :uhoh: Also ein klassischer Anwendungsfall für die klassische Warnung: "Principiis obsta! Quidquid agis, prudenter agas - et respice finem!" :proud: :smug:

Aber dass eure Chefin euch das durchgehen lässt: dass ihr so frei von jeglichen Pflichten in den Tag hinein leben dürft ... Bär, Bär, Bär, das hätten wir nicht gedacht! :eek: :twisted:

Apropos "Bär": Wir gratulieren unserem Mikkel zum neuen Titel "Ehrennilpferd"! :lol:

Mit besten Brummgrüßen von der ganzen Bande

Velasquez ;)
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben