Teddybärenthread VI

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Claude

Triumphator
Stammrömer
Aina hatte eine Idee für einen Ausflug im Frühjahr - das müssen wir dann mal in die Planung nehmen.

So viel sei hier schon verraten: dort ist eine Straßenbahnfahrt ein Erlebnis und dies wurde schon oft literarisch behandelt.
Im Reiseführer heißt es:
Den sinnlichen Eindruck der eigenen Fahrt in dem ruckelnden und zuckelnden Gefährt kann freilich keine noch so gelungene literarische Betrachtung ersetzen. :lol:

Wir werden sehen, ob das den Vergleich aushält, n'est-ce pas, Gauki ;)

Viele Grüße
Claude
 

Aina

Aedilis
Stammrömer
Aina hatte eine Idee für einen Ausflug im Frühjahr - das müssen wir dann mal in die Planung nehmen.

So viel sei hier schon verraten: dort ist eine Straßenbahnfahrt ein Erlebnis und dies wurde schon oft literarisch behandelt.
Im Reiseführer heißt es:
Den sinnlichen Eindruck der eigenen Fahrt in dem ruckelnden und zuckelnden Gefährt kann freilich keine noch so gelungene literarische Betrachtung ersetzen. :lol:


Viele Grüße
Claude
:thumbup::thumbup: Ja, das nehmen wir noch vor Semesterende in Angriff. Die Herren sind schon ganz aus dem Häuschen.

Liebe Sonntagsgrüsse,
Aina
 

Asterixinchen

ehemalige Moderatorin
Stammrömer
.

MOIN - MOIN


... bevor "Mama" ihren Reisebericht fertig stellt dürfen wir uns ganz kurz zu Wort melden ... wir, das sind Knuddel und Agrippa

Wir durften mit nach Rom (... ausnahmsweise zu zweit)

Für Knuddel hatte "Mama" ganz fix noch einen Pullover gestrickt -> denn es sollte kalt sein in Rom




Im Flieger:


war nur Agrippa dabei


Auf dem Forum


und

Palatin







... ein Schlingel wer etwas anderes denkt als -> dass Agrippa nirgends anders Halt fand ...


Römische Schaufensterbären:




Mir den Befanas hatten wir viel Spaß



TSCHÜSS ...

 

Velasquez

Magnus
Stammrömer
Aina hatte eine Idee für einen Ausflug im Frühjahr (...) dort ist eine Straßenbahnfahrt ein Erlebnis und dies wurde schon oft literarisch behandelt.
Im Reiseführer heißt es:
Den sinnlichen Eindruck der eigenen Fahrt in dem ruckelnden und zuckelnden Gefährt kann freilich keine noch so gelungene literarische Betrachtung ersetzen. :lol:
Wir werden sehen, ob das den Vergleich aushält, n'est-ce pas, Gauki.
Ja, solcherart Fahrzeuge sind schon das Richtige für unsere Chefin. :nod: :thumbup: :nod:

Wir tippen also mal auf Lissabon :idea: - das kam uns sofort spontan als allererste Idee in den Kopf.
 

Velasquez

Magnus
Stammrömer
Erfreut hat uns auch der Ausflugs-Bäricht von
Wir durften mit nach Rom (... ausnahmsweise zu zweit)
Das ist schön für euch ... zumal man zu zweit (oder noch mehr Kumpels, versteht sich) auch viel besser Unsinn machen kann, wenn die Zweibeiner gerade mal nicht hinschauen. :lol::lol:



Tja, das Klettern zählte ja schon immer zu unseren Lieblingsbeschäftigungen. :] :proud:



Römische Schaufensterbären:

Diese Kollegen stellen unter Beweis, was wir Teutonen ja immer schon wussten: dass die Italiener sich besonders einmummeln, wenn auch nur mal ein bisschen kalt ist. :twisted:



Mit den Befanas hatten wir viel Spaß


Die bleiben aber doch wohl nicht alle vier auf Dauer bei euch, oder:?: Sollten sie nicht - wenigstens teilweise verschenkt werden ... sorry, wir haben das nicht mehr so genau im Kopf. :blush: :~

 

Asterixinchen

ehemalige Moderatorin
Stammrömer
Moin! Wir können zwar lesen - nur schreiben ... wenn es überhaupt ankommt ... Nee, drei (3) Befanas gehen außer Haus Knuddel und Agrippa
 

Velasquez

Magnus
Stammrömer
Zuletzt bearbeitet:

Velasquez

Magnus
Stammrömer
Mittlerweile haben wir einen höhleninternen Tipp abgegeben, welche Befana wohl bei euch bleibt ... und sind gespannt, ob er mit euren Absichten übereinstimmen wird. ;)
 

Claude

Triumphator
Stammrömer
Aina hatte eine Idee für einen Ausflug im Frühjahr (...) dort ist eine Straßenbahnfahrt ein Erlebnis und dies wurde schon oft literarisch behandelt.
Im Reiseführer heißt es:
Den sinnlichen Eindruck der eigenen Fahrt in dem ruckelnden und zuckelnden Gefährt kann freilich keine noch so gelungene literarische Betrachtung ersetzen. :lol:
Wir werden sehen, ob das den Vergleich aushält, n'est-ce pas, Gauki.
Ja, solcherart Fahrzeuge sind schon das Richtige für unsere Chefin. :nod: :thumbup: :nod:

Wir tippen also mal auf Lissabon :idea: - das kam uns sofort spontan als allererste Idee in den Kopf.

Wow - Velasquez! Jetzt verschlägt es uns die Sprache :thumbup::thumbup::thumbup:.
Hat Tante Gu mitgeholfen?
Mit dem Erdbärbaum (sic!) hattest Du seinerzeit etwas mehr Mühe.

Viele Grüße
S.
 

Velasquez

Magnus
Stammrömer
Nein, Tante Gu hat dabei nicht mitgeholfen, ehrlich nicht; sondern die Idee kam uns, wie schon geschrieben, sofort und ganz blitzartig in unsere blitzgescheiten ;) Plüschköpfe. :nod: :proud: :smug:

Denn von Straßenbahnen war in unserer Höhle früher recht oft die Rede. :~

Erst in einem zweiten :!: Schritt haben wir dann Bilder der Lissaboner Straßenbahnen herausgesucht für den Link.
 
Zuletzt bearbeitet:

Velasquez

Magnus
Stammrömer
Und gleich noch ein Volltreffer hinterher:
Mittlerweile haben wir einen höhleninternen Tipp abgegeben, welche Befana wohl bei euch bleibt ... und sind gespannt, ob er mit euren Absichten übereinstimmen wird. ;)
Die linke große Befana mit der blauen Bluse darf bleiben.

Ja, wie schon geschrieben:
Volltreffer! :idea: :thumbup::thumbup::thumbup:

Denn in der Tat genau auf diese hatten wir getippt. :nod: :proud: :smug:
 

Velasquez

Magnus
Stammrömer
Giacomo

Im Übrigen lesen wir nebenan (antworten aber natürlich hier) mit großem Interesse von den römischen Verwandten unseres Freundes Giacomo auf dem Aventin. :] :thumbup::thumbup:
 

Claude

Triumphator
Stammrömer
Nein, Tante Gu hat dabei nicht mitgeholfen, ehrlich nicht; sondern die Idee kam uns, wie schon geschrieben, sofort und ganz blitzartig in unsere blitzgescheiten ;) Plüschköpfe. :nod: :proud: :smug:

Denn von Straßenbahnen war in unserer Höhle früher recht oft die Rede. :~

Erst in einem zweiten :!: Schritt haben wir dann Bilder der Lissaboner Straßenbahnen herausgesucht für den Link.

Dann hast Du unsere Hochachtung - bislang ist das ein Projekt. Mal sehen, wie wir das mit der Planung machen.
Viele Grüße
S.
 

Leo2

Tribunus Militum
Stammrömer
Speziell für Leo aus Wien:​

So - jetzt habe ich Cheffe aber mal so richtig angeknurrt, daß er mich auch mal an die Tastatur läßt (mitlesen durfte ich ja immerhin :!:)

Vielen Dank für die Bilder, die Du mir persönlich gewidmet hast ! Warum macht der Kumpel eigentlich so ein griesgrämiges Gesicht :?: Wenn sich auf meinem Rücken ein Engel ausruhen würde, würde ich vor Wohlbehagen Schnurren :~:~:~ ... aber für kleine Löwen gibt´s wohl keine Engel, die einem das Fell kraulen :blush: ;) :blush:

... und jetzt muß ich mich schon wieder verdrücken - denn Cheffe will seine Sizilienbilder weiterbearbeiten und nimmt auf mich ja keine Rücksicht :twisted:

grummelt
 

Angela

Augustus
Teammitglied
Moderator
Stammrömer
Rom-Reise
15.03.2020-22.03.2020
Ja, und drittens sehr erfreulich und lesenswert fanden auch wir (um das mal an dieser Stelle zu bemerken ;)) die von Simone entdeckte Kolumne: Die spinnen, die Römer. :lol::lol::lol: :thumbup::thumbup: 8)

Dem wollen wir uns ganz schnell anschließen!
Denn leider hatten wir noch keine Zeit, die Links genauer zu studieren, aber ein kleiner Schnupperbesuch hat uns gezeigt, dass das wirklich äußerst lesenswerte Aufsätze sind! :thumbup:

Im Übrigen hoffen wir zuversichtlich, dass wir Euch bald ein paar Pfotos unseres diesjährigen Engadinaufenthalts zeigen können, der diesmal mit einer ganz besonderen Aufgabe verbunden war! :idea:
 

Velasquez

Magnus
Stammrömer
Speziell für Leo aus Wien:​


So - jetzt habe ich Cheffe aber mal so richtig angeknurrt, daß er mich auch mal an die Tastatur läßt (mitlesen durfte ich ja immerhin :!:).
Richtig so, lieber Leo: Ab und an muss man den Zweibeinern mal deutlich klarmachen, was unsere berechtigten Interessen sind - sonst wird nichts daraus. :twisted: :~


Warum macht der Kumpel eigentlich so ein griesgrämiges Gesicht :?: Wenn sich auf meinem Rücken ein Engel ausruhen würde, würde ich vor Wohlbehagen schnurren :~:~:~ ... aber für kleine Löwen gibt´s wohl keine Engel, die einem das Fell kraulen. :blush: ;) :blush:
Nun, zu letzterer Aussage würden wir zunächst mal sagen: Quod esset demonstrandum ... soll heißen: Davon sind wir noch nicht überzeugt. :]

Aber dass dein Löwen-Kumpel ein griesgrämiges Gesicht mache, das finden wir nun gar nicht! Sondern für uns sieht es so aus, als würde er - eben vor lauter Wohlbehagen :idea: - geradezu dahinschmelzen ... bis hin zur völligen Entgleisung seiner Gesichtszüge. :nod: :lol: :nod:
 

Velasquez

Magnus
Stammrömer
Stellenanzeige

So, und nun haben wir Archivbären für euch - passend zum heutigen Dienstag :~:~:~ - noch eine ganz besondere Stellenanzeige.
Hinweis zum Copyright: Zwar ist der Autor noch keine 70 Jahre lang tot, aber/sondern hat uns heute Morgen ausdrücklich ermächtigt, dies als Volltext hier einzustellen. :nod: :] :nod:

Das Historische Archiv der Stadt Köln sucht dringend Archivarinnen und Archivare (gehobener Dienst) für die Bewältigung der Schäden, die durch den Absturz des Hauses am 3.3.2009 in eine unschuldige Baugrube der Kölner U-Bahn entstanden sind.

Sie bieten:
- Abschluss der Archivschule Marburg mit Bestnote (Archivschule Potsdam geht leider gar nicht, und Seiten- und Quereinsteiger wie Kreti und Pleti gehen auch nicht, da könnten ja auch die Bunten Funken, Bayern oder andere Nichtskönner kommen)
- Ihre Arbeitskraft lebenslang für 39 Stunden pro Woche
- Teamfähigkeit nach „Asterix und Kleopatra“ mit Bereitschaft völliger Unterwerfung unter die besten Kräfte des höheren Dienstes
- Bereitschaft, kostenlos und ohne Anrechnung der Fahrzeiten zu den 19 Asylarchiven in NRW zu reisen (für Fahrten ins Historische Archiv des Erzbistums Köln sind Kaffeegelder an die Stadtkasse zu zahlen)
- Beste Gesundheit, da Krankheitskosten nicht übernommen und Krankentage mit dem Urlaub verrechnet werden
- Den Verzicht auf ein Betriebsklima (das ist ohnehin so wie draußen, rau und nass)

Wir bieten:
- Existenzerfahrung als Archivar ohne festen Arbeitsplatz
- Möglichkeiten zur freiwilligen, widrigenfalls erzwungen 60-Stunden-Woche ohne Lohnausgleich
- Probezeit von zwei Jahren
- Spendenquittungen für 1 Prozent der über Tarif gearbeiteten freiwilligen Stunden, sofern diese einen Betrag von 1,00 Euro im Jahr nicht übersteigen
- Stress und Ärger in beliebiger Menge zum Dumpingpreis
- Die Garantie, dass Sie den Blödsinn, den Sie in Marburg gelernt haben, niemals brauchen werden
- Bedeutend weniger Geld, als man an anderer Stelle für Sie zum Fenster hinauswirft
- Zugang zum Herzinfarkt und anderen Frühverrentungsformen ab 80

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann bewerben Sie sich schnell. Bewerbungen von behinderten Personen werden bevorzugt in die Tonne gekloppt.
Auskunft erteilt das Archiv, Köln.

:twisted::twisted: :lol::lol: :twisted::twisted:

8)
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben