Teddybärenthread V

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Angela

Augustus
Teammitglied
Moderator
Stammrömer
Rom-Reise
15.03.2020-22.03.2020
Durftet ihr wirklich ;) ... oder habt ihr euch heimlich an den PC geschlichen, während Simone schon schlief? :D :twisted: :~


:blush: :blush: :blush: :blush: :blush:

Genau das haben wir nämlich getan! :nod:
Und deshalb auch nur ganz kurz von uns:

Mille grazie
für diesen tollen Bäricht aus Rom!

Wir sind sicher, dass wir ihn mit der Chefin zusammen noch einmal genauer studieren dürfen, sie will aber zuerst das römische Bilderbuch fertig lesen! :~


Viele Grüße

Eure Rengschburger

P.S.:
Danke auch für das Pfoto von der Venedigkarte sollen wir noch ausrichten! :nod:
 

Simone-Clio

Augustus
Teammitglied
Moderator
Stammrömer
Durftet ihr wirklich ;) ... oder habt ihr euch heimlich an den PC geschlichen, während Simone schon schlief? :D :twisted: :~

Auf alle Felle :!: :idea: freuen wir uns, dass die Überraschung damit geglückt ist. :proud:​

Wir durften wirklich und zwar mit Simone zusammen! :nod: :proud: 8)
Eine tolle Überraschung war auch der fabelhafte Titel des Bärichtes. Zwar hatte Simone das Gespräch zwischen Gauki und der Besitzerin des Wiederfinders ;) mitbekommen, hatte aber nicht alles verstanden u.a. eben das Wort "favola" und dann vergass sie Gauki danach zu fragen.​

Alle Pfotos sind verkleinert und 2/3 sind in einem privaten Album hochgeladen. Wenn wir Zeit finden geht es heute Nachmittag noch los, sonst morgen, wenn wir aufgrund des Nationalfeiertages am Bockfelsen einen freien Tag geniessen dürfen. :thumbup: :thumbup: :thumbup:​

Frédéric und Poldi schrieb:
Mille grazie
für diesen tollen Bäricht aus Rom!


Wir sind sicher, dass wir ihn mit der Chefin zusammen noch einmal genauer studieren dürfen, sie will aber zuerst das römische Bilderbuch fertig lesen! :~​


Lieber Frédéric und lieber Poldi,​

es freut uns sehr, dass unsere, von Velasquez so schön erzählte und illustrierte "favola romana" euch gefallen hat! Ja, die Chefinnen haben echt viel um die Ohren im Augenblick aber das wird auch wieder besser!​

LG aus einer kurzen Pause
die Bockfelsener​
 
Zuletzt bearbeitet:

Velasquez

Magnus
Stammrömer
Heute Nachmittag kommt Eusis Chefin ins Archiv zum Abholen; die beiden haben gerade eben miteinander telefoniert - nachdem gestern Abend diese Mail von ihrem großen Nilpferd-Bruder Napoleon eintraf:
Napoleon schrieb:
Hallo, Eusi, das war ja ein toller Ausflug! :thumbup: Uns war noch nicht bekannt, dass Du einen Campari zum Eis nimmst ...


Wir
sind jetzt schon ganz blass vor Neid um die Nüstern, aber wir freuen uns natürlich, wenn Du wieder in die heimischen Gefilde zurückkehrst und uns ausführlich von den Abenteuer mit bärigen Freunden und ihren Zweibeinern berichtest. Ein wenig haben wir schon die Internetberichte im Forum durchgeschaut. :nod: :thumbup: 8)

Unsere Chefin könnte Dich morgen, Dienstag, so ab 15.30 Uhr abholen. Ist Dir das angenehm? Morgen hat sie nämlich Frühschicht.

Seit 10. Juni stehen wir hier Kopf, da die Chefin völlig unberechenbar geworden ist. Jetzt gibt es bei der Arbeit Schichtbetrieb :roll: (Frühschicht, Spätschicht - und sogar Nachtschicht steht auf dem Plan). Ärgerlich für uns, da wir uns nicht so frei bewegen können. :frown: :uhoh: :thumbdown Soll bis Ende August so gehen ... :roll:

Dann also bis hoffentlich bald:!:

Napoléon und Co.

(Wobei dieser Schichtbetrieb damit zu tun hat, dass jetzt die Bergungsarbeiten am Stadtarchiv weitergehen. :idea:)

Ich als Archivbär :proud: habe also heute Morgen bei Eusis Chefin auf der Arbeit angerufen, ob sie schon da wäre und dass Eusi gerne mit ihr telefonieren würde - hier seht ihr sie, während sie auf diesen Anruf wartet:



Und es hat auch gar nicht lange gedauert: Gauki hatte den Pfotoapparat noch nicht einmal aus der Hand gelegt, da klingelte es schon! :thumbup: :eek: :thumbup:

Sie haben dann ein ganzes Weilchen miteinander geplaudert :D - und Eusi wurde sogar ein wenig ... nun ja, nicht gerade rot :blush:, aber immerhin doch rosa :~ im Gesicht (so von den Nüstern her :lol:) , als ihre Chefin sagte, jetzt endlich habe sie die Erklärung für das gelegentliche Sinken des Pegels in der Campari-Flasche im Kühlschrank ... :~ :~ :~​

Ja, und dann freuen sie sich gemeinsam auch schon auf eure weiteren Pfotos (wie oben erwähnt :idea:) - zum Beispiel auf das, wo die Bockfelsener sie pfotographiert haben beim Blümchenpflücken am Aventin. Eusi hat auch gleich angefangen, ihre Chefin zu bearbeiten, dass sie auf ihre eigene HP (bzw. dort im Nilpferd-Forum, sozusagen) auch ein paar von Eusis Urlaubsbildern einstellen solle ... Kommentar dazu an unsere Chefin:
Nilpferde machen nur Arbeit ... :twisted:
Apropos, stellt euch nur vor: Eusis Kumpels, vor allem die großen, sind gelegentlich schon mal am PC auf die Delete-Taste getrampelt 8O ... uiuih, das würden wir uns nicht trauen :uhoh: 8O :uhoh: ...
... oder jedenfalls nur ein einziges Mal! :twisted:
brummelt Gauki im Hintergrund. :evil:​

Ja, und dann ist zum guten Ende noch was gaaanz Tolles 'rausgekommen bei diesem Telefonat mit Eusis Chefin: eine Einladung von ihr an uns, dass ein Kumpel mitkommen dürfe nach Rom - von Ende Juli bis Anfang Oktober! :eek: :thumbup: Jetzt müssen wir gut überlegen, wer das sein darf ... denn der kann natürlich nicht beim BT in Trier dabei sein; aber bei einem solchen Angebot ... nee, da kann man ja nicht nein brummen! Stellt euch das bloß mal vor: Rom - über einen ganzen Monat lang! :eek: :thumbup: :thumbup: Und gewohnt wird dann am Campo Santo - echt eine super Adresse! :] :thumbup:​
 
Zuletzt bearbeitet:

Velasquez

Magnus
Stammrömer
Gerade jetzt erst sehe ich die Postings vom Bockfelsen und aus Rengschburg :eek: :thumbup: ... und muss darum meinerseits die Antwort ein wenig aufschieben.
 

Velasquez

Magnus
Stammrömer
Aber vorher noch rasch, um den Zusammenhang einigermaßen zu wahren, eine Ergänzung zu Eusis Heimkehr: Der kleine Bärenrat hat entschieden! :nod: :thumbup: :nod:

... dass ein Kumpel mitkommen dürfe nach Rom - von Ende Juli bis Anfang Oktober! :eek: :thumbup: Jetzt müssen wir gut überlegen, wer das sein darf ... Stellt euch das bloß mal vor: Rom - über einen ganzen Monat lang! :eek: :thumbup: :thumbup: Und gewohnt wird dann am Campo Santo - echt eine super Adresse! :] :thumbup:

... and the winner is:



Mikkel!


Wir haben nämlich überlegt, dass während Bruno und Gereons Urlaub am Bockfelsen und während dann im März auch noch ich in Rom war, und in der ganzen Pfingstwoche Mikkel und sein großer Bruder Hinnerk uns Archivbären hier so prima und ausdauernd vertreten haben, dass ein Rom-Urlaub wirklich verdient ist. :nod: :nod: Nun, und wie man es ja nicht selten so hat im Leben: Hinnerk, der Große ....


... hat nicht die rechte Traute :uhoh: :eek: :roll: , sondern brummt leise, dass er sein letztes Jahr neu gewonnenes Heim hier bei uns lieber niemals wieder verlassen möchte; jedenfalls nicht für eine so entsetzlich 8O lange Zeit.

Hingegen Mikkel, der Kleine, hat nicht die Spur von Bange ... und steckt voller Abenteuerlust. :] :thumbup:

Nun, wir sind gespannt ... zumal Eusis Chefin noch nicht die geringste Ahnung hat, dass dieser Gast nun schon heute :eek: bei ihr einziehen wird. :D
 
Zuletzt bearbeitet:

Pasquetta

Triumphator
Stammrömer
:) Allerliebste Bären :!:

smilie_wet_243.gif
Bärensommer in Rom:

Favola romana

smilie_water_031.gif





C'era una volta...
so fangen alle Märchen an - und Ihr habt da wirklich eines, das

rundherum fabelhaft, märchenhaft, zauberhaft

war, erleben dürfen!
Ich konnte es mir nicht verkneifen, erstmal Eueren bärenstarken Rom-Bericht und vor allem die bärigen Pfotos :thumbup: anzuschauen. Unterbrochen gestern abend durch "Romeo und Julia"-gucken im Theater habe ich mich nun heute nochmal ans "Rom-Schwelgen" gemacht (und bin noch nicht fertig - drüben ;) bei den Tre's gibt es auch noch so viel zu lesen :nod:).
Ich verneige :] mich vor Euch bei so viel Rom-Erfahrung, freue mich besonders, dass es Euch auch in Tivolis Villen gefallen hat und überreiche Euch zum Dank für den tollen Bäricht symbolisch eine "zitierte" Rose aus Euerem Rom-Schatz:



Liebe Grüße
Pasquetta
 

Velasquez

Magnus
Stammrömer
Liebe Pasquetta, das sind aber ganz dolle, dicke Komplimente! :eek: :blush: :D

Da fühlen wir uns jetzt aber mächtig geehrt :proud: ;) - ein ganz großes



an dich dafür! :eek: :nod: :thumbup::thumbup::thumbup:

Vor allem auch für die Verleihung der Rose. :proud: :smug:​
 

Velasquez

Magnus
Stammrömer
Liebe Freunde am Bockfelsen und in Rengschburg, ihr müsstet leider immer noch ein wenig Geduld haben ... denn derzeit sind wir dabei, unseren Abschied von Eusi zu begehen. Immerhin war sie seit dem 8. Mai ihr bei uns: Das war eine schöne Zeit. :nod: :thumbup:

Ihre Chefin wird jetzt bald hier einfliegen, und Mikkel hat in Eusis Transportbeutel auch noch etwas als sein Gastgeschenk eingepackt ...






... und außerdem bekommt sie von uns Romfahrern ein Knicklicht.

 

Velasquez

Magnus
Stammrömer
Ach so, eh' ich's vergesse:
Mikkel, der Kleine, hat nicht die Spur von Bange ... und steckt voller Abenteuerlust. :] :thumbup:

Nun, wir sind gespannt ... zumal Eusis Chefin noch nicht die geringste Ahnung hat, dass dieser Gast nun schon heute :eek: bei ihr einziehen wird. :D

Doch, das fand sie ausgesprochen gut :nod: :thumbup: :nod: ... und jetzt ist also Mikkel auf dem Weg mit Eusi zu ihrer heimatlichen Herde. :D

Allein unter Nilpferden ... :uhoh: :lol:

... nee, gar nicht wahr; sondern da sind ja auch noch ein Pinguin und eine Maus. :D
 

Simone-Clio

Augustus
Teammitglied
Moderator
Stammrömer
Heute Nachmittag kommt Eusis Chefin ins Archiv zum Abholen (...)

und dann freuen sie sich gemeinsam auch schon auf eure weiteren Pfotos (wie oben erwähnt :idea:) - zum Beispiel auf das, wo die Bockfelsener sie pfotographiert haben beim Blümchenpflücken am Aventin. (...)

Ja, und dann ist zum guten Ende noch was gaaanz Tolles 'rausgekommen bei diesem Telefonat mit Eusis Chefin: eine Einladung von ihr an uns, dass ein Kumpel mitkommen dürfe nach Rom - von Ende Juli bis Anfang Oktober! :eek: :thumbup:

Liebe Eusi,

zu deiner Heimkehr wünschen wir dir alles Gute.

Mag auch der Abschied von solch prima Freunden, wie den Archivbären, Gauki und allen anderen, denen du im Archiv ans Herz gewachsen bist und umgekehrt, schwer fallen, so freust du dich doch auch sicher sehr wieder den heimischen Hafen anzusteuern.

Viel hast du zu bärichten und sicher wird es auch lustig mit deinen Leuten wieder den gewohnten Alltag aufzunehmen, umsomehr als in nicht allzu weiter Ferne schon wieder Rom winkt :thumbup: :thumbup: :thumbup:

Du warst die angenehmste Reisegefährtin, die Bär sich denken kann :nod: und als einziges weibliches Wesen im Kreis der Fellchen warst du uns natürlich besonders lieb und teuer. Nie hast du dich beschwert wenn es etwas rauher zuging, alles hast du mitgemacht und uns zudem noch mit einem tollen Restauranttipp für Tivoli verwöhnt :thumbup:. In den Genuss der Gespensterpizza sind wir leider noch nicht gekommen aber das schaffen wir sicher auch noch :nod:!

Eusi, du bist klasse und wir sind froh, dass wir dich kennenlernen durften. Auf ein Wiedersehen irgendwann freuen sich die Bockfelsener, die auch beste Grüsse von Simone an deine Chefin ausrichten!

Komm gut nach Hause und weiterhin viel Spass am Bärensommer 2010.

Aber vorher noch rasch, um den Zusammenhang einigermaßen zu wahren, eine Ergänzung zu Eusis Heimkehr: Der kleine Bärenrat hat entschieden! :nod: :thumbup: :nod: (...)

... and the winner is:



Mikkel!

Hallo, Mikkel,

herzlichen Glückwunsch zu deiner Romreise, die hast du echt verdient und wir sind überzeugt, dass die Zeit mit Eusi ganz toll für dich wird. Ihr passt richtig gut zusammen! Lass dich verwöhnen, geniesse Rom und komm mit netten Geschichten zu uns ins Arktonet zurück!

Ciao und viel Spass,
die Bockfelsener

Liebe Pasquetta, das sind aber ganz dolle, dicke Komplimente! :eek: :blush: :D

Da fühlen wir uns jetzt aber mächtig geehrt :proud: ;) - ein ganz großes



an dich dafür! :eek: :nod: :thumbup::thumbup::thumbup:​



Vor allem auch für die Verleihung der Rose. :proud: :smug:

Dem können wir uns nur anschliessen und Pasquetta ebenfalls ganz herzlich danken für all das Interesse an Bericht und Bäricht. Dass sie überall so geduldig mitliest freut uns natürlich ausserordentlich :nod: 8).

Liebe Freunde am Bockfelsen und in Rengschburg, ihr müsstet leider immer noch ein wenig Geduld haben ... denn derzeit sind wir dabei, unseren Abschied von Eusi zu begehen. Immerhin war sie seit dem 8. Mai ihr bei uns: Das war eine schöne Zeit. :nod: :thumbup:

Gar kein Problem, wir sind ja noch ein Weilchen hier :D!

Inzwischen haben wir alle Pfotos hochgeladen und bald (noch heute oder morgen) geht es dann los mit der Favola romana aus der Sicht der beteiligten Bockfelsener.

Velasquez schrieb:
Mikkel hat in Eusis Transportbeutel auch noch etwas als sein Gastgeschenk eingepackt ...


... und außerdem bekommt sie von uns Romfahrern ein Knicklicht.​


Das hast habt ihr sehr gut gemacht! Ciao Eusi, ciao Mikkel, viel Spass und noch einen wunderbärigen Sommer,
wünschen euch zum Abschied
eure Bockfelsener mit Simone​
 

Simone-Clio

Augustus
Teammitglied
Moderator
Stammrömer
Favola romana aus der Bockfelsenperspektive (Teil I)

Lieber Velasquez,

Bevor wir Romfahrer vom Bockfelsen ein paar weitere Pfotos und Geschichten von unserer wunderbärigen und unvergesslichen Romreise beisteuern, möchten wir dir noch einmal ein grosses Dankeschön für deinen Bäricht sagen. Die schönen Pfotos und Fotos haben uns alles noch einmal erleben lassen und wir werden das römische Bärenbilderbuch sicher noch oft aufschlagen und in Erinnerungen schwelgen.

Wir, das sind Fatzi und Bernie, die mit Simone aufgebrochen sind aber auch Konstantin, Emil und Anton, die nach einem ausgedehnten Aufenthalt am Rhein via Rom an den Bockfelsen zurückgekehrt sind.

Mit nach Rom reisten auch Bruno und Gereon, Lasse und Heng deren Zeit als Austauschbären am Bockfelsen nun zu Ende ging.

Hier seht ihr uns alle bereit zum Aufbruch:


Wir werden unsere Fotos wohl etappenweise einstellen und beginnen nun mal mit denjenigen vom Tag der glücklichen Landung in Rom zum Bärentreffen.

Simone hat sich besonders über die netten Bilder gefreut, die Gauki in ihrer Abwesenheit von uns gemacht hat, z.B. diejenigen im Park der Villa Sciarra, in den sie selbst es trotz der unmittelbaren Nähe leider nicht geschafft hat.

Velasquez schrieb:


Kapitel 1
Donnerstag, 20. Mai 2010

Unsere wenigen Bilder vom ersten Tag:


Am und im Tempietto​


Die Vertreter aus den drei Höhlen verstanden sich auf Anhieb wunderbar​


Velasquez, Justav und Konstantin, die Hüter des Orangensaftes ;)


Die Piazza Santa Maria in Trastevere mag Simone seit Kindertagen sehr. Sie erzählte uns von "Prosciutto con ficchi" und "Spaghetti vongole", die sie dort, noch ganz klein, zu Abend gegessen hat, den Strassenmusikanten und der schön beleuchteten Fassade von Santa Maria in Trastevere. Seither hat sie die Piazza nie mehr bei Nacht erlebt, gedenkt aber bei einem erneuten Rombesuch mit sommerlichen Temperaturen etwas daran zu ändern :nod:.​


Kapitel 2
Freitag, 21. Mai 2010

Der Morgen, an dem Felix auf dem Kapitol durch grosses Einfühlungsvermögen und Unerschrockenhait auffiel

Velasquez schrieb:

und gemeinsam mit Konstantin dem Kleinen ;) :lol: Bekanntschaft mit Konstantin dem Grossen schloss:​

Claude schrieb:


Später liessen sich Bruno und Gereon von den Chefinnen mit diversen Leckerein verwöhnen:​


Auch der zweite Programmpunkt des Tages war ganz nach ihrem Geschmack. In und um Santa Costanza und Sant' Agnese gefiel es allen Bärenbrüdern ausnehmend gut, hier konnten sie viel besser spielen als in den heiligen Hallen der Kapitolinischen Museen. Schon der Weg dorthin gefiel ihnen gut. Die Villen entlang der Via Nomentana hätten sie sich zu gerne genauer angesehen aber dafür war leider keine Zeit. Neben Kunst und Kultur genossen die Herren Bären auch die Bärensonne während sie auf Einlass warteten,​


später dann diese nette Pause bei der sie von Simones Acqua tonica abbekamen ;).​



Mit Begeisterung futterten sie auch noch die leckeren Geburtstagsgummibärchen, die Velasquez so grosszügig für diesen Moment aufgehoben hatte:​


Da der Bär (und der Ehrenbär) nicht nur von Süssigkeiten lebt, langten alle beim Abendessen im Focolare wieder herzhaft zu :nod::​

49706-8ce1ed37312ae94edf1e5ddb0c2bfd18.jpg


Fortsetzung folgt
 
Zuletzt bearbeitet:

Asterixinchen

ehemalige Moderatorin
Stammrömer
Hallo Ihr da am Bockfelsen!


NETTE und SCHÖNE BILDER

:thumbup: :nod: :thumbup: :nod: :thumbup:

:!::!::!:


Gruß von den Norddeutschen
 

Claude

Triumphator
Stammrömer
Tja ... jetzt isse weg ... :? :( :uhoh:





Liebe Eusi,

irgendwann geht auch der schönste Urlaub zuende und wir wünschen dir ein gutes Wiedereinleben in Deiner heimischen Höhle! Es war toll, Deine Bekanntschaft zu machen und Emilios Kommentar, du seist vermutlich ein "heißer Feger" hat sich bewahrheitet. Jedenfalls hast Du Dich durch die ganzen Bärenkumpels nicht aus der Ruhe bringen lassen uns warst für jeden unserer Späße zu haben. Wir hoffen, Dich recht bald wieder mal in unserer Runde begrüßen zu können - vielleicht sogar einmal zu einem weiteren Ausflug in die weite Welt. Ob wir dann mal rechtzeitig die Nilpferdhöhle in Ostwestfalen überreden können, einen Artgenossen auf Reisen zu schicken? Wer weiß ... aber eins ist sicher: mit denen hättest Du auch Deinen Spaß :thumbup::!::thumbup: Übrigens gibt es dort auch einen Eusebius ... und der war ganz schön eingeschnappt, weil wir ja nur mit Emilio korrespondiert haben.

Viele Grüße
die Bärenkumpels aus Lutetia
 

Claude

Triumphator
Stammrömer
Aber vorher noch rasch, um den Zusammenhang einigermaßen zu wahren, eine Ergänzung zu Eusis Heimkehr: Der kleine Bärenrat hat entschieden! :nod: :thumbup: :nod:

... dass ein Kumpel mitkommen dürfe nach Rom - von Ende Juli bis Anfang Oktober! :eek: :thumbup: Jetzt müssen wir gut überlegen, wer das sein darf ... Stellt euch das bloß mal vor: Rom - über einen ganzen Monat lang! :eek: :thumbup: :thumbup: Und gewohnt wird dann am Campo Santo - echt eine super Adresse! :] :thumbup:

... and the winner is:



Mikkel!

Mikkel,
Dir viel Vergnügen in der Nilpferdhöhle! Das wird sicher lustig und wir freuen uns schon auf den Bäricht Deiner Erlebnisse!

S.
 

Claude

Triumphator
Stammrömer
Liebe Freunde,

wie ihr schon an den anderen Beiträgen sehen konntet, war das BT in Roma ein voller Erfolg! Wir hatten so viel Spaß miteinander und nach den eher ernsthaften Beiträgen der Chefinnen kommt hier nun die Bärspektive zu ihrem Recht :nod:

Unser BT war von langer Hand geplant und wir freuten uns so sehr darauf, so dass die Unruhe, die der isländische Vulkan verursachte mächtiges Bauchgrummeln verursachte. Aber alle Versuche, die Chefin dazu zu überreden, sicherheitshalber einen Nachtzug zu reservieren, waren vergebens. Sie spielte Risiko - und das mit Erfolg. Aber wir müssen zugeben: auch wir ziehen das Flugzeug dem terrestrischen Wege bei weitem vor. Schon allein die Ausblicke sind einmalig:


Aus Lutetia waren vertreten: ich, S., Victor (unverkennbar an der roten Pudelmütze), Felix, Fausto - ein Kaperfahrer -, Nero (der hatte den Ausflug redlich verdient), Blaubart, Dagobert (die beiden Rucksackgefährten, die alle ausflüge mitmachen dürfen) und Magnus, der Wächter über Barschaft und Ausweis.

In Roma trafen wir ohne Probleme Simone und die Fraktion vom Bockfelsen und waren dann mit dem Taxi auch schnell an der Villa Maria, wo die Archivbären, die Kumpels aus Honnef und - als besonderer Gast - Eusebia auf uns warteten. Es war ein Wiedersehen mit lieben Freunden (die wir in Colonia beim BT/FT oder bei der Varusexkursion kennengelernt hatten) und das Vertrautwerden mit neuen Kameraden, die wir bislang nur aus dem Arktonet kannten.


Schnell waren wir angemessen in der Villa Maria installiert (das ist auch eines von den Worten, die wir inzwischen eingedeutscht haben). Die erste Nacht verbrachten wir mit den Freunden vom Bockfelsen in einem Zimmer und das war richtig toll. Da Simone früher angereist war, als geplant, unsere Chefin ein Doppelzimmer hatte - was lag näher, als die Freunde bei uns zu beherbergen.

Dann ging es los zum ersten Ausflug auf den Gianicolo. Und der war gleich ein Paukenschlag. S. Kühnheit war kaum zu überbieten:


Ist das nicht bärenstark! Wir haben das Pfoto an Emilio geschickt, und der meinte, das hätte er sich nie getraut, er hätte befürchtet, im Knast zu landen.


Nach dem Besuch beim Tempietto ging es weiter zur Aqua Paola:


Ich mache mich doch echt gut in der Pose der Meerjungfrau, n'est-ce pas?

Den Besuch der Kirche S. Maria in Trastevere hat die Chefin ja ausführlich im Bericht beschrieben - wir amüsierten uns derweil gut im Saftladen und hatten dann die angemessene Stärkung dabei, als sie aus der Kirche herauskam:


Aber das war lediglich der Vor-Aperitif, denn anschließend ging es durch zahlreiche Gässchen zum Abendessen:


Danach konnten wir noch den kleinen Park mit der Laube bei der Villa Maria genießen, eine erste Knicklichterparty veranstalten (das kannten wir noch gar nicht und waren entsprechend neugierig), die Photos und Pfotos auf dem Netbook anschauen und ein gutes Gläschen Vino rosso genießen. Ich muß schon sagen: die Chefinnen hatten gut gewählt!


Müde und gleichzeitig voller Unternehmungslust fielen wir spät in die Federn - uns auf die römischen Bärentage freuend, die vielversprechend begannen.

S., in Gesellschaft von Victor, Fausto und Felix
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Claude

Triumphator
Stammrömer
Schnell war der Freitagmorgen angebrochen und da stand nun zunächst sehr seriöses auf dem Programm - klar, dass wir da unsere Näschen nicht so sehr hervorstrecken konnten. Immerhin durften wir uns noch im Hof des Konservatorenpalastes auf dem Kapitol ein wenig austoben, bevor die Ausstellung auf dem Programm stand. So traf auch Konstantin auf Konstantin.


Die anderen Bilder haben die Kumpels bereits eingestellt, deswegen belassen wir es dabei.
Mehr auf unsere Kosten kamen wir bei S. Costanza und S. Agnese


Und erst recht Fatzi, der die Busfahrten im arm von Gauki in vollen Zügen genoß.


Leckereien gab es dann beim Focolare - wir sind an den übrigen Abenden immer gern dorthin zurückgekehrt. Die leergeputzten Teller empfand die Küche als Kompliment und am Ende bekamen wir sogar, wie Velasquez schon bärichtet hat, die Töpfe zum Ausschlecken.


Auch dieser Abend klang in der kleinen Laube aus, die wir nun schon so sehr zu schätzen wußten. Bilanz des Tages, ein Gläschen unseres leckeren Rotweins - was will man mehr?

Die Caravaggio Ausstellung war wieder nichts für so pelzige Genossen und deswegen waren wir froh, dass sich unsere Wartezeit dank der Geistesgegenwart von Simone in grenzen hielt (auf wenn unsere Chefin den Moment des Weckerklingelns entschieden zu früh fand.

Auf dem Quirinal gerieten wir dann in die Kategorie der verdächtigen Personen. Hier sieht man zumindest den Schatten des Carabiniere, der jede unserer Handlungen mit wachsamen Augen verfolgte und bereit war, jede terroristische Aktivität sofort zu ahnden. Selbst die Laterne, an der die Pfotos entstanden, wurde nach unserem aufenthalt gewissenhaft inspiziert.




Vom Quirinal ging es zunächst per pedes (d.h. für uns komfortabel in BTB oder TTT) weiter zur Metro, die uns zur Cestius-Pyramide bringen sollte.


Von hier haben wir auch einen Blumengruß mitgebracht:



So langsam knurrten unsere Bärenmägen und es war an der Zeit, einen weiteren Höhepunkt unseres Ausfluges anzusteuern. Viel hatten wir schon über Pina gehört und gelesen, nun sollte es uns vergönnt sein, ihre Bekanntschaft zu machen.



Frisch gestärkt konnten wir unsere römischen Abenteuer fortsetzen.


Jetzt ging es auf die Engelsburg - gut bekannt aus "Tosca", allerdings hatten wir keineswegs vor, uns hinunterzustürzen.



Auch der kulinarische Teil am Abend war ganz nach unserem Geschmack, besonders die Walderdbären ...



Ein Blick aufs Telefonino bestätigte: ja - wir waren in Roma, der Stadt unserer Bärenträume seit November.

S.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Aina

Aedilis
Stammrömer
Vielen Dank für den Bäricht.... Die PC Zeit ist mal wieder beschränkt, aber lesen und uns bedanken dürfen wir.

Wir sind richtig neidisch.

Lg
Theo
 

Asterixinchen

ehemalige Moderatorin
Stammrömer
Hallo Ihr da im Franzosenland!


...auch bei und von Euch:

NETTE und SCHÖNE BILDER

:thumbup: :nod: :thumbup: :nod: :thumbup:

:!::!::!:


Gruß von den Norddeutschen
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben