Teddybärenthread IV

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Claude

Triumphator
Stammrömer
Ob Felix wohl inzwischen in der Badewanne war :?:
Wir haben derweil die Chefin überredet, alle Pfotos hochzuladen.
Das hat sie dann auch ganz brav getan.
Viele Grüße
S.
 

Aina

Aedilis
Stammrömer
Nein, Felix schläft noch. Wir versuchen gerade euch die Bilder zu brennen, aber das scheint nicht so einfach zu sein. Denn ich wollte euch ja auch gleich die beschrifteten Photos und PFotos geben...

Bis dann,

Aina
 

Claude

Triumphator
Stammrömer
Und dann fangen wir mal an zu erzählen.
Ja - das war schon eine aufregende Reise nach Kastilien. Besonders für Nero, der zum allerersten Mal im Flugzeug saß. Nach dem Stress mit der Wolke und der Frage, ob der Ausflug nun stattfindet oder nicht, genossen wir es, als wir am Freitagnachmittag auf dem Flughafen warteten: wir betrachteten die startenden Flieger und freuten uns auf das Abheben. Es war Nero natürlich nicht zu verdenken, als er aus dem Rucksack krabbelte um einen Blick aus dem Fenster zu werfen: er hatte die Welt bislang ja hauptsächlich durch die Windschutzscheibe des Autos kennengelernt. DAS war nun eine völlig neue Perspektive:


Gut, dass die Chefinnen sich in Madrid bereits auskannten und somit den Weg zum Hotel schnell fanden. Das war wenig spektakulär, sondern zweckmäßig: zum Bahnhof, von dem uns der Zug am nächsten Morgen nach Avila bringen sollte, brauchte man nur einige Etagen nach unten zu gehen.

Nach einem Schlummertrunk in der Bar rollten wir uns in die Kissen: der nächste Tag erforderte ja unsere komplette Aufmerksamkeit.

Das Hotel in Avila war dann einsame Spitzenklasse: ein altes Adelspalais direkt an der Kathedrale. Die überdachten Innenhöfe luden immer wieder zum Verweilen ein.


Besonders schön war das Wetter: es war sonnig und nach dem endlosen Winter mit viel Kälte und Schnee war es ein Vergnügen, sich die Sonne Kastiliens auf den Pelz scheinen zu lassen. Im Laufe der Woche wurde es immer wärmer :thumbup::thumbup::thumbup:. Der Anorak, vor allem aber der Schirm war völlig überflüssig. Nur in den Kirchen und Klöstern war es eisig und wir mußten immer wieder in die Sonne, um unsere Pfötchen zu wärmen!
In Avila hat uns der Rundgang auf der Stadtmauer aus dem Mittelalter besonders gut gefallen: . Wir fühlten uns direkt in die Rolle der für ihre Kühnheit bekannten Ritter der Stadt hineinversetzt.

Fortsetzung folgt ...

S. et ses copains
 
Zuletzt bearbeitet:

Claude

Triumphator
Stammrömer
Die zweite Etappe führte uns nach Segovia. Unser Hotel lag im Schatten des Aquädukts, der ein sehr beeindruckendes und äußerst elegantes Bauwerk ist. Wenn man bedenkt, dass diese unter Vespasian (wenn wir uns nicht irren - auf jeden Fall wurde er, wie eine Bauinschrift versichert, unter Trajan repariert) errichtete Wasserleitung die Stadt bis 1906 mit Wasser aus dem 16 km entfernten Gebirge versorgt hat (bei Wikipedia steht sogar: bis in die 70er Jahre des 20. Jh.). .
Am Aqädukt kamen wir jeden Tag häufiger vorbei und haben besonders diesen Abendspaziergang genossen:

Natürlich gab es auch - wie es sich ghört - eine Lupa:
Zum Dank für einen Quader aus dem Aquädukt hat die Stadt Rom eine Kopie der Lupa Capitolina nach Segovia verschenkt.
Segovia war auch ohne Zweifel der kulinarische Höhepunkt des Ausflugs. Das gebackene Spanferkel (cochinillo) ließ uns das Wasser im Mund zusammenlaufen.

Das Mahl war aber auch redlich verdient, denn der Besuch des Konvents von El Parral und der Templerkirche Vera Cruz auf dem der Stadt gegenüberliegenden Ufer des Eresma war mit einem größeren Fußmarsch verbunden. Die Templerkirche ist wie durch ein Wunder der Zerstörung entronnen und gelangte in den Besitz der Johanniter, seit 1949 ist sie in den Händen der Malteser :!: , die dort noch heute die Messe nach orthodoxem Ritus zelebrieren - besonders beeindruckend muß die Liturgie in der Karfreitagsnacht sein, wenn die Malteser in einer Prozession mit Kerzen zur Kirche ziehen. Dies konnte man am Eingang auf Fotos sehen. Von der Kirche aus hat man einen schönen Blick auf den Alcazar und die Stadt mit der Kathedrale.


Im Alcazar konnten wir Raubritter spielen:


oder uns in der Sonne aufwärmen: in den alten Gemäuern war es doch arg frisch


Ein wenig Erholung von den anstrengenden Besichtigungen fanden wir in La Granja, einem Schloß in 1200 m Höhe am Rand der Sierra Guadarrama - das spanische Versailles. An der Vegetation war auch hier deutlich zu merken, dass es, obwohl Ende April, in den letzten Wochen noch arg kühl gewesen sein muß.


Fortsetzung folgt ...
 
Zuletzt bearbeitet:

Claude

Triumphator
Stammrömer
Die dritte Station unseres Ausflugs war der Besuch in Salamanca. Ja - da hat Seine Lordschaft gefehlt: die Universität hätte ihm gut gefallen. So haben wir dann die Bänke in den Hörsälen der alten Universität gedrückt:


In Salamanca ist schon Hannibal gewesen und die Römer haben dort eine noch heute benutzte Brücke hinterlassen.
Salamanca ist ein lebendiges Städtchen mit vielen Sehenswürdigkeiten - darunter gleich zwei ineinander verschachtelte Kathedralen. Es hat uns dort sehr gut gefallen und wir möchten irgendwann gern noch einmal hinfahren.
Leider ging unser Ausflug nun aber schon wieder seinem Ende entgegen.
Der Zug brachte uns nach Madrid zurück, wo wir noch einmal nächtigten. Zu unserer großen Freude hing über unserem Bett ein passendes Bild:
Während die Chefinnen zu einem nächtlichen Imbiß unterwegs waren, bereiteten wir bereits die letzten Besichtigungen vor!

Die Nachtruhe wurde ein wenig dadurch getrübt, dass unter unserem Fenster jemand Geräusche mit einer Art Auspuffrohr machte, die möglicherweise so etwas wie Musik darstellen sollten.

In der Sammlung moderner Kunst "Centro de Arte Reina Sofia" entdeckten wir dann sogar einen Arktos, mit dem wir uns kurz unterhielten
Eine gewisse Ähnlichkeit mit Felix kann man doch nicht abstreiten, nicht wahr :?:

Nun erholen wir uns von den aufregenden Erlebnissen in der Provinz Hispania und hoffen, bald wieder auf die iberische Halbinsel zu kommen. Nach Madrid müssen wir spätestens dann, wenn das archäologische Nationalmuseum neu eröffnet wird. Aber wer weiß - vielleicht gibt es mal einen Ausflug nach Andalusien oder nach Santiago ...

Viele Grüße
S. und Kumpels
 
Zuletzt bearbeitet:

Aina

Aedilis
Stammrömer
Danke Claude für den spannenden Bäricht. Sehr schön, genauso war es. Wir erholen uns auch gerade von dem wunderschönen, aber doch anstrengenden Ausflug. (Die Nächte waren immer zu kurz...)
Bis dann

Aina, Felix und Theo
 

Leo2

Tribunus Militum
Stammrömer
Ja, wir glauben auch, dass die neue Häsin echt was drauf hat :nod: - und drücken die Pfoten, dass sie mit ihrem Hasen hoffentlich für alle Zeit durch Dick und Dünn bzw. durch Hoch und Tief :idea: :D gehen wird! :thumbup:​
Sorry - aber Cheffe blockiert seit Tagen den Rechner - daher jetzt auch von mir - wenn auch verspätet:



..... faszinierte uns dann auch eine Collage mit Zeichnungen und Fotos der zwei Eisbären:

.....



DAS hat unsere weißen Kumpels natürlich vom Hocker gerissen:


wir sind alle gespannt, wie das mit Jupp und seiner Gefährtin weitergeht und drücken natürlich alle verfügbaren Pfoten !

Bis demnächst !

 

Velasquez

Magnus
Stammrömer
Liebe Kumpels aus den Höhlen in Lutetia,

wir sind ganz hin und weg von eurem kastilianischen Ausflug und euren bärenstarken Pfotos! :thumbup::thumbup: :nod::nod: :thumbup::thumbup:​

Aus denselben haben wir nun hier einmal eine kleine Blütenlese derjenigen zusammengestellt, die uns ganz besonders :!: :idea: :!: gut gefallen ... zugegebenermaßen ohne Rücksicht auf die Chronologie. :blush: :~ :~​

























Complimenti: Auf allen macht ihr alle miteinander einen überaus properen wie auch klugen Eindruck! :nod: :thumbup: :nod: :thumbup:

Und gemeinsam mit der Bockfelsenbande sind wir der Meinung, dass Nero ein besonders hübsches Fellchen habe bzw. sei. :idea: ;) :nod: :thumbup: Hoffentlich darf er übernächste Woche :!: :thumbup::thumbup: auch mit nach Rom!​

Eine Nachfrage dann noch zu eurem/euren :?: BTB: Sehen wir das recht, dass ihr zwei habt - einen in Blau und einen in Rost- bis Rehbraun?​
 

Leo2

Tribunus Militum
Stammrömer
Hallo miteinander, ich hab´ mich hier noch schnell mal reingemogelt. Inzwischen hat Cheffe seinen Bericht (eigentlich ist es ein Bäricht - denn er hat meine Knipse zum Illustrieren benutzt) fertig. Und hier liefer ich noch die Pfotos nach, die dabei noch entstanden sind:

Die Reiselektüre vor dem Abflug bietet schon mal ein paar Informationen zu unsrerem nächsten Reiseziel !​




Letzter Blick auf das Flugfeld vor dem Rückflug​



Bis zum nächsten Mal viele Grüße an alle Arktoi und Zweibeiner​
 

Velasquez

Magnus
Stammrömer
Lieber Leo, nebenan hat unsere Chefin ja bereits das Loblied eures Schatzkästleins ;) gesungen, und wir schließen uns in vollem Umfang an!

:thumbup::thumbup::thumbup::thumbup: :thumbup::thumbup::thumbup::thumbup: 8)​


Wobei sich ja übrigens auch deine neue Strahlenfalle als Schatzkästlein erweist :nod: :thumbup: :nod: ...

... und außerdem, mal ehrlich: Wie viele eurer Bilder gibt dein Cheffe als seine aus, während doch in Wahrheit du sie geschossen hast?!? :twisted: :twisted: :~

Auf alle Fälle aber sind auch diejenigen, die er von dir gemacht hat, große Spitzenklasse! :nod: :thumbup: :nod:

Inzwischen hat Cheffe seinen Bericht (eigentlich ist es ein Bäricht - denn er hat meine Knipse zum Illustrieren benutzt) fertig.

Sag' ich doch! :D :p :proud: :smug:




Fazit:
So hochzufrieden wir mit Gauki als Chefin sind :thumbup: - aber um deinen Cheffe bist du trotzdem echt zu beneiden! :nod::nod: :thumbup: :nod:
 

Angela

Augustus
Teammitglied
Moderator
Stammrömer
Rom-Reise
15.03.2020-22.03.2020
Hallo liebe Bärenbrüder,

und geht es ähnlich wie Leo:
Kaum hat unsere Chefin mal etwas Zeit, muss sie ihre Ligurien - Fotos hochladen und wollte einfach nicht auf uns hören, als wir ihr sagten, die Pfotos seien doch mindestens genauso wichtig! :twisted:

Aber mit etwas Glück gibt es auch für uns bald wieder mehr Zeit, für heute nur so viel:

Wir fanden es sehr schade, in den letzten tagen nur lesen und nicht schreiben zu können, denn es gäbe noch so viel zu bemerken!

Mit viel Anteilnahme haben auch wir von dem traurigen Ereignis im Freundeskreis der Höhle von Velasquez gelesen, das wollten wir doch wenigstens erwähnen. :nod:

Umso begeisterter waren wir von den tollen Bildern der Hasenhochzeit und last, but not least von den fantastischen Bärichten unserer Bockfelsener Kumpels samt Gastbären. Das waren ja wirklich tolle Erlebnisse, vielen Dank für Eure Mühe! :thumbup:

Und nun gibt es, so schnell schon, einen neuen Bäricht aus Spanien, wo es unsere Pariser Freunde ja wirklich wunderbar getroffen haben!
Vielen Dank auch für diese tollen Pfotos! :nod:

Unsere eigenen werden wohl, wie gesagt, noch etwas dauern, aber wir versichern Euch, dass wir auch viel Tolles erlebt haben!

Viele Grüße

Eure Rengschburger
 

Velasquez

Magnus
Stammrömer
Achtung: ZIELGERADE erreicht!

... und, so möchte ich anfügen: Antwort 1992 von 2.000. :idea:

Liebe Bärenbrüder, liebe Freunde unseres Arktonet, bitte beachtet, dass wir soeben auf die Zielgerade der allerletzten Beiträge in unserem Teddybärenthread IV eingebogen sind. Denn wir sind uns ja wohl einig, dass wir wiederum nach 2000 Beiträgen (eigentlich: 2001 - aber 2000 ist dann die schöne runde Zahl [nämlich der Antworten], die oben drüber steht) eine neue virtuelle Gemeinschaftshöhle beziehen wollen. U.a. auch wegen der Ladezeiten für das Pfoto-Zoomen. :idea:

Also: Die letzte, die 2000. Antwort sollten wir demjenigen Kumpel aus der Rengschburger Höhle oder der am Bockfelsen (oder aber natürlich auch der norddeutschen - was aber angesichts von deren Abwesenheit bis morgen Abend wenig wahrscheinlich ist) überlassen, der unsere hiesige Höhle zuschließt :idea: :!: - damit alle unsere Schätze darin wohl verwahrt bleiben und niemand sie stehlen kann. :twisted:

Demjenigen, der sie in ehrbarer Absicht betrachten möchte, liefern wir Archivbären in absehbarer Zeit den Schlüssel nach, nämlich in Gestalt der Ergänzung unserer Schlagwortsammlung.

Übrigens, weil Leos Cheffe danach neulich gesucht hatte, hier zunächst nochmals der Hinweis, den wir ihm darauf als Antwort gegeben hatten: im Unterforum "Quattro Chiacchiere" - wie ja die Teddythreads selbst auch. :idea:

Und wer noch klüger ist ... nun, wir hatten eigentlich gedacht, dass das eindeutig sei :blush: :~ für so gewitzte Zeitgenossen wie euch: Unsere Schlagwortsammlung ist auch verlinkt in meiner Signatur:

 

Velasquez

Magnus
Stammrömer
Wir fanden es sehr schade, in den letzten Tagen nur lesen und nicht schreiben zu können, denn es gäbe noch so viel zu bemerken!

Mit viel Anteilnahme haben auch wir von dem traurigen Ereignis im Freundeskreis der Höhle von Velasquez gelesen, das wollten wir doch wenigstens erwähnen. :nod:

Vielen Dank, das freut uns ... und in cumulo ist es ja ohnehin schon weitergegeben :nod: - d.h. als Anteilnahme auch seitens eines Freundeskreises, welchen Gauki nicht viel näher bezeichnet hat als durch die Aussage, dass einige daraus über Pfingsten gemeinsam nach Rom reisten (wo bzw. von wo sie ja der Freundin von Sr. Franziska das Gebetsgedenken und eine Karte zugesagt hatte).




Umso begeisterter waren wir von den tollen Bildern der Hasenhochzeit und last, but not least von den fantastischen Bärichten unserer Bockfelsener Kumpels samt Gastbären. Das waren ja wirklich tolle Erlebnisse, vielen Dank für Eure Mühe! :thumbup:

Und nun gibt es, so schnell schon, einen neuen Bäricht aus Spanien, wo es unsere Pariser Freunde ja wirklich wunderbar getroffen haben!
Vielen Dank auch für diese tollen Pfotos! :nod:

Ja, das ist auch unsere Meinung: Wir haben auch in dieser unserer vierten Gemeinschaftshöhle eine Vielzahl echter Perlen gesammelt, die wir unbedingt gut verwahren sollten, möchten und werden. :nod: :thumbup: :thumbup:



Unsere eigenen werden wohl, wie gesagt, noch etwas dauern, aber wir versichern Euch, dass wir auch viel Tolles erlebt haben!
Lasst euch ruhig Zeit damit :nod: - und am besten wohl, um dann den Ductus nicht durch einen Umzug zu zerreißen, bis in unsere nächste Höhle. Vielleicht werden eure ganz sicherlich bärenstarken Ferien in Ligurien dann dort der erste Reisebäricht. :idea: ;)

... gefolgt vom BT a Roma. :proud: :smug:
 
Zuletzt bearbeitet:

Velasquez

Magnus
Stammrömer
Auf alle Fälle aber möchten wir uns aus dieser Höhle hier nicht verabschieden ohne ein herzliches Dankeschön an die Bodenseefellchen, deren Gastfreundschaft wir hier genießen durften - immerhin seit dem 21. Dezember 2009. :nod: :idea: :thumbup:

Wir haben einen langen und harten Winter hier verbracht, aber auch das Aufblühen des Frühlings erlebt - und nicht zuletzt: il matrimonio romano mit erstem BT in der urbs. :idea: :nod: :thumbup::thumbup::thumbup:

Unsere heute oder morgen gemeinsam zu beziehende Sommerhöhle haben wir mittlerweile definitiv für uns festgemacht - lasst euch überraschen. :proud: :smug:

Hier lege ich also nun schon mal den Schlüssel bereit:



... und bitte denjenigen Moderatoren-Kumpel :proud: ;), der ihn benutzen wird, tempore dato noch den Link zu unserer neuen Behausung einzufügen. :idea:

Aber noch ist es ja nicht ganz so weit ... mal schauen, wer zuvor hier noch vorbeischauen wird, um uns


zu winken. ;)
 

dentaria

Augustus
Stammrömer
Rom-Reise
15.03.2022-19.03.2022
Dann kommt das erste Ciao von mir.

Vielen Dank für die netten Berichte hier.


Alles Gute für die nächsten 2000 Nachrichten aus der neuen Bärenhöhle
 

Simone-Clio

Augustus
Teammitglied
Moderator
Forum-Sponsor
Stammrömer
Aus Zeitmangel leider nur kurz aber zu dem Meisten etwas:

Bärensonne
smilie_wet_243.gif
über dem Saarland

Bruno und Gereon freuen sich, dass euch der virtuelle Besuch im Saarland gefallen hat, es ist wirklich nur einen Bärensprung ;) vom Bockfelsen entfernt.

Velasquez schrieb:
Gleich auch noch die Perspektive für weitere Bärenausflüge ... das ist ja toll! :eek: :thumbup: Allerdings, das hoffen wir wenigstens, dann auch mal wieder für die Bockfelsener selbst (zumal ja vermutlich ohnehin erst nach eurer Heimkehr stattfindend), die während eurer Ferien bei ihnen so überaus großzügig zugunsten ihrer Gäste verzichtet haben. :eek:

Seither waren wir bereits zweimal erneut im Saarland unterwegs, einmal am Sonntag vor 14 Tagen zur Wendling-Holzmeister-Konferenz​


von Herrn Willibald Wächter. Er berichtete vor allem über den Architekten Holzmeister, kannte sich aber auch mit Anton Wendling aus. Doudou II, der an diesem Tag mitfahren durfte, hat gut aufgepasst und möchte euch Folgendes bärichten:
Wusstet ihr schon, dass eine Kirche in Mönchengladbach (St.Peter Waldhausen) mit Fenstern von Wendling einer neuen Bestimmung zugeführt wurde? Sie ist jetzt Kletterkirche 8O und soll noch in diesem Monat als solche eröffnet werden, sogar Radio Vatikan berichtete!!!

Hier ein paar Links zum Stöbern:
KletterKirche | Blog
Auf den Baustellenbildern kann man 2 Fenster erkennen

D: Wallfahrtsort für Sportler

Mönchengladbach: Trauriger Abschied von St. Peter Waldhausen | RP ONLINE
Mit Foto

Mönchengladbach: St. Peter: Erst später klettern | RP ONLINE
Mit Foto

Kletter-Kirche in Arbeit - Aktuelles - Mönchengladbach - Lokales - Westdeutsche Zeitung
Mit Foto

Klettern unterm Kreuz - WDR - DerWesten
Mit Video

Mönchengladbach: Kletterkirche – Eröffnung Anfang Mai | RP ONLINE

Noch schlechtere Nachrichten gibt es aus Kaiserslautern, dort sind anscheinend Wendling-Fenster beim Umbau einer Kirche zu einem Wohnhaus auf den Müll geflogen 8O :( :thumbdown. Das eine oder andere soll jetzt doch wieder in die Wohnanlage eingebaut werden. Zu dieser Kirche, der Christkönig-Kirche, hat Simone einen Abschnitt in ihrem Anton Wendling-Buch gefunden. Sie wurde von einem Schüler Wendlings errichtet, der seinen alten Lehrer gebeten hatte die Fenster zu gestalten ...

Nach der Konferenz mussten wir natürlich unserem neuen Freund, dem Eisbären Jupp einen Besuch abstatten:



Und wieder hatten zwei Bärenbrüder viel zu brummen, denn auch Doudou II kennt sich leider mit der Trennung vom geliebten Doppel aus :cry:​

Nun aber zu dem Wichtigsten:
vielen Dank liebe Kumpels aus Lutetia für euren wunderbärigen Bericht aus Hispania. Alles hat uns sehr gut gefallen. Neben den Bildern mit Euch haben es uns diese (aus verständlichn Gründen ;)) besonders angtean :nod: 8):


DAS hat unsere weißen Kumpels natürlich vom Hocker gerissen:​


wir sind alle gespannt, wie das mit Jupp und seiner Gefährtin weitergeht und drücken natürlich alle verfügbaren Pfoten!​



Lieber Leo und liebe weisse Kumpels,​

es freut uns, dass die Geschichte von Jupp sich bis in den Norden herumgesprochen hat und grazie fürs Daumendrücken, wir werden es Jupp ausrichten wenn wir am 27.Juni wieder nach Merzig fahren. Dann findet nämlich ein "Eisbärfest" statt, bei dem wir mehr zu erfahren hoffen :nod: :thumbup: 8).​

Hallo miteinander, ich hab´ mich hier noch schnell mal reingemogelt. Inzwischen hat Cheffe seinen Bericht (eigentlich ist es ein Bäricht - denn er hat meine Knipse zum Illustrieren benutzt) fertig.


Danke, Leo für den schönen Nürnberg-Bäricht aus der Ehrenbären-Perspektive, das hast du toll gemacht :thumbup: :!:​

Frédéric und Poldi schrieb:
Unsere eigenen werden wohl, wie gesagt, noch etwas dauern, aber wir versichern Euch, dass wir auch viel Tolles erlebt haben!​

Viele Grüße​
Eure Rengschburger

Lieber Frédéric und lieber Poldi,​

auf euren Ligurien-Bäricht freuen wir uns natürlich mächtig aber das eilt nicht! Simone war erst einmal als kleines Mädchen, so mit etwa 5 Jahren, in Alassio und kann sich an fast nichts erinnern. Man erzählt sich aber noch heute erstaunt, sie habe so gerne Gorgonzola gegessen 8O.​

Auf alle Fälle aber möchten wir uns aus dieser Höhle hier nicht verabschieden ohne ein herzliches Dankeschön an die Bodenseefellchen, deren Gastfreundschaft wir hier genießen durften - immerhin seit dem 21. Dezember 2009. :nod: :idea: :thumbup:

Wir haben einen langen und harten Winter hier verbracht, aber auch das Aufblühen des Frühlings erlebt - und nicht zuletzt: il matrimonio romano mit erstem BT in der urbs. :idea: :nod: :thumbup::thumbup::thumbup:

Unsere heute oder morgen gemeinsam zu beziehende Sommerhöhle haben wir mittlerweile definitiv für uns festgemacht - lasst euch überraschen. :proud: :smug:​

Auch unser Dank geht an die gastfreundlichen Bodenseefellchen. Die vielen schönen Erinnerungen an die vergangenen Monate sind unser Gepäck beim Umzug :nod:. Wir sind schon gespannt, welches Objekt deine Kundschafter und du, Velasquez, als neues Domizil für uns ausgesucht habt :nod:.​

Bald werden wir es wissen. Mal sehen, ob wir diesen Beitrag überhaupt noch in der alten Höhle posten können ...​

Bis später,
die Bockfelsener​
 
Zuletzt bearbeitet:

Aina

Aedilis
Stammrömer
Nun aber zu dem Wichtigsten:
vielen Dank liebe Kumpels aus Lutetia für euren wunderbärigen Bericht aus Hispania. Alles hat uns sehr gut gefallen. Neben den Bildern mit Euch haben es uns diese (aus verständlichn Gründen ;)) besonders angtean :nod: 8):

Ja, die Reise war echt wunderbärig! Wir sind noch gar nicht wieder angekommen. Und das nun auch schlechte Wetter, macht das Wiedereinleben auch nicht einfacher:(:(:(:(:(Wir vermissen die Kumpels aus der claudischen Höhle.

Liebe Grüsse,

Theo und Felix
 

Claude

Triumphator
Stammrömer
Nun aber zu dem Wichtigsten:
vielen Dank liebe Kumpels aus Lutetia für euren wunderbärigen Bericht aus Hispania. Alles hat uns sehr gut gefallen. Neben den Bildern mit Euch haben es uns diese (aus verständlichn Gründen ;)) besonders angtean :nod: 8):

Ja, die Reise war echt wunderbärig! Wir sind noch gar nicht wieder angekommen. Und das nun auch schlechte Wetter, macht das Wiedereinleben auch nicht einfacher:(:(:(:(:(Wir vermissen die Kumpels aus der claudischen Höhle.

Liebe Grüsse,

Theo und Felix

Uns geht es ähnlich. Der heutige Arbeitstag wollte gar nicht so recht schmecken und es war so kalt: Der Anorak mußte wieder aktiviert werden. Wir träumen immer noch von der spanischen Sonne ...

Viele Grüße
S., Victor und Nero
 

Aina

Aedilis
Stammrömer
Nun aber zu dem Wichtigsten:
vielen Dank liebe Kumpels aus Lutetia für euren wunderbärigen Bericht aus Hispania. Alles hat uns sehr gut gefallen. Neben den Bildern mit Euch haben es uns diese (aus verständlichn Gründen ;)) besonders angtean :nod: 8):

Ja, die Reise war echt wunderbärig! Wir sind noch gar nicht wieder angekommen. Und das nun auch schlechte Wetter, macht das Wiedereinleben auch nicht einfacher:(:(:(:(:(Wir vermissen die Kumpels aus der claudischen Höhle.

Liebe Grüsse,

Theo und Felix

Uns geht es ähnlich. Der heutige Arbeitstag wollte gar nicht so recht schmecken und es war so kalt: Der Anorak mußte wieder aktiviert werden. Wir träumen immer noch von der spanischen Sonne ...

Viele Grüße
S., Victor und Nero


So ging es der Chefin im Institut heute auch...das schmeckte einfach nicht.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben