Tagesausflug von Rom nach Pompeji mit Vesuv

Maxxon

Libertus
Hallo,

wir würden während unseres Urlaubs in Rom gerne einen Tagesausflug nach Pompeji (inkl. Vesuv) machen.

Im Netz findet man zwar einige Angebote....immer so um die 130 Euro. (meistens über viatorcom.de oder getyourguide.de)

Allerdings ist es immer schwer abzuschätzen, ob das gute Angebote sind oder man besser die Finger davon lassen sollte.

Kann hier jemand einen guten Tipp für so ein Angebot geben?

Sollte man den Ausflug besser vorab im Netz buchen oder eher vor Ort in Rom ein Angebot suchen?

Danke für eure Hilfe!
 
Zuletzt bearbeitet:

humocs

Caesar
Stammrömer
wir würden während unseres Urlaubs in Rom gerne einen Tagesausflug nach Pompeji (inkl. Vesuv) machen.

Im Netz findet man zwar einige Angebote....immer so um die 130 Euro. (meistens über viatorcom.de oder getyourguide.de)

Allerdings ist es immer schwer abzuschätzen, ob das gute Angebote sind oder man besser die Finger davon lassen sollte.
Erfahrungsgemäß haben die Angebote dieser beiden Anbieter - für Rom und Umgebung zumindest - ein relativ schlechtes Preis-/Leistungsverhältnis. Man bezahlt eben für die Bequemlichkeit des Reisenden. Es hat sicher Vorteile, wenn man mit einem Bus direkt nach Pompeji gefahren wird und die Besichtigung direkt starten kann. Man kann das aber auch komplett selbst organisieren und mit dem Schnellzug morgens nach Neapel fahren, dort in die regionale Bahn umsteigen und nach Pompeji fahren. Im Anschluss dann zum Vesuv, auf den man dann allerdings nur relativ selten - soweit ich mich erinnere - mit einem Bus fahren kann. Also ggf. muss man hoch laufen.

Die Bahnfahrt nach Neapel ist bei entsprechen Buchung im Voraus realativ günstig, teilweise unter 30€ pro Strecke und Person.

Über Komplettangebote wurde hier noch nicht viel diskutiert, entweder haben die Fragesteller hier das wie oben selbst organisiert oder waren mit einem eigenen PKW bzw. Mietwagen unterwegs.

---------- Beitrag ergänzt um 13:17 ---------- Vorangegangener Beitrag um 12:58 ----------

Speziell bei diesem Tagesausflug nach Pompeji muss man die 3,5-stündige Busfahrt einkalkulieren. Laut den Kommentaren auf der Getyourguide-Seite kann man das "Mittagessen" wohl getrost vergessen, das dürfte irgendwo Touri-Massenabfertigung in entsprechender Qualität sein. x(

Die Zugfahrt mit dem Frecciarossa der Trenitalia nach Neapel dauert ungefähr 1 Stunde.
 
Zuletzt bearbeitet:

Maxxon

Libertus
Danke schonmal für den Tipp.

Das Preis/Leistungsverhältnis ist auch so meine Befürchtung.

Nach dem Motto: Wir schlagen Kapital aus der Bequemlichkeit der Touris.
 

Gaukler

Caesar
Forum-Sponsor
Stammrömer
Es wäre außerdem die Frage nach Daten bzw. Dauer eurer Romreise zu stellen. Denn es bleibt dabei, dass wir abraten von einer solchen Exkursion jedenfalls bei Erstbesuchern und Aufenthalt von nicht mehr als 5 oder 6 Tagen. Immerhin handelt es sich um eine Strecke von insgesamt mehr als 500 km bzw. von ca. 5 Stunden Bahnfahrt - zuzüglich Wegezeit in Neapel, nach Pompeji, zum Vesuv etc.


Übrigens: Wenn du Glück hast, dann repariert bald ein Mod das "Pomeji" :] in deinem Titel. ;)

---------- Beitrag ergänzt um 13:22 ---------- Vorangegangener Beitrag um 13:18 ----------

Sehe gerade: Der Frecciarossa ist flotter - aber trotzdem wird die Sache noch anstrengend genug.
 

Maxxon

Libertus
Oh, da waren die Finger schneller als der Kopf ;)

Wir sind 8 Tage in dort und hatten auch den ein oder anderen längeren Ausflug eingeplant.

Wir wissen, dass es nach Pompeji eine längere Reise ist.
Aber das schreckt uns jetzt nicht ab.

Die Frage ist halt, wie wir es am geschicktesten machen.
Komplettangebot aus dem Netz (wenn ja, welches)
oder vor Ort ein Angebot suchen.
 

Gaukler

Caesar
Forum-Sponsor
Stammrömer
Nun, jeder ist seines Glückes Schmied. :]

Bei der Frage nach der geschicktesten Vorgehensweise wären auch noch weitere Überlegungen zu berücksichtigen, die du bislang nicht einbezogen hast. Nämlich was ihr in Rom selbst plant; sowie außerdem auch noch an Ausflügen in's Umland 8O (wie schon gesagt: Glück ... Schmied ... s. oben :~), und an welchen Daten und Wochentagen sich eure Reise abspielen soll. Denn selbstverständlich sind nicht sämtliche Sehenswürdigkeiten 365 Tage im Jahr geöffnet. Es bedarf also einer gewissen Terminabstimmung. Wenn du uns die betr. Angaben anvertraust, dann kannst du auf zusätzliche nützliche Insider-Tipps bauen.
 

tacitus

Magnus
Stammrömer
Wie Gaukler schon ganz richtig geschrieben hat: Ohne genaue Angaben tappen wir mit guten Ratschlägen im Dunkeln. Und dies tun wir hier äußerst ungern.

Eine selbst zu organisierende Möglichkeit, den Krater des Vesuv zu besuchen, besteht mit dem Bus-Shuttle von Unicocampania. Der Bus fährt regelmäßig von der Piazza Anfiteatro in Pompeji, vgl. Unico Campania - Il Consorzio che gestisce la tariffazione integrata del trasporto pubblico nella Regione Campania und den Fahrplan (als pdf-Datei): http://www.unicocampania.it/files/Pompei-Vesuvio.pdf. Der Bus fährt (wie nicht anders möglich) auf die Höhe von 1.000 m. Die Fahrt dauert 55 Minuten. Von dort muss der Rest des Weges zu Fuß zurückgelegt werden. Dafür sollten für Hin- und Rückweg zur Sicherheit mindestens zwei Stunden einkalkuliert werden. Festes Schuhwerk und auch warme Bekleidung sind zu jeder Jahreszeit angesagt. [Die warme Bekleidung ist nur bei einem Ausbruch des Vulkans nicht vonnöten ...]

Der Ausflug wäre also zu bewältigen mit (1) der Bahnfahrt von Rom zum Hauptbahnhof Neapel, (2) mit der Weiterfahrt mit der Circumvesuviana nach Pompeji und dann (3) mit der Busfahrt auf den Vulkan.

Die Zeitplanung kompliziert sich, wenn zuvor auch noch die Ausgrabungen von Pompeji besichtigt werden sollen. Das ist schon aufgrund der Ausmaße des Geländes einigermaßen sinnvoll nicht unter drei Stunden zu schaffen.

Aber wie geschrieben: Ohne genaue Vorgaben sind alle Ratschläge und Hinweise Schall und Rauch.

Gruß
tacitus
 

Maxxon

Libertus
Hallo,

na klar kann ich Details geben.

Die Reise startet bereits diese Woche! Von den Wochentagen für den Pompeji Ausflug ist jetzt der Freitag angedacht.
Wer jetzt fragt...oh Mann, warum hat der denn nicht früher nach der Reise nach Pompeji gefragt...ganz einfach: Die Idee ist uns erst am Wochenende gekommen und bei der Recherche haben wir eben von durchorganisierter Busfahrt bis hin zur Selbstorganisation so ziemlich alles gefunden.

Ansonsten haben wir die Woche eigentlich in Rom schon relativ gut ausgelastet und an Fahrten ins Umland war eigentlich nur noch ein Ausflug zur Lido di Ostia gedacht.
 

tacitus

Magnus
Stammrömer
Nun, dann gehen wir einmal davon aus, dass die Reise bereits bestens vorbereitet und organisiert ist. Hinweise zu einem Ausflug nach Pompeji und zum Vesuv hast Du ja nun bekommen.

Bleibt nur noch, einen schönen Aufenthalt zu wünschen!

Gruß
tacitus
 

Gaukler

Caesar
Forum-Sponsor
Stammrömer
Ansonsten haben wir die Woche eigentlich in Rom schon relativ gut ausgelastet und an Fahrten ins Umland war eigentlich nur noch ein Ausflug zur Lido di Ostia gedacht.
Nun, dann gehen wir einmal davon aus, dass die Reise bereits bestens vorbereitet und organisiert ist.
Das ist die Schlussfolgerung, die auch ich aus @Maxxons Posting ziehe: Der TO hat offenbar sämtliche organisatorisch wichtige Details schon perfekt auf dem Schirm. Glückwunsch - das erleben wir hier nur höchst selten.
Bleibt nur noch, einen schönen Aufenthalt zu wünschen!
Auch dem schließe ich mich an. Buon viaggio!


 

dentaria

Augustus
Stammrömer
Rom-Reise
13.12.2021-18.12.2021
Dankeschön Euch beiden für die nette Rückmeldung.​

Es war ein schöner Besuch und ich finde eine Rom-Reise mit Pompeji als durchaus gut machbar.​
 
Zuletzt bearbeitet:

Gaukler

Caesar
Forum-Sponsor
Stammrömer
(...) ich finde eine Rom-Reise mit Pompeji als durchaus gut machbar.
X-mal nun schon haben wir hier darauf hingewiesen: Es ist ein großer Unterschied zwischen dem, was du tust mit "50 plus" Romreisen - und dem, was ein Anfänger plant.

Dass du selbst diesen Unterschied nie erwähnst, könnte man kommentieren ... muss man aber nicht.

In jedem Falle: Es möge sich halt jeder verführen lassen so gut (oder schlecht) wie er kann.

 

rikmanfredson

Aedilis
Stammrömer
Naja, es ist halt immer die Frage, was der Reisende will:
Es gibt welche, die nach Italien wollen und bestimmte Orte sehen möchten; sie wählen sich Rom als Standort und möchten einen Tagesausflug nach Pompeji im Programm haben.
Dann gibt es welche, die nach Latium wollen; diese wohnen vielleicht irgendwo im Grünen und machen einen oder zwei Tagesausflüge nach Rom.
Und dann gibt es welche, die nur nach Rom wollen, um die Stadt kennenzulernen; solchen Reisenden ist ein so langer Ausflug wohl eher nicht anzuraten.

Wir hatten ja in unserer Rom-Woche auch zwei größere Ausflüge absolviert: einen ganzen Tag verbrachten wir in Ostia (Ausgrabung und Meer; Kultur und Badespaß) und einen Nachmittag in Palestrina. Beide Fahrten waren toll und ergänzten das Stadtprogramm wunderbar. Bei der Planung hattet ihr mir auch eher davon abgeraten, aber im Endeffekt bin ich froh, dass wir es so gemacht.

Kurz: Es kommt einfach darauf an, was der jeweilige Reisende sehen will. Da Maxxon eben Pompeji dabeihaben will, soll er es so machen. Bedenken sind hier geäußert worden, sie zu hören, ist wichtig. Aber die Entscheidung liegt allen bei Maxxon, und sie scheint ja schon gefallen zu sein. Das Forum kann jetzt wohl nur noch bei der Organisation dieses Ausflugs beraten...

Ich kann darin keine Hilfe beisteuern, da ich noch nie in Pompeji war...

Rik
 
Zuletzt bearbeitet:

pecorella

Caesar
Stammrömer
So ist es Rik :thumbup:

Ich kenne z.B. ein Paar, welche immer nach Rom in ein Hotel mit Pool fährt und dort den ganzen Tag verbringt. Abends fahren sie dann für einen Bummel ins Cento oder nach Trastevere zum Essen.

Mehr machen sie nicht. ;)

Aber es scheint ihnen so zu gefallen, weil sie es nicht nur einmal so gemacht haben.
 
Oben