Supermärkte in Rom

romfan78

Tribunus plebis
Stammrömer
Große Supermärkte...

...auch nach diesen wird hier gelegentlich gefragt und natürlich gibt es die in Rom und zumindest einer ist ÖPNV technisch bei Interesse gut erreichbar.

Ich zitiere mich hier mal aus dem Thread

http://www.roma-antiqua.de/forum/rom_9/grosse_supermaerkte-6548/

selbst:

Panorama:

Web: PANORAMA Ipermercati - Italia
Auch eher (weit) außerhalb anzutreffen. Filialsuche auf der Hauptseite oben rechts unter "il tuo ipermercato" (lässt sich leider nicht sinnvoll verlinken).
Der "Panorama Roma Tiburtina" (Via Tiburtina, 757 Tel: 06/41790701)
Geöffnet Montag-Samstag 8.30-21 Uhr dürfte der für Gäste ÖPNV technisch wohl so ziemlich am besten angebundene große Supermarkt/Hypermarche sein.

Man erreicht ihn mit der Metro B, Fahrtrichtung Rebbibia, Haltestelle Pietralata. Es ist die 7. Haltestelle ab Termini und die 3. nach Tiburtina. Ab Termini dürften es ca. 10-15 Minuten sein. Im Endeffekt war das jedenfalls deutlich (!) kürzer als manches Warten auf Busse im September 2011...;) Wenn man die U-Bahnstation an der richtigen Seite verlässt sieht man den Laden sofort (wenn man ihn nicht sieht geht man einfach zum anderen Ausgang) ;)

Ich war da wie gesagt in 2011, der Laden hat eine wirklich große Auswahl im Lebensmittelbereich und auch z.B. bei Haushaltwaren kann man das eine oder andere interessante finden, hier allerdings eher im günstigeren Segment, d.h. Auslagen mit italienischen Premiumdesignmarken zu günstigen Preisen o.ä. sucht man eher vergeblich.

Aufgrund der guten Verkehrsanbindung würde ich, wenn es ein großer Supermarkt sein soll und kein Auto vorhanden ist, diesen Laden empfehlen. Die Busanbindung z.B. der Auchan Supermärkte (siehe Oben) erscheint mir zu Zeitaufwendig. Lediglich der Markt Auchan Roma Casalbertone im weiteren Umkreis des Tiburtina Bahnhofs (ca. 1,5 km Fußweg) könnte unter Umständen interessant sein, wenn man denn tasächlich in jener Gegend sein sollte.
Herzliche Grüße

Sören
 

Seb

Centurio
Stammrömer
Auf dem Piazza dell' Indipendenza (quasi direkt "ums Eck") gibt es einen großen Supermarkt (mit Frischetheken für Brot, Fleisch und Fisch)
Das dürfte wohl dieser Conad City sein: Scheda punto vendita - Conad

und noch einen im weiteren Straßenverlauf auf der Via San Martino della Battaglia. Liegen ein bißchen näher als Termini und waren auch ein wenig günstiger.
Das dürfte wohl laut Google-Maps ein "PAM express" Markt sein, leider finde ich auf deren Webseite nur die riesigen Filialen in den Außenbezirken.
Korrekt :nod:
 

gengarde

Pontifex Maximus
Teammitglied
Moderator
Forum-Sponsor
Stammrömer
Toll, wie viele gute Tipps hier zusammen getragen wurden:thumbup::nod:.

Der Eingangs des Threads genannte Conad im Bahnhof ist sicher eine gute Möglichkeit zum Einkauf auch am Sonntag oder wenn man gerade an, besser in, Termini ist, besonders gute Auswahl und gute Preise hat er nicht zu bieten. Das ist der durchaus verständliche Preis für die langen Öffnungszeiten. Kioskpreise brauchst du allerdings auch nicht zu fürchten.

Wenn du aber eher ein Einkaufserlebnis suchst, dann folge den Tipps von Seb oder romfan oder probiere den genannten DeSpar in der Via Marsala.

Übrigens, auch die "kleinen" Supermärkte können in Rom immer wieder erstaunen. Viele entpuppen sich nach dem Betreten durch unscheinbare Eingänge, als vor Waren in bester Auswahl protzende Einkaufslabyrinthe, die trotz Enge auch sehr gute Frischeabteilungen vorhalten. Probiere sie ruhig einmal aus. Vielleicht erlebst auch du so dein blaues Wunder.

Gruß gengarde
 

Gaukler

Caesar
Forum-Sponsor
Stammrömer
Übrigens, auch die "kleinen" Supermärkte können in Rom immer wieder erstaunen. Viele entpuppen sich nach dem Betreten durch unscheinbare Eingänge als vor Waren in bester Auswahl protzende Einkaufslabyrinthe, die trotz Enge auch sehr gute Frischeabteilungen vorhalten.
Genau so erlebe ich es in Rom auch immer wieder: Es ist m.E. ganz sicher eine Kostenfrage, dass die Straßenfront dieser Läden oft bescheiden ist und sie statt dessen "in die Tiefe" reichen. Ein Paradebeispiel dafür ist der Supermarkt am Pantheon (wo ich bereits seit 2001 immer mal wieder gerne hingehe), in der Via Giustiniani 18 (und man beachte übrigens auch: Bereits vor einer ganzen Reihe von Jahren - dieses Photo habe ich gemacht im September 2007 - hat man sich dort einen AED [von Lifepak, wie ja zu sehen] geleistet, so groß und frequentiert ist das Geschäft :idea:):







Habe vom Innenleben nur dieses eine Bild, aber es vermittelt trotzdem einen guten Eindruck: Dergestalt hier und da und dort nochmals um die Ecke und weiter nach hinten erstreckt sich der Verkaufsraum. :idea:
 
Zuletzt bearbeitet:

humocs

Caesar
Stammrömer
Genau so erlebe ich es in Rom auch immer wieder: Es ist m.E. ganz sicher eine Kostenfrage, dass die Straßenfront dieser Läden oft bescheiden ist und sie statt dessen "in die Tiefe" reichen. Ein Paradebeispiel dafür ist der Supermarkt am Pantheon (wo ich bereits seit 2001 immer mal wieder gerne hingehe), in der Via Giustiniani
Auch dieser scheint [ähnlich wie der von Seb erwähnte Markt an der Piazze dell'Indipendenza - früher (siehe auch dem Streetview) war das mal ein SIR Markt, jetzt aufgekauft von der Conad-Kette] inzwischen ein deSPAR zu sein, früher war es eine kleine Kette Monteforte Srl, siehe auch Ludovicos Bemerkung in diesem älteren Supermarkt-Thread: http://www.roma-antiqua.de/forum/posts/132692

Kurzum, hier der Link zu dem Markt in der Nähe des Patheon (Öffnungszeiten etc.): Gruppo Tuo: Punto Vendita GIUSTINIANI

Gruß

humocs
 

Gaukler

Caesar
Forum-Sponsor
Stammrömer
Danke für den Link!

Ja, das stimmt: Mittlerweile ist das ein DeSpar :nod: ... und an den früheren Namen hätte ich mich zwar jetzt nicht mehr erinnert; aber bei der Nennung von "Monteforte Srl" klingelt's in meinem Gehirnkästchen, bzw. dabei geht mir ein Licht auf. :idea: 8)

Edit: Hab' jetzt demgemäß in meinem Beitrag von vorhin die verlinkte Adresse präzisiert.
 

Padre

Censor
Stammrömer
Ich habe eben die bisherigen Postings auf die Schnelle gelesen und habe meinen Lieblingssupermarkt nicht entdeckt. Er befindet sich schräg gegenüber von Santa Maria Maggiore (im Kellergeschoss) an der Ecke Via Gioberti/Via Carlo Alberto. Für römische Verhältnisse ein großer Supermarkt. Am Abend kann man dort einen leckeren, frischen Spanferkelbraten erstehen.
 

humocs

Caesar
Stammrömer
Ich habe eben die bisherigen Postings auf die Schnelle gelesen und habe meinen Lieblingssupermarkt nicht entdeckt. Er befindet sich schräg gegenüber von Santa Maria Maggiore (im Kellergeschoss) an der Ecke Via Gioberti/Via Carlo Alberto. Für römische Verhältnisse ein großer Supermarkt. Am Abend kann man dort einen leckeren, frischen Spanferkelbraten erstehen.
Ich ergänze mal: Punto vendita Sma - Piazza S. Maria Maggiore N. 3 - Roma - Promozioni del supermercato
 

Padre

Censor
Stammrömer
humocs schrieb:
Ich ergänze mal: Punto vendita Sma - Piazza S. Maria Maggiore N. 3 - Roma - Promozioni del supermercato
Vielen Dank für die korrekte Adresse und den Link! Ich bin immer wieder erstaunt ...
 

Fulvius

Civis Romanus
Ich kann vor den Supermärkten im Bereich Termini nur warnen. Die verkaufen da ziemlich minderwertige Waren zum hohen Preis.

So z.B. mit Konservierungsstoffen vollgeknallte Brote und überteuertes Obst.

Das einzige, was dort hohe Qualität hat, sind die importierten Produkte (Kellogs, Joghurts, Erdnüsse usw.).

Die Fischtheke roch im Conad beim Indipenza nicht einladend.

Die Brotprodukte sind typisch italienisch und "richtiges" Brot gibts fast nicht.

Dazu teilweise unfreundliches Personal, für die Touristen offensichtlich nur nervige Ausländer sind.

So erinnere ich mich gut an eine Situation, wo ein älteres Ehepaar aus Deutschland da schroff angefahren wurde, obwohl sie sehr freundlich waren.

Am Ende gibt man in diesen Märkten für ein Essen genau so viel aus, wie bei den kleineren Pizzerien. Es lohnt sich wie gesagt nur dann, wenn man kühle Getränke kaufen möchte.
 

pecorella

Magnus
Stammrömer
Ich kann vor den Supermärkten im Bereich Termini nur warnen. Die verkaufen da ziemlich minderwertige Waren zum hohen Preis.

So z.B. mit Konservierungsstoffen vollgeknallte Brote und überteuertes Obst.

Das einzige, was dort hohe Qualität hat, sind die importierten Produkte (Kellogs, Joghurts, Erdnüsse usw.).

Die Fischtheke roch im Conad beim Indipenza nicht einladend.

Die Brotprodukte sind typisch italienisch und "richtiges" Brot gibts fast nicht.

Dazu teilweise unfreundliches Personal, für die Touristen offensichtlich nur nervige Ausländer sind.

So erinnere ich mich gut an eine Situation, wo ein älteres Ehepaar aus Deutschland da schroff angefahren wurde, obwohl sie sehr freundlich waren.

Am Ende gibt man in diesen Märkten für ein Essen genau so viel aus, wie bei den kleineren Pizzerien. Es lohnt sich wie gesagt nur dann, wenn man kühle Getränke kaufen möchte.

Echt, all das habe ich zum Glück in Rom noch nie erlebt und ganz besonders den blau markierten Punkt nicht.

[MOD=Simone-Clio]10 Folgebeiträge in den OT-Bereich verschoben.[/MOD]
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Supermaerkte in Rom

Wer einen wirklich grossen Supermarkt in Rom sucht, der gehe ins EATALY. Auf 3 Ebenen findet man alles, was in Italien essbar und trinkbar ist, in, nach meinem ersten Ueberblick, ausgezeichneter Qualitaet. Es gibt dort auch Esstheken und Sitzflaechen mit Stuehlen und Tischen, wo man viele Gerichte und Spezialitaeten verkosten kann, z. T. bis 23.30 Uhr. Z. B. eine Kaeseplatte oder SAlamiplatte/Schinkenplatte mit Salatbeilage und Brot f. 9€. Es gibt auch gegrillte oder frittierte Meeresfruechte, einen halben Fasanen (gebraten) fuer ca. 10€ etc.
Wie kommt man hin? Mit der Metro bis "Pyramide", dort vom Bahnsteig in Fahrtrichtung weitergehen, durch einen unterirdischen Gang zum FS-Bahnhof "Ostiense", weiter unter den Bahngleisen durch, am Ende des Ganges nach oben und man steht vor einer riesigen Halle, man ist angekommen. Fussweg ca. 8-10 Minuten. Vom Bahnhof Termini bis zum Eataly ca. 25 Min.
 

humocs

Caesar
Stammrömer
Leider funktionieren sämtliche Links zu den (meist Despar) Märkten der Gruppo Tuo am Anfang des Threads nicht mehr.
Man kann die erwähnten Märkte aber hier suchen: DesparTuo
 

humocs

Caesar
Stammrömer
Eine recht gute Übersichtskarte mit Suchfunktion gibt es bei Tutto Città: Supermercati, ipermercati e centri commerciali a Roma | Tuttocittà

Hier kann man oben links auch eine Straße angeben und nach Märkten in der Nähe suchen. Dazu einfach die Straße im Eingabefeld hinter dem "Roma (RM)" ergänzen und neben dem "supermercati e centri commerciali" auf "Trova" klicken.

Achtung: In der Datenbank befinden sich auch teilweise Supermärkte, die (offensichtlich) nur mit einem Ausweis (ähnlich der "Metro" oder "SB-Union" in Deutschland) verwendbar sind. Die Kette Sisa dürfte einer dieser Märkte sein (ganz sicher bin ich mir dabei aber nicht). Außerdem finden sich auch sonstige Geschäfte (Bekleidung etc.) in der Datenbank.
 
Zuletzt bearbeitet:

humocs

Caesar
Stammrömer
Supermarkt an Stazione Tuscolana

Wer in der Nähe des Bahnhofs Tuscolana untergebracht ist, findet einen Todis Discounter (ähnlich Lidl/Aldi) direkt am Bahnhofsvorplatz der Stazione Tuscolana.

Todis Discount 6 Srl
Via Tuscolana, 199A
Roma
Der Markt befindet sich ungefähr hier: 41.879571,12.522487 - Google Maps


Leider verortet Google Maps die Hausnummer 199A falsch, deswegen verlinke ich das hier mal nicht.
Man kann aber die Suchfunktion auf der Todis-Webseite verwenden: Punti vendita Todis | Trova il Todis discount più vicino a te
 
Zuletzt bearbeitet:

Gaukler

Caesar
Forum-Sponsor
Stammrömer
Carrefour express in der Via Maurizio Quadrio

Es gibt seit dem 15. Juni 2013 (habe den Besitzer gefragt) einen Carrefour in der Via Maurizio Quadro (d.h. nur 120 m von der Villa Maria entfernt)

Photos mit Oeffnungszeiten etc. folgen.
Ein paar Eckdaten kann ich ja schon mal liefern:

Supermercato Carrefour express
Via Maurizio Quadrio, 2
00152 Roma
Web (leider ohne Öffnungszeiten): Carrefour express Roma Via Maurizio Quadrio 2 - Novita', offerte, orari, aperture domenicali e straordinarie
Es sind, wie ich mir vorhin auf- bzw. abgeschrieben habe, die ueblichen: 8.00-20.00 h, sonntags 8.30-13.30 h.

Geschlossen allerdings an diesen beiden Sonntagen: 11. und 18. August 2013.
 
Oben