Spaziergänge im römischen Grün

amator_antiquitatis

Pontifex
Stammrömer
Ich komme auch noch einmal auf den "unbekannten" Heiligen zurück.
Paulus scheidet meiner Meinung nach aus, da er eigentlich immer mit Spitzbart dargestellt wird (während Petrus einen runden Vollbart trägt ;)). Ich könnte mir vorstellen, dass es sich um den hl. Augustinus von Hippo (Kirchenvater) handelt. Einmal spricht das Buch als Attribut dafür und zum Anderen war Gregor der Große angeblich in seiner "religiösen Findung" stark von den Schriften Augustinus beeinflusst. Also Benedikt und Augustinus, die ihm wichtig waren.

Wie auch immer - San Saba lohnt einen Besuch ;) findet
Pasquetta.
Wieder eine interessante These!
Einen Kirchenlehrer hatte ich ja anhand des Buches schon vermutet. Allerdings würde dies Padres These, dass es ein Erzbischof sei, nicht entsprechen, da Augustinus "nur" Bischof war - zumal es zu dieser Zeit noch keine Metropoliten im späteren Sinne gab.
Ich würde eine gewisse Verehrung für Augustinus im 13. Jahrhundert vor allem an Orten suchen, an denen Kanoniker residieren. Die nach Augustinus benannte Regel war seit dem Frühmittelalter der maßgebliche Regeltext für Kanoniker geworden, sozusagen als Abgrenzung zur Benediktsregel, die nur für regulierte Mönche galt. Wenn also die beiden Kirchenlehrer die verschiedenen "Strömungen" des Klosters darstellen sollen, müsste man im Umfeld von San Saba auch nach ansässigen Kanonikern suchen.

Andererseits hat das benediktinische Mönchtum schon immer eine gewisse Faszination für den Kirchenvater mit sich gebracht. Wir finden schon in frühmittelalterlichen Handschriften oft Texte und Predigten von Augustinus, die offensichtlich in keinem inhaltlichen Zusammenhang mit dem Rest der Kompilation stehen. Seine Autorität war einfach so allgegenwärtig, dass man diese Verbindung und die Berufung auf ihn oft und gerne betont hat. Ich kann mir gut vorstellen, dass dies auch in der Ikonographie nicht viel anders war. Von demher: durchaus möglich!
 

Gaukler

Caesar
Stammrömer
Auch, wenn ich Weiteres dazu nicht beisteuern kann, möchte ich doch wenigstens sagen: Eine wirklich interessante Diskussion, die ich sehr gerne verfolge. :thumbup:
 

Simone-Clio

Augustus
Teammitglied
Moderator
Stammrömer
Nach fast zwei Tagen Forumspause, komme ich eben erst dazu die jüngsten Beiträge zu lesen.

Als Erstes bedanke ich mich bei Gaukler, Pasquetta und amator_antiquitatis für ihre Bemühungen resp. Ausführungen zu "unserem" unbekannten Heiligen aus San Saba. :thumbup:


Auch, wenn ich Weiteres dazu nicht beisteuern kann, möchte ich doch wenigstens sagen: Eine wirklich interessante Diskussion, die ich sehr gerne verfolge. :thumbup:

Besser kann ich es auch nicht ausdrücken.
 

Simone-Clio

Augustus
Teammitglied
Moderator
Stammrömer
U.a. hier fehlen Gauklers Photos ganz besonders, denn leider habe ich die Rückseite der Kirche nicht photographiert und muss auf einen Link aus dem Netz zurückgreifen.
Oder auch nicht ;) ... denn rein zufällig ist dies eines meiner erhalten gebliebenen Photos. (...)

Sehr schön, vielen Dank! Ich habe es eben in den San Saba-Beitrag eingefügt. Es ist wirklich ein einziges Pech, dass es zu dieser Photopanne gekommen ist :cry: und wir nicht mehr Parallelphotos zeigen können.
 
Zuletzt bearbeitet:

Gaukler

Caesar
Stammrömer
Tja, schade ist es schon ... aber aller Voraussicht nach werde ich ja an alle diese Orte nochmals kommen (wenngleich sich natürlich ein so wunderbarer Frühlingssonnenschein nicht einfach "herbeihexen" :] lässt).


Was anderes: Simones San-Saba-Link erzeugt bei mir nur ein "Forbidden" :uhoh: ... bei anderen Foristi auch?
 

Gaukler

Caesar
Stammrömer
Hier nun meine kurze Parallel-Bild-Berichterstattung (es sind quasi meine einzigen erhalten gebliebenen Photos von dieser Romreise) zu diesem Beitrag: Spaziergänge im römischen Grün

Da in demselben sämtliche informative Details schon stehen, belasse ich es nahezu völlig bei dieser ergänzenden Illustration unseres Spaziergangs durch die Quintilier-Villa und über die Via Appia antica.



Villa dei Quintili










Santa Maria Nova








Zugang zur Quintilier-Villa von der Via Appia antica her (Hausnummer 251, über Santa Maria Nova):






Via Appia antica











Kreuzungsbereich Via Appia antica/Via Tor di Carbone/Via Erode Attico: Ggf. könnte man so per ÖPNV diesen Abschnitt der Via Appia und die Quintilier-Villa erreichen, über Santa Maria Nova, nämlich mit der Linie 765 - entweder von Laurentina aus oder von Arco di Travertino.













Die Herde (wiederum am Eingang zu Santa Maria Nova) mit dem Esel:





 

Pasquetta

Triumphator
Stammrömer
Wunderschöne Bilder - geradezu übergossen mit "römischer Himmelsbläue" ;) - von Landschaft und "alten Steinen" :D.

Die netten Aufnahmen mit dem kleinen Esel haben es mir ganz besonders angetan:


Auch mir geht es so :nod:. Es freut mich immer, wenn die Ruinen so nett "aufgepeppt" werden und auch heute noch drum herum Alltagsleben gesichtet wird. ;)
Liebe Grüße
Pasquetta
 

Gaukler

Caesar
Stammrömer
So kann man das sehen. ;) Aber vor allem: Esel sind ganz einfach besonders nette Tiere ... immer und überall. 8)
 

pecorella

Caesar
Stammrömer
Ich zitiere jetzt die netten Tierchen nicht noch mal, aber für so was fehlt mir nach wie vor der "Gefällt mir" Button. :nod:
 

Gaukler

Caesar
Stammrömer
:] :nod: :]


Zwischenzeitlich habe ich meine paar Photos von San Saba in den einschlägigen Sehenswürdigkeiten-Thread verfrachtet - unter Hinweis auf Simones Beitrag hier im Reisebericht: San Saba - Seite 2
 

Ludovico ROB

Triumphator
Teammitglied
Moderator
Forum-Sponsor
Stammrömer
Es freut mich besonders, dass der Amphorenbrunnen in neuem Glanz erstrahlt ist. Er steht nämlich auch auf meinem Merkzettel. Ich hoffe sehr, dass meine BEVA den etwas längeren Spaziergang mitmacht.

Die schönen Fotos aus den Gärten der Villa Medici erinnern mich an unseren Besuch im Vorjahr.
 

Simone-Clio

Augustus
Teammitglied
Moderator
Stammrömer
Es freut mich besonders, dass der Amphorenbrunnen in neuem Glanz erstrahlt ist. Er steht nämlich auch auf meinem Merkzettel. Ich hoffe sehr, dass meine BEVA den etwas längeren Spaziergang mitmacht.

Viel Spass dabei!

Die schönen Fotos aus den Gärten der Villa Medici erinnern mich an unseren Besuch im Vorjahr.

Der Beitrag ist noch nicht fertiggestellt, daher habe ich noch nicht auf ihn hingewiesen. Ich werde ihn zwar nicht mit viel Text versehen, hoffe aber diesen bis morgen fertigzustellen. Wer schon reinschnuppern möchte, findet die Bilder aus den Gärten der Villa Medici hier: Spaziergänge im römischen Grün
 

Angela

Augustus
Teammitglied
Moderator
Stammrömer
Rom-Reise
15.03.2020-22.03.2020
Liebe Simone,

angeregt durch die Bemerkung von Ludovico habe ich auch schon einmal reingeschnuppert in Deinen Bericht zur Villa Medici.
Wunderbare Fotos dieses schönen Ortes! :thumbup:
Auch wir hatten ja damals eine ganz kleine italienische Gruppe, allerdings eine ganz geduldige Führerin, die uns überall Zeit ließ zum Fotografieren (und allmählich schon wusste, dass man auf den BEVA immer warten muss ... :~)
Aber trotz Zeitdrucks hast Du ja viele tolle Bilder machen können bei herrlichem Wetter. :nod:

Und zum Abschluss des Tages dann "Roma sparita". ;)
 

Simone-Clio

Augustus
Teammitglied
Moderator
Stammrömer
Liebe Angela,

es freut mich, dass Dir der noch nicht fertiggestellte Beitrag dennoch gefallen hat. Ja, an Euren Besuch der Gärten habe ich mich erinnert, wusste aber nicht mehr in welchem Reisebericht ich suchen sollte. Roma sparita war noch nicht der Abschluss des Tages, wir waren zum Mittagessen dort!

Inzwischen ist die Baustelle in den Gärten der Villa Medici aufgehoben ;). Wer sich für diesen Aspekt römischen Grüns interessiert, kann diesem Link Spaziergänge im römischen Grün folgen.

Viel Spass beim virtuellen Spaziergang wünscht allen geneigten Lesern
Simone
 

Ludovico ROB

Triumphator
Teammitglied
Moderator
Forum-Sponsor
Stammrömer

Die Führung endete in der Cafeteria der Künstler, die von einem Stipendium der Académie de France à Rome profitieren. Auch wir liessen uns ein Weilchen in den tiefen Sesseln nieder.


Dort sollte unsere Führung im letzten Jahr auch enden. Leider war der Raum für eine Gesellschaft reserviert. Auch wenn wir vieles von dem, was ihr gesehen habt, nicht betrachten konnten, wir hatten ja auch ein spezielles Thema, haben mich vor allem deine Bilder an diese schönen Stunden erinnert. Danke.
 

Simone-Clio

Augustus
Teammitglied
Moderator
Stammrömer
Vielleicht führen Dich Eure römischen Wege ja ein zweites Mal in die Villa Medici und dann holst Du das Verpasste nach. :idea: Es freut mich, dass meine Photos schöne Erinnerungen wecken.

Nach den bekannten Gärten der Villa Medici, war unser nächstes Ziel ein unbekannter und schlichter Garten, allerdings mit grosser Vergangenheit!
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben