Sonniges Rom vom 14.-23.Oktober 07

Angela

Caesar
Mitarbeiter
Moderator
Forum-Sponsor
Stammrömer
Ersteller des Themas #1
Hallo, liebe Romliebhaber,

seit 5 Tagen sind wir aus Rom zurück, ich bin noch am Sichten der 742 (!) Bilder, die wir mitgebracht haben, muss auch noch studieren, wie das mit dem Hochladen funktioniert und habe fest vor, noch einen detaillierten Reisebericht zu schreiben.

Da das allerdings noch etwas dauern wird (ich habe leider auch noch anderes zu tun, obwohl das Nachbereiten fast so spannend ist wie das Vorbereiten;)) möchte ich hier erst einmal in Kürze über unsere Erfahrungen berichten.


  • Wir haben pro Person einen Roma Pass und zwei Roma Più Pässe benutzt

  • Der Ausflug nach Tivoli bei schönstem Wetter war ein Erlebnis, wenn auch leider die Villa Gregoriana ab 15.10. schon um 14.30 Uhr schließt
  • Die Via Appia Antica am Sonntag mit dem Fahrrad zu erkunden ist eine tolle Sache!

  • Musei Capitolini und Palazzo Altemps erst gegen Abend zu besuchen lohnt sich, weil da fast keine Menschen mehr sind. Allerdings würden wir uns das nächste Mal in den MC mehr Zeit lassen, d.h. etwas früher hingehen (geöffnet ist bis 20 Uhr)

  • Wir haben einige Restauranttips aus dem Forum getestet:
  • La Fraschetta (sehr zu empfehlen)
  • L´Orso 80 (die Vorspeisen waren gut, der Rest weniger)
  • Spaghetteria L´Archetto (sehr leckere, unglaublich vielfältige Nudelkreationen)
  • Hosteria I Clementini ( tolles Preis-Leistungsverhältnis, alles sehr gut)

  • Ausserdem sind wir an unserem 1. Abend, direkt nach Ankunft und beim ersten Bummel durch Trastevere auf ein ganz nettes Lokal gestossen, wir saßen draussen, über den Innenraum kann ich nichts sagen, das Essen war sehr lecker, der Ober besonders freundlich:
    Ai Bozzi da Giovanni, Piazza Sonnino in Trastevere
Über all diese Erfahrungen werde ich im Restaurant-Thread noch genauer berichten
  • Wir waren an unserem letzten Tag noch mit dem Aufzug auf dem Vittorio Emmanuele Denkmal und können das bei schönem Wetter nur empfehlen! Es kostet zwar 7 Euro, aber man sieht wirklich sehr viel. Auf diese Art mal die verschiedenen Kuppeln den Kirchen zuzuordnen ist schon spannend und man ist natürlich mittendrin. Es gibt auch gute Informationstafeln und kostenlose, sehr gute Ferngläser!
  • Ebenfalls am letzten Tag (es war wunderbares Wetter) haben wir eine Schifferlfahrt auf dem Tiber unternommen. Fazit: diese Linienfahrt für 1 Euro für eine Strecke (von der Tiberinsel bis unterhalb des Olympiastadions, Dauer ca. 1 Stunde) ist noch sehr wenig bekannt und lohnt sich bei schönem Wetter durchaus, wenn mal mal entspannen will. Interessant ist vor allem das 1. Stück, wo es an der Engelsburg vorbei geht mit Blick auf die Peterskuppel.

  • Zum ersten Mal gesehen haben wir u.a.:
  • S. Maria della Pace (Raffael Fresko und Bramante Kreuzgang)
  • S.Lorenzo fuori le Mura (sehr lohnend, mehrere Kirchen ineinander gebaut, schöne Pavimenti)
  • S.Cecilia in Trastevere (mit dem Fresko und den Ausgrabungen, sehr schön!)

Soweit in Kürze ein paar Eindrücke, es war eine tolle Zeit, vor allem da wir uns einfach treiben lassen konnten. Wir hatten wenige Fix-Termine, wie z.B. die Galleria Borghese am Samstag, Via Appia am Sonntag und Tivoli aufgrund des besseren Wetters bereits am Dienstag statt wie geplant am Freitag, und so haben wir unsere jeweilige Tagesroute nach Lust und Laune und natürlich den vorher möglichst genau erkundeten Öffnungszeiten der Kirchen relativ flexibel gestaltet.

Herzlichen Gruß

Angela


Edit:

Wie bei meinem späteren Reisebericht füge ich auch hier noch ein Inhaltsverzeichnis ein, um die einzelnen Tagesetappen leichter finden zu können:

14.10.2007 - Anreise, Bezug der FeWo und Bummel in Trastevere

15.10.2007 - Kolosseum, San Clemente, Lateran, Centro storico,

16.10.2007 - Tivoli: Villa Adriana, Villa d´Este

17.10.2007 - Campo Santo, Palatin, Sant´Agnese, San Lorenzo fuori le mura

18.10.2007 - S.Maria in Aracoeli, S.Cecilia, S.Maria in Trastevere, S.Maria in Cosmedin, Aventin, Kapitol. Museen

19.10.2007 - S.Stefano rotondo, S.Pudenziana, S.Prassede, S.Maria Maggiore, S.Maria del Popolo

20.10.2007 - Tempietto di Bramante, Galleria Borghese, S.Maria degli angeli, S.Carlo alle quattro fontane, S.Andrea al Quirinale

21.10.2007 - Via Appia mit dem Fahrrad, Palazzo Altemps

22.10.2007 - Petersdom, Spaziergang zum Gianicolo ...

23.10.2007 - Aussichtsterrasse Vitt.Em., Tiberschiffahrt, Altstadtbummel, Piazza Navona, Abreise
 
Zuletzt bearbeitet:

drhoette

Princeps Senatus
Stammrömer
#2
@ Angela

Du wirst uns - wie versprochen - noch viel mehr erzählen.

Kurzfristig bin ich an den Öffnungszeiten für die Fresken in S. Cecilia interessiert. Stimmen die, die ich mal gepostet habe?
 

Angela

Caesar
Mitarbeiter
Moderator
Forum-Sponsor
Stammrömer
Ersteller des Themas #3
Hallo drhoette,

wir waren donnerstags gegen 11 da, soweit ich mich erinnern kann waren die Zeiten Di und Do von 10 - 12, aber vielleicht vorsichtshalber doch eher etwas früher da sein!
 

Rentschler

Praetor
Stammrömer
#4
Hallo Angela,

könnte es das gewesen sein?

Ai bozzi Piazza Giuditta Tavani Arcuati 107
Piazza Sonnino ist gerade nebenan?
06/5816640 risto-pizzeria, Trastevere

Nicola Mattina Blog » Blog Archive » Ristorante Ai Bozzi (Roma)
(kann leider kein italienisch:cry:) Besitzer ist Giovanni

Vielleicht hast du noch mehr Infos über das Restaurant. Bin auf deinen ausführlichen Bericht gespannt.

Gruß
Ernst
 
Zuletzt bearbeitet:

Asterixinchen

ehemalige Moderatorin
Stammrömer
#5
Hallo und Moin, Moin Angela!


Ich freue mich schon sehr auf Deinen ausführlichen Bericht .... und bin schon sehr gespannt ..............

Übrigens .... um genau diese Ferienwohnung wollte ich mich im letzten Herbst immer wieder mal bemühen ... aber durch tausend Terminverschiebungen bin ich ja leider nicht zum Buchen gekommen ....freut mich, dass ich nun von Dir hören werde wie sie denn wirklich ist .... ich hatte sie mir sooooooooooooo schön für unseren Aufenthalt ausgemalt .... bin gespannt !!!


Gruß - Asterixinchen :)
 

Angela

Caesar
Mitarbeiter
Moderator
Forum-Sponsor
Stammrömer
Ersteller des Themas #6
Hallo Angela,

könnte es das gewesen sein?

Ai bozzi Piazza Giuditta Tavani Arcuati 107
Piazza Sonnino ist gerade nebenan?
06/5816640 risto-pizzeria, Trastevere

Nicola Mattina Blog » Blog Archive » Ristorante Ai Bozzi (Roma)
(kann leider kein italienisch:cry:) Besitzer ist Giovanni

Vielleicht hast du noch mehr Infos über das Restaurant. Bin auf deinen ausführlichen Bericht gespannt.

Gruß
Ernst
Hallo Ernst,

ja, genau das war es, ich hab mir gleich deinen Link angeschaut und auch einen kleinen Kommentar dazu geschrieben.
Es war wirklich super, die Bruschetta pomodoro war die beste, die wir in Rom gegessen haben! Aber auch die anderen Sachen waren hervorragend, wir haben noch Pasta, Salat und Nachspeisen gegessen und wurden sehr zuvorkommend bedient.
Vielleicht probierst Du es auch aus - oder hast Du schon alles durchgeplant?

Gruß Angela
 

Rentschler

Praetor
Stammrömer
#7
Vielleicht probierst Du es auch aus - oder hast Du schon alles durchgeplant?

Gruß Angela
Hallo Angela,

die Abendessen mußte ich reservieren. Wir sind ja 27 Leute. Außerdem nur vom Freitagabend bis Montagnachmittag in Rom. Da kann man nur die Highlights schaffen.
Bin aber mit Freunden im Frühjahr wieder da und Trastevere kenne ich fast gar nicht.
Da werde ich es vielleicht ausprobieren können.
Ich werde berichten, wenn auch nur kurz. Ich bin geschäftlich bis Weihnachten sehr eingespannt, daß ich z.Zt. nur die Restaurantliste auf dem Laufenden halten kann.
Gruß
Ernst
 

Angela

Caesar
Mitarbeiter
Moderator
Forum-Sponsor
Stammrömer
Ersteller des Themas #9
So, ich beginne mal mit dem
1. Tag, 14.10.07
unserer Romreise​

Wir waren schon den ganzen Sonntag unterwegs, da ich gegen Mittag noch einen Termin in der Musikhochschule in München hatte. Und irgendwie hätte ich mir (im Nachhinein gesehen) fast schon am Morgen denken können, dass nicht alles so glatt laufen würde.:blush:;)
Es war nämlich Stadtmarathon in München und es war schlechterdings unmöglich, mit dem Auto auch nur in die Nähe meines Ziels neben der Glyptothek zu gelangen. Wir fuhren dann eine ganze Weile, bis wir einen Parkplatz fanden und kamen dann mit verschiedenen öffentlichen Verkehrsmitteln, natürlich zu spät dort an. Aber wie zu erwarten war ich nicht die Einzige (ich musste einen Jugendlichen beim Probespiel begleiten) und es gab sowieso zeitliche Verschiebungen.
Nachdem alles erfolgreich abgelaufen war, konnte ich eine Stunde schönste Romvorfreude genießen, in der Sonne vor der Glyptothek sitzend und auf meinen Mann wartend, der die Zeit in der Alten Pinakothek verbracht hatte.
Es war inzwischen 14 Uhr, unser Flug ging um 18.15 und wir dachten, wir könnten, sozusagen als Auftakt, noch gemütlich etwas essen gehen.
Um es kurz zu machen, das zog sich, inclusive wieder mit Bus zurück zum Auto zugelangen doch länger hin als wir dachten und so machten wir uns doch etwas knapp auf den Weg zum Flughafen.
Ich hatte vorher im Internet recherchiert, wo wir am besten unser Auto lassen, da ich wusste, dass die Parkgebühren am Flughafen recht gesalzen sind, wir andererseits bei der Rückfahrt das Auto brauchten, da wir erst spät am Abend landen würden. So hatten wir geplant, auf einem P&R - Platz in Freising zu parken, was laut Internet kostenlos möglich sein sollte:
Was leider nicht im Internet stand, und ich hatte nicht nochmal weiter geforscht, war, dass die Höchstparkdauer 24 Stunden beträgt. Und so standen wir, eineinhalb Stunden vor Abflug, in Freising und wussten nicht, wohin mit dem Auto!
Für uns als "Wenigflieger" (ich bin vor 3 Jahren zum ersten Mal geflogen!) war das schon sehr aufregend, ich blieb dann mit dem Gepäck am Bahnhof, sozusagen auf Kohlen sitzend, während mein Mann einen Parkplatz suchte! (Er fand dann auch einen, im Parkhaus für 8 Euro pro Tag :blush: - aber was sollten wir machen!)
Wir nahmen dann, weil uns der Flughafenbus zu lang brauchte, ein Taxi zum Flughafen - und waren dann (wie sollte es anders sein!) zu früh da, der Flieger war zu spät gelandet und musste erst noch gesäubert werden;)

Naja, ab diesem Zeitpunkt lief dann zum Glück alles glatt, wir konnten auch, nach all der Aufregung, endlich etwas in Urlaubsstimmung kommen und uns auf Rom freuen!
Der Flug war recht flott, sodass die Verspätung wieder etwas eingeholt wurde und dann waren wir auch schon in Fiumicino!
Beim Anflug konnte man nicht viel sehen, es war ja auch schon dunkel, und wir warteten dann doch geraume Zeit auf unser Gepäck.

Umso angenehmer, in der Ankunftshalle, wie hier auch schon beschrieben, eine ganze Reihe gut gekleideter Chauffeure, darunter auch einer mit unserem Namen vorzufinden, der uns sofort zu seinem Mercedes führte.
Die Fahrt durch das nächtliche Rom war nach dem doch aufregenden Tag sehr entspannend und ich war sehr froh, dass ich meinen Mann zu diesem "Luxus" überredet hatte.
Vorbei an allmählich bekannteren Stellen, zuletzt am Circus Maximus und Palatin, kamen wir direkt vor "unserer" Haustür an!
Es war ein tolles Gefühl, wieder einmal "da" zu sein, wir wurden vom Vertreter der Vermieterin begrüßt, der uns Mietvertrag und Schlüssel da ließ und gleich wieder verschwand, wir sollten am letzten Tag einfach die Schlüssel auf den Tisch legen und die Tür zumachen!


Nach kurzem Umziehen machten wir uns gleich noch auf den Weg.
Wir wollten noch etwas essen und ausserdem uns unsere nächste Umgebung gleichmal vertraut machen. Und so gingen wir Richtung Tiber, über die Tiberinsel, die ich (Schande über mein Haupt!:blush:) zum ersten Mal betrat, nach Trastevere.
Dort bummelten wir ziellos durch die Gässchen und kamen durch Zufall in das sehr empfehlenswerte, weiter oben schon beschriebene Restaurant
Ai Bozzi - Da Giovanni​
.

Wir wurden sehr nett bedient, aßen hervorragende Bruschetta, einen Salat, eine Pizza, 2 Dolci und zahlten mit 1 Café, 1 Flasche Vino della Casa und 1 Liter Wasser 33 Euro! Wirklich spitze!

Anschließend ein paar Schritte weiter Kurzbesuch bei Santa Maria in Trastevere, wie immer wunderschön in der Abendbeleuchtung. Wir bummeln weiter, kommen an dem (ich habe es erst später bemerkt!) Schuhgeschäft in der Nähe der Ponte Sisto vorbei und dann zurück in die Via dei Foraggi, wo wir uns schon "zuhause" fühlen.
 

Lara

Senator
Stammrömer
#10
Hallo Angela,

auch Dir vielen Dank für Deinen Reisebericht und die hübschen Bilder! Ähnliches wie Euch vor der Abreise ist mir auch schon passiert und ich spürte beim Lesen förmlich die Anspannung und Aufregung.

Ich freue mich schon auf die Fortsetzung Deines Berichts zumal ihr ja einige Tage dort wart.

Liebe Grüße
Lara
 

Asterixinchen

ehemalige Moderatorin
Stammrömer
#12
Hallo und Moin, Moin Angela!

VIELEN DANK für den Anfang Deines sehr schön zu lesenden Reiseberichtes .....

Ich hoffe, dass es etwas entspannter weitergehen wird .... ja, so ein Anreisetag kann so manche Überraschung bieten - leider, - aber umso schöner ist es dann vor Ort !!!

Bin sehr gespannt wie es weitergeht ....


Gruß - Asterixinchen :)
 

sira

Triumphator
Stammrömer
#13
Danke, daß Du uns an Deine Eindrücken teilhaben läßt und ich hoffe, das es bald weitergeht, denn ich kann gar nicht oft genug durch Rom wandeln....:D
 

Angela

Caesar
Mitarbeiter
Moderator
Forum-Sponsor
Stammrömer
Ersteller des Themas #14
Es wird sicher bald weitergehen, aber ich kann noch nichts versprechen!;)
Ich muss im Moment so nach und nach die Fotos hochladen, dann schreiben und einbinden, das geht leider noch nicht ganz so schnell bei mir!:blush:
Aber ich bemühe mich, versprochen!

Liebe Grüße

Angela
 
#15
Hallo Angela,

klingt nach reichlich Nervenkitzel am Anreisetag.
Ich denke, das Parkproblem habt Ihr aber noch recht gut gelöst, da man im Umkreis des Münchner Flughafens an keinem der P+R-Parkplätze länger als 24 Stunden stehen darf. Dies wird auch äußerst streng überwacht.
Für zukünftig Flugreisen vielleicht der Tipp, dass sich um den Flughafen herum einige Unternehmen angesiedelt haben, auf deren abgeschlossenem Gelände man sein Auto abstellen kann und die einen Bring- und Holdienst zum Terminal anbieten (Kosten insgesamt ca. 40 Euro für 1 Woche).

Gruß
Ulla
 

Angela

Caesar
Mitarbeiter
Moderator
Forum-Sponsor
Stammrömer
Ersteller des Themas #16
Hallo Ulla,

das hatte ich im Vorfeld versucht, aber da wir bei der Rückfahrt erst gegen Mitternacht am Parkplatz gewesen wären, war das leider keine Alternative, da fahren die nicht mehr (oder zu weitaus höheren Preisen!).

Angela
 
#17
Hallo Angela,

ich wusste bis jetzt nicht, dass es derartige Einschränkungen gibt. Als wir im Frühjahr diese Variante gewählt haben, war unser Hinflug schon sehr früh. Es war aber kein Problem, dass wir schon vor 5 Uhr unseren Wagen abstellen mussten. Es gab auch keine Preisstaffelung.
Ich schaue nochmal in meine Unterlagen und liefere Dir noch den Namen des Parkservice, den wir damals genutzt haben.

Gruß
Ulla
 

Angela

Caesar
Mitarbeiter
Moderator
Forum-Sponsor
Stammrömer
Ersteller des Themas #19
Vielen Dank für den Link, Ulla!
Ich hatte woanders gebucht und dann einen Anruf erhalten, dass sie bei Ankunft um 24 Uhr keinen Fahrdienst mehr machen.
Bei einer anderen Adresse waren dann die Preise höher (ich weiß leider den Namen nicht mehr).
Aber Dein Tip hört sich gut an!
 

Susannah

Dictator
Stammrömer
#20
Hallo Angela,

vielen Dank für Deinen schönen Reisebericht!
Das wäre was für mich gewesen. Gleich zu Beginn, schon so eine Aufregung! :? Ihr habt das aber wirklich gut in den Griff bekommen und seid nach Eurer Ankunft in Rom, so liest man ja, doch reichlich entschädigt worden!
Ich freue mich schon auf Deine Fortsetzung! :nod: Aber lass Dir Zeit und hetze Dich nicht! ;)

Liebe Grüße,
Susannah
 
Top