Bericht: Siziliens Osten - Rund um den Ätna (21.10. - 30.10.2010)

Pasquetta

Triumphator
Stammrömer
Hallo Friedrich,
das Warten hat sich gelohnt :nod:: so viele schöne Bilder von Sizilien - und dabei bist Du erst am zweiten Tag Deiner Reise :thumbup: Gerne begleitete ich Euch, da werden gute Erinnerungen wach :nod:

... die exotischen Blüten des Kapokbaums auffallen


Wunderschön :!: und ein wirklich reizvoller Blick nach oben...


und hier


schmecke ich wieder das fantastische Gelato di mandorle aus dem Caffè Sicilia, für das Noto auch bekannt ist 8)

Ich warte mit Freude auf die Fortsetzungen Deines Reiseberichtes.
LG
Pasquetta
 

Asterixinchen

ehemalige Moderatorin
Stammrömer
.

VIELEN DANK

:thumbup: :nod: :thumbup: :nod: :thumbup:

für die Fortsetzung mit der reichlichen und wunderschönen Bilderauswahl

:!::!::!:
 

Ludovico ROB

Triumphator
Teammitglied
Moderator
Forum-Sponsor
Stammrömer
Friedrich, auch ich begleite Dich gerne und aufmerksam auf Deiner Sizilientour. Danke für diesen interessanten Bericht mit den reizvollen Fotos.
Der Regen hat Euch vor dem bewahrt, was unsere norditalienischen Geschäftspartner häufig ihren sizilianischen Kollegen an den Kopf warfen: "Euer Gehirn ist doch von zu viel Sonne ausgetrocknet" :twisted:.
Vielleicht ist das jetzt ein kleiner Trost für Dich.

LG Ludovico
 
Zuletzt bearbeitet:

Asterixinchen

ehemalige Moderatorin
Stammrömer
.

VIELEN DANK

:thumbup: :nod: :thumbup: :nod: :thumbup:

für die Fortsetzung mit den wieder so zahlreichen und schönen Bildern

:!::!::!:
 

dentaria

Augustus
Stammrömer
Rom-Reise
15.03.2022-19.03.2022

Kurz bevor wir das Ziel am Ende des Tages erreichen, bietet unser Busfahrer uns n och ein besonderes Bonbon (obwohl das eigentlich auf dieser Tour nicht als Ziel auf der Agenda steht):


Cefalu im Abendlicht



Ein Traum!!
Ich sehe schon, Sizilien muß demnächst sein. ;)

Vielen Dank für die Fortsetzung. :thumbup: :thumbup: :thumbup:​
 

Asterixinchen

ehemalige Moderatorin
Stammrömer
.

VIELEN DANK

:thumbup: :nod: :thumbup: :nod: :thumbup:

für die Fortsetzung mit den wunderschönen Mosaikenbildern und der anderen schönen Bilderauswahl
 

Seneca

Centurio
Stammrömer
Caro Frederico,

Vielen Dank für Deine persönlichen Eindrücke aus Sizilien und die sehr gelungenen Photos! Mir war es, als sei es ein Stück von mir – die Erinnerungen an unseren Sizilienurlaub Ostern vor drei Jahren wurden sofort wieder wachgerufen, und ich hatte das Gefühl, als sei ich gestern noch da gewesen, so unmittelbar wirkte Dein Bericht auf mich. Damals hatten wir unser erstes Quartier ganz in der Nähe von Modica auf einem familiär geführten Agritursimo-Hof. Von da unternahmen wir Sternfahrten genau zu den Zielen, die Du auch aufgesucht hast (Noto und Noto Antica / Ibla Ragusa / Cava d'Ispica - RN Vendicari / Cava Grande Cassibile / Scicli - Castello Donnafugata / Syrakus / Piazza Armerina).
Die Alcantara-Schlucht hatten wir uns für den zweiten Teil unserer Reise vorbehalten. Vermutlich seid ihr von dem großen Parkplatz, wo auch die Busse aus Catania und Umgebung die Touristen ‚ausspucken’, gestartet und dann den Treppenweg auf den Talgrund hinabgestiegen. Wir haben uns da nicht lange aufgehalten, sondern sind ein Stück flußaufwärts gefahren Richtung Francavilla. Da gibt es eine Stelle, und zwar gleich rechts hinter der Brücke, die den Alcantara überspannt, von der man auf schmalen Pfaden und bequemen Wirtschaftswegen zu den kleinen Wasserfällen wandern kann – sehr romantisch und abseits des Touristenrummels.
Noch sehr gut erinnere ich mich an eine weitere Wanderung, die wir bei Pantalica unternahmen, dieser uralten Nekropole mit den mehr als 5000 Grabhöhlen! Dabei mußten wir in diesem zerklüfteten Gelände auch den Anapo überqueren. Bei Niedrigwasser absolut kein Problem, aber just zu der Zeit führte er verdammt viel Wasser, und auch die Strömung war nicht zu unterschätzen. Zwischen mir und meiner Frau entwickelte sich ein heftiger Disput: ich hätte sie nicht vorher über die wahren Verhätnisse aufgeklärt – solche Vorwürfe und noch mehr mußte ich mir anhören. Ich machte ihr aber klar, wenn wir noch vor Dunkelheit beim Wagen sein wollten, mußten wir irgendwie über den Fluß kommen. Es gab keine Alternative, höchstens einen Umweg von 30/40 km! per Taxe zurück zum Auto. Ich ging also erstmal daran, zwei stabile Holzknüppel zu suchen, um in der Strömung zusätzliche Sicherheit zu haben. Dann die Wanderschuhe ausziehen, Hosenbeine aufkrempeln … und ab ging’s ins nasse Abenteuer mit dem Rucksack und dem ganzen elektronischen Zeug darin. Kein Wort, Totenstille, bloß nicht ausrutschen oder das Gleichgewicht verlieren – vorsichtig tasteten wir uns voran, Schritt für Schritt mit den Augen kontrollierend, und nach wenigen Minuten, die mir wie eine halbe Ewigkeit vorkamen, erreichten wir unversehrt das rettende Ufer! Die Erde hatte uns wieder!
Aber solche Erlebnisse, lieber Friedrich, machen ja gerade den Reiz einer Reise aus. Und wenn heute die Rede auf Sizilien kommt, dann heißt es gleich: „Weißt Du noch … ?“

Ciao e tanti saluti

Seneca
 
Zuletzt bearbeitet:

FestiNalente

Censor
Stammrömer
...
Die Alcantara-Schlucht hatten wir uns für den zweiten Teil unserer Reise vorbehalten. Vermutlich seid ihr von dem großen Parkplatz, wo auch die Busse aus Catania und Umgebung die Touristen ‚ausspucken’, gestartet und dann den Treppenweg auf den Talgrund hinabgestiegen. Wir haben uns da nicht lange aufgehalten, sondern sind ein Stück flußaufwärts gefahren Richtung Francavilla. Da gibt es eine Stelle, und zwar gleich rechts hinter der Brücke, die den Alcantara überspannt, von der man auf schmalen Pfaden und bequemen Wirtschaftswegen zu den kleinen Wasserfällen wandern kann – sehr romantisch und abseits des Touristenrummels...
Ich greife hier mal kurz meinem noch nicht fertigen Bericht vor: Den o.a erwähnten Touri-Zugang vom Parkplatz zur Alcantara-Schlucht haben wir uns auch geschenkt und sind statt dessen im Rahmen eines Rundweges genau auch an der Stelle, Die du besucht hast am Fluß gewesen !
 

Asterixinchen

ehemalige Moderatorin
Stammrömer
.

VIELEN DANK

:thumbup: :nod: :thumbup: :nod: :thumbup:

für die Fortsetzung mit der wiederum so reichlichen und wunderschönen Bildersammlung

:!::!::!:

... ich hoffe, dass der doppelte Regenbogen Euch Glück gebracht hat
 

Asterixinchen

ehemalige Moderatorin
Stammrömer
.

VIELEN DANK

:thumbup: :nod: :thumbup: :nod: :thumbup:

für die Fortsetzung des schönen Berichtes mit den wirklich wundervollen Bildern

:!: :!: :!: :!: :!:
 

Ludovico ROB

Triumphator
Teammitglied
Moderator
Forum-Sponsor
Stammrömer
Hallo Friedrich,
danke für die wieder sehr gelungene Fortsetzung Deines Reiseberichtes. Wir konnten ja die neu eingestellten Bilder schon vorgestern in unserer Galerie bewundern. Als ich gestern meiner Frau Deinen mit fantastischen Fotos bebilderten Bericht zeigte, kam sofort die Bemerkung, da wollen wir doch auch hin. Siehst Du, das ist doch wunderschön.

LG Ludovico
 

FestiNalente

Censor
Stammrömer
Danke für die Zustimmung ! Ich denke auch, es wird nicht das letzte Mal sein, daß ich die Insel besuche - dann aber vermutlich auf eigene Faust :~:~:~ - kommt Zeit, kommt (Un-)Ruhestand :!:

Gruß

Friedrich
 

dentaria

Augustus
Stammrömer
Rom-Reise
15.03.2022-19.03.2022

Auch von mir herzlichen Dank für die Fortsetzung mit den -wie stets - wunderschönen Fotos. :thumbup: :thumbup: :thumbup:
Sizilien mit dem Ätna steht auch bei mir ganz oben auf der
Reise-Wunsch-Liste! ;)

Liebe Grüße
Ute​
 

mystagogus

Pontifex
Stammrömer
Rom-Reise
19.09.2018-25.09.2018
Vielen Dank für den informativen Reisebericht, FestiNalente!
Ich hatte das Vergnügen, 1979 in Sizilien sein zu dürfen. Es gibt m.E.
nur wenige Plätze in Italien, die so schön sind wie Taormina.
Ebenso schön ist es, im Sommer in einem Ort in der Nähe des Ätnas zu sitzen und abends bei einem Glas Wein die kleinen Feuer des Vulkans zu betrachten und das sizilianische Leben zu genießen.
Schon bald werden meine BEVA und ich endlich wieder einmal Sizilien besuchen.

Gruß von
mystagogus
 
Oben