Sesto

Gaukler

Caesar
Forum-Sponsor
Stammrömer
Nun kenne ich das Sesto seit beinahe 5 Jahren schon; war wiederholt dort in dieser Zeit; aber erst heute widme ich ihm endlich einen RDB-Eintrag, samt zugehörigem Thread :~
... eigentlich ist das nicht zu fassen! :eek:


Hier zunächst unsere Erstbesteigung :D des Sesto, im August 2011:
(...) Zeit für eine Mittagspause.

Mit der Linie 19 fuhren wir weiter zur Piazza Buenos Aires und fanden dort an einer der vier Ecken des im Volksmund Piazza Quadrata genannten Platzes ein Restaurant mit Terrasse, das uns zusagte.
Das "Sesto", Piazza Buenos Aires 1/4, sollte uns nicht enttäuschen. :thumbup:

Man sucht sich an einem Buffet aus, was man möchte: Antipasti, Nudeln, Risotto, Fruchtsalat ... Eine freundliche Bedienung stellte unsere Tabletts mit Essen und Getränken zusammen und wir gingen damit an unseren Tisch.

Ferner auf Basis des erneuten Besuchs im Sommer 2015 - war aber auch zwischendurch noch dort; und jedes Mal wieder zur großen Zufriedenheit aller Beteiligten :thumbup: - diese Informationen:
Alles in allem, gemütlicher Mittagsimbiss im Sesto inbegriffen, veranschlagen wir jetzt mal ganz grob, dass ihr gegen 14.30 h wieder aufbrechen könntet in Richtung Aventin.
Vielen Dank für den Tipp des Restaurants, ist schon notiert. :)
So wie ich gelesen habe, gibt es dort Büffet-Essen, oder? Mit welchen Preisen sollte man denn rechnen?
Da ich beim letzten Besuch dort (am 18.4.) eingeladen war und der vorletzte im Herbst 2013 war, kann ich mit genaueren Angaben dazu nicht dienen - nur so viel, und das ist das Wichtigste: zivile Preise. :thumbup: Jedenfalls meinten meine Begleiter im April genau das zum Preis-Leistungs-Verhältnis: "Also da kann man wirklich nicht meckern".

Ja, es gibt das Futter vom Buffet - und gerade das ist eine große Stärke des Sesto:
Man kann wählen zwischen wenigen Happen und einem kompletten Menu; kann alles völlig nach eigenen Wünschen zusammenstellen. Man sagt, was man haben möchte, oder zeigt einfach darauf - dann laden die Mädels (und Jungs?) hinter der Buffet-Theke einem alles Gewünschte auf den/die Teller. Wobei sie einen auch anschauen, um entweder mit Worten oder Gesten zu klären, ob das die richtige Menge sei oder man noch etwas mehr davon wünsche. Hinzu kommt dann noch ein Getränk (in Flasche), und anschließend geht man mit seinem Tablett zur Kasse.
Das Sesto ist an der Piazza Buenos Aires natürlich nicht zentral gelegen; und so gut es mir dort immer geschmeckt hat: Eigens dafür hinfahren würde ich nicht. Jedoch bietet es sich an, wenn man ohnehin dort in der Nähe oder mit einer dieser Linien unterwegs ist: Tram 3 oder Tram 19 (beide hier verlinkt von der Piazza del Risorgimento herkommend; aber natürlich halten die Bahnen auch in Gegenrichtung an der Piazza Buenos Aires - und Entsprechendes gilt für die Verlinkung der Buslinien); oder Bus 63 oder 83 oder 92.

Geöffnet nahezu rund um die Uhr: 5.30-1.00 h.
Mittagessen wird angeboten ab 11.30 h.

Hier sieht man das Sesto auf dem Streetview - den man auch drehen kann, um einen Gesamt-Eindruck der Piazza zu bekommen (z.B. zeigt ein kurzer Dreh nach rechts die Tramlinie auf dem Viale Margherita; hingegen nach rechts die Kreuzung mit den Straßen, auf denen die Busse fahren).

Insbesondere wer die Priscilla-Katakombe besucht (dorthin mit den oben verlinkten Bussen 63 oder 92; Ausstieg natürlich an Priscilla) oder das Coppedè-Viertel, dem sei das Sesto für einen Imbiss empfohlen. :thumbup:
 

Gaukler

Caesar
Forum-Sponsor
Stammrömer
Nach nahezu zwei Jahren kann es nicht schaden, einmal anzumerken, dass das Sesto nach wie vor zu empfehlen ist; vor ein paar Tagen war ich noch einmal dort.

Es gibt dort uebrigens auch (sei es, dass mir das bislang entgangen oder dass es neu waere) einen wirklich guten frisch gepressten Orangensaft fuer 2,50 €.
 
Oben