Scuderie del Quirinale: Raffael-Ausstellung

Gaukler

Caesar
Forum-Sponsor
Stammrömer
Denn gerade eine solch bedeutsame Ausstellung mit sicher immensen Kosten im Vorlauf ist ja auch auf die Eintrittsgelder der Besucher angewiesen.
Ja, natürlich.
Bislang gibt Herr Schmidt sich diesbezüglich verhalten optimistisch:
Schmidt: Die zusätzlichen Versicherungskosten, die durch die hoffentlich stattfindende Verlängerung entstehen, sind prozentual überschaubar.
BZ: Von welchen Investitionen sprechen wir denn für "Raffael 500"?
Schmidt: Die Kosten bewegen sich im mittleren siebenstelligen Bereich. Zum Teil wurden sie durch private Sponsoren gedeckt, und es gab auch eine großzügige staatliche Unterstützung.
BZ: Kann man schon etwas über die finanziellen Defizite sagen?
Schmidt: Das ist momentan völlig unmöglich, die Rechnung würde nur aus Variablen bestehen. Nun ist ein Totalausfall nicht auszuschließen, aber wenn es uns gelingen sollte, die Ausstellung wiederzueröffnen, könnte es durchaus sein, dass wir alle Kosten einspielen.
 

Simone-Clio

Augustus
Teammitglied
Moderator
Forum-Sponsor
Stammrömer
@Gaukler
Danke auch von mir für die jüngsten Infos zur Ausstellungsverlängerung!

Ganz neu findet man auch auf der Seite der Scuderie ein über 12minütiges Video mit Aufnahmen aus der Ausstellung:


Es gibt auch noch weitere Videos: Scuderie del Quirinale
 

ColleMarina

Praetor
Stammrömer
Denn gerade eine solch bedeutsame Ausstellung mit sicher immensen Kosten im Vorlauf ist ja auch auf die Eintrittsgelder der Besucher angewiesen.
Ja, natürlich.
Bislang gibt Herr Schmidt sich diesbezüglich verhalten optimistisch:
Schmidt: Die zusätzlichen Versicherungskosten, die durch die hoffentlich stattfindende Verlängerung entstehen, sind prozentual überschaubar.
BZ: Von welchen Investitionen sprechen wir denn für "Raffael 500"?
Schmidt: Die Kosten bewegen sich im mittleren siebenstelligen Bereich. Zum Teil wurden sie durch private Sponsoren gedeckt, und es gab auch eine großzügige staatliche Unterstützung.
BZ: Kann man schon etwas über die finanziellen Defizite sagen?
Schmidt: Das ist momentan völlig unmöglich, die Rechnung würde nur aus Variablen bestehen. Nun ist ein Totalausfall nicht auszuschließen, aber wenn es uns gelingen sollte, die Ausstellung wiederzueröffnen, könnte es durchaus sein, dass wir alle Kosten einspielen.
Auf diesem Hintergrund finde ich es auch völlig in Ordnung, dass es keine Erstattung für die bezahlten Tickets gibt. Das würde die Kosten wohl ins Unermeßliche steigern.
 

Simone-Clio

Augustus
Teammitglied
Moderator
Forum-Sponsor
Stammrömer

Hinter dem ungewohnten Link verbirgt sich der Artikel "Raffael, verhüllt in Rom" von Alexander Cammann

Die tragisch verhüllte Jahrhundertausstellung wird den ewigen Raffael-Mythos weiter befeuern. (...)

Was für ein solidarisches Zeichen wäre es, wenn man diese großartige Ausstellung im Frühjahr 2021 noch einmal wiederholen würde – als römisches Symbol für den alles überlebenden Triumph der Kunst.
Zum im Artikel erwähnten Bildband siehe hier im Forum: Raffael: Glaube Liebe Ruhm und Scuderie del Quirinale: Raffael-Ausstellung
 

Simone-Clio

Augustus
Teammitglied
Moderator
Forum-Sponsor
Stammrömer
Interview mit Eike Schmidt:


Die schnell wieder geschlossene Super-Schau zum heutigen 500. Todestag des Renaissance-Malers Raffael sollte zum Jahrhundertereignis werden und Besucher aus der ganzen Welt anziehen.
Über Jahre wurde sie vorbereitet, Unsummen stecken in diesem Projekt. Doch Uffizien-Chef Eike Schmidt gibt die Hoffnung nicht auf. Der deutsche Museumsmann in Florenz arbeitet mit den Kollegen der Scuderie del Quirinale in Rom daran, dass die gemeinsame Ausstellung doch noch stattfinden kann. Ein Gespräch über den Einsatz hinter den Kulissen, großzügige Leihgeber und den Galgenhumor der Italiener.
 
Oben