Scuderie del Quirinale: Raffael-Ausstellung

Pasquetta

Triumphator
Stammrömer
Die deutschsprachige Berichterstattung zum Beginn der Raffael-Ausstellung ist angelaufen:

und ein podcast vom Deutschlandfunk Kultur

 

Simone-Clio

Augustus
Teammitglied
Moderator
Forum-Sponsor
Stammrömer
Die deutschsprachige Berichterstattung zum Beginn der Raffael-Ausstellung ist angelaufen ...

Raffael, wie er stirbt, sein Begräbnis und eine riesige Reproduktion seines Grabes im Pantheon. So beginnt die Ausstellung in den Scuderie in Rom - etwas überraschend. Aber der Anlass sei ja auch der Todestag, sagt Kuratorin Marzia Faietti
Und als Nachtrag zur italienischen Berichterstattung noch diese Videos der Repubblica:


und

 

Simone-Clio

Augustus
Teammitglied
Moderator
Forum-Sponsor
Stammrömer

Man verlässt die Ausstellung, benommen von so viel Schönheit wie auch Antiken-Gelehrsamkeit, und hat Raffael regelrecht eingesogen, vielmehr einen Teil des Werks, und so muss sich zwangsläufig ein Besuch des Vatikans anschließen und ebenso der heiteren Fresken der Villa Farnesina. Es ist, wie man so sagt, für drei Monate the chance of a lifetime.
 

Simone-Clio

Augustus
Teammitglied
Moderator
Forum-Sponsor
Stammrömer

Video
 

Simone-Clio

Augustus
Teammitglied
Moderator
Forum-Sponsor
Stammrömer
Seit gestern, dem 6. März, kann man die Raffael-Ausstellung nur noch mit Vorbuchung des Eintritts besuchen!


... per essere in grado di rispettare le regole di contenimento del contagio, il presidente di Ales spa e delle Scuderie Mario De Simoni, venerdì 6 marzo, ha deciso di limitare l’accesso solo a chi prenoterà la visita.
Die Öffnung wurde auf 9 Uhr morgens vorverlegt. Wie lange diese Massnahmen angewandt werden, vermag ich nicht zu sagen.
 

Angela

Augustus
Teammitglied
Moderator
Stammrömer
Rom-Reise
15.03.2020-22.03.2020
Oh nein! Unser Hauptgrund für die Romreise! :(
 

tacitus

Magnus
Stammrömer
Diese elegische Glosse stelle ich hierher und nicht in den Corona-Thread:
 

nummis durensis

Pontifex Maximus
Stammrömer

ColleMarina

Praetor
Stammrömer
Eigentlich müssten wir ja das Geld für die Tickets zurück bekommen, da nicht geöffnet.
Auf der Homepage steht:

"Saranno contattati a partire da domani i visitatori che hanno acquistato il biglietto."
Anders als zuvor angekündigt gibt es nun doch keine Rückerstattung. Ich bekam gestern eine Mail, in der es heißt, dass man einen Gutschein bekommt, der innerhalb eines Jahres eingelöst werden kann.
 

Gaukler

Caesar
Forum-Sponsor
Stammrömer

Ja, ich weiß: Um den Text in voller Länge lesen zu können, muss man sich (gratis) registrieren lassen. Das ist jedoch in meinen Augen kein großes Hindernis.

Für alle anderen hier immerhin zwei Zitate - das erste anknüpfend an die Text-Ausblendung für Nicht-Registrierte.
Die Ausstellung ist voller neuer Forschungsergebnisse, und wir haben viele Leihgaben erhalten, die sonst überhaupt nicht zu sehen sind. Außerdem wurden mehrere Werke eigens aus diesem Anlass restauriert.

BZ: Inwieweit können Sie mit Raffael online gehen? Bislang gibt es vor allem Experten-Vorträge.
Schmidt: Das liegt daran, dass die Ausstellungsräume verdunkelt und die Alarmanlagen scharfgestellt sind. Dadurch werden gerade die lichtempfindlichen Zeichnungen während der Schließung optimal geschützt. Dreharbeiten sind also im Augenblick nicht möglich. Aber zum Glück gibt es ausreichendes Bildmaterial aus der ersten Märzwoche.
Schmidt: Die Uffizien sind Hauptleihgeber, deshalb habe ich Mario De Simoni, dem Präsidenten der Scuderie del Quirinale, gleich am Tag nach der Schließung zugesichert, dass wir selbstverständlich unsere Werke um die Dauer der Schließung länger in Rom lassen. In den Tagen und Wochen darauf haben dann zahlreiche weitere Leihgeber eine entsprechende Solidarität gezeigt. Dafür sind wir extrem dankbar.
 

Angela

Augustus
Teammitglied
Moderator
Stammrömer
Rom-Reise
15.03.2020-22.03.2020
Eine mutmachende Geste.
Denn gerade eine solch bedeutsame Ausstellung mit sicher immensen Kosten im Vorlauf ist ja auch auf die Eintrittsgelder der Besucher angewiesen. Abgesehen davon, dass somit ein (wenn auch kleiner) Hoffnungsschimmer besteht, vielleicht doch noch in den Genuß der Ausstellung kommen zu können.
 
Oben