Romreise mit Fünfjährigem

Leonina

Legionär
Hi!
Kaum angemeldet, komm ich auch schon mit der ersten Frage angedackelt. Ist aber nicht so, dass ich nicht gesucht hätte, meine Frage ist eher "Meinungsumfrage"...

Ich habe mich jetzt nach einigen Tagen des Suchens für ein günstiges Hotel etwas außerhalb, Nähe Cinecittá, entschieden. Da ich mit 5-jährigem Sohnemann unterwegs sein werde, stellt sich die Frage nach Nachtleben etc. eh nicht, bzw. denke ich, dass wir sowohl abends als auch morgens Zeit für längere Strecken in Bus/Metro haben werden.

Jetzt lesen sich die Hotelbewertungen durchweg positiv bis auf den einen Punkt: Schlechte Verkehrslage. Es gibt nach allem, was ich sehen kann, eine Bushaltestelle direkt am Hotel, laut ATAC 5 Min mit der Linie 500 nach Anagnina, alle 11 Minuten, von dort weiter bis Termini sind es doch auch nur paar Minuten, oder? :?:

Übersehe ich da was oder wo ist die "schlechte Lage"?? Ich fürchte gerade, dass ich irgendwie Tomaten auf den Augen habe und den Haken nicht finden kann. Danke für jegliche Meinungen dazu
 

Gaukler

Caesar
Forum-Sponsor
Stammrömer
Ciao und erst mal bestens willkommen im Forum! :nod:

M.E. verhält sich die Sache so, dass die meisten Hotelbewerter zum römischen ÖPNV (der im Allgemeinen gut ist, wenngleich er in den letzten Jahren leider etwas zu schwächeln begonnen hat aufgrund finanzieller Engpässe) überhaupt kein Verhältnis haben und so ziemlich alles als "schlechte Lage" bewerten, was nicht zentral liegt. Und dazu besteht natürlich kein Grund.

Also die Linie 500 (kannte ich bisher gar nicht ;)) fährt tagsüber offenbar alle 10 bis 15 Minuten; wo du da einsteigen müsstest, hab' ich jetzt nicht nachgeschaut (du selbst scheinst die Haltestelle ja auch schon zu wissen :thumbup:); aber vertrauen wir mal auf die "5 Minuten" der ATAC. Mit der Metro von Anagnina nach Termini sind es dann noch 15 Stationen (das dauert schon seine Zeit); und Termini liegt nun auch alles andere als zentral; jedoch steht einem von dort aus so ziemlich der gesamte römische ÖPNV offen. Kurzum, ganz grobe Schätzung: In Abhängigkeit von Faktoren wie z.B. Wartezeiten (vor allem an den Bussen; hingegen die Metro ist sehr dicht getaktet) dürfte man wohl doch mit reichlich einer bis anderthalb Stunden Fahrzeit hinkommen; je nach Ziel und Verbindung kann es auch schon mal flotter gehen.

Zu beachten allerdings: http://www.roma-antiqua.de/forum/rom_29/eingeschraenkter_betrieb_metro_linie_a-15490/ - regulär erst nach 21.00 h; aber wir haben es in den letzten Monaten auch schon erlebt, dass es zwischendurch zu weiteren baubedingten Einschränkungen kam.
 

Gaukler

Caesar
Forum-Sponsor
Stammrömer
Im Übrigen wäre es nicht auszuschließen, dass wir vielleicht noch geschicktere ÖPNV-Lösungen fänden (der ATAC-Routenplaner ist nämlich durchaus nicht immer der Weisheit letzter Schluss), wenn du mal die genaue Hotel-Adresse posten würdest.
 

Leonina

Legionär
Danke dir für die Antwort :)
Ja, mehr Augen sehen mehr, z.B. hab ich mich schon vertan mit den 5 Minuten, es sind laut ATAC dann doch 12, weiß nicht was ich da vorhin im Kopf hatte (aber für mich ist das auch echt immer so egal, ob 5 oder 15 Minuten ^^) Das Hotel ist dieses hier Hotel Citta 2000 - Roma Tor Vergata in der Via della Tenuta di Torrenova 60/68

Ich finde die Atac-Lösung so oder so nicht schlecht (wobei die mir als erstes eine "direktere" Verbindung nur per Bus mit zig Umsteigen und mind. 60 Minuten Fahrzeit angeboten hatten) Vielleicht war das ja das Problem anderer Gäste, dass sie tatsächlich diese Bus-Odyssee unternommen haben... ?

Achso, Termini hatte ich nur so als Referenz angegeben, ich würde schon dann auch woanders aussteigen wollen, wenn das näher zu irgendwas ist ;-)
 

Gaukler

Caesar
Forum-Sponsor
Stammrömer
Um mal mit dem Letzten zu beginnen: Zwar erschließt die Metro die römische Innenstadt nur sehr eingeschränkt; aber das eine oder andere Ziel schon - für die Linie A wären da vor allem die spanische Treppe und der Lateran zu nennen (dieser allerdings eher kein Ziel für einen Fünfjährigen, schon klar).

Zweitens bin auch ich ganz der Ansicht: Wenn ich eine Verbindung mit nicht allzu viel Umsteigen habe, dann ist mir die Fahrzeit ziemlich schnups - bin ja schließlich in Urlaub (bei einem Kurzen ist es aber natürlich noch eine andere Frage, wie weit diese Toleranz reicht). ;)

Nach der Sache mit der genauen Adresse und evtl. günstigeren Verbindungen schaue ich morgen mal (bleibt mir ja auch schon nicht viel anderes übrig - allein aus dem Grund, weil wir "morgen" ja nun schon in 8 Minuten erreichen). :] Und sinnvoll ergänzt werden könnte das noch durch Angaben deinerseits zu jeweils wünschenswerten Tageszielen: Dazu (falls gewünscht) gibt's Tipps unter "Römisches mit Kindern". :idea:
 

Gaukler

Caesar
Forum-Sponsor
Stammrömer
Das Hotel ist dieses hier Hotel Citta 2000 - Roma Tor Vergata in der Via della Tenuta di Torrenova 60/68
Okay, dann ist das mit der Bus-Verbindung nach zur Metro A (ab Anagnina) schon wirklich das einzig Brauchbare - allerdings fahren immerhin sogar zwei Buslinien: außer der von dir ja selbst schon längst gefundenen 500 auch noch die 046 (diese zwar nur alle 20 Minuten - aber man kann ja auch mal Glück haben und zur rechten Zeit hinkommen ;)). Wenn ich es anhand von Google Maps (Screenshot anklicken, dann wird er besser lesbar) ...


... richtig einschätze, dann sollte es sich wohl um die Haltestelle Gaudenzio handeln (für beide Linien).

Zum Kolosseum ginge es dann sehr flott ab Termini mit der Metro B.
Und Metro A bis Barberini in Kombination mit dem kleinen Elektrobus der Linie 116 wäre eine gute Option für die Villa Borghese.
Oder mal 2 Stationen vor Termini aus der Metro A aussteigen, an Manzoni, und von dort mit der Linie 3 durch die Stadt gondeln bis zum Bioparco; von dort evtl. später weiter mit der Linie 19 bis Risorgimento/S. Pietro und weiter zum Petersplatz ... also es gibt viele Möglichkeiten. ;)
 

petrus

Tribunus Militum
Stammrömer
Hallo Leonina,

herzlich willkommen im besten Rom-Forum der Welt. Hier wirst du von echten Fachleuten beraten, und zwar ziemlich schnell. (ich zähle mich nicht dazu)

Es kommt immer darauf an, was du in Rom sehen bzw. machen willst (mit einem kleinen Sohn stelle ich mir das nicht so einfach vor, das habe ich selbst schon erlebt). Wenn dich das antike Rom eher interessiert, oder der Vatikan, dann würde ich eher ein Hotel empfehlen, das näher an der Innenstadt ist.
Der ÖPNV in Rom ist normalerweise erstklassig, d.h. die Busse halten überall, aber das hat zur Folge, dass es eben lange dauern kann (variiert nach Tageszeit). Aber ich habe schon 45 min. oder mehr gebraucht vom Petersplatz zum Bahnhof. In der Zeit wäre ich die Strecke auch gelaufen (naja, vielleicht nicht ganz ;))
Abgesehen davon, kann man nicht unbedingt den Internet-Anzeigen vertrauen, nicht mal den "seriösen", und schon gar nicht den Entfernungsangaben der Hotels. Ich hatte mal ein Hotel rausgesucht, das damit warb: "Nähe Vatikan". Als ich mir das genauer anschaute, stellte sich heraus, das Hotel ist 130 km vom Vatikan entfernt.

Jedenfalls wünsche ich Dir und Deinem Sohn viel Spaß in Rom. :thumbup:

lg,
petrus
 
Zuletzt bearbeitet:

Ludovico ROB

Triumphator
Teammitglied
Moderator
Forum-Sponsor
Stammrömer
Es ist zwar schon lange her, dass ich mit meinen Kindern durch Rom zog, aber damals wurde mir sehr bereitwillig ein Sitzplatz angeboten, wenn ich mit kleinem Kind auftauchte. Das galt auch für überfüllte Busse. Ich hoffe für Dich, dass das heute auch noch so ist.
 

Gaukler

Caesar
Forum-Sponsor
Stammrömer
@Leonina, nicht, dass du dich wunderst: Derzeit werden leider sämtliche ATAC-Links mal wieder nur als --- angezeigt :? :uhoh: - aber unseren Erfahrungen zufolge "bekrabbelt" der dortige Server sich wieder im Laufe ungefähr eines halben Tages.

Edit: Na bitte - mittlerweile tut er's wieder :thumbup: (bis auf Weiteres :~ :]).
 
Zuletzt bearbeitet:

Gaukler

Caesar
Forum-Sponsor
Stammrömer
Mit der Metro von Anagnina nach Termini sind es dann noch 15 Stationen (das dauert schon seine Zeit).
Dazu, wie ich mittlerweile gesehen habe auf der von dir verlinkten Website des Hotels, macht man dort sogar eine Zeitangabe:
It takes about 30 minutes by a urban train arriving straight on Termini rail station.
Wobei es natürlich "an urban train" heißen müsste :nod: :twisted: ... aber davon abgesehen: Jedenfalls vermute ich mal, dass mit dieser "Stadtbahn" die Metro gemeint ist - und nicht etwa die Überlandstraßenbahn von Giardinetti aus, deren nächstgelegener Bahnhof immerhin 1,5 km entfernt liegt (okay, die 046 brächte einen fast bis hin; aber eben: nur alle 20 Minuten; und die 106 hat zwar dort ihre Endhaltestelle; aber bis man zu deren nächster Haltestelle vom Hotel aus getigert ist ... :~).
 

romfan78

Tribunus plebis
Stammrömer
Noch ein kleiner Zusatzhinweis:

Es könnte sein, dass man bei weitergehender Recherche auch noch auf einen FR (Regionalbahn) Bahnhof namens "Tor Vergata" stößt.

Dieser existiert tatsächlich auf dem Gebiet der Gemeinde Frascati, liegt aber vom römischen Stadtteil, dessen Namen er wirklich trägt, fast 8 km entfernt. Er hat den Namen deshalb, weil dort beim Weltjungendtag 2000 100.000ende Gäste zielsicher für die Abschlussveranstaltung auf dem Gelände der einige Kilometer entfernt liegenden Universität Tor Vergata aussteigen sollten. Ich war damals unter diesen und der Haltepunkt nagelneu. Von dort führten kilometerlange Fußwege zum Veranstaltungsgelände.

Die Fahrzeit von ca. 20 Minuten bis Termini ist attraktiv, aber nur für Park and Ride Nutzer mit PKW interessant. Auch ist zu beachten, dass die Züge über den Tag gesehen dort nur unregelmäßig halten, der Takt scheint klar auf P+R Pendler abgestimmt.

Das nochmal dazu!

Herzliche Grüße

Sören
 

Gaukler

Caesar
Forum-Sponsor
Stammrömer
Es könnte sein, dass man bei weitergehender Recherche auch noch auf einen FR (Regionalbahn) Bahnhof namens "Tor Vergata" stößt.

Dieser existiert tatsächlich auf dem Gebiet der Gemeinde Frascati, liegt aber vom römischen Stadtteil, dessen Namen er wirklich trägt, fast 8 km entfernt.
Ja, diesen FR-Bahnhof hatte ich auch schon bemerkt (während ich mich gestern - erstmals - in diesem Gelände orientierte); hatte ihn aber eben aufgrund der erwähnten Lage schon ganz und gar ausgeklammert. ;)

Ganz generell liegt aber in der Tat :nod: genau hier eine nicht zu unterschätzende Schwierigkeit für Rom-Neulinge: dass ganz ähnlich heißende Orte oft viele Kilometer voneinander entfernt sind. :idea:
 

Leonina

Legionär
Wow, das ist ja ein Service hier! :D Danke euch allen, besonders Gaukler für deine Recherche. Das klingt mir doch nach einigem mehr an Hin- und Hergetingel als ich erst dachte, mal zwischendurch nach Hause ins Zimmer zum Erfrischen o.ä. kann ich da mit Sicherheit knicken...
Habe gestern noch was (dank Sonderangebot) attraktives gefunden und direkt reserviert, paar Hundert Meter von der Engelsburg. Bin aber noch total unentschlossen und frage mich jetzt sogar schon wieder, ob mit dem Kurzen nicht auch Ostia eine gute Idee wäre... (nach dem letzten Dänemarkurlaub kann mich an niedrigeren Wassertemperaturen nichts mehr erschrecken ;-))
 

romfan

Praetor
Stammrömer
Sicher ist von der Lage her die Gegend unmittelbar an der Engelsburg unvergleichbar besser als Ananigna. Von hier aus bist du auch in den entlegendsten Winkeln dessen was du in Rom besichtigen solltest in höchstens 30min.
Aber schreib´ doch noch, um welches Hotel es sich bei dem Sonderangebot handelt. Die Römer haben ja wie auch schon vorher mal erwähnt ein gespaltenes Verhältnis zu Entfernungsangaben.
Das mit Ostia würd´ ich mir auch nochmal überlegen, zum baden brauchst du nicht nach Rom, da gibts bessere und nähere Ziele.

lg Matthias
 

Leonina

Legionär
:)
Es liegt in der Via Duilio, "Guesthouse Rovati".
Schade, dass ich keine Google Earth Links reinkopieren kann (keine Ahnung ob und wie das geht). Google Earth läuft bei mir eh immer parallel. Dass die Hotels meistens eine *hüstel* recht eigenwillige Einschätzung der optimalen Lage und der Entfernungen haben, ist mir so natürlich auch gleich aufgefallen.

Das ist jetzt ziemlich OT, aber ich kann mich ja kaum über Google Earth einkriegen, das ist so geil! Streetview ist für ganz Rom verfügbar; ich zwinge mich schon immer, es nicht zu allzu oft zu benutzen, weil ich von einer Straße, Ansicht etc. ja auch vor Ort noch überrascht werden will ;-) Aber geil ist es auf jeden Fall und ich werde mir mit Sicherheit ein paar Wege / Ecken v.a. zu Haltestellen auf die Art vorab einprägen.
 
Zuletzt bearbeitet:

tacitus

Magnus
Stammrömer
Diese Lage ist nun gewiß keine "schlechte Lage". Zu Fuß sind es knappe zehn Minuten zum Petersplatz, über den Ponte Regina Margherita seid Ihr schnell an der Piazza del Popolo. Über den Ponte Sant'Angelo ebenfalls zu Fuß relativ schnell im Centro storico. Außerdem liegt die Metro-Station Lepanto in unmittelbarer Nähe. Vgl. aber http://www.roma-antiqua.de/forum/posts/140718 ! Auch die Bewertungen der Pension lesen sich gut (auch wenn hier immer Vorsicht geboten ist).

Dies Via Diulio 13, Roma, Italia - Google Maps ist das Haus.

Gruß
tacitus
 
Zuletzt bearbeitet:

Leonina

Legionär
Die "schlechte Lage" bezog sich doch auf mein erstes favorisiertes Hotel in Tor Vergata ;-)

Davon hab ich jetzt wohl endgültig abgesehen. Meine erste Überlegung war dabei, dass bei dem günstigen Preis (47,-€ die Nacht) die zusätzliche Zeit für Anfahrt ganz egal ist, aber... ich weiß nicht :? Die Gegend sieht schon irgendwie sehr desolat aus. Und je weniger Geld ich für Romreisen überhaupt zur Verfügung habe, desto besser will ich es dann auch bei den wenigen Malen haben. Macht doch Sinn, oder?!? :]

Achso, Sohnemann interessiert sich immer für Schiffsfahrten und ich hab ihm eine auf dem Tiber versprochen. Irgendwo gelesen, dass es sowas wie Fährbetrieb gibt, mit Ein- und Aussteigen nach Belieben. Darüber konnte ich noch nicht viel finden. Weiß da einer was, auch speziell zu unserer "Ecke"?

PS: Das wusste ich noch gar nicht, dass ich Street View auch über Google Maps bekomme! Danke für den Link.
 

Angela

Augustus
Teammitglied
Moderator
Stammrömer
Rom-Reise
15.03.2020-22.03.2020
Hallo Leonina,

ich wuerde Dir auch unbedingt zu der Pension im Zentrum raten, denn das ewige Fahren kann fuer einen 5-jaerigen leicht ermuedend werden!
(Entschuldige die fehlenden Umlaute, ich bin eben in Rom und auf der Tastatur hier gibt es die leider nicht! ;))

Was die Tiberschifffahrt angeht, so meine ich, dass es die Linienboote wie frueher nicht mehr gibt.
Aber es ist tatsaechlich auch gar nicht so interessant, da der Tiber sehr hohe Kaimauern hat (wegen Hochwassergefahr), d.h. man sieht vom Schiff aus nicht so sehr viel.

So viel in Kuerze!

Liebe Gruesse aus Rom!

Angela
 

Leonina

Legionär
Danke dir & noch eine schöne Zeit dort!
Und wieder was gelernt... das mit den hohen Kaimauern wusste ich auch noch nicht, bzw. hab ich nie darüber nachgedacht. Wobei der Sohnemann sich eh mehr für das Schiff an sich interessieren würde, im ganzen Gegensatz zu mir ist er ein totaler Technikfreak... und steht auf Uniformen *lol*, also wenn es ein Schiff gäbe, auf dem der Kapitän eine lustige Mütze aufhat, wäre er schon glücklich ;-)
 

petrus

Tribunus Militum
Stammrömer
Hallo Leonina,

Es gibt schon einen öffentlichen Schiffsverkehr auf dem Tiber (ähnlich wie auf Rhein, Main oder Donau), sogar mit Dinner in verschiedenen Ausführungen und Preisklassen.
Soweit ich weiß, ist die Anlegestelle auch nicht weit von deiner Unterkunft entfernt, nur auf der anderen Seite der Engelsbrücke.
Was das kostet weiß ich leider nicht (ist evtl. nicht gerade billig), aber es gibt dazu, irgendwo in den Weiten des Forums, einen thread. Ich hab ihn nur nicht auf die Schnelle gefunden. Aber vor Jahren hab ich ihn schon mal angesehen.

viel Spaß wünscht
petrus
 
Oben