Romreise 15.04. bis 21.04.2018

Gaukler

Caesar
Forum-Sponsor
Stammrömer
#41
Wobei, das hab' ich vorhin vergessen anzumerken, der Ausstieg aus dem Bus 280 an Lgt. Sassia/S. Spirito dem derzeitigen baustellenbedingten Stand der Dinge entspricht. Es besteht also Hoffnung, dass bis zu eurer Reisezeit wieder die reguläre Haltestelle an der Piazza Pia angefahren würde; von dort aus nur ca. 220 m bis zum Eingang der Engelsburg. - Selbstverständlich halte ich dich darüber hier in deinem Thread auf dem Laufenden.
 

Gaukler

Caesar
Forum-Sponsor
Stammrömer
#42
Übrigens noch etwas hierzu:
Du kannst derzeit nicht nur noch nicht buchen sondern auch noch nicht schauen.
In der Tat könnte man diesen Hinweis mal einfügen auf der Website.
Und zwar da, wo's an's Buchen geht ... jedoch er findet sich nicht einmal unter den Condizioni di prevendita (= Vorverkaufsbedingungen).

Wobei es sich bei den "regulären" Buchungen ja wenigstens so verhält, dass die noch nicht verfügbaren Daten halt "ausgegraut" sind. Hingegen bei den Abend-Buchungen einfach nur eine Fehlermeldung: Das ist wirklich unbefriedigend für den nicht vorab informierten Nutzer.
Eine kleine Hilfestellung könnte aber auch für dich sein, was ich soeben in einem anderen Planungs-Thread geschrieben habe:
Wir haben neulich (... ) erörtert, dass für die Nachtbuchung derzeit, d.h. vor Beginn der 60 Tage vor Termin (...), ärgerlicherweise nicht diese Frist angezeigt wird, sondern nur "Error". :frown: Aber du könntest dir den Stand der Dinge anschauen hier: Home - Vatikanische Museen; d.h. indem du dich dort durchklickst bis zu "Select period and participants" für den ganz regulären Besuch. Denn dann siehst du im Kalender unmittelbar, bis wann aktuell die Buchungs-Freischaltung reicht (heute ist das bis zum 4. April).
 
Ersteller des Themas #43
Hallo,

das mit der Abendbuchung habe ich jetzt verstanden und mir den 19. Februar schon in den Kalender eingetragen, damit ich um 00.00 am 20.02. der erste Früh-Bucher bin!:]

Jetzt habe ich noch ein paar Fragen zur Reiseplanung, bei denen mir die lieben Forums-Leute sicher gerne helfen:
Wir planen ja auch den Besuch einer Katakombe: Welche ist denn besonders empfehlenswert: Domitilla, Kallisto oder Sebastiano?

Ist es sinnvoll, die Karten fürs Kolosseum am Palatin-Eingang zu kaufen, dann sofort zurück zum Kolosseum zu gehen und nach dieser Besichtigung das Forum und den Palatin in Augenschein zu nehmen?

Nach der Ankunft am Sonntag planen wir gegen 16h - wenn es mit dem Transfer alles klappt - einen ersten Eindruck von der Stadt zu bekommen: Spaziergang durch das Centro Storico (Piazza Navona - Pantheon - Trevi - Spanische Treppe - Piazza del Populo) mit Ausklang bei einem leckeren Essen.
Die eigentlichen Besichtigungen dieser Orte sind dann für den nächsten Tag vorgesehen.
Ist das doppelt gemoppelt oder so doch ok? Oder sollten wir das lieber an einem anderen Tag machen?

Wenn wir nach der Nekropole hoffentlich in den Petersdom "entlassen" werden, können wir uns dann sofort an der Kuppel-Kasse anstellen, oder sollten wir zuerst den Dom ins Visier nehmen?

Danke für eure Antworten!

 

Gaukler

Caesar
Forum-Sponsor
Stammrömer
#44
Fangen wir erst einmal hiermit an:

Nach der Ankunft am Sonntag planen wir gegen 16h - wenn es mit dem Transfer alles klappt - einen ersten Eindruck von der Stadt zu bekommen: Spaziergang durch das Centro Storico (Piazza Navona - Pantheon - Trevi - Spanische Treppe - Piazza del Popolo) mit Ausklang bei einem leckeren Essen.
Die eigentlichen Besichtigungen dieser Orte sind dann für den nächsten Tag vorgesehen.
Ist das doppelt gemoppelt oder so doch ok? Oder sollten wir das lieber an einem anderen Tag machen?

Es ist natürlich verständlich, dass ihr darauf brennt, schon am Ankunftstag einiges von Rom zu sehen. ;) Und dabei wäre die eine oder andere "Doppelung" auch kein Beinbruch.

Am besten folgt ihr dabei im Wesentlichen unserem Vorschlag für den Vormittag eures ersten vollen Aufenthaltstages (= Montag), aber unter Weglassung des Campo de' Fiori (weil der Markt mittags abgeräumt wird) und wohl auch von S. Andrea della Valle. Es bleibt aber beim Ausstieg aus dem Bus an der Hst. Rinascimento:

Montag, 16. April
Bus 70 ab Hst. Marcantonio Colonna (Haltestellen unter den Links anklicken :idea: in dem Menu links neben dem Stadtplanausschnitt, um deren Lage zu sehen), Ausstieg an Rinascimento, Fußweg zum Campo de' Fiori ca. 450 m.
S. Andrea della Valle - Piazza Navona - Pantheon - S. Maria sopra Minerva - Trevibrunnen - Spanische Treppe - Pincio (oberhalb der Piazza del Popolo) - Villa Borghese (...)
Bis S. Maria Minerva wären das ca. 750 m. Vielleicht geht ihr ja dann von dort aus einfach "ziel- und planlos" ;) weiter durch's centro storico. - Wegen einer Lokalität für's Abendessen schaust du mal in unsere Restaurantdatenbank. - Oder ihr ginget ggf. noch weiter bis zum Trevibrunnen; das würde eure (geplante) Wegstrecke auf das Doppelte verlängern: insgesamt ca. 1,5 km.

Mehr würde ich mir für den Ankunfts-Nachmittag bzw. -Abend nicht vornehmen, d.h. die Spanische Treppe usw. dem Folgetag überlassen.

Vorschlag: Ihr ginget vom Trevibrunnen aus zurück zur Hst. Senato des Busses 70 (in Gegenrichtung, versteht sich; und das siehst du ja auch unter dem Link) auf ungefähr diesem Wege: Das wären dann insgesamt ca. 2,4 km.
Oder ggf. noch mit einem "Ausreißer" nach Norden zur Colonna di Marco Aurelio etc. - Zu denken wäre dann dabei übrigens auch an ein Abendessen im Orso 80: Dessen Lage siehst du ja ebenfalls unter meinem GM-Link.

In diesem Falle stieget ihr zur Rückfahrt in "euren" Bus 70 erst an der Hst. Zanardelli ein.

So viel erst einmal für den Moment; wird fortgesetzt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Gaukler

Caesar
Forum-Sponsor
Stammrömer
#45

Wir planen ja auch den Besuch einer Katakombe: Welche ist denn besonders empfehlenswert: Domitilla, Kallisto oder Sebastiano?
Nun, es ist was dran an dem alten Satz: Hat man eine Katakombe gesehen, hat man alle gesehen ... jedenfalls für den Normalverbraucher. ;)

Darum möchte ich die Antwort in erster Linie abhängig machen von eurer Gesamtplanung - m.a.W.:

  • Solltet ihr meinem Vorschlag zur Appia antica folgen, dann S. Callisto oder S. Sebastiano.
  • Solltet ihr "isoliert" nur eine Katakombe ansteuern wollen, vor allem zu Beginn des betreffenden Tages von eurem Quartier aus, dann wäre es am bequemsten, mit dem Expressbus 30 (Einstieg an Lepanto) bis Navigatori zu fahren und von dort zur Domitilla-Katakombe zu laufen: 700 m ziemlich schnurstracks geradeaus.
Auch für den Rückweg in die Stadt kommt man von Navigatori aus am flottesten weg: Expressbus 30 in Gegenrichtung oder Busse 714 oder 716 - je nach nachfolgendem Ziel im Zentrum.





Ist es sinnvoll, die Karten fürs Kolosseum am Palatin-Eingang zu kaufen, dann sofort zurück zum Kolosseum zu gehen und nach dieser Besichtigung das Forum und den Palatin in Augenschein zu nehmen?
Teil 2 deiner Frage = Forum und Palatin im Anschluss an's Kolosseum: ja.
Zu Teil 1: Das haben wir hier in der Tat viele Jahre lang so empfohlen. Aber seit es die Sicherheitskontrolle am Kolosseum gibt (d.h. auch Ticket-Inhaber erst einmal aufgehalten werden), schält es sich mehr und mehr heraus: Besser ist es, nicht später als ca. 8.15 h am Kolosseum einzutreffen. Um 8.30 h wird die Kasse geöffnet, d.h. man kann die Kombikarte auch dann da kaufen. Oder man bestellt sie online beim offiziellen Anbieter Coopculture.




Wenn wir nach der Nekropole hoffentlich in den Petersdom "entlassen" werden, können wir uns dann sofort an der Kuppel-Kasse anstellen, oder sollten wir zuerst den Dom ins Visier nehmen?
Ihr kommt aus den Grotten und wendet euch nach links Richtung Kuppelkasse: Dort schaut ihr erst einmal, wie viel dort los ist. Danach entscheidet ihr, ob ihr euch dort anstellt - oder doch zuerst in den Petersdom geht (dessen Eingang rechter Hand liegt, vom Ausgang der Grotten gesehen).
 

Gaukler

Caesar
Forum-Sponsor
Stammrömer
#46
  • Solltet ihr "isoliert" nur eine Katakombe ansteuern wollen, vor allem zu Beginn des betreffenden Tages von eurem Quartier aus, dann wäre es am bequemsten, mit dem Expressbus 30 (Einstieg an Lepanto) bis Navigatori zu fahren und von dort zur Domitilla-Katakombe zu laufen: 700 m ziemlich schnurstracks geradeaus.
Auch für den Rückweg in die Stadt kommt man von Navigatori aus am flottesten weg: Expressbus 30 in Gegenrichtung oder Busse 714 oder 716 - je nach nachfolgendem Ziel im Zentrum.
Rein zufällig fiel mir gerade auf, dass ich vorhin bei der Auflistung der Busse den 160-er vergessen habe; vgl. dazu aus einem anderen aktuellen Planungsthread:
Vom ÖPNV her am besten angebunden ist die Domitilla-Katakombe: Expressbus 30 (sonn- und feiertags als 130F), 160 (verkehrt nicht an Sonn- und Feiertagen) oder 714; Ausstieg jeweils an Hst. Navigatori. Fußweg von dort ca. 700 m.
Wenn du meine ÖPNV-Links anklickst, dann siehst du, wie viele Haltestellen im Zentrum es gibt, an denen ihr in einen dieser Busse einsteigen könntet.
Damit hast du nun auch diesen Überblick über die möglichen Busverbindungen für die Hinfahrt (denn es muss ja dann nicht unbedingt so sein, dass ihr an der Via Farnese aus würdet starten wollen).

Und wenn du unter dem 160-er Link klickst auf altri percorsi della linea, dann bekommst du auch die Gegenrichtung angezeigt.

Achtung übrigens: Die Domitilla-Katakombe ist dienstags geschlossen.
 
Ersteller des Themas #47
Endgültige Reiseplanung

Liebe Foristi,

hier nun unsere vollständige Reiseplanung. Anregungen, Verbesserungen, Änderungen sind uns aber trotzdem noch weiter willkommen.
Wir diskutieren das dann in unserer Gruppe noch mal durch ;):


[FONT=&quot] [FONT=&quot]Sonntag, 15. April:[/FONT]
[FONT=&quot]10.30 Uhr Abflug Düsseldorf
[/FONT][FONT=&quot]14.15 Uhr Ankunft Rom [/FONT]
[FONT=&quot]Transfer zur Casa Valdense – Ankunft gegen 16.00 Uhr
Kauf CIS in Station Lepanto[/FONT]
[FONT=&quot]Anschließend:[/FONT]
[FONT=&quot]Spaziergang durch das Centro storico: Piazza Navona - Pantheon – Santa Maria sopra Minerva – San Ignazio - Trevi-Brunnen - Abendessen (L‘ Orso 80, Via dell‘ Orso) [/FONT]
[FONT=&quot]
Montag, 16. April[/FONT]

[FONT=&quot]vormittags[/FONT]
[FONT=&quot]Campo di Fiori (Markt) – S. Andrea della Valle – Pantheon - S. Maria Sopra Minerva – Trevi-Brunnen – evtl. Giardini del Quirinale (Park) - Spanische Treppe – Terrazza del Pincio - Piazza del Popolo [/FONT]
[FONT=&quot]
Nachmittags[/FONT]

[FONT=&quot]Villa Borghese + Garten[/FONT]
[FONT=&quot]
Dienstag, 17. April[/FONT]

[FONT=&quot]Vormittags:[/FONT]
[FONT=&quot]Engelsburg (ab 9h) – danach zum Campo Santo Teutonico über die Via della Conciliazione - Mittagessen (Osteria di Pontefici/Via Gregorio VII) oder im Borgo (Al Passetto di Borgo/Borgo Pio) - Vatikan: 14.00 Uhr Nekropole (Gräber unter dem Petersdom) keine Rucksäcke! (Eingang wie Campo Santo) - danach Petersdom + Kuppel[/FONT]
[FONT=&quot]
Später Nachmittag:[/FONT]

[FONT=&quot]Gianicolo: Aussicht genießen – Abstieg nach Trastevere: Fontana dell’Aqua Paola, Kirche San Pietro Montorio - hier die Treppe nach Trastevere runtergehen - Abendessen (La Trattoria Gli Amici/Behinderteneinrichtung, Piazza di Sant' Egidio)[/FONT]
[FONT=&quot]
Mittwoch, 18. April[/FONT]

[FONT=&quot]Vormittags:[/FONT]
[FONT=&quot]Papst-Audienz: spätestens 8h am Eingang (Sicherheitsschleuse)! - wir nehmen den Eingang an den rechten Kolonnaden und gehen dann in den Abschnitt unserer Karten (sind bestellt)[/FONT]
[FONT=&quot]Mittagspause (La Vittoria, Via delle Fornaci 15)[/FONT]
[FONT=&quot]
Nachmittags:[/FONT]

[/FONT]
[FONT=&quot][FONT=&quot]Maria Maggiore– Eis bei FASSI - S. Giovanni in Lateran - St. Paul vor den Mauern[/FONT]
[/FONT]
[FONT=&quot][FONT=&quot]
Donnerstag, 19. April[/FONT]

[FONT=&quot]Vormittags:[/FONT]
[FONT=&quot]Kolosseum (spätestens 8.15h am Eingang; rechte Reihe anstellen) - Palatin – Forum Romanum [/FONT]
[FONT=&quot]
Nachmittags[/FONT]

[FONT=&quot]Bocca Verita - Orangengarten-Rosengarten-Schlüsselloch – Cimiteri Acattolico – Pyramide - Trastevere (Abendessen)[/FONT]
[FONT=&quot]
Freitag, 20. April[/FONT]

[FONT=&quot]Vormittags:
Via Appia (ca. 5 km) per pedes![/FONT]

[FONT=&quot]Spaziergang auf der Via Appia Richtung Stadt – evtl: [/FONT][FONT=&quot]Capo di Bove[/FONT][FONT=&quot] / [/FONT][FONT=&quot]Maxentius-Villa[/FONT][FONT=&quot] - Besichtigung einer Katakomben (Sebastiano durchgehend geöffnet; Callisto: Mittagspause von 12h-14h)[/FONT]
[FONT=&quot]Caracalla Thermen (Besichtigung nach Aufnahmefähigkeit) [/FONT]
[FONT=&quot]
Nachmittags: freie Zeit[/FONT]


[FONT=&quot]Abends:[/FONT]
[FONT=&quot]19.00 Uhr: Vatikanische Museen – Abendessen auf dem Weg zur Unterkunft[/FONT]

[FONT=&quot]Samstag, 21. April[/FONT]
[FONT=&quot]Vormittags:[/FONT]
[FONT=&quot]Vittorio Emanuele II (mit Aufzug auf die Terrasse) – Kapitol – Kirche Il Gesu [/FONT]
[FONT=&quot]
Transfer zum Flughafen: Abfahrt 13.00 Uhr[/FONT]

[FONT=&quot]Ankunft Flughafen gegen 13.45 Uhr[/FONT]
[FONT=&quot]15.45 Uhr Abflug Rom
[/FONT]

[/FONT]
[FONT=&quot][FONT=&quot]
[/FONT]
[FONT=&quot]Ich habe alternativ zu den Fußwegen auch die Fahrten mit dem ÖPNV nach den Infos von Gaukler notiert.[/FONT]
Allerdings fehlt mir da noch eine gute Verbindung an den Abenden, wo wir in Trastevere lecker essen und gegen 22h wieder zu unserem Hotel fahren möchten.
Sicher gibt es da noch gute Infos von euch!
Wir freuen uns schon riesig auf unsere Romtour und dank dieses tollen Forums :thumbup: wird es sicher eine gelungene Reise :!:

Viele Grüße!
[/FONT]
 

Gaukler

Caesar
Forum-Sponsor
Stammrömer
#48
Ich habe alternativ zu den Fußwegen auch die Fahrten mit dem ÖPNV nach den Infos von Gaukler notiert.
Allerdings fehlt mir da noch eine gute Verbindung an den Abenden, wo wir in Trastevere lecker essen und gegen 22h wieder zu unserem Hotel fahren möchten.
Sicher gibt es da noch gute Infos von euch!
Die Sache verhält sich so, dass auf dem rechten (= westlichen) Tiber-Ufer die Busse in südliche Richtung fahren und auf dem linken (= östlichen) Ufer in Richtung Norden. Folglich fahrt ihr auf diesem Ufer - d.h. nach vorheriger Überquerung des Tiber - am Abend zurück mit dem Bus 280; Ausstieg an der Hst. Lepanto.

Dorthin gelangt ihr von anderen Ausgangspunkten in der Stadt aus auch per Expressbus 30 (verkehrt sonn- und feiertags als Expressbus 130F) oder Bus 70 oder Bus 87 oder Bus 913.

Oder ggf. per Metro A; aber du hast hier ja nun wohl schon erfasst, dass die Metro nur sehr wenige Ziele im Zentrum bedient.
 

tacitus

Triumphator
Forum-Sponsor
Stammrömer
#49
Ich greife nur einige Punkte heraus:
[FONT=&quot][FONT=&quot]Sonntag, 15. April:[/FONT]
[FONT=&quot]10.30 Uhr Abflug Düsseldorf
[/FONT][FONT=&quot]14.15 Uhr Ankunft Rom [/FONT]
[FONT=&quot]Transfer zur Casa Valdense – Ankunft gegen 16.00 Uhr
Kauf CIS in Station Lepanto[/FONT]
[FONT=&quot]Anschließend:[/FONT]
[FONT=&quot]Spaziergang durch das Centro storico: Piazza Navona - Pantheon – Santa Maria sopra Minerva – San Ignazio - Trevi-Brunnen - Abendessen (L‘ Orso 80, Via dell‘ Orso)[/FONT][/FONT]
[FONT=&quot]
[/FONT]
[FONT=&quot]Die [/FONT][FONT=&quot]Route würde ich umdrehen und beim Trevi-Brunnen beginnen. Wie Ihr mit dem ÖPNV dahin kommt, wird Euch sicher noch mitgeteilt. Von der Piazza Navona ist es dann nicht weit bis zum Orso.[/FONT][FONT=&quot][FONT=&quot]
[/FONT]
[/FONT]
[FONT=&quot]
[FONT=&quot]Montag, 16. April[/FONT]
[FONT=&quot]Nachmittags[/FONT]
[FONT=&quot]Villa Borghese + Garten[/FONT]
[FONT=&quot]
Die Villa Borghese ist der Garten bzw. (besser gesagt) der Park. Solltet Ihr auch die Galleria Borghese besuchen wollen, müsst Ihr auf jeden Fall vorab die Eintrittskarten online buchen, vgl. Borghese Gallery – Gebart.[/FONT][/FONT]
[FONT=&quot]
[FONT=&quot]Mittwoch, 18. April[/FONT]
[FONT=&quot]Nachmittags:[/FONT]
[/FONT]
[FONT=&quot][FONT=&quot]Maria Maggiore– Eis bei FASSI - S. Giovanni in Lateran - St. Paul vor den Mauern[/FONT][/FONT]
[FONT=&quot][FONT=&quot]
[/FONT][/FONT]
[FONT=&quot][FONT=&quot]Das finde [/FONT][/FONT][FONT=&quot][FONT=&quot]ich mehr als sportlich. Ihr werdet nach der Papstaudienz und dem Mittagessen im La Vittoria frühestens gegen 13 Uhr vom Petersplatz aus starten können. Bei drei Papstbasiliken nacheinander droht ein Overkill an Eindrücken (Stendhal-Syndrom). Von den Wegen, die Ihr mit dem ÖPNV zurücklegen müsstet, spreche ich dabei noch gar nicht. Hier würde ich raten, auf eine Basilika zu verzichten, auch wenn es vielleicht schwerfällt. St. Paul vor den Mauern käme als "Streichergebnis" in Frage, da diese Basilika am weitesten entfernt ist vom Zentrum.[/FONT][/FONT][FONT=&quot][FONT=&quot]
[/FONT] [/FONT]
[FONT=&quot][FONT=&quot]
[/FONT]
[/FONT]
[FONT=&quot][FONT=&quot]Nur [/FONT][/FONT][FONT=&quot][FONT=&quot]dies auf die Schnelle.

Gruß
tacitus[/FONT][/FONT][FONT=&quot][FONT=&quot]

[/FONT]
[/FONT]
[FONT=&quot][FONT=&quot]P.S.: Eine Bitte: Verzichte bitte zukünftig auf Fettdruck, Kursivierungen und Unterstreichungen. Das erschwert nur die Antworten. Ich habe alle Hervorhebungen hier in meiner Antwort getilgt.[/FONT][/FONT][FONT=&quot]
[/FONT]
 

pecorella

Triumphator
Stammrömer
Rom-Reise
24.10.2018-31.10.2018
#50
Donnerstag, 19. April[/FONT][/U][/B]
[FONT=&quot]Vormittags:[/FONT]
[FONT=&quot]Kolosseum (spätestens 8.15h am Eingang; rechte Reihe anstellen) - Palatin – Forum Romanum [/FONT]
[FONT=&quot]
Nachmittags[/FONT]

[FONT=&quot]Bocca Verita - Orangengarten-Rosengarten-Schlüsselloch – Cimiteri Acattolico – Pyramide - Trastevere (Abendessen)[/FONT]
[FONT=&quot]


Tacitus hat sicherlich recht, dass der Mittwoch ein wenig zu voll werden könnte.

Aber ggfs. wäre am Donnerstag noch Platz für Sankt Paul vor den Mauern, denn von Piramide aus wären es nur 2 Stationen mit der Metro B in Richtung Laurentina. Anschließend könntet ihr von Sankt Paul aus mit dem Bus 23 Richtung Trastevere fahren.

Vielleicht einfach mal als Ausweichmöglichkeit im Auge behalten.
 

tacitus

Triumphator
Forum-Sponsor
Stammrömer
#51
Noch ein paar Argumente, sich auf Santa Maria Maggiore und die Lateransbasilika zu beschränken:

In der Nähe von Santa Maria Maggiore liegt Santa Prassede (keine fünf Minuten entfernt). Da habt Ihr ein Beispiel für eine uralte Kirche in Rom. Und bei der Lateransbasilika solltet Ihr auf keinen Fall das Baptisterium verpassen, das einen eigenen Eingang hat, und auch nicht den Kreuzgang. Schräg gegenüber von San Giovanni findet Ihr die Scala Santa. Wenn es mit den Öffnungszeiten passt, solltet Ihr auch dort hineinschauen.

Das alles füllt den Nachmittag mehr als genug.

Gruß
tacitus
 

Pasquetta

Triumphator
Forum-Sponsor
Stammrömer
#52
Ich möchte noch zu bedenken geben:

[FONT=&quot][FONT=&quot]
[/FONT]
[/FONT]
[FONT=&quot][FONT=&quot]Montag, 16. April[/FONT]
[FONT=&quot]vormittags[/FONT]
[FONT=&quot]... evtl. Giardini del Quirinale (Park)[/FONT][/FONT][FONT=&quot]
[/FONT]
[FONT=&quot][FONT=&quot]
[/FONT]
[/FONT]
[FONT=&quot][FONT=&quot]Falls Du nicht den Park Giardino di Sant'Andrea al Quirinale an der Via del Quirinale gegenüber in etwa dem Quirinalspalast meinst, sondern tatsächlich die Giardini del Quirinale dann bedarf es für einen Besuch eine Anmeldung (im Rahmen einer Führung des Quirinal-Palastes, nur am 2. Juni ist der Garten frei zugänglich).
[/FONT][/FONT]
[FONT=&quot][FONT=&quot][FONT=&quot][FONT=&quot]
[/FONT]
[/FONT]
[/FONT]
[/FONT]
[FONT=&quot][FONT=&quot]Abendessen (La Trattoria Gli Amici/Behinderteneinrichtung, Piazza di Sant' Egidio)[/FONT]
[FONT=&quot]...
[/FONT][FONT=&quot]Mittwoch, 18. April[/FONT]
[FONT=&quot]Papst-Audienz ...[/FONT]
[FONT=&quot]Mittagspause (La Vittoria, Via delle Fornaci 15)[/FONT]
[/FONT]
[FONT=&quot][FONT=&quot]
[/FONT]
[/FONT]
[FONT=&quot][FONT=&quot]Da Ihr sechs Personen seid ist es ratsam zu reservieren sowohl bei "La Trattoria de Gli Amici" (ist immer sehr gut besucht, vor allem auch mit Gruppen, die sich für die Sant'Egidio-Bewegung interessieren und sich dort oft auch von Mitgliedern der Gemeinschaft darüber informieren lassen) wie auch bei La Vittoria (hier vor allem auch, da Ihr nach der Audienz hingehen wollt - und mit dieser Idee sicher nicht allein hingeht ;)). Eure Reisezeit ist Hauptsaison in Rom (na ja, viel Unterschied zur Nebensaison merkt man ja sowieso nicht mehr).
[/FONT][/FONT][FONT=&quot][FONT=&quot]
[/FONT]


[/FONT]
 

Gaukler

Caesar
Forum-Sponsor
Stammrömer
#53
Nun, bzgl. einer "Überfüllung" dieses Nachmittags waren romfan und ich am 18./19. Januar anderer Ansicht - ohne dass uns damals jemand widersprochen hätte. ;)
Vgl. hier:
Mittwoch, 18. April
Vormittags:
Papst-Audienz
Nachmittags:
Eis bei FASSI – Maria Maggiore – Lateran – St. Paul vor den Mauern
Im Hinblick auf die Audienz fasse ich romfans Rat, das Nachmittagsprogramm an S. Giovanni in Laterano zu beginnen, mal so auf, dass er meinte: Metro A von Ottaviano/S. Pietro bis S. Giovanni.

In die Tram 3 stieget ihr dann ein an Porta S. Giovanni/Carlo Felice (...); Umstieg in die Tram 5 oder Tram 14 an Porta Maggiore. Die "Fassi-Hst." ist dann gleich die nächste: Principe Eugenio/Manzoni; und für S. Maria Maggiore passt die übernächste = Napoleone III - von dort aus nur noch ca. 130 m links um die Ecke.

Und später ab Termini per Metro B bzw. B1 nach S. Paolo fuori le mura.


Ihr könntet aber stattdessen auch von Ottaviano/S. Pietro aus per Metro A nach Termini fahren, um zuerst S. Maria Maggiore zu besuchen. Anschließend Eis essen bei Fassi und mit Tram 5/Tram 14 plus Tram 3 fahren zur Lateran-Basilika. Anschließend weiter zur Porta S. Paolo und Umstieg in die Metro B/B1 an der Station Piramide: nur ca. 170 m.
S. Paolo ist geöffnet bis 18.30 h: In diesen 5 1/2 Std. wäre das Programm des TO durchaus machbar.

Ein anderer Gesichtspunkt sind allerdings die durchaus sinnvollen Programm-Erweiterungen, die Tacitus gestern vorgeschlagen hat.

Zu bedenken jedoch in Bezug auf S. Prassede (eine wunderschöne Kirche, ohne jeden Zweifel): Das würde beide obige Routen-Optionen zunichte machen. Denn S. Prassede ist geschlossen von 12.00 bis 16.00 h.
 

pecorella

Triumphator
Stammrömer
Rom-Reise
24.10.2018-31.10.2018
#54
Sie können ja im Bezug auf San Paolo einfach beide Optionen im Auge behalten.

Man weiß ja nie so ganz genau, wie so ein Tag in Rom zeitlich läuft, wie lange die eigenen Füße noch mitmachen und wann die Aufnahmefähigkeit erschöpft ist. Dann eine Alternative zu haben ist doch immer gut, denn es wäre schade San Paolo nicht zu besuchen.

Ich erinnere mich an meinem ersten Besuch in Santa Maria Maggiore. Wir kamen ziemlich müde dort an und die Schönheit von Santa Maria Maggiore wollte sich mir einfach nicht erschließen. Der nächste Besuch erfolgte dann im ausgeruhten Zustand und schon sah die Kirche ganz anders aus.
 

Gaukler

Caesar
Forum-Sponsor
Stammrömer
#55
Noch eine weitere Anmerkung zu Tacitus' Alternativvorschlägen von gestern, nämlich hierzu:
[FONT=&quot][FONT=&quot]Sonntag, 15. April:[/FONT]
[FONT=&quot](...)[/FONT][FONT=&quot] Ankunft gegen 16.00 Uhr
Kauf CIS in Station Lepanto[/FONT]
[FONT=&quot]Anschließend:[/FONT]
[FONT=&quot]Spaziergang durch das Centro storico: Piazza Navona - Pantheon – Santa Maria sopra Minerva – San Ignazio - Trevi-Brunnen - Abendessen (L‘ Orso 80, Via dell‘ Orso)[/FONT][/FONT]
[FONT=&quot]Die [/FONT][FONT=&quot]Route würde ich umdrehen und beim Trevi-Brunnen beginnen. [/FONT]
[FONT=&quot][FONT=&quot]
[/FONT]
Auch diese Routenplanung fußt auf - seinerzeit unwidersprochen gebliebenen ;) - Tipps von romfan und mir. Speziell der Trevibrunnen war darin nicht unbedingt vorgesehen; und stand zudem in diesem Kontext, mit einem Gutteil "freien" Bummelns durch die Stadt in diversen Varianten:[/FONT]
[FONT=&quot]
Am besten folgt ihr dabei im Wesentlichen unserem Vorschlag für den Vormittag eures ersten vollen Aufenthaltstages (= Montag), aber unter Weglassung des Campo de' Fiori (weil der Markt mittags abgeräumt wird) und wohl auch von S. Andrea della Valle. Es bleibt aber beim Ausstieg aus dem Bus an der Hst. Rinascimento:
Montag, 16. April
Bus 70 ab Hst. Marcantonio Colonna (...), Ausstieg an Rinascimento, Fußweg zum Campo de' Fiori ca. 450 m.
S. Andrea della Valle - Piazza Navona - Pantheon - S. Maria sopra Minerva - Trevibrunnen - Spanische Treppe - Pincio (oberhalb der Piazza del Popolo) - Villa Borghese (...)
Bis S. Maria Minerva wären das ca. 750 m. Vielleicht geht ihr ja dann von dort aus einfach "ziel- und planlos" ;) weiter durch's centro storico. (...) Oder ihr ginget ggf. noch weiter bis zum Trevibrunnen; das würde eure (geplante) Wegstrecke auf das Doppelte verlängern: insgesamt ca. 1,5 km.

Mehr würde ich mir für den Ankunfts-Nachmittag bzw. -Abend nicht vornehmen, d.h. die Spanische Treppe usw. dem Folgetag überlassen.

Vorschlag: Ihr ginget vom Trevibrunnen aus zurück zur Hst. Senato des Busses 70 (in Gegenrichtung, versteht sich; und das siehst du ja auch unter dem Link) auf ungefähr diesem Wege: Das wären dann insgesamt ca. 2,4 km.

Oder ggf. noch mit einem "Ausreißer" nach Norden zur Colonna di Marco Aurelio etc. - Zu denken wäre dann dabei übrigens auch an ein Abendessen im Orso 80: Dessen Lage siehst du ja ebenfalls unter meinem GM-Link.
Nachdem allerdings zwischenzeitlich der TO sich entschieden hat für das Orso-Abendessen, wäre in der Tat die von Tacitus vorgeschlagene Umkehrung der Route sinnvoll, d.h. der Beginn am Trevibrunnen.[/FONT]
[FONT=&quot][FONT=&quot]Wie Ihr mit dem ÖPNV dahin kommt, wird Euch sicher noch mitgeteilt.[/FONT][/FONT]
[FONT=&quot][FONT=&quot]Aber ja doch :nod: - und, @Drehorgel, es ist auch ganz einfach:
Ihr nehmt die Metro A bis Barberini (= nur 3 Stationen, wie unter dem Link ja zu sehen). Auf der Piazza Barberini begrüßt euch zunächst Berninis Tritonen-Brunnen 8) (oder ihr begrüßt ihn ;)). Von dort schibbelt :D ihr dann ganz entspannt immer hübsch bergab bis zum Trevibrunnen: ca. 600 m.[/FONT][/FONT]
 

Gaukler

Caesar
Forum-Sponsor
Stammrömer
#56
Freitag, 20. April
(...)
Abends:
19.00 Uhr: Vatikanische Museen – Abendessen auf dem Weg zur Unterkunft
Hierzu eine Nachfrage sowie eine Klarstellung; beginnen wir mit dieser:

Sofern ihr euren Rückweg von den VM nicht komplett zu Fuß würdet absolvieren wollen (= ca. 1,3 km), könntet ihr die Metro A nehmen für eine Station = von Ottaviano bis Lepanto. Allerdings würdet ihr auf diese Weise nur rd. die Hälfte des Fußweges einsparen, da es bis Ottaviano schon mal ca. 500 m sind - und ab Lepanto noch ca. 200 m. Das wäre also m.E. fast nur etwas für den Fall, dass es dann Katzen und Hunde ;) regnen sollte.
Und was ohnehin keinesfalls eine Option wäre: Tram 19 von Ottaviano bis Lepanto. Denn der letzte Zug am Abend fährt bereits um 19.30 ab capolinea Risorgimento.


Nun die Nachfrage: "Abendessen auf dem Weg zur Unterkunft" - seid ihr da ganz sicher? Immerhin kämet ihr ja kaum vor 21.00 h aus den VM heraus.

Okay, es wird euer letzter Abend sein; d.h. möglicherweise kennt ihr bis dahin in der Umgebung eures Quartiers ein Restaurant, das euch gut gefällt und wo ihr dann vorher einen Tisch reserviert.
Aber vielleicht solltet ihr doch mal darüber nachdenken, stattdessen das Abendessen-Buffet in den VM mitzubuchen (läuft da unter "happy hour" - was ich für eine ziemlich irreführende Bezeichnung halte).
 

pecorella

Triumphator
Stammrömer
Rom-Reise
24.10.2018-31.10.2018
#57
Nun die Nachfrage: "Abendessen auf dem Weg zur Unterkunft" - seid ihr da ganz sicher? Immerhin kämet ihr ja kaum vor 21.00 h aus den VM heraus.

Okay, es wird euer letzter Abend sein; d.h. möglicherweise kennt ihr bis dahin in der Umgebung eures Quartiers ein Restaurant, das euch gut gefällt und wo ihr dann vorher einen Tisch reserviert.
Aber vielleicht solltet ihr doch mal darüber nachdenken, stattdessen das Abendessen-Buffet in den VM mitzubuchen (läuft da unter "happy hour" - was ich für eine ziemlich irreführende Bezeichnung halte).
Die VM mit einer Reservierung im Nacken zu besuchen halte ich für keine gute Idee. Aber es gibt in der Gegend so viele Möglichkeiten etwas zu essen, dass es wohl auch nicht notwendig sein wird.
 
Top