Romreise 15.04. bis 21.04.2018

Drehorgel

Civis Romanus
Liebes Form,

zuerst einmal tausend Dank für dieses tolle Forum!
Da werde ich oft richtig "lesesüchtig".

Für unsere Romreise im April habe ich schon viele Tipps und Anregungen aufnehmen können und auch schon in unseren Reiseverlauf eingeplant.

Wir machen unsere Reise mit 6 Erwachsenen und fliegen von Düsseldorf über München nach Rom (FCO).

Hier der geplante Reiseverlauf:

Sonntag, 15. April:
10.30 Uhr Abflug Düsseldorf
14.15 Uhr Ankunft Rom
Transfer zur Casa Valdense, Via Alessandro Farnee 18 – Ankunft gegen 16.00 Uhr
Anschließend:
erster Eindruck: Petersplatz – Piazza Navona - ?????

Montag, 16. April
????????????????????????

Dienstag, 17. April
Kolosseum - Forum Romanum – Palatin – Bocca Verita – Aventin (Schlüsselloch)
Abends: Trastevere

Mittwoch, 18. April
Vormittags:
Papst-Audienz
Nachmittags:
Eis bei FASSI – Maria Maggiore – Lateran – St. Paul vor den Mauern


Donnerstag, 19. April
Vormittags:
Petersdom + Kuppel – Vatikan (Campo Santo Teutonico) – Engelsburg
Nachmittags:
Via Appia – Katakomben – Caracalla Thermen

Freitag, 20. April
Vormittags:
Spanische Treppe – Trevibrunnen – Pantheon
Nachmittags:
????????????????????????

Ab 19.00 Uhr: Vatikanische Museen (letzter Einlass um 21.30 Uhr), Öffnungszeit bis 23.00 Uhr

Samstag, 21. April
Vormittags:
????????????????????????????????????

Transfer zum Flughafen: Abfahrt 13.00 Uhr
Ankunft Flughafen gegen 13.45 Uhr
15.45 Uhr Abflug Rom
20.40 Ankunft Düsseldorf

Hier noch einige Hinweise:
- Wir sind gut zu Fuß und brauchen vielleicht nicht sehr oft den ÖPNV.
- Der Transfer von/zum Flughafen ist durch Casa Valdese organisiert.
- Alle Teilnehmer sind zum ersten/zweiten (ist schon länger her) Mal in Rom.

Jetzt freue ich mich auf Eure Ergänzungen, Anregungen, etc.!

Lieben Dank für Eure Hilfsbereitschaft beim Planen!
Peter
 

Ludovico ROB

Triumphator
Teammitglied
Moderator
Forum-Sponsor
Stammrömer
Herzlich willkommen hier im Forum. Als Drehorgel kannst du die Lücken sicher leicht ausfüllen und dabei noch etwas Geld verdienen :blush::~.

Spaß beiseite. Vielleicht nennst du uns noch einige Vorlieben. Das wäre besonders für den freien Montag für uns hilfreich.

Am Freitag Nachmittag könntet ihr vom Pantheon zum Campo dei Fiori laufen. Von dort Piazza/Palazzo Farnese, Galleria Spada, ins Ghetto zum Schildkrötenbrunnen, zum frisch renovierten Portico d´Ottavia, Marcello Theater. An der Piazza Venezia gibt es dann ausreichend Bussse für die Rückkehr zum Hotel. Ich würde mich aber vor den VM etwas ausruhend. Sie sind geistig herausfordernd, wenn man etwas von dem Besuch haben will.

Am Abreisetag könntet ihr zur Piazza del Popolo fahren oder laufen, dort Santa Maria del Popolo besuchen entweder unten über die Via Margutta oder oben am Pincio entlang zur Spanischen Treppe laufen.

Sicher wirst du noch viele weitere Vorschläge bekommen. Ich wünsche schon mal viel Spaß bei der Vorbereitung und dann in Rom.
 

Drehorgel

Civis Romanus
Hallo Ludovico,

unsere Vorlieben sind eher Natur und schöne Gärten statt Museen. Hier wollen wir uns nur auf die VM beschränken.
Danke schon mal für Deine Tipps!

Peter
 

pecorella

Caesar
Stammrömer
Donnerstag, 19. April
Vormittags:
Petersdom + Kuppel – Vatikan (Campo Santo Teutonico) – Engelsburg
Nachmittags:
Via Appia – Katakomben – Caracalla Thermen

Freitag, 20. April
Vormittags:
Spanische Treppe – Trevibrunnen – Pantheon
Nachmittags:
????????????????????????
Hallo Peter, willkommen im Forum.

Den 19. April finde ich ein wenig zu voll.
Ich würde an eurer Stelle schauen, was ihr nach der Engelbsurg noch vom Freitag Vormittagsprogramm schafft und am Freitag Vormittag zur Via Appi Antica fahren. Ich denke, dass ihr incl. Katakomben mindestens 4 - 5 Stunden braucht. Danach könntet ihr euch ausruhen für das Abendprogramm.

Einen Bericht über die Via Appia Antica (incl. ÖPNV) von mir findest du hier

Da ihr Natur und Gärten liebt, schaue doch mal in meinen Reiseführer hier im Forum, da habe ich verschiedene Parkanlagen direkt im Zentrum beschrieben.
 

Pasquetta

Triumphator
Stammrömer
Ergänzend zu pecorellas Hinweis auf die "grünen Oasen" Roms möchte ich noch anführen (und verlinke der Einfachheit halber wieder zu pecorellas Reiseführer, aber wenn Du die Suchfunktion des Forums (oben rechts beim Fernglas) bemühst, wirst Du noch ausführlicher fündig zu den diversen Orten) den Cimitero Acattolico, eine wirklich sehenswerte "grüne Insel" in Rom (kann man evtl. mit dem Aventin verbinden) und unbedingt lohnenswert ein Spaziergang über den Gianicolo. Dieser wäre wiederum mit einem Abstecher nach Trastevere (oder von dort kommend "rückwärts aufgerollt") zu verbinden, das mir in Deiner Auflistung fehlt. Neben den "grünen Inseln" gibt es meiner Ansicht nach auch immer wieder wunderschöne Innen- und Vorhöfe, die auch zum Verweilen einladen (bei Trastevere denke ich hier z.B. an den Vorhof von S. Cecilia, diese Kirche wiederum nahe der Tiberinsel, auch wieder ein Ort "zum dort verweilen").
 

Gaukler

Caesar
Forum-Sponsor
Stammrömer
Via Appia antica

Übereinstimmend mit Pecorella rate auch ich unbedingt dazu, die Appia antica am Freitagvormittag anzusteuern. Deine paar bislang dafür vorgesehenen Ziele im Zentrum kriegt ihr locker an den Tagen vorher mit verstaut.

Für die Appia antica hier mal meine persönliche Lieblings-Route - wobei ich den Beginn derselben hier natürlich eurer Einstiegs-Haltestelle anpasse.

Metro A bis Termini; dort Umstieg in die Metro B/B1 (Richtung Laurentina); Ausstieg an der Station Circo Massimo.

Von dort zur Haltestelle Terme Caracalla/Porta Capena des Busses 118 sind es nur ca. 350 m, rechts um die Ecke.

Ausstieg aus dem Bus 118 am capolinea = Quintilier-Villa (ihr könntet allerdings auch schon einige Hst. vorher aussteigen, an Squillace = Hst. 75577 (!) unter dem obigen Buslinien-Link, wenn ihr dort die markanten Quintilier-Ruinen schon sähet; aber andernfalls fahrt ihr halt noch den Schlenker bis zum capolinea mit).

Eintritt 5,- €, darin inbegriffen das Grabmal der Cecilia Metella (s. unten), allerdings nur am selben Tag.
Dann vom Quintilier-Ausgang an der VAa (hingegen der Eingang befindet sich an der VA nuova) ca. 4,5 km laufen, um mal ein echtes Stück VAa unter die Füße zu nehmen (so, wie sie in den Geschichtsbüchern abgebildet ist; denn so gibt es sie nur dort draußen). Unterwegs könntet ihr besuchen: Capo di Bove (gratis); Grabmal der Cecilia Metella (inbegriffen im Quintilier-Eintrittsgeld); Maxentius-Villa (gratis) - und schließlich eine der beiden Katakomben, also Sebastiano (
montags bis samstags durchgehend, 10.00-16.30 h) oder Callisto (Mittagspause 12.00-14.00 h; mittwochs geschlossen).


Schnupper-Photos ;) zur Quintilier-Villa und diesem Teil der Via Appia antica kannst du dir hier begucken: Spaziergänge im römischen Grün

Bilder zum Capo di Bove gibt's hier: Spaziergänge im römischen Grün

Bilder zur Cecilia Metella und zur Maxentius-Villa: Spaziergänge im römischen Grün

Man sieht: Es lohnt sich. :nod: :thumbup:

Rückfahrt in die Stadt natürlich wieder mit dem Bus 118; Einstiegs-Haltestelle 73165 Appia Pignatelli/Appia Antica.

Ausstieg an der Hst. Terme Caracalla/Valle Camene; von dort bis zum Eingang der Caracalla-Thermen ca. 250 m (oder falls ihr versehentlich eine Hst. weiter führet, wäre euer Fußweg auch kaum länger).
 

Gaukler

Caesar
Forum-Sponsor
Stammrömer
Schnupper-Photos ;) zur Quintilier-Villa und diesem Teil der Via Appia antica kannst du dir hier begucken: Spaziergänge im römischen Grün.
Oder sofern ihr auf diese Ziele würdet verzichten wollen, um erst vom Grabmal der Cecilia Metella an die Appia antica stadteinwärts unter die Hufe ;) zu nehmen, dann könntet ihr hinfahren per Metro A bis Station Colli Albani und Bus 660. Also - wie unter dem Bus-Link zu sehen - von einem capolinea (= Endhaltestelle) zum anderen. Von dort dann noch ca. 350 m zu Fuß.

Allerdings, und auch das siehst du unter dem Link, ist die Linie 660 sehr dünn getaktet: nur maximal zwei Verbindungen pro Stunde. Hingegen der Bus 118 bringt es immerhin auf drei bis vier. - Übrigens kann man natürlich auch damit zur Cecilia Metella gelangen: Ausstieg an der Hst. Appia Pignatelli/Almone; Fußweg von dort noch ca. 850 m.
 

Gaukler

Caesar
Forum-Sponsor
Stammrömer
Noch ein Vorschlag - womit ich zurückkomme auf Pasquettas Empfehlungen:
(...) möchte ich noch anführen (...) den Cimitero Acattolico, eine wirklich sehenswerte "grüne Insel" in Rom (kann man evtl. mit dem Aventin verbinden) und unbedingt lohnenswert ein Spaziergang über den Gianicolo. Dieser wäre wiederum mit einem Abstecher nach Trastevere (oder von dort kommend "rückwärts aufgerollt") zu verbinden (...). Neben den "grünen Inseln" gibt es meiner Ansicht nach auch immer wieder wunderschöne Innen- und Vorhöfe, die auch zum Verweilen einladen (bei Trastevere denke ich hier z.B. an den Vorhof von S. Cecilia, diese Kirche wiederum nahe der Tiberinsel, auch wieder ein Ort "zum dort verweilen").
Sofern ihr unserem Rat folgtet, den Programmpunkt Appia antica vom Donnerstagnachmittag zu verschieben auf den Freitagvormittag, könntet ihr bereits am Montagmorgen die bislang für den Donnerstagvormittag vorgesehenen Ziele ansteuern:
Vormittags:
Petersdom + Kuppel – Vatikan (Campo Santo Teutonico) – Engelsburg
Wobei ihr den Hinweg - ca. 1,5 km - wohl am ehesten zu Fuß absolviertet. Denn du siehst ja unter diesem GM-Link auch, dass euch eine Metrofahrt von Lepanto bis Ottaviano/S. Pietro nicht wirklich etwas brächte. Und die Alternative unter Nutzung des Busses 81 sähe so aus: Fußweg ca. 350 m bis zur Einstiegs-Haltestelle Piazza Cola di Rienzo; Ausstieg am capolinea (= Endhaltestelle) Risorgimento und von dort aus weitere ca. 450 m per pedes. Dennoch immerhin: Die Linie 81 ist gut getaktet :thumbup: - mit 6 Verbindungen zur hier in Rede stehenden Tageszeit (denn ihr solltet möglichst nicht später als 8.00 h am Petersplatz eintreffen). Darum: Solltet ihr evtl. diese Differenz von 800 m Fußweg vermeiden wollen wegen Regens oder mit Rücksicht auf Teilnehmer, die nicht so gut zu Fuß wären, dann wäret ihr mit dem Bus 81 schon gut bedient.

Im Anschluss an den Besuch der Engelsburg könntet ihr entweder von dort aus weiterlaufen durch's centro storico - oder aber:

1) Ihr könntet an der Hst. Piazza Pia/Castel S. Angelo in den Bus 23 oder 280 steigen. Der eine wie der andere brächte euch in einem Rutsch :thumbup: bis zur Hst. Marmorata/Caio Cestio (= 3. Hst., nachdem der Bus den Tiber überquert hat). Von dort nur noch ca. 90 m rechts um die Ecke bis zum cimitero acattolico.

Anschließend könntet ihr auf den Aventin hinaufsteigen: ca. 850 m bis zum "Schlüsselloch".



2) Ihr könntet von der Engelsburg über die Engelsbrücke laufen, knapp 300 m weit, bis zum capolinea der Busse 115 und 870 in der Via Paola, um mit einem der beiden hinaufzufahren auf den Gianicolo. Ausstieg am Gipfelplateau = Piazzale Garibaldi: Sobald dessen riesiges Reiterstandbild in den Blick kommt, drückt ihr auf den Haltewunschknopf.

Nachdem ihr die Aussicht genossen habt, geht's hinunter nach Trastevere: Ihr bummelt zunächst ca. 650 m die Passeggiata del Gianicolo bergab zur Fontana Paola und zum Tempietto di Bramante. Von dort aus, d.h. vom Vorplatz der Kirche S. Pietro in Montorio, führen Treppen hinunter nach Trastevere.



Allerdings: Die Busse 115 und 870 sind deutlich dünner getaktet (und zudem zuweilen auch unzuverlässig: wegen Mangels an Fahrzeugen) als die Busse 23 und 280. Außerdem kann man montags den Tempietto nur von außen durch's Gitter betrachten.
Darum würde ich persönlich den Vorschlag Nr. 1 bevorzugen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Drehorgel

Civis Romanus
Hallo liebes Form,

vielen Dank für Eure Planungshilfe, die ich versucht habe, umzusetzen. Daraus ist nun ein geänderter Reiseverlauf geworden.
Ich habe versucht, Eure Tipps und Empfehlungen einzubauen und glaube, dass es schon ganz gut gelungen ist.

neuer Reiseverlauf:
Sonntag, 15. April:
10.30 Uhr Abflug Düsseldorf
14.15 Uhr Ankunft Rom
Transfer zur Casa Valdense – Ankunft gegen 16.00 Uhr
Anschließend:
Petersplatz – Piazza Navona - Rom am Abend


Montag, 16. April
vormittags
Piazza del Populo - Spanische Treppe – Trevibrunnen – Pantheon- S. Maria supra Minerva
Nachmittags
Villa Borghese

Dienstag, 17. April
Kolosseum - Forum Romanum – Palatin – Bocca Verita – Aventin (Schlüsselloch, Rosengarten, Orangengarten, Cimiteri Acattolico)
Abends: Trastevere

Mittwoch, 18. April
Vormittags:
Papst-Audienz
Nachmittags:
Eis bei FASSI – Maria Maggiore – Lateran – St. Paul vor den Mauern

Donnerstag, 19. April
Vormittags:
Petersdom (spätestens 8.00 Uhr) + Kuppel – Vatikan (Campo Santo Teutonico) – Engelsburg
Nachmittags:
Gianicolo - Trastevere

Freitag, 20. April
Vormittags:
Via Appia – Katakomben – Caracalla Thermen

Ab 19.00 Uhr: Vatikanische Museen (letzter Einlass um 21.30 Uhr), Öffnungszeit bis 23.00 Uhr

Samstag, 21. April
Vormittags:
Vitt. Emmanuel – Il Gesu - Capitol


Transfer zum Flughafen: Abfahrt 13.00 Uhr
Ankunft Flughafen gegen 13.45 Uhr
15.45 Uhr Abflug Rom - 20.40 Ankunft Düsseldorf


Bzgl. des Besuchs der VM am Abend habe ich noch folgende Fragen:
- Ist die Buchung MIT Audioguide sinnvoll und zu empfehlen?
- Sollten wir die Buchung online direkt bei den Vatikanischen Museen vonehmen?
- Wie bekommen wir die Karten? Müssen die abgeholt werden, geht auch ausdrucken an meinem PC?

Und wieder ein herzlicher Dank für Eure Hilfe!
 

pecorella

Caesar
Stammrömer
Bzgl. des Besuchs der VM am Abend habe ich noch folgende Fragen:
- Ist die Buchung MIT Audioguide sinnvoll und zu empfehlen?
- Sollten wir die Buchung online direkt bei den Vatikanischen Museen vonehmen?
- Wie bekommen wir die Karten? Müssen die abgeholt werden, geht auch ausdrucken an meinem PC?

Und wieder ein herzlicher Dank für Eure Hilfe!
Die Abendöffnungen müssen immer vorgebucht werden. Hier der Link zur offiziellen Seite der Vatikanischen Museen.

Lange Nacht der Museen: Besuch ohne Führer Museen und Sixtinische Kapelle - Vatikanische Museen
 

romfan

Praetor
Stammrömer
Montag, 16. April
vormittags
Piazza del Populo - Spanische Treppe – Trevibrunnen – Pantheon- S. Maria supra Minerva
Nachmittags
Villa Borghese

Ich würde am Montag das ganze umdrehen und mit Santa Maria Sopra Minerva beginnen (evtl. davor noch Campo di Fiori und Sant´Andrea della Valle). Der Park der Villa Borghese liegt "über" der Piazza del Popolo, da würdet ihr sonst im Kreis laufen.


Mittwoch, 18. April
Vormittags:
Papst-Audienz
Nachmittags:
Eis bei FASSI – Maria Maggiore – Lateran – St. Paul vor den Mauern
Auch hier würde ich anders starten. Und zwar beim Lateran, weiter mit der Tram 3 nach Santa Croce in Gerusaleme, weiter bis Porta Maggiore, dort umsteigen in Tram 5 oder 14, aussteigen bei Fassi (ich möchte noch ergänzen, dass mir das Eis dort überhaupt nicht geschmeckt hat), weiter mit der 5/14 bis Farini, von dort zu Santa Maria Maggiore, dann ein kurzer Spaziergang nach Termini und weiter mit der Tram zu S. Paolo



Ab 19.00 Uhr: Vatikanische Museen (letzter Einlass um 21.30 Uhr), Öffnungszeit bis 23.00 Uhr


Bzgl. des Besuchs der VM am Abend habe ich noch folgende Fragen:
- Ist die Buchung MIT Audioguide sinnvoll und zu empfehlen?
- Sollten wir die Buchung online direkt bei den Vatikanischen Museen vonehmen?
- Wie bekommen wir die Karten? Müssen die abgeholt werden, geht auch ausdrucken an meinem PC?
Es stimmt zwar alles, was du hier schreibst, nur musst du dich bereits im Vorfeld für einen Termin entscheiden. Wir empfehlen eigentlich immer gleich den um 19 Uhr zu buchen. Zu dem müsst ihr dann aber auch rein! Die Buchung nehmt ihr unbedingt über die Seite der Museen vor, alles andere macht ja auch keinen Sinn. Ihr bucht wie gesagt eine Uhrzeit, zahlt per Kreditkarte und druckt euch einen Voucher aus, den ihr dann an der Museumskasse gegen die Tickets tauscht. Alles in allem eine recht problemlose Vorgehensweise.
Audioguide brauche ich persönlich nicht (mich stört das einfach irgendwie), ich kenne aber viele Bekannte, die ganz begeistert davon waren in den Vatikanischen Museen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Gaukler

Caesar
Forum-Sponsor
Stammrömer
Auch ich bin so gar kein Audioguide-Fan; habe aber ebenfalls schon sehr positive Kommentare gehört über diese Geräte in den VM.

(...) Santa Maria Maggiore, dann ein kurzer Spaziergang nach Termini und weiter mit der Tram zu S. Paolo.
Diese "Tram" dürfte ein kleiner Flüchtigkeitsfehler ;) sein - denn es handelt sich um die Metro B bzw. B1.
 

Gaukler

Caesar
Forum-Sponsor
Stammrömer
Außerdem juckt es ÖPNV-Fex Gauki in den Fingern, die von romfan benannten Trambahnen auch noch zu verlinken; und zwar am liebsten im Gesamtzusammenhang seiner Tipps.

Demnach könnten die betreffenden Tage dann so aussehen:

Montag, 16. April
Bus 70 ab Hst. Marcantonio Colonna (Haltestellen unter den Links anklicken :idea: in dem Menu links neben dem Stadtplanausschnitt, um deren Lage zu sehen), Ausstieg an Rinascimento, Fußweg zum Campo de' Fiori ca. 450 m.
S. Andrea della Valle - S. Maria sopra Minerva - Pantheon - Trevibrunnen - Spanische Treppe - Pincio (oberhalb der Piazza del Popolo) - Villa Borghese; insgesamt ca. 3,3 km.
Übrigens könntet ihr nach einem ausgedehnten Spaziergang durch die Villa Borghese auch mit der Tram 19 zurückfahren zu eurem Quartier: Einstieg an Galleria Arte Moderna, Ausstieg an Lepanto.




Dienstag, 17. April
Kolosseum - Forum Romanum – Palatin – Bocca Verita – Aventin (Schlüsselloch, Rosengarten, Orangengarten, Cimitero Acattolico)
Abends: Trastevere
Die Reihenfolge eurer Ziele am Aventin geht etwas durcheinander; und der Rosengarten wird dann wohl noch nicht geöffnet sein. Immerhin kann man jedoch zwischen dessen oberem und unterem Teil hindurchspazieren auf der Via di Valle Murcia. - Insgesamt sähe euer Weg vom Palatin-Ausgang bis zum cimitero acattolico dann so aus: ca. 3,3 km.
Achtung: 17.00 h wird der Friedhof geschlossen; letzter Einlass um 16.30 h.

Anschließend könntet ihr an der Porta S. Paolo in die Tram 3 steigen und fahren bis Station Trastevere/Min. p. istruzione (was das Unterrichtsministerium ist).

Alternative: Ihr könntet evtl. die Tram 3 nehmen ab Parco Celio (also unweit des Palatin-Ausgangs: Man überquert die Via San Gregorio und folgt ihr, bis man linker Hand den Treppenaufgang sieht, der aber leider bei Google Maps nicht eingezeichnet ist), damit fahren bis Porta S. Paolo, den cimitero acattolico besuchen und anschließend den Weg über den Aventin bis zur Bocca della Verità gehen.




Mittwoch, 18. April
Vormittags:
Papst-Audienz
Nachmittags:
Eis bei FASSI – Maria Maggiore – Lateran – St. Paul vor den Mauern
Im Hinblick auf die Audienz fasse ich romfans Rat, das Nachmittagsprogramm an S. Giovanni in Laterano zu beginnen, mal so auf, dass er meinte: Metro A von Ottaviano/S. Pietro bis S. Giovanni.

In die Tram 3 stieget ihr dann ein an Porta S. Giovanni/Carlo Felice (bis zu dem von romfan zusätzlich empfohlenen Ziel S. Croce in Gerusalemme ist es nur eine Station weit); Umstieg in die Tram 5 oder Tram 14 an Porta Maggiore. Die "Fassi-Hst." ist dann gleich die nächste: Principe Eugenio/Manzoni; und für S. Maria Maggiore passt die übernächste = Napoleone III (da hat romfan versehentlich "Farini" geschrieben - aber so heißt sie nur in umgekehrter Fahrtrichtung ;)) - von dort aus nur noch ca. 130 m links um die Ecke.

Und später ab Termini per Metro B bzw. B1 nach S. Paolo fuori le mura.


Ihr könntet aber stattdessen auch von Ottaviano/S. Pietro aus per Metro A nach Termini fahren, um zuerst S. Maria Maggiore zu besuchen. Anschließend Eis essen bei Fassi und mit Tram 5/Tram 14 plus Tram 3 fahren zur Lateran-Basilika. Anschließend weiter zur Porta S. Paolo und Umstieg in die Metro B/B1 an der Station Piramide: nur ca. 170 m.
 

pecorella

Caesar
Stammrömer
Zuletzt bearbeitet:

Gaukler

Caesar
Forum-Sponsor
Stammrömer
Irgendwie war ich davon ausgegangen, dass dem TO diese Buchungsfrist ohnehin bereits bewusst war. :D Und auf jeden Fall, so denke ich, kann man das sagen in Bezug auf romfan: Vermutlich ist ihm das (wie ja wohl den meisten Regulars hier) einfach dermaßen selbstverständlich, dass er es gar nicht erwähnt hat.
 

otium

Praetor
Stammrömer
Du kannst bei den VM nur max. 60 Tage im voraus buchen.
Irritierend ist eben, dass es den Hinweis auf der VM-Seite nicht gibt. Wenn man auf den Link von pecorella geht und danach auf "Ticket kaufen", meldet VM nur einen Fehler, weil es die ersten Abendöffnungen erst im April gibt (also > 60 Tage). Selbst hat man aber noch gar keinen Termin eingegeben.

@Drehorgel: Du kannst derzeit nicht nur noch nicht buchen sondern auch noch nicht schauen.
 

Gaukler

Caesar
Forum-Sponsor
Stammrömer
In der Tat könnte man diesen Hinweis mal einfügen auf der Website.
Und zwar da, wo's an's Buchen geht ... jedoch er findet sich nicht einmal unter den Condizioni di prevendita (= Vorverkaufsbedingungen).

Wobei es sich bei den "regulären" Buchungen ja wenigstens so verhält, dass die noch nicht verfügbaren Daten halt "ausgegraut" sind. Hingegen bei den Abend-Buchungen einfach nur eine Fehlermeldung: Das ist wirklich unbefriedigend für den nicht vorab informierten Nutzer.
 

Gaukler

Caesar
Forum-Sponsor
Stammrömer
Vom Piazzale Garibaldi hinunter nach Trastevere

Nachdem ihr die Aussicht genossen habt, geht's hinunter nach Trastevere: Ihr bummelt zunächst ca. 650 m die Passeggiata del Gianicolo bergab zur Fontana Paola und zum Tempietto di Bramante. Von dort aus, d.h. vom Vorplatz der Kirche S. Pietro in Montorio, führen Treppen hinunter nach Trastevere.


Dieser Treppenabgang findet Erwähnung auch in einem aktuellen Reisebericht:
Ich folgte der Rampe nach unten und auf der anderen Strassenseite fand ich die Treppen nach Trastevere.

Gemeint ist damit, dass man am Ende des ersten Treppenteils die Straße quert; vgl. diese Darstellung auf OpenStreetMap.
 

Gaukler

Caesar
Forum-Sponsor
Stammrömer
Im Übrigen sei auch hier in deinem Reiseplanungsthread angemerkt, worauf wir immer wieder hinweisen:
Eine vorab durchdachte Planung ist gut - aber natürlich nicht in dem Sinne, dass man sich ihr sklavisch unterwerfen sollte. Denn natürlich können Umstände eintreten (Witterung und anderes), die eine Planabweichung erforderlich oder wenigstens wünschenswert machen. Jedoch beweist auch dann die gut durchdachte Vorüberlegung ihre Stärken - weil sie ein belastbares Fundament für Änderungs-Optionen darstellt. D.h. sie bewahrt vor gedanklichen "Schnellschüssen", die ja oft alles andere als sachdienlich sind. ;)
 
Oben