Rom mit 3 Kindern - unvergesslich schön!

Iluap

Optio
Hallo liebe Foristi,

wir sind wieder zurück aus Rom!

Wie vorausgesagt, es war ein wunderschöner und unvergesslicher Urlaub!

Ich möchte euch nun ein bisschen daran teilhaben lassen:

Vorbereitung:
Reiseführer: „National Geographic – Rom“ und „National Geographic – Für Eltern verboten – Rom“
Literatur: „Was ist Was – Das alte Rom“-Buch und „Was ist Was – Colosseum“-DVD
und das Allerwichtigste: Infos aus dem Forum-Antiqua! Tipps der Foristi!

Anreise:
Wir sind mit dem Auto zum Bahnhof. Eine Freundin hat unser Auto von dort mitgenommen (sie wohnt quasi um die Ecke) und wir sind mit dem Zug nach München. Von München nach Rom gings dann mit dem City-Night-Line. Aufgrund des Erdbebens in der Emiglia-Romana hatten wir bei der Ankunft 70 Minuten Verspätung. Das war aber halb so schlimm, da mein Mann in der Nacht kaum geschlafen hatte und so wenigstens am Vormittag noch ein paar Stunden Schlaf abbekommen hatte.

Ein Tipp für alle CNL-Fahrer: Entweder Liegewagen buchen oder (sofern vorhanden) die Kinder mit einer Decke am Boden schlafen lassen – so können die Kinder nicht runterkullern und die Erwachsenen haben auf den Sitzen mehr Platz.

1. Tag
Ankunft Rom 10:30 Uhr
Beim Kauf der Metrokarten brach erst mal Chaos aus. An allen Automaten standen lange Schlangen an und als wir endlich an der Reihe waren, schluckte der Automat unsere Scheine nicht. Nach 20 Minuten (!) hatten wir ihn dann endlich mit Hilfe weiterer Automaten-Kunden überlistet! Jetzt fuhren wir mit der Metro A zu Valle Aurelia und wollten von dort weiter mit dem 31 oder 33. Das war leichter gesagt als getan, erst nach 3 mal fragen hatten wir endlich die richtige Haltestelle gefunden (war etwas doof mit den Koffern über die vielen Treppen hoch). Der Bus kam dann recht schnell und wir haben von der Ausstiegsstelle auch ohne weitere Zwischenfälle zum Hotel gefunden. Inzwischen war es schon 12:30 Uhr und eines unserer Zimmer war bereits bezugsfertig.

Also erstmal Koffer abstellen und frisch machen. Der Ausflug zur Villa Doria Pamphilij passte natürlich aufgrund der fortgeschrittenen Stunde nicht mehr in den Plan und leider hatten wir auch an den folgenden Tagen kein passendes Zeitfenster – macht aber nix, wir kommen ja wieder….

Da wir schon um 14:30 Uhr an der Endhaltestelle „Paola“ waren, hatten wir noch Zeit, bis das Pilgerbüro aufmachte. Wir schlenderten also einfach los. Schwupps, waren wir schon auf der Piazza Navona gelandet. Gleich zeigte sich, dass mein Notizheft Gold wert war. Ich hatte ein paar Notizen zum Platz und zu den Brunnen drin, so konnte ich den Wissensdurst meiner kids (v.a. der Mittlere ist extrem wissens- und detaildurstig!) stillen. Da er (eben der Mittlere) unbedingt später mal Architekt werden will und sich für alles in diese Richtung interessiert, beschlossen wir, gleich noch Pantheon
98037-65442e4025d393ead8175fd18bae0491.jpg
dranzuhängen. Spätestens jetzt war die Begeisterung für Rom bei den kids entfacht!


Im Pilgerzentrum holten wir dann noch unsere Audienzkarten ab und spazierten am Tiber entlang und dann Richtung Petersplatz. Dann fuhren wir zurück zum Hotel und testeten dort das Restaurant (wir – Erwachsenen – waren doch ziemlich kaputt nach der Zug-Nachtfahrt und hatten keine Lust mehr auf große Essensaktionen). Das Essen war o.k.

2. Tag
Um 8:10 Uhr sind wir auf dem Petersplatz eingetroffen und bekamen Sitzplätze in der 5. Reihe. Die Wartezeit war kurzweilig, da wir gleich mit Familien aus Passau und zwei älteren Damen aus unserer Gegend ins Plaudern kamen. Die Kinder habens auch gut weggesteckt und erst kurz vor Ende der Audienz gefragt, wie lange es denn noch dauern würde – meine Antwort, es würden noch 2 Sprachen fehlen reichte aus, kein einziges Gemecker! Da war ich selbst erstaunt! Die Audienz selber war so, wie ich es erwartet hatte. Wir sind zwar sehr gläubig, können aber mit der katholischen Kirche an sich nicht viel anfangen, so sehe ich das eher als kulturelles Ereignis.

Als wir uns dann um kurz nach 12 aus der Menschenmenge lösen konnten, gingen wir wie geplant zum Piazza del Risogimento und fuhren zum Piazza del Popolo. Die Architektur der beiden (falschen Zwillings-Kirchen) war natürlich wieder highlight. Unsere Tochter fand den Brunnen
98038-3141cebfd41e6b6e18f08c20769cd6d4.jpg
klasse (sie steht mehr auf „Schönheit“ als auf Architektur). Unser Jüngster ist übrigens am meisten beeindruckt von den „kämpferischen“ Aspekten wie Statuen, Engelsburg, Colosseum etc.

Wir sind dann nach oben zur Viale Trinita dei Monti und haben erstmal den tollen Blick auf uns wirken lassen. An der spanischen Treppe angekommen, haben wir vergeblich die Lilien und Adler gesucht (inzwischen weiß ich , wo sie zu finden sind), mussten aber leider aufgeben. Macht nichts, die Kinder meinten, die hätte bestimmt inzwischen jemand entfernt, weil ja König und Papst jetzt nicht mehr streiten.

Am Fußende der spanischen Treppe wurden wir vom Touristensog zum Trevibrunnen gezogen. Hier haben wir uns in die hintere Ecke verzogen (meine Kinder haben gleich angefangen zu klettern und wurden mit einem strengen Pfiff zurechtgewiesen), hier war es zum einen schattig, zum anderen konnte man den Brunnen richtig anschauen ohne von Fotogewitter eingedonnert zu werden. Trotzdem sind wir dann bald wieder weiter. Wir sind noch bis zur Piazza Venezia gelaufen und haben die „Schreibmaschine“ bestaunt (ich weiß immer noch nicht, was ich von diesem eigenartigen Monument halten soll). Für heute war es genug, zurück zum Hotel (die Kinder wollten noch kurz in den Pool) und in der näheren Umgebung noch eine Pizza – Feierabend.

3. Tag
Um 8:38 Uhr sind wir schon am Colosseum und können gleich rein. Es ist herrlich, wenn man dieses architektonische Wunderwerk in Ruhe auf sich wirken lassen kann. Die Kinder hatten hier schon ziemlich viel Vorwissen und waren restlos begeistert! Als dann die Besucher immer mehr wurden, sind wir weitergewandert zum Palatin. Hier hat uns das i-phone meines Mannes immer wieder Zusatzinfos geliefert. Ich merkte aber bald, dass es mir zunehmend schwerer fällt, vor meinem geistigen Auge, die Gebäude auferstehen zu lassen. Im Forum romanum hat uns dann unsere Tochter einiges erzählt, was sie im Lateinunterricht gelernt hatte (da war sie ziemlich stolz, dass sie ihren kleinen Brüdern so interessante Sachen erzählen konnte!). Langsam wurde es Mittag und das Forum füllte sich, also nichts wie weg! Wir sind mit dem 84er Richtung Maria Maggiore gefahren und haben uns dort eine kleine Bar mit Mittagssnack gesucht.
S. Maria Maggiore hat uns ziemlich beeindruckt! Die Geschichte mit dem Schnee blieb (nicht nur) bei den Kindern natürlich auch gut hängen. Ein Stück sind wir dann zurückgefahren und dann wieder planlos durch die Gassen geschlendert. Plötzlich standen wir auf dem Quirinale. Wieder ein toller Ausblick, wieder tolle Infos, was will man mehr. Jetzt wollten die Kinder Andenken shoppen, also sind wir wieder runter Richtung Souvenirläden.
Auch an diesem Abend haben wir auf Rom-City verzichtet, da am nächsten Tag Petersdom mit Kuppel auf dem Plan stand und wir da ja sehr früh dort sein wollten.

4. Tag
Pünktlich um 7:00 Uhr haben wir den Petersdom betreten! Echt beeindruckend, aber hierzu brauche ich euch in diesem Forum ja wohl nichts mehr zu erzählen. Wir haben uns Zeit gelassen und sind dann ungefähr um ¾ 8 zum Kuppeleingang. Wir habens tatsächlich geschafft (Einlass 8 Uhr), als allererstes in die Kuppel zu steigen. Die Kinder waren ruckzuck oben und wir konnten (da wir ja alleine waren) zwischendrin an den Gucklöchern verschnaufen. Ich hatte überhaupt keine Platzangst
98040-d5fad2495143c58c1fd23dddf2782663.jpg
und kann jedem, der da Probleme hat nur empfehlen, wirklich als erstes aufzusteigen. Der tolle Blick hat sich auf jeden Fall gelohnt. Als dann langsam weitere Familien eintrafen, sind wir wieder runter, um auch hier kein Gedränge zu haben. Anschließend haben wir im Petersdom noch gewartet, bis wir in die Krypta runter konnten (9:00 Uhr). Jetzt hatte ich schon fast das Gefühl, dass mir ein Heiligenschein wächst…

Nach so viel Vatikan hatten wir Hunger und gingen in einer Seitenstraße frühstücken. An der Fluchtmauer entlang spazierten wir nun zur Engelsburg. Die wiederum bot unseren Kindern „Spielfläche“ und wir Eltern gönnten uns einen (erwartungsgemäß teuren) Capuccino auf der Terasse mit Blick zum Petersdom. Im Souvenirladen der Engelsburg entdeckten wir „Vision Roma – Das Antike Rom mit Rekonstruktionen, bzw. Rom einst und jetzt“ einmal in comicversion für die kids und einmal in Normalversion für uns. Diese zwei Bücher wurden auch die nächsten Tage immer wieder von uns und den kids rausgekramt, wenn wir im Hotel waren, sind also unseres Erachtens zu empfehlen, allerdings nicht ganz billig (15,-, bzw. 16,- €).

Da wir an diesem Tag schon um 6 Uhr auf den Beinen waren, beschlossen wir, dass es jetzt an der Zeit sei, unsere Urlaubsplanung auf südländische Gepflogenheiten umzustellen (d.h. ab sofort gibt`s siesta und dafür abends noch Romflair in der City), also wieder zurück zum Hotel.

Später sind wir dann mit dem „115“ auf den Gianicolo und von dort aus nach Trastevere runterspaziert. Ich kann mich nur immer wieder wiederholen, es war einfach super! Die Ausblicke toll, die kleinen und großen Sehenswürdigkeiten beeindruckend und die Atmosphäre entspannend. Nachdem wir kurz Maria in Trastevere (es war gerade Messe) angesehen haben, suchten wir uns ein kleines Ristorante. Nach dem Abendessen sind wir mit der Tram 8 zum Argentina.

Auf dem Campo di fiori ließen wir dann den Abend ausklingen. Die Kinder waren begeistert von den Straßenkünstlern. Insbesondere ein Sprayer hatte es ihnen angetan. Der Kleine hat ihm von seinem Urlaubsgeld (kriegen die kids immer von der Oma) ein Bild abgekauft und ist megastolz darauf. Ab diesem Abend mussten wir immer auf den Platz, an dem dieser Sprayer
98042-8b119e7a5e57c8788def9d9c6fe4c945.jpg
war (also Campo di fiori oder Piazza Navona)


5. Tag
Mit dem 116 zur Villa Borghese – unterwegs sehen wir noch campo di fiori mit Markttreiben und entdecken den Elefanten (mit Obelisk) von Bernini. Wir steuern in der Villa Borghese bald auf den Pincio zu, da wir ja wissen, dass die triccolori um 12 Uhr fliegen soll. Leider warten wir vergebens…
Trotzdem ist der Park toll und es gab auch hier einiges zu entdeckten. Zum Abschluss gönnten wir uns noch für eine Stunde eine Rikscha
98043-a8ca521f26de9161179bd6bc91af1bcd.jpg
– ein tolles Erlebnis für die kids!


Als wir die Via Venetia entlanglaufen, fällt mir plötzlich ein, dass wir ja noch die Krypta Concezione im Notizheft stehen haben. Es stehen nicht allzu viele Leute an, also wagen wir es. Unsere Tochter war nicht wirklich begeistert, aber rausgehen wollte sie auch nicht. Die Jungs fanden es irgenwie cool und ich selbst hatte schon auch ein seltsames Gefühl – aber ich muss sagen, es hat mich mehr fasziniert als gegruselt (toller Tipp!)

Jetzt wieder zum Hotel und „siesta“, dann haben wir uns die Chiesa Nuova, an der wir nun schon öfter vorbeigekommen sind angesehen – es war wieder Gottesdienst, also sind wir ein bisschen sitzen geblieben. Der Abend war dann wieder geprägt von Straßenkünstlern, diesmal auf diesmal Piazza Navona.

6. Tag
AUSSCHLAFEN – und im Hotel rumbummeln. An diesem Tag sind wir erst am Nachmittag losgefahren. Wir waren auf dem Kapitol und sind anschließend zur Tiberbrücke spaziert, dann durch Trastevere, über die Piazza Varnese und letztlich wieder auf dem Campo di fiori gelandet.

7. Tag
Pünktlich um 9:30 Uhr bei der Bocca della verita. Der Kleine traute sich erst nicht, weil er „ihn“ knurren hörte, als Papa die Hand rein tat. Als sich aber die zwei größeren trauten, war er auch mutig und ist jetzt ganz stolz, dass der liebe Gott ihm alle Lügen vergeben hat!

In Maria in Cosmedin hatten wir dann ein englische Führung in die Krypta – das war mir aber deutlich zu schnell, ich hab nichts kapiert, also wieder die Infos aus meinem Notizheft gezückt….
Anschließend bummeln wir zum Orangengarten. Die Kinder mussten natürlich eine Orange probieren und fanden sie – im Gegensatz zu uns – gar nicht so sauer.
Santa Sabina hat mich persönlich irgendwie sehr berührt. Vielleicht lag das aber auch an dem üppigen Blumenschmuck, weil kurz nach unserer Besichtigung dort eine Hochzeit stattfand. Am Schlüsselloch waren wir zunächst ganz allein und so konnten die Kinder ein paarmal den Blick überprüfen und die beste Fotoeinstellung ausprobieren.

Als wir dann Richtung Circus Maximus zurückgelaufen sind, bummelten wir noch ein bisschen durch den Rosengarten. Rosen verbreiten schon zu Hause immer eine feierliche Stimmung und im Urlaub natürlich noch umso mehr. Das passte dann genau zur folgenden Besichtigung von S. Giovanni in Laterano (Fahrt natürlich mit dem Bus). Leider war die Scala Santa schon geschlossen – siesta -, aber da wir ja inzwischen die Vollprofis im öffentlichen Nahverkehr waren, machten wir uns auf den Weg zum Hotel und sind nach der siesta wieder dorthin zurückgefahren. Unsere Große wollte auch auf den Knien betend die Stufen erklimmen (sie ist auch eindeutig die Gläubigste von uns allen), da sich der Papa aber geweigert hat, traute sie sich nicht allein (ich kann das mit meinen Knien eh nicht mehr).

Da ich noch ein paar schöne Fotos vom Colosseum
98039-d62cda519cfc18062b0b17ce2f1e7b40.jpg

machen wollte, sind wir in diese Richtung losgelaufen. Auf dem Weg kamen wir dann noch an S. Clemente vorbei. Hier wollte ich dann unbedingt auch noch rein. Da allerdings gerade Messe war, viel mein Besuch nur kurz aus. Also sind wir weiter und haben nach den Colosseumfotos noch das Trajansforum angesehen.

Zum Abschluss wollten wir unbedingt nochmal auf den Campo di fiori. Da aber der Lieblingssprayer unserer Kinder nicht da war, mussten wir weiterwandern zum Piazza Navona. Wir haben uns nochmal die volle Dosis Straßenkünstlerflair gegeben!
98050-da5df5e9f71b24a52193549b55c597af.jpg
98052-068f3e6b592583af8b7f971429f7062e.jpg
98051-82ea09a795743c551f37c1410ecf4567.jpg


8. Tag
Zuerst zum Termini und Koffer abgeben. Das erstmal seit wir in Rom waren, wurde der Bus richtig voll! Die Gepäckabgabe war unkompliziert und dauerte ca. 5 Minuten (die Abholung später ebenfalls ca. 5 Minuten). Wir beschlossen mit der Metro bis Spagna zu fahren und von dort aus einfach nach Gefühl weiter zu laufen. Wir haben (irgendwo) ein tolles ristorante gefunden und haben bald den Tiber entdeckt. Jetzt schauten wir auf den Plan und waren schon in der Nähe des Piazza Navona, also ein letzes mal Schlendern über die Piazza und dann noch Campo di fiori (jetzt in der Zeit zwischen Markttreiben und Straßenkünstler begraben unter Müllbergen).
Es hilft nichts, auf zum Termini!

Diesmal fährt der Zug ohne Zwischenfälle durch und wir kommen am 9. Tag pünktlich um 6:30 Uhr in München an.

Vermutlich habe ich bei meinem Bericht noch einiges vergessen, aber ich werde dieses Forum ja noch öfter besuchen und kann jetzt bestimmt bei dem einen oder anderen Thema auch meinen Senf dazugeben!

Fazit:
Ein toller Urlaub für die ganze Familie. Bei der Frage, wie war der Urlaub gingen alle fünf Daumen senkrecht nach oben!
Wir haben irre viel gesehen und hatten trotzdem einen entspannten Urlaub!
Wir wollen alle irgendwann nochmal nach Rom – unserer Mittlerer hat sogar zwei Münzen in den Trevibrunnen geworfen, damit er sich ein eine Italienerin verliebt!

Nasone:
98059-8d47dd3412b73ec8ebef54d842bb32b1.jpg

viele gefunden, leider die Übersicht verloren, welcher wo war, aber die Fotostrecke (hoffentlich klappt der link)
ist bereits fertig. Damit kann sich dann eine andere Familie auf Bildersuche begeben, das macht bestimmt auch Spaß. Oder die erfahrenen Foristi ergänzen die Standorte einfach soweit es geht. Notwendig ist ein Nasoni-Plan jedenfall nicht, wir haben kein einziges mal dürsten müssen, es gibt wirklich überall reichlich davon!

Italienisch:
Meine bescheidenen Anfängerkenntnisse wurde oft gefordert und wieder ein bisschen geweckt – irgendwann will ich diese Sprache mal richtig lernen! Unsere Tochter hat einiges an Wörtern gelernt, unser Mittlerer – der Fremdsprachenverweigerer – ist ein hoffnungsloser Fall und unser Kleiner macht einfach alles aus dem Gefühl, der braucht keine Verständigung, dem reicht sein Charme! Das Vokabelheft wurde nur spärlich gefüllt, aber nur deshalb, weil wir kaum Zeit hatten, uns mit so unwichtigen Dingen zu beschäftigen.

Kinder in Rom:
Wie bei jeder Reise darf man auch in Rom nicht vergessen, das Kinder eigene Bedürfniss haben. Hier kann man gut sehen kann, wie unsere Kinder die Erlebnisse während der Ruhephasen verarbeitet haben (nachspielen, nachbauen, nachlesen…).
98054-1c35f022948bab79024f22ee51f9634b.jpg

98056-1983fe67f4a1412bd443185ea37bafe8.jpg


98041-e4b618dc53013031ad9e3f8d9dae977d.jpg
98044-ca1872dd8fe4105490b26704590a3e9c.jpg
98045-b6176fca8c14da57d492400d3b040827.jpg
98046-8d73faf997814dcb97bf83e2553b2345.jpg
98047-c86c4fae24651fc2d3b0635c9ff3ac34.jpg
98049-cf0265d78f20fc3fe02e96515d765b25.jpg
98053-cb427f5de8c41cf0fe8a1d4ea5de6870.jpg
98055-bf8643abfba04529d082425fea32ccf8.jpg
98058-ae2e415721b9afe67d19adadd0927ab3.jpg


HERZLICHEN DANK AN ALLE FORISTI!

OHNE EUCH WÄRE DIE REISE NIEMALS SO GUT GELUNGEN! ICH HABE MICH VOM ERSTEN MOMENT AN IN ROM WIE ZU HAUSE GEFÜHLT!:thumbup::thumbup::thumbup::thumbup::thumbup::thumbup:





So, ich habe leider keine Möglichkeit gefunden, den bisherigen Bericht zu ergänzen, daher hab ich ihn einfach nochmal kopiert und die Fotos eingefügt (Danke für die Hinweise, ich hoffe, jetzt ist es übesichtlicher). Auf weitere Fotos habe ich verzichtet, da die Sehenswürdikgeiten bereits vielfach im Forum zu finden sind und die privaten Fotos privat bleiben sollten (sorry, bitte nicht persönlich nehmen).

Jetzt hätt ich`s bald vergesse: meine Jungs haben gesagt, die Legostadt darf ich erst fotografieren, wenn sie fertig ist (sorry, aber das erlebe ich wohl nicht), sie werden aber einen Mini-Bericht schreiben (Jungs stehen halt nicht so auf "Schreiben"), unsere Tochter hat angekündigt einen "richtigen" Aufsatz fürs Forum zu liefern. Ich werde die Werke der Kinder dann direkt in die entsprechende Kategorie (Rom für kids) einstellen.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Asterixinchen

ehemalige Moderatorin
Stammrömer
.

VIELEN DANK

:thumbup: :nod: :thumbup: :nod: :thumbup:

für den sehr nett zu lesenden Reisebericht - man merkt, dass Euch allen Rom gefallen hat ...

:thumbup::thumbup::thumbup:


Ich freue mich schon auf die Bilder

:nod: :thumbup::thumbup::thumbup: :nod:


Vielleicht haben "die Kids" ja Lust auch einen Bericht zu schreiben - jeder für sich oder als Gemeinschaftsproduktion und und das Ergebnis dann hier Kids@Rom - Rom und Römisches für Kinder und mit Kindern zu posten (?)
 

humocs

Caesar
Stammrömer
Hallo Iluap,

vielen Dank für den kurzweiligen Reisebericht, wie man liest, hattet ihr alle Spaß:nod::thumbup:

Kurz hierzu:

Vermutlich habe ich bei meinem Bericht noch einiges vergessen, aber ich werde dieses Forum ja noch öfter besuchen und kann jetzt bestimmt bei dem einen oder anderen Thema auch meinen Senf dazugeben!

Ich war schon mal so frei, die Informationen zur Gepäckaufbewahrung an Termini zu extrahieren und hier einzufügen. Dazu kommen immer mal wieder Fragen;)

HERZLICHEN DANK AN ALLE FORISTI!

OHNE EUCH WÄRE DIE REISE NIEMALS SO GUT GELUNGEN! ICH HABE MICH VOM ERSTEN MOMENT AN IN ROM WIE ZU HAUSE GEFÜHLT!:thumbup::thumbup::thumbup::thumbup::thumbup::thumbup:

Wenn die Rom-Reise dann zu so einem Erfolg auf ganzer Linie wird, macht die Hilfestellung bei der Planung doppelt (wenn nicht dreifach) Spaß:nod::thumbup::thumbup:
Und es zeigt auch, dass ein wenig Vorbereitung das Vorhaben und die Durchführung zu einem Erfolg werden lässt.
Vielen Dank für das Lob!

Gruß

humocs
 
Zuletzt bearbeitet:

dentaria

Augustus
Stammrömer
Rom-Reise
28.03.2023-31.03.2023

Auch von mir ganz herzlichen Dank für den schönen Bericht!

Man liest Eure Begeisterung für ROMA in jeder Zeile. :thumbup:​
 

Iluap

Optio
.



Vielleicht haben "die Kids" ja Lust auch einen Bericht zu schreiben - jeder für sich oder als Gemeinschaftsproduktion und und das Ergebnis dann hier Kids@Rom - Rom und Römisches für Kinder und mit Kindern zu posten (?)​

Ja, an sowas hatte ich auch schon gedacht. Jetzt sind die Kinder allderings erstmal vollauf damit beschäftigt, in ihrer Legostadt Rom nachzubauen und alle Asterixhefte wieder rauszukramen. Sie sind noch voll im Romfieber und brauchen noch einige Tage, bis sie sich "ausgespielt" haben. Auf jeden Fall werde ich dann aber mal fragen, ob sie Lust zu einem kleinen "Bericht" haben.

---------- Beitrag ergänzt um 11:28 ---------- Vorangegangener Beitrag um 11:25 ----------

Ich war schon mal so frei, die Informationen zur Gepäckaufbewahrung an Termini zu extrahieren und hier einzufügen. Dazu kommen immer mal wieder Fragen;)

Danke an humocs!
Du hast sogar das Datum ergänzt - ihr seid einfach perfekt!
 

humocs

Caesar
Stammrömer
Vielleicht haben "die Kids" ja Lust auch einen Bericht zu schreiben - jeder für sich oder als Gemeinschaftsproduktion und und das Ergebnis dann hier Kids@Rom - Rom und Römisches für Kinder und mit Kindern zu posten (?)​

Ja, an sowas hatte ich auch schon gedacht. Jetzt sind die Kinder allderings erstmal vollauf damit beschäftigt, in ihrer Legostadt Rom nachzubauen und alle Asterixhefte wieder rauszukramen. Sie sind noch voll im Romfieber und brauchen noch einige Tage, bis sie sich "ausgespielt" haben. Auf jeden Fall werde ich dann aber mal fragen, ob sie Lust zu einem kleinen "Bericht" haben.
Ein Foto ihres Rom-Nachbaus wäre doch schon mal eine tolle Einleitung ihres Berichts, wenn sie dazu Lust haben.:thumbup:
 

Iluap

Optio
Nasone-Fotos

Das Album mit den Nasone-Fotos hab ich eingestellt. Leider weiß ich jetzt nicht, wie man das verlinkt, aber ihr werdet das sicher hinkriegen. Weitere Fotos folgen...
 

Asterixinchen

ehemalige Moderatorin
Stammrömer
Moin - Moin!

Das Album mit den Nasone-Fotos hab ich eingestellt. Leider weiß ich jetzt nicht, wie man das verlinkt, aber ihr werdet das sicher hinkriegen. Weitere Fotos folgen...


-> wenn Du uns Deine schönen Bilder zeigen möchtest
Rom-Forum - Infos und Reise-Tipps zu Rom, Vatikan, Papst - Alben von Iluap: Nasone
tust Du Dich leichter wenn Du die Fotos nicht in ein Album hochlädst sondern in die FOTOGALERIE

-> dazu gibt es ein paar Anleitungen


http://www.roma-antiqua.de/forum/rom_33/fotos_einfuegen_leicht_gemacht-6585/

http://www.roma-antiqua.de/forum/rom_33/bilder_galerie_hochladen_forum_einfuegen-1408/

http://www.roma-antiqua.de/forum/rom_33/tipp_viele_fotos_schneller_galerie-8412/

http://www.roma-antiqua.de/forum/rom_64/photos_hochladen_fuer_anfaenger-13996/


-> nur Mut -> ist nicht schwer ... und dann kannst Du sie ggf. auch noch im Nachhinein in Deinen Reisebericht einfügen


VIEL SPASS

:thumbup: :nod: :thumbup: :nod: :thumbup:


Gruß - Asterixinchen :)
 

humocs

Caesar
Stammrömer
Das Album mit den Nasone-Fotos hab ich eingestellt. Leider weiß ich jetzt nicht, wie man das verlinkt, aber ihr werdet das sicher hinkriegen. Weitere Fotos folgen...

Du kannst die Bilder einerseits in einem Beitrag einfügen oder natürlich hier einen Link einfach als Text einfügen.
Allerdings sehe ich bisher keins Deiner Fotos, hast Du das Album eventuell auf 'privat' gesetzt (mit Passwort)?

[EDIT] Jetzt sehe ich gerade, was passiert ist. Du hast die Fotos leider in ein Album in Deinem Profil hochgeladen. Lies Dir mal die Anleitungen durch, die Asterixinchen verlinkt hat, damit die Bilder in der richtigen Fotogalerie landen.

Gruß

humocs
 
Zuletzt bearbeitet:

humocs

Caesar
Stammrömer
Klappt doch super:nod::thumbup: Ein kleiner Tipp noch, wenn Du die Bilder für einen Beitrag auswählst und als Typ (Auswahlfeld neben dem "Als:") entweder "Klein, Zoomfunktion" oder "Mittelgroß, Zoomfunktion" wählst, kann man die Fotos im Text anklicken und vergrößern.

P.S. Das Ändern eines (eigenen) Beitrags ist für neue(re) Benutzer nur für eine gewisse Zeit möglich. Das mussten wir leider so machen, um Spam im Forum zu verhindern.
 
Zuletzt bearbeitet:

Iluap

Optio
Danke für den Tipp,
ich hatte das mit der Zoomfunktion schon gelesen, aber dann doch die Miniatur der kleinen Bilder unterschätzt. Macht nix, ich denke, das wichtigste kann man erkennen! Beim nächsten Reisebericht - der wird dann allerdings in einer anderen Kategorie stehen, da wir nächstes Jahr nach London fliegen - bin ich dann schon ein wenig professioneller.

Ich kann mich nur wiederholen: Ihr seid einfach spitze, nicht nur mit den vielen Hilfen und Tipps für Rom, sondern auch mit den erklärungen und Hilfestellungen im Forum! DANKE
 

humocs

Caesar
Stammrömer
Wir könnten noch - wenn Du nichts dagegen hast - einen Moderator bitten, den Bericht mit Bildern in Deinem ersten Beitrag hier zu ersetzen, dann ist alles an Ort und Stelle.
 

Asterixinchen

ehemalige Moderatorin
Stammrömer
.

VIELEN DANK

:thumbup: :nod: :thumbup: :nod: :thumbup:

für Deine Mühe ... der Bericht ist jetzt noch schöner geworden

:thumbup::thumbup::thumbup:


und die privaten Fotos privat bleiben sollten (sorry, bitte nicht persönlich nehmen).


DAS IST DOCH SELBSTVERSTÄNDLICH
-> viele von uns (mich eingeschlossen) machen es so

Jetzt hätt ich`s bald vergesse: meine Jungs haben gesagt, die Legostadt darf ich erst fotografieren, wenn sie fertig ist
:lol::lol::lol: -> kann ich nachvollziehen ;););)

sie werden aber einen Mini-Bericht schreiben (Jungs stehen halt nicht so auf "Schreiben"),
KLASSE

:thumbup: :nod: :thumbup: :nod: :thumbup:


unsere Tochter hat angekündigt einen "richtigen" Aufsatz fürs Forum zu liefern. Ich werde die Werke der Kinder dann direkt in die entsprechende Kategorie (Rom für kids) einstellen.
SPITZENKLASSE

:thumbup: :nod: :thumbup: :nod: :thumbup:


Ich freue mich jetzt schon darauf -> aber nicht hetzen :!:


Sehr schön finde ich übrigens die Bilder wie sich die Kids mit Rom befassen

-> NACHAHMUNGSWERT :!:
 

humocs

Caesar
Stammrömer
[...] und die privaten Fotos privat bleiben sollten (sorry, bitte nicht persönlich nehmen).
Das nimmt hier ganz sicher niemand persönlich. Du hast mich da - glaube ich - etwas falsch verstanden. In der Fotogalerie gibt es eine Möglichkeit, ein erstelltes Album als "privates Album" zu erstellen, dann sieht man das nicht in der Auflistung und bekommt nur Zugriff, wenn Du jemandem den enstprechenden Link bspw. per PN zusendest (mit Passwort). Und genau das war meine Vermutung, da in Deiner Fotogalerie nichts aufgelistet wurde (aber zu dem Zeitpunkt war da ja auch noch nichts;)).
 

Iluap

Optio
Nein humocs, ich habe nichts falsch verstanden. Das passt schon, die Bemerkung war eher an alle gerichtet und hatte keine Bezug zu deiner Anmerkung.
 

QingAnna

Consul
Stammrömer
Rom-Reise
22.12.2018-30.12.2018
nochmal danke schön! wir sind begeistet vonm Bericht und Bilder!
 
Oben