Rom in 3D

caravaggiolina

Aedilis
Stammrömer
Heute bin ich auf einen spannenden 3D-„Film“ über Rom im Jahr 320 gestoßen.

Wie historisch korrekt das Dargestellte ist, kann ich nicht beurteilen.
Ich finde es jedenfalls echt beeindruckend, die Bauten zu sehen.
Oft genug fällt es mir echt schwer, mir bei den vielen Ruinen vorzustellen, wie die Gebäude ursprünglich ausgesehen haben könnten.

 

Simone-Clio

Augustus
Teammitglied
Moderator
Stammrömer
Liebe Caravaggiolina,

wenn du an weiteren Darstellungen des alten Rom in 3D interessiert bist, kannst du dir beim Projekt "Rome Reborn" der University of Virginia noch mehr Rekonstruktionen anschauen. Vor Jahren hatte unser Mitglied @Susannah hier darauf aufmerksam gemacht: "Rome Reborn"

In dem eingangs verlinkten Artikel Golem.de: IT-News für Profis erfährt man auch, was die Grundlage für die Rekonstruktionen ist:

Frischers Modell basiert auf alten Karten und Gebäudekatalogen, die detaillierte Angaben zu Apartments, Privathäusern, Gastschenken, Lagergebäuden und Bäckereien liefern. Weiter flossen die Daten der "Plastico di Roma Antica", einem 16 x 17 Meter großen Stadtmodell, das zwischen 1936 und 1974 in Paris konstruiert wurde, mit ein.
Dank Laserscans des heutigen Roms und des Rates von Archäologen konnte ein Expertenteam fast die ganze Stadt innerhalb der 21 km langen Stadtmauer nachbilden. Als Computerprogramm nutzten die Fachleute Standardsoftware, wie sie von Architekten heute zum Planen eines Hauses herangezogen wird. Damit konnten die Forscher um Frischer auch 30 Gebäude samt Innenansicht rekonstruieren, darunter beispielsweise den Senat, die Basilica von Maxentius inklusive Frescos und Wandschmuck oder das Kolosseum.

Link zum Projekt: Home | Rome Reborn





Neben Videos findet man auch schöne Bilder, z.B. eine kleine Bilderstrecke zum Pantheon: The Pantheon | Rome Reborn
 

Nihil

Consul
Stammrömer
Liebe Caravaggiolina

Danke für das Einstellen und Bekanntmachen des 3-D-Videos. Ich bin ja auch immer überfordert, wenn ich versuche, im realen Forum die Gebäude und ihre Beziehung zueinander mir irgendwie klar zu machen. Ich kann jetzt leider nicht sagen, dass mir das 3-D-Video dabei geholfen hat. Es erinnert mich eher an ein Videospiel, so viele Gebäude wie möglich auf engstem Raum zu bauen.
War das Forum wirklich so " überbaut", wie es sich auf dem Video darstellt? Da traue ich den Römern doch mehr an Stadtgestaltung zu. Ich war auch ziemlich überfordert, klar zu bekommen, wo wir uns gerade befinden, versuchte prägnante Gebäude auszumachen und schwupps , war die 3-D-Gestaltung schon wieder woanders, allerdings ohne Nihil:rolleyes:.
Nichtsdestotrotz, ein interessanter Ansatz und ein netter Zeitvertreib in diesen romlosen Zeiten. :)
 
Oben