Rom April 2019

otium

Praetor
Stammrömer
Da ich so nett gebeten wurde, ein bisschen von unserem Romaufenthalt zu berichten, habe ich mir vorgenommen, dem auch nachzukommen. In der Vorbereitung hatte ich mich schwerpunktmäßig der Frage gestellt, welche Wohngebiete wir uns diese Mal ansehen könnten. Dabei haben mich hier viele unterstützt und meinen Thread "Rom - Wohngebiete außerhalb des Zentrums" werde ich auch weiterführen und für die nächsten Urlaube nutzen.

Wie schön es geblüht hat, habe ich ja schon ein bisschen unter Blütenmeer in den Caracalla-Thermen gezeigt (und damit schon die eine oder andere "Ecke", an der wir vorbei gekommen sind).

Für dieses Mal aber so viel vorweg: es war ein eher kurzer Aufenthalt und leider ist eine vorgesehene Tour (Tor Tre Teste) buchstäblich ins Wasser gefallen. Bis zum dritten Meilenstein der Via Casilinia (antik: Via Labicana) sind wir jedoch gekommen;). Und das Viertel San Saba haben wir uns genüsslich "ergangen".

Als weiteren Schwerpunkt hatte ich mir das Forum und den Palatin (nach über 20 Jahren wieder einmal) vorgenommen. Das war - mit SUPER-Ticket - wirklich schön. Und dann gibt's eben doch auch noch die eine oder andere Kirche, die wir noch nicht oft genug besucht haben! ;) Schwerpunkt war dieses Mal Caravaggio. Wegen des Regens kam dann auch noch der eine oder andere ungeplante Museumsbesuch dazu. Geplant war (auch nach sehr langer Zeit mal wieder) die Galleria Borghese.

Nun ist bei uns aber nach der Reise mal wieder vor der Reise. Da wir das letzte Mal vor 28 Jahren in Lissabon waren, „muss“ ich mich in den nächsten Wochen auf diese Mai-Reise konzentrieren und darauf vorbereiten. Daher werde ich wohl erst im Juni/Juli weiter berichten können. Aber dann bestimmt!

 

Gaukler

Caesar
Forum-Sponsor
Stammrömer
Mach' dir deswegen bitte keine Gedanken: Erfahrungsgemäß warten wir stets in aller Geduld. ;) Und insbesondere auf einige sehr neue Informationen (so jedenfalls stellt sich das mir hier dar).

Wenn dennoch eine erste Frage erlaubt wäre: Wie, d.h. mit welchen Behinderungen, habt ihr denn den Marathon-Sonntag erlebt?
 

otium

Praetor
Stammrömer
Fragen jederzeit!

Wir gingen von Parione, entlang Zanardelli zu Pz. Umberto und dann entlang der Via di Monte Brianzo Clement zur Spanischen Treppe (mit dem einen oder andren Schlenker). Von dort zur Pz. del Popolo und der Metrostation Flaminio. Dann trafen wir die Läufer wieder am Circus Maximus.

Es gab eigentlich zwei Aspekte. Der eine war, dass doch sehr viel abgesperrt war. Man konnte nicht einfach über die Strecke. Die Ordnungsleute warteten immer, bis eine Gruppe zusammen war und ließen den Pulk dann über die Strecke. Schlimm war das aber nicht. An verschiedenen Stellen war's recht laut (übliche Musi, die nicht so meine ist). Den ganzen Vormittag wäre ich daher nicht so gern im Centro gewesen.

Der andere war, dass offensichtlich viele Einheimische in die Stadt strömten. Das war so ganz angenehm, da wir uns nicht nur unter Touris bewegten und es lebhaft war.
 

otium

Praetor
Stammrömer
... San-Saba-Viertels, das ich sehr gern mag.
Ich war tatsächlich das erste Mal da. Aber unsere Fotos sind nicht so toll, wie die von Simone (wir vergessen blöderweise immer wieder das Fotografieren vor lauter Schauen :rolleyes: - an der entsprechenden Stelle im Bericht verlinke ich dann einfach den Beitrag von ihr :cool:;))
 

Gaukler

Caesar
Forum-Sponsor
Stammrömer
Nun, natürlich mag darüber jeder denken, wie es ihm gefällt - aber jedenfalls in meinen Augen ist es deutlich besser, über dem Schauen das Photographieren zu vergessen als umgekehrt. ;)
 

Simone-Clio

Augustus
Teammitglied
Moderator
Forum-Sponsor
Stammrömer
(...) das Viertel San Saba haben wir uns genüsslich "ergangen".
Es freut mich sehr zu lesen, dass der Spaziergang rings um die Piazza Gian Lorenzo Bernini wohl Freude bereitet hat!

(...) unsere Fotos sind nicht so toll, wie die von Simone
Das ist zuviel der Ehre! ;)

Ich freue mich auch auf Deinen Bericht, aber nimm Dir Zeit, wir sind noch ein Weilchen hier! :)
 

Angela

Augustus
Teammitglied
Moderator
Forum-Sponsor
Stammrömer
Rom-Reise
15.03.2020-22.03.2020
Nun ist bei uns aber nach der Reise mal wieder vor der Reise. Da wir das letzte Mal vor 28 Jahren in Lissabon waren, „muss“ ich mich in den nächsten Wochen auf diese Mai-Reise konzentrieren und darauf vorbereiten.
Das klingt spannend!
Lissabon steht schon lange auf meiner Wunschliste und ist gerade aktuell wieder etwas nach oben gerutscht, weil ein Freund über Ostern dort sein wird. Ich kenne es überhaupt nicht und leider liegt bei uns doch Italien immer näher ... ;)
 
Oben