Rom 150 Jahre Hauptstadt Italiens

Simone-Clio

Augustus
Teammitglied
Moderator
Forum-Sponsor
Stammrömer
Vom 3. Februar 2020 bis zum 3. Februar 2021 begeht man in Rom den 150. Jahrestag der Erhebung Roms zur Hauptstadt des im Zuge des Risorgimento als Königreich entstandenen italienischen Nationalstaates.

È ben noto, infatti, che la “storica” data della proclamazione di Roma Capitale avvenne con legge n. 33 del 3 febbraio del 1871 e NON nel 1870“.


Auftakt zu den Feierlichkeiten heute mit einem Konzert zu dem Staatspräsident Sergio Mattarella erwartet wird.

Le celebrazioni si aprono, alla presenza del Presidente della Repubblica, con il concerto organizzato da Roma Capitale e dal Teatro dell’Opera in collaborazione con il Ministero della Difesa.

Al concerto intervengono Andrea Bocelli, Ezio Bosso, Paolo Mieli, Gigi Proietti, Paola Turci e i talenti di ‘Fabbrica’ Young Artist Program del Teatro dell’Opera di Roma. Le musiche sono eseguite dalla Banda Interforze e dall'Orchestra del Teatro dell'Opera.

Vgl.: Roma Capitale, al via la festa per i 150 anni ma senza comitato e fondi

Es scheint allerdings wenig Budget für die Feierlichkeiten zur Verfügung zu stehen.
 

Simone-Clio

Augustus
Teammitglied
Moderator
Forum-Sponsor
Stammrömer
Artikel und Fotogalerie der Repubblica zum heutigen Konzert im Teatro dell'Opera mit 1500 geladenen Gästen:



Präsident Mattarella wurde mit langanhaltendem Applaus begrüsst. Kardinal Pietro Parolin verlas eine Botschaft von Papst Franziskus.

Kurzvideo der Rai:


Fotogalerie und Video von der Seite des Staatspräsidenten:

 
Zuletzt bearbeitet:

Simone-Clio

Augustus
Teammitglied
Moderator
Forum-Sponsor
Stammrömer
... Einigung Italiens kam, freute es die Bischöfe von Rom nicht, dass „ihre“ Stadt zur Hauptstadt der Italienischen Republik werden sollte.

Das Jubiläum Roms wird in den kommenden Monaten mit zahlreichen Veranstaltungen begangen.
 

gordian

Consul
Stammrömer
Entschuldigung dass ich berichtigen muss aber mit der Eroberung Roms 1870 hatte der gute Garibaldi aber auch schon gar nichts zu tun, das war das Werk der Piemontesen (die italienische Armee war zu diesem Zeitpunkt noch weitgehend identisch mit der piemontesischen) unter General Cadorna und war nur möglich geworden, weil Napoleon III. seine Truppen bei Ausbruch des deutsch-französischen Krieges zurückgezogen hatte. Die weltpolitische Verantwortung für den endgültigen Untergang des früheren Kirchenstaates trug also viel eher Bismarck als Garibaldi, dessen diesbezüglicher Versuch der Eroberung Roms ein paar Jahre zuvor noch ziemlich kümmerlich gescheitert war.
 

Simone-Clio

Augustus
Teammitglied
Moderator
Forum-Sponsor
Stammrömer
Hier musst du dich nicht entschuldigen. :) Dein Einwand richtet sich ja gegen einen Satz am Ende des Domradio-Artikels. Vielleicht kannst du ihn dort anmelden.

Domradio schrieb:
Im September 1870 hatten italienische Truppen unter Führung Garibaldis Rom erobert und im Oktober den Kirchenstaat dem Königreich Italien angegliedert.
 

Simone-Clio

Augustus
Teammitglied
Moderator
Forum-Sponsor
Stammrömer
Vorangestelltes Edit: Die Ausstellung wurde abgesagt oder verschoben. Auf der Webseite des Museo di Roma findet man keinen Eintrag mehr dazu.

-----------------------------------------------------

Im Rahmen der Feierlichkeiten wird vom 1.11.2020 bis zum 31.3.2021 im Museo di Roma im Palazzo Braschi folgende Ausstellung mit dem Titel "Roma Capitale 1870 - 1915" stattfinden:


Accanto all’illustrazione dei grandi eventi storici e delle profonde trasformazioni urbanistiche della Terza Roma, la mostra intende restituire anche la realtà più quotidiana della nuova Capitale.
Beleuchtet werden die historischen Ereignisse vom Durchbruch der Bersaglieri an der Porta PIa 1870 bis zum Ersten Weltkrieg und die Veränderungen der Stadt innerhalb dieses Zeitraums.
 
Zuletzt bearbeitet:

Simone-Clio

Augustus
Teammitglied
Moderator
Forum-Sponsor
Stammrömer
Aus den Feierlichkeiten zum Hauptstadtjubiläum ist vor allem pandemiebedingt nicht viel geworden. Hier sozusagen zum Abschluss folgender Artikel von heute:


Zum 150-Jahrgedenken der Staats- und Hauptstadtgründung, das Rom seit Anfang Februar 2020 mit einem einjährigen Programm "Roma Capitale" begeht, hat sogar der Papst eine Botschaft geschickt.
Italiens Sieg und die Proklamation Roms zur Hauptstadt hätten damals Kontroversen und Polemik hervorgerufen, so Franziskus. Aber "sie veränderten Rom, Italien und die Kirche: eine neue Geschichte begann". Aus der Erinnerung an die Vergangenheit müsse man eine gemeinsame Zukunft leben. Inmitten der vielen internationalen Konflikte solle Rom eine Stadt der Begegnung sein - mit der Vision von Brüderlichkeit, Einheit und Friede für die Welt.
 

Nihil

Praetor
Stammrömer
Sind wir schon im Karneval? Meint der AS-Roma ernstlich, dieses Trikot sei ein Tribut an 150 Jahre Rom als Hauptstadt ? Ausser, dass einem QuatarAirway ins Auge springt, fällt der römische Bezug doch recht klein(lich) aus.
Gehört vielleicht eher ins OT, aber mir gefällt die Anmutung Lebkuchen-Trikot vom 1.FC Nürnberg, auch wenn der Lebkuchen nicht wirklich sichtbar ist. Das mit Abstand Schönste ist das Karnevalstrikot vom 1.FC Kölle Alaf!;)
 

dentaria

Augustus
Stammrömer
Rom-Reise
03.07.2021-04.07.2021
Meint der AS-Roma ernstlich, dieses Trikot sei ein Tribut an 150 Jahre Rom als Hauptstadt ? Ausser, dass einem QuatarAirway ins Auge springt, fällt der römische Bezug doch recht klein(lich) aus.
Das war auch mein erster Gedanke! Während eines Fußballspiels sieht man doch nichts von "Roma Capitale", sondern nur "Quatar"!

Ebenfalls OT: Obwohl ich in Nürnberg lebe, hatte ich keine Ahnung vom Lebkuchen-Bezug des hiesigen Trikots. Mich hat nur beim letzten Pokalfinale geärgert, den Namen meiner kleinlichen Krankenversicherung groß auf den Trikots des Gegners zu sehen. Sorry! ;)
 

pecorella

Caesar
Stammrömer
Zuletzt bearbeitet:

Simone-Clio

Augustus
Teammitglied
Moderator
Forum-Sponsor
Stammrömer
Im Rahmen der Feierlichkeiten wird vom 1.11.2020 bis zum 31.3.2021 im Museo di Roma im Palazzo Braschi folgende Ausstellung mit dem Titel "Roma Capitale 1870 - 1915" stattfinden (...)
Pandemiebedingt musste die Ausstellung verschoben werden. Sie wurde heute, am 4. Mai, eröffnet und soll bis zum 26. September dauern. Ich habe einen separaten Thread zur Ausstellung eingerichtet:

 
Oben