Reiseplanung 29.3.2014 - 5.4.2014: Welche Tickets?

charlie1965nrw

Civis Romanus
Hallo zusammen,

wir haben im Familien- und Freundeskreis einem Goldhochzeitspaar (beide 75 Jahre alt) einen Herzenswunsch, nämlich eine Romreise, ermöglicht. Hotel und Flüge snd gebucht, was fehlt ist noch das "Rundumsorglospaket" für den Nahverkehr, und zwar inklusive der Flughafentransfers.

Hier die Eckdaten:

- Ankunft Samstag, 29.03.2014, 13.45 h, Flughafen Ciampino
- Abflug Samstag, 5.4.2014, 10.45 h, Flughafen Fiumicino
- Unterbringung in einem Hotel in der Via Aurelia (Nähe Vatikan)

Ich würde gerne vorab noch Nahverkehrstickets besorgen, mit denen sowohl die Flughafentransfers als auch die zu erwartenden Fahrten während des Aufenthalts abgedeckt sind, damit die beiden älteren Leute möglichst wenig Probleme in Rom haben. Da das Wochenticket sieben Kalendertage gilt, wäre es vielleicht am besten, die ersten sieben Tage damit abzudecken und für den achten Tag (Rückreisetag) zusätzlich einen Transfer nach Fiumicino zu buchen. Am ersten Tag wird man ja sicher noch etwas unternehmen wollen und deshalb direkt das Wochenticket brauchen, während am letzten Tag nur noch der Transfer ansteht. Aber gilt das Wochenticket auch für Fahrten von Ciampino ins Zentrum? Welches Wochenticket überhaupt genau? Und kann man die Tickets online kaufen oder zumindest reservieren, so dass man sie evtl. in Ciampino bei der Ankunft einfach nur abholt? Bei einem Venedig-Aufenthalt im vergangenen Jahr hat das auf diese Weise super geklappt. Ich sollte noch dazu sagen, dass die beiden kein italienisch sprechen, sondern sich mit englisch und deutsch "durchkämpfen" müssen, weshalb am besten alles vorher geregelt ist.

Ich würde mich sehr freuen, wenn mir jemand einen konkreten Tipp geben kann, was man am besten kauft (und wie). Herzlichen Dank!

PS: Gibt es einen empfehlenswerten Museumspass?
 

Gaukler

Caesar
Forum-Sponsor
Stammrömer
Das ist eine gute Idee bzw. ein sehr sinniges Geschenk: Sicherlich werden die beiden sich sehr darüber freuen!

Im Prinzip hast du bzgl. der Fahrkarten schon ganz die richtige Marschroute getroffen: 7-Tages-Ticket (und zwar für die Zonen A + B = http://www.roma-antiqua.de/forum/rom_29/cirs_ticket_7_tage_rom-20401/) ab Tag 1 und separater Flughafentransfer an Tag 8 (= Abreisetag). Zumal es am Anreisetag im Prinzip egal ist, wie lange man für den Flughafentransfer braucht - ganz und gar nicht hingegen für den Abreisetag. Für jenen würde ich als ein Taxi empfehlen (oder ggf. einen Shuttleservice): Falls die Adresse noch innerhalb der Pauschaltarifzone liegt, würde das Taxi 30,- € kosten. Darum - aber durchaus nicht nur darum: Bitte genaue Adresse angeben!

Allerdings ist die Fahrerei mit dem ÖPNV in die Stadt von CIA grundsätzlich zwar kürzer, jedoch: umständlicher als von FCO aus; und ich selbst kenne mich damit auch gar nicht aus. Sicher, man kann erst einmal die Regionalbahn FL4 bis Termini nehmen; oder einen CoTral-Bus (ggf. auch zu einem dem Quartier noch näher gelegenen Ziel) ... aber darüber weiß humocs mehr als ich. Und vielleicht hat er auch schon gepostet, während ich dies noch schreibe. - Auf alle Fälle fährt die Regionalbahn nicht direkt an CIA ab, sondern es braucht dafür noch eine Busfahrt "zwischendrin". :~

Online gibt es ÖPNV-Karten nicht zu kaufen ... jedoch dafür weiß ich trotzdem einen bewährten Weg. :proud: :smug: :~

---------- Beitrag ergänzt um 13:12 ---------- Vorangegangener Beitrag um 13:10 ----------

PS: Gibt es einen empfehlenswerten Museumspass?
Eigentlich nein. Denn der Roma-Pass ist in diesem Falle überflüssig, da die beiden aufgrund ihres Alters ohnehin in fast allen Museen/antiken Stätten etc. freien Eintritt haben.
 
Zuletzt bearbeitet:

humocs

Caesar
Stammrömer
Hallo Charlie und willkommen im Forum,

könnten wir eventuell diese Frage(n) in's Reiseplanungs-Unterforum verschieben lassen? Es kommen sicher (erfahrungsgemäß) noch weitere Fragen auf und dann hättest Du diese alle in einem passenden Thread geklärt.

wir haben im Familien- und Freundeskreis einem Goldhochzeitspaar (beide 75 Jahre alt) einen Herzenswunsch, nämlich eine Romreise, ermöglicht. Hotel und Flüge snd gebucht, was fehlt ist noch das "Rundumsorglospaket" für den Nahverkehr, und zwar inklusive der Flughafentransfers.

Hier die Eckdaten:

- Ankunft Samstag, 29.03.2014, 13.45 h, Flughafen Ciampino
- Abflug Samstag, 5.4.2014, 10.45 h, Flughafen Fiumicino
- Unterbringung in einem Hotel in der Via Aurelia (Nähe Vatikan)
Bitte gib die exakte Straßenadresse inkl. Hausnummer und den Namen des Hotels an.

Stimmen die unterschiedlichen Ankunfts- und Abflugflughäfen oder ist das ein Tippfehler?
Ich würde gerne vorab noch Nahverkehrstickets besorgen, mit denen sowohl die Flughafentransfers als auch die zu erwartenden Fahrten während des Aufenthalts abgedeckt sind, damit die beiden älteren Leute möglichst wenig Probleme in Rom haben.
ÖPNV-Tickets lassen sich nicht vorab besorgen, jedenfalls nicht auf einem seriösen Weg.
Da das Wochenticket sieben Kalendertage gilt, wäre es vielleicht am besten, die ersten sieben Tage damit abzudecken und für den achten Tag (Rückreisetag) zusätzlich einen Transfer nach Fiumicino zu buchen.
Die Ticketfrage klären wir, sobald wir die Daten zum Hotel haben.
Am ersten Tag wird man ja sicher noch etwas unternehmen wollen und deshalb direkt das Wochenticket brauchen, während am letzten Tag nur noch der Transfer ansteht.
Das hängt natürlich stark vom Zeitaufwand für den jeweiligen Flughafentransfer ab. Sollte Ciampino der Ankunftstflughafen sein, ist der Transfer in die Via Aurelia etwas zeitaufwändiger.

Aber gilt das Wochenticket auch für Fahrten von Ciampino ins Zentrum?
Es würde sich voraussichlich nur ein innerstädtisches Wochenticket CIS lohnen. Das würde man entsprechend am Automaten der ersten Metrostation bekommen (entweder Termini oder auch Endhaltestelle der Metro A Anagnina).
Welches Wochenticket überhaupt genau?
Das klären wir, wie gesagt, wenn wir die Hoteldaten haben.
Und kann man die Tickets online kaufen oder zumindest reservieren, so dass man sie evtl. in Ciampino bei der Ankunft einfach nur abholt?
Nein, das geht leider nicht.
Ich sollte noch dazu sagen, dass die beiden kein italienisch sprechen, sondern sich mit englisch und deutsch "durchkämpfen" müssen, weshalb am besten alles vorher geregelt ist.
Das stellt i.d.R. kein größeres Problem dar, mit Englisch sollte man sich einigermaßen gut verständigen können in Rom.
PS: Gibt es einen empfehlenswerten Museumspass?
Eigentlich nur den Roma Pass, der würde sich aber bei Kauf einer CIS nicht lohnen, da er ebenfalls ein 3-Tage-Ticket für den ÖPNV enthält.

Gruß

humocs

---------- Beitrag ergänzt um 13:22 ---------- Vorangegangener Beitrag um 13:16 ----------

Im Prinzip hast du bzgl. der Fahrkarten schon ganz die richtige Marschroute getroffen: 7-Tages-Ticket (und zwar für die Zonen A + B = http://www.roma-antiqua.de/forum/rom_29/cirs_ticket_7_tage_rom-20401/) ab Tag 1 und separater Flughafentransfer an Tag 8 (= Abreisetag). Zumal es am Anreisetag im Prinzip egal ist, wie lange man für den Flughafentransfer braucht - ganz und gar nicht hingegen für den Abreisetag.
Wobei ich bei Anreise über den Flughafen Ciampino (CIA) die CIRS eher nicht empfehlen würde. Zum einen ist glaub nach wie vor nicht geklärt, ob man sie am Flughafen CIA überhaupt bekommt, zum anderen ist der Transfer per ÖPNV (Bus + Metro oder Regionalbahn) dort so günstig, dass sich die CIRS nicht wirklich rechnet.
 
Zuletzt bearbeitet:

Gaukler

Caesar
Forum-Sponsor
Stammrömer
- Ankunft Samstag, 29.03.2014, 13.45 h, Flughafen Ciampino
- Abflug Samstag, 5.4.2014, 10.45 h, Flughafen Fiumicino
- Unterbringung in einem Hotel in der Via Aurelia (Nähe Vatikan)
Stimmen die unterschiedlichen Ankunfts- und Abflugflughäfen oder ist das ein Tippfehler?
Gütiger Hermann Josef :eek: ... das war mir gar nicht aufgefallen!
Sondern ich hatte nur den Anfang = "CIA" gelesen. :~

Das kommt davon, wenn man Beiträge schreibt, obwohl man eigentlich schon in Eile "auf dem Sprung für weg" ist.

Ansonsten stimmen humocs' und meine Tipps und vor allem Fragen ja mal wieder weitgehend überein: Bevor wir die exakte :!: Hoteladresse nicht kennen, sind präzise Auskünfte nicht möglich.
 

humocs

Caesar
Stammrömer
Vielleicht auch noch ein weiterer Diskussionspunkt in Bezug auf den Flughafentransfer insbesondere bei der Anreise: Mit dem ÖPNV sind mindestens 2-3 Umstiege nötig, um in die Via Aurelia zu gelangen. Ich weiß nicht, wie fit die beiden Senioren noch sind, aber eventuell spräche dann auch bei Ankunft einiges für einen Transfer per Shuttle/Taxi, dann muss man das Gepäck nicht ständig schleppen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Gaukler

Caesar
Forum-Sponsor
Stammrömer
Mit dem ÖPNV sind mindestens 2-3 Umstiege nötig, um in die Via Aurelia zu gelangen. Ich weiß nicht, wie fit die beiden Senioren noch sind, aber eventuell spräche dann auch bei Ankunft einiges für einen Transfer per Shuttle/Taxi, dann muss man das Gepäck nicht ständig schleppen.
Dem stimme ich zu. :thumbup: :nod:

Außerdem: Es ist ja wohl ein Geschenk und soll Freude bereiten - möglichst große Freude; und möglichst "sorglose" noch dazu, wie der TO es ja selbst schon sehr richtig formuliert hat. Zwar wissen wir natürlich nicht, auf wie viele Schultern sich das Finanzvolumen dieses Geschenks verteilt - aber für den "sorglosen" Flughafentransfer 60-80 € draufzulegen (grob kalkuliert: je nach Adresse; und in erster Linie für CIA), stünde m.E. durchaus dafür.
 

charlie1965nrw

Civis Romanus
Vielen Dank für die schnellen Antworten.

Der Thread kann natürlich gerne verschoben werden, wenn er woanders besser passt.

Ankunft- und Abreiseflughafen stimmen so, wie ich es geschrieben habe, das liegt daran, dass Hin- und Rückflug mit verschiedenen Airlines stattfinden.

Das Hotel heißt Domus Aurelia, die Adresse ist Via Aurelia 218, Vaticano Prati, Roma, 00165.

Viele Grüße

Charlie
 

humocs

Caesar
Stammrömer
Der Thread kann natürlich gerne verschoben werden, wenn er woanders besser passt.
Gut, dann werden wir mal einen Moderator bitten, dies zu tun.
Ankunft- und Abreiseflughafen stimmen so, wie ich es geschrieben habe, das liegt daran, dass Hin- und Rückflug mit verschiedenen Airlines stattfinden.
Ok, das ist nur recht ungewöhnlich, deswegen die Nachfrage.
Das Hotel heißt Domus Aurelia, die Adresse ist Via Aurelia 218, Vaticano Prati, Roma, 00165.
Da würde ich doppelt für den Transfer per Taxi/Limousinen-Shuttle plädieren. Das Hotel ist von Ciampino nur sehr umständlich per ÖPNV zu erreichen. Meist muss man dann noch ca. 1km zu Fuß von der letzten Station zum Hotel zurücklegen.
Für den Transfer am Abreisetag nach FCO ist ebenfalls Taxi/Shuttle die bequemste Lösung. Hier könnte man aber alternativ ein Taxi zum Bahnhof San Pietro nehmen und von dort mit der Regionalbahn zum Flughafen fahren (mit Umstieg am Bhf. Trastevere).
 

Gaukler

Caesar
Forum-Sponsor
Stammrömer
Das Hotel heißt Domus Aurelia, die Adresse ist Via Aurelia 218, Vaticano Prati, Roma, 00165.
Nachträgliche Verlinkung von mir. ;)

Gut, danke - und das ist dann also tatsächlich noch innerhalb der Taxi-Pauschaltarif-Zone :thumbup: (so gerade eben noch). Demzufolge würden für den Flughafentransfer auf diesem Wege 30,- € am Anreisetag anfallen und 48,- € am Abreisetag = 78,- € insgesamt. Ich denke, das solltet ihr euren Jubel-Greisen :] ;) :] gönnen.

Edit: Humocs war schneller. :]
 

Simone-Clio

Augustus
Teammitglied
Moderator
Forum-Sponsor
Stammrömer
Der Thread kann natürlich gerne verschoben werden, wenn er woanders besser passt.
Gut, dann werden wir mal einen Moderator bitten, dies zu tun.
Ich habe den Thread eben ins Forum Rom-Reiseplanung (Sonstiges) verschoben. Falls nötig kann man noch über eine Titeländerung nachdenken und z.B. "Welche Tickets?" aus dem Titel entfernen.

Zunächst aber wünsche ich viel Erfolg bei der weiteren Planung und schöne Tage in Rom.
 

humocs

Caesar
Stammrömer
Was vielleicht noch wichtig wäre: Die Via Aurelia ist im Bereich des Hotels nicht besonders gut zu Fuß abzulaufen, die Bürgersteige sind sehr schmal. Gegenüber des Hoteleingangs befindet sich eine Bushaltestelle der Linien 46 (Piazza Venezia) und 49 (Piazza Cavour). Für die täglichen Fahrten in die Stadt würden sich diese zur Überbrückung der ersten Teilstrecke anbieten.
 
Zuletzt bearbeitet:

humocs

Caesar
Stammrömer
Falls bereits ein grober Plan der Besichtigungsziele existieren sollte, kannst Du diesen auch gern hier einstellen. Dann können wir auch dazu entsprechende Tipps (Verteilung auf die Tage, eventuell vorab buchbare Tickets, erreichen der Ziele mit dem ÖPNV etc.) geben.

Wie dentaria bereits angemerkt hat, kann und sollte man die Tickets für die Vatikanischen Museen in jedem Fall vorab buchen. Den offiziellen Vorverkauf findest Du hier: Vatican Museums - Online Ticket Office

Zur allgemeinen ÖPNV-Anbindung sei auch noch dieser Thread zum benachbarten kirchlichen Haus erwähnt: http://www.roma-antiqua.de/forum/rom_32/casa_bonus_pastor-13847/
 
Zuletzt bearbeitet:

Gaukler

Caesar
Forum-Sponsor
Stammrömer
Die Via Aurelia ist im Bereich des Hotels nicht besonders gut zu Fuß abzulaufen, die Bürgersteige sind sehr schmal. Gegenüber dem Hoteleingang befindet sich eine Bushaltestelle der Linien 46 (Piazza Venezia) und 49 (Piazza Cavour). Für die täglichen Fahrten in die Stadt würden sich diese zur Überbrückung der ersten Teilstrecke anbieten.
Verlinkung von mir. ;)
 

charlie1965nrw

Civis Romanus
Guten Morgen! Ganz herzlichen Dank für die ganzen hilfreichen Hinweise! Da wir das Budget schon ein wenig überschritten haben und wahrscheinlich nicht alle noch 'eine Schippe drauf legen wollen', bin ich immer noch ein wenig im Zweifel, wegen Transfer per Taxi. Wenn man beim Einchecken direkt einen Transfer bis Termini bucht, müsste man doch von dort aus auch preiswerter mit dem Taxi zum Hotel kommen, oder täusche ich mich da? Sorry, wenn meine Fragen manchmal etwas blöd klingen, aber ich war noch nie in Rom und meine eigenen Italienurlaube (Golf von Neapel, Toskana etc.) hab' ich immer per PKW gemacht. Danke.
 

humocs

Caesar
Stammrömer
Das Problem ist, dass man von Termini durch die komplette Innenstadt muss, um zum Hotel zu gelangen. Der direkte Weg beträgt da ca. 6km. Unter Umgehung der ZTL ca. 8km.
Was das kostet kann man nur spekulieren.
Eine mögliche Alternative wäre, an Termini in die Regionalbahn FL5 (Richtung Civitavecchia) zu steigen und bis Stazione S. Pietro zu fahren. Den Rest von ca. 1,6km dann per Taxi.
 

Pasquetta

Triumphator
Stammrömer
Frage ;): Was spricht dagegen, an Termini den Bus 64 oder 40Express (für beide Endhaltestelle, also dürfte sich mit etwas Glück :twisted: auch ein Sitzplatz (möglichst nahe der Tür um beim Aussteigen mit Gepäck vielleicht nicht so gehindert zu werden) zu nehmen, an der Piazza Venezia (leicht zu erkennen w/Vittoriano, dem Nazionaldenkmal) auszusteigen und in die Linie 46 zu wechseln (P.zza Venezia Endhaltestelle) und bis zum Hotel zu fahren. :?:

Das Hotel liegt übrigens in einer hübschen Gegend - gut, die Via Aurelia ist ziemlich verkehrsreich, aber darauf muss man sich in Rom einfach einlassen - und wenn die Herrschaften noch gut zu Fuß sind, dann können sie z.B. den Weg nach St. Peter auch als Spaziergang machen. (Zurück ins Hotel ist allerdings der Bus angenehmer, da es ganz schön bergauf geht ;).) Aber sie werden vermutlich sowieso eine Wochenkarte haben (eine CIRS = mit Flughafenanbindung zur Rückreise!), damit sie für die ganze Zeit in Rom nicht mehr an ein biglietto denken müssen. :nod:

Gruß und weiterhin viel Freude bei der Planung dieser schönes schönen Geschenkes!
Pasquetta
 

humocs

Caesar
Stammrömer
Frage ;): Was spricht dagegen, an Termini den Bus 64 oder 40Express (für beide Endhaltestelle, also dürfte sich mit etwas Glück :twisted: auch ein Sitzplatz (möglichst nahe der Tür um beim Aussteigen mit Gepäck vielleicht nicht so gehindert zu werden) zu nehmen, an der Piazza Venezia (leicht zu erkennen w/Vittoriano, dem Nazionaldenkmal) auszusteigen und in die Linie 46 zu wechseln (P.zza Venezia Endhaltestelle) und bis zum Hotel zu fahren. :?:
Im Prinzip spricht natürlich überhaupt nichts dagegen. Ich dachte nur an eine möglichst unkomplizierte Weise, den Flughafentransfer zu erledigen mit möglichst wenig Umstiegen.
Die Starthaltstelle der Linie 46 an der Piazza Venezia ist nicht identisch mit der Ausstieghaltestelle der Linien 64 bzw. 40. Man müsste dazu einmal die Piazza Venezia überqueren (oder eine Haltestelle später an Plebiscito einsteigen). Für gerade frisch Angkommene ist das vielleicht ein wenig unübersichtlich, dachte ich.

Alternativ könnte man mit dem Expressbus 40 natürlich auch einfach bis kurz vor den Petersplatz durchfahren und ab dort einfach ein Taxi nehmen.

Eine CIRS wird sich vermutlich nicht lohnen. Ich meine auch, dass bereits die Entscheidung auf eine CIS gefallen ist.
 
Zuletzt bearbeitet:

Pasquetta

Triumphator
Stammrömer
Die Starthaltstelle der Linie 46 an der Piazza Venezia ist nicht identisch mit der Ausstieghaltestelle der Linien 64 bzw. 40. Man müs ste dazu einmal die Piazza Venezia überqueren (oder eine Haltestelle später an Plebiscito einsteigen). Für gerade frisch Angkommene ist das vielleicht ein wenig unübersichtlich, dachte ich.
;) Da hast du natürlich Recht, ich hab's unter dem finanziellen Aspekt betrachtet. ;)
Alternativ könnte man auch noch am Largo di Torre Argentina - als 1. Station nach dem nicht zu übersehenden Nationaldenkmal - aussteigen. Denn dort fahren alle Busse an der gleichen Stelle ab - aber diese "Zählung" geht nur mit dem 64-Bus auf (der 40Express fährt einen kleinen "Umweg", das wäre dann - glaube ich zumindest - die 2. Haltestelle...
Und wenn man nicht in der 40Express sitzt, sondern im 64er Bus, dann könnten sie bis zum Largo di Porta Cavalleggeri - auch gut zu erkennen, da nach dem Tunnel - fahren und dort entweder in den 46er steigen (bis zum Hotel) oder von dort ein Taxi nehmen...
Wirklich etwas verwirrend für Neuankommende :? - aber sie werden es bestimmt schaffen (75 ist ja auch noch kein Alter :~ :twisted: :roll:).

---------- Beitrag ergänzt um 11:54 ---------- Vorangegangener Beitrag um 11:44 ----------

Eine CIRS wird sich vermutlich nicht lohnen. Ich meine auch, dass bereits die Entscheidung auf eine CIS gefallen ist.
Apropos: warum sollte sich eine CIRS nicht lohnen (unter dem finanziellen Spareffekt gesehen)? - Abzüglich Anreisetag (so war es doch angedacht, oder?) sind sie genau sieben Tag in Rom und können am Abreisetag - bis dahin sind sie fit im ÖPNV ;) - direkt bis Fiumicino fahren... Aber vielleicht habe ich auch was überlesen :? - oder die frühe Abreise am Morgen des 5.4. steht dagegen...

Wie auch immer: trotzdem viel Freude in Rom den Jubilären und den Schenkern viel Erfolg mit ihrem Geschenk wünscht
Pasquetta.
 
Oben