Reise vom 02.10. Bis zum 06.10.19

Gaukler

Caesar
Forum-Sponsor
Stammrömer
Was den Carcer Tullianus betrifft, so ist der wirklich alles andere als ein "Muss" im Rahmen eines erstmaligen Rombesuchs mit 3 Aufenthaltstagen.
(Wobei ich davon ausgehe, dass zuträfe, was du hier im Thread geschrieben hast: Abreise am 6.10. - denn in deinem Profil steht der 5.10. ;))

Solltet ihr trotzdem vom Petersdom aus hinfahren wollen (wobei aber noch zu berücksichtigen wäre, was Tacitus schrieb bzgl. der Mittagspause), dann würde ich an eurer Stelle den Bus 46 oder 916 nehmen ab der Haltestelle Cavalleggeri/S. Pietro (dorthin vom Petersplatz aus ca. 400 m; der Schlenker erklärt sich daraus, dass sich dort eine Fußgänger-Unterführung befindet) bis zum capolinea (= Endhaltestelle) an der Piazza Venezia; ab dort nochmals ca. 400 m zu Fuß.
 

BrittaD

Legionär
Rom-Reise
02.10.2019-05.10.2019
Was den Carcer Tullianus betrifft, so ist der wirklich alles andere als ein "Muss" im Rahmen eines erstmaligen Rombesuchs mit 3 Aufenthaltstagen.
(Wobei ich davon ausgehe, dass zuträfe, was du hier im Thread geschrieben hast: Abreise am 6.10. - denn in deinem Profil steht der 5.10. ;))

Solltet ihr trotzdem vom Petersdom aus hinfahren wollen (wobei aber noch zu berücksichtigen wäre, was Tacitus schrieb bzgl. der Mittagspause), dann würde ich an eurer Stelle den Bus 46 oder 916 nehmen ab der Haltestelle Cavalleggeri/S. Pietro (dorthin vom Petersplatz aus ca. 400 m; der Schlenker erklärt sich daraus, dass sich dort eine Fußgänger-Unterführung befindet) bis zum capolinea (= Endhaltestelle) an der Piazza Venezia; ab dort nochmals ca. 400 m zu Fuß.
Egal dann eben nicht dahin. Ups ja ich hab mich im Profil vertan
 

tacitus

Magnus
Stammrömer
Zum Carcer: Wenn Ihr den unbedingt mitnehmen wollt, so bietet es sich doch an, am 5. Oktober dort vorbeizugehen, falls Ihr dann eh am Kolosseum seid. Das Forum Romanum wollt Ihr doch wohl auch sehen, wenigstens von außen? Dann lauft Ihr vom Kolosseum am Forum entlang zurück in Richtung Vittoriano (das ist das große, weiße, nicht zu übersehende Nationaldenkmal), kommt am Carcer vorbei und könnt von dort zum Kapitol gehen.
 

BrittaD

Legionär
Rom-Reise
02.10.2019-05.10.2019
Zum Carcer: Wenn Ihr den unbedingt mitnehmen wollt, so bietet es sich doch an, am 5. Oktober dort vorbeizugehen, falls Ihr dann eh am Kolosseum seid. Das Forum Romanum wollt Ihr doch wohl auch sehen, wenigstens von außen? Dann lauft Ihr vom Kolosseum am Forum entlang zurück in Richtung Vittoriano (das ist das große, weiße, nicht zu übersehende Nationaldenkmal), kommt am Carcer vorbei und könnt von dort zum Kapitol gehen.
Das Forum wollten wir eigentlich mit dem Collosseum verbinden. Dann schaue ich mal ob es dann mit dem Carcer noch was wird. Falls nicht ist es auf jeden Fall nicht schlimm.
 

tacitus

Magnus
Stammrömer
Vorschlag, damit es hier jetzt nicht einen Informations-Overkill gibt: Überdenke einfach in Ruhe Deine Reiseplanung. Wie es jetzt aussieht, habt Ihr am 3. Oktober einen Vatikantag, an dem der Nachmittag noch frei ist. Am 5. Oktober könntet Ihr das antike Zentrum besichtigen (also alles rund um Kolosseum). Bleibt der 4. Oktober, der sich für die Altstadt von Rom, das centro storico, anböte: Piazza Navona, Pantheon, Trevi-Brunnen, Spanische Treppe usw. Damit hättet Ihr das eigentlich bewährte Standardprogramm für einen Erstbesuch.
Wahrscheinlich müsst Ihr ja doch auch Rücksicht auf Deine 80jährige Mutter nehmen, für die die Reise ja ein Geschenk ist und also nicht zur Strapaze werden darf.
 

BrittaD

Legionär
Rom-Reise
02.10.2019-05.10.2019
Vorschlag, damit es hier jetzt nicht einen Informations-Overkill gibt: Überdenke einfach in Ruhe Deine Reiseplanung. Wie es jetzt aussieht, habt Ihr am 3. Oktober einen Vatikantag, an dem der Nachmittag noch frei ist. Am 5. Oktober könntet Ihr das antike Zentrum besichtigen (also alles rund um Kolosseum). Bleibt der 4. Oktober, der sich für die Altstadt von Rom, das centro storico, anböte: Piazza Navona, Pantheon, Trevi-Brunnen, Spanische Treppe usw. Damit hättet Ihr das eigentlich bewährte Standardprogramm für einen Erstbesuch.
Wahrscheinlich müsst Ihr ja doch auch Rücksicht auf Deine 80jährige Mutter nehmen, für die die Reise ja ein Geschenk ist und also nicht zur Strapaze werden darf.
Das hört sich gut an. Genauso werde ich es machen
 

tacitus

Magnus
Stammrömer
Vorschlag, damit es hier jetzt nicht einen Informations-Overkill gibt: Überdenke einfach in Ruhe Deine Reiseplanung. Wie es jetzt aussieht, habt Ihr am 3. Oktober einen Vatikantag, an dem der Nachmittag noch frei ist. Am 5. Oktober könntet Ihr das antike Zentrum besichtigen (also alles rund um Kolosseum). Bleibt der 4. Oktober, der sich für die Altstadt von Rom, das centro storico, anböte: Piazza Navona, Pantheon, Trevi-Brunnen, Spanische Treppe usw. Damit hättet Ihr das eigentlich bewährte Standardprogramm für einen Erstbesuch.
Wahrscheinlich müsst Ihr ja doch auch Rücksicht auf Deine 80jährige Mutter nehmen, für die die Reise ja ein Geschenk ist und also nicht zur Strapaze werden darf.
Das hört sich gut an. Genauso werde ich es machen
Bitte schön! Und es ist ja noch genügend Zeit, die Details zu planen. Du hast ja gemerkt, dass Du hier schnell alle nötigen Hinweise bekommst.
 

pecorella

Magnus
Stammrömer
Das Forum wollten wir eigentlich mit dem Collosseum verbinden. Dann schaue ich mal ob es dann mit dem Carcer noch was wird. Falls nicht ist es auf jeden Fall nicht schlimm.
Ich würde euch auch empfehlen im Kolosseum den Auzug zur 1. Etage zu nehmen. Die Stufen dort sind sehr hoch und teilweise etwas abfallende.

Im Forum Romanum gibt es auch Wege die nicht über die alte Via Sacra mit ihren dicken Steinen führt. Ist gerade für Ältete, oder eingeschränkte Personen wesentlich besser zu laufen.
 

Gaukler

Caesar
Forum-Sponsor
Stammrömer
Die von Tacitus vorgeschlagene Denkpause (s. oben) halte ich für eine gute Idee. :)

Darum für den Moment hier nur mal so eine allgemeine Überlegung; also unabhängig von der jeweiligen Tagesplanung:
Mit Blick auf deine Mutter - für die die Reise ja wohl als Geschenk gedacht ist - könntet ihr überlegen, längere Wege (wie z.B. von eurem Quartier zu den Vatikanischen Museen oder vom Petersplatz ins Stadtzentrum) evtl. per Taxi zurückzulegen. Denn die römischen Taxi-Tarife sind im Vergleich zu anderen großen Städten ziemlich günstig.

Wobei mir natürlich bewusst ist: Ja, ihr habt mit jener Omnia Card auch den ÖPNV für 3 Tage bereits bezahlt.
Aber wenn man bedenkt, dass angesichts des Behindertenausweises deiner Mutter (d.h. des Gratis-Eintritts für sie selbst nebst Begleiter) ein guter Teil dieses Omnia-Preises sich für euch ohnehin nicht auszahlt, dann wäre m.E. damit verglichen die eine oder andere "entgangene" Bus- oder Metro-Fahrt doch recht leicht zu verschmerzen. ;)
Nicht zuletzt auch darum, weil ihr euch damit die Warterei an Haltestellen erspart.

Und apropos: M.W. beinhaltet die Omnia Card auch die Fahrt mit römischen Sightseeingbussen (ob aller Anbieter, das weiß ich nicht; aber ich verlinke hier mal nur als Beispiel Rom Sightseeing Touren | Stadtrundfahrt | Big Bus Tours). Was als solches für euch ebenfalls eine Überlegung wert wäre; jedoch: Wenn man zwischendurch aussteigt, dann muss man für den Wiedereinstieg in den nächsten Bus auch mit ca. 30 Min. Warterei und Steherei an der Haltestelle rechnen.
 

BrittaD

Legionär
Rom-Reise
02.10.2019-05.10.2019
Die von Tacitus vorgeschlagene Denkpause (s. oben) halte ich für eine gute Idee. :)

Darum für den Moment hier nur mal so eine allgemeine Überlegung; also unabhängig von der jeweiligen Tagesplanung:
Mit Blick auf deine Mutter - für die die Reise ja wohl als Geschenk gedacht ist - könntet ihr überlegen, längere Wege (wie z.B. von eurem Quartier zu den Vatikanischen Museen oder vom Petersplatz ins Stadtzentrum) evtl. per Taxi zurückzulegen. Denn die römischen Taxi-Tarife sind im Vergleich zu anderen großen Städten ziemlich günstig.

Wobei mir natürlich bewusst ist: Ja, ihr habt mit jener Omnia Card auch den ÖPNV für 3 Tage bereits bezahlt.
Aber wenn man bedenkt, dass angesichts des Behindertenausweises deiner Mutter (d.h. des Gratis-Eintritts für sie selbst nebst Begleiter) ein guter Teil dieses Omnia-Preises sich für euch ohnehin nicht auszahlt, dann wäre m.E. damit verglichen die eine oder andere "entgangene" Bus- oder Metro-Fahrt doch recht leicht zu verschmerzen. ;)
Nicht zuletzt auch darum, weil ihr euch damit die Warterei an Haltestellen erspart.

Und apropos: M.W. beinhaltet die Omnia Card auch die Fahrt mit römischen Sightseeingbussen (ob aller Anbieter, das weiß ich nicht; aber ich verlinke hier mal nur als Beispiel Rom Sightseeing Touren | Stadtrundfahrt | Big Bus Tours). Was als solches für euch ebenfalls eine Überlegung wert wäre; jedoch: Wenn man zwischendurch aussteigt, dann muss man für den Wiedereinstieg in den nächsten Bus auch mit ca. 30 Min. Warterei und Steherei an der Haltestelle rechnen.
Danke schön für die ganzen Infos. Ich werde das mal in Erwägung ziehen, dass wir zumindest zum Vatikan mit dem Taxi fahren, zumal wir ja schon um 09.00 Uhr da sein müssen. Das mit den Sightseeingbussen werden wir dann auf jeden Fall mal machen.

Ich lasse jetzt alles erstmal sacken und mach mir Notizen. Falls noch mehr Fragen kommen, werde ich mich bestimmt nochmal melden
Vielen lieben Dank erstmal für das freundliche Aufnehmen hier im Forum und die vielen schnellen Antworten :)
 

BrittaD

Legionär
Rom-Reise
02.10.2019-05.10.2019
Eine Frage hätte ich dann doch noch: Wenn wir um 18.45 Uhr ankommen, was ist besser, mit dem Taxi zu unserem Hotel oder mit einem Shuttleservice? Und wenn ja mit welchem? Über die Taxen habe ich hier im Forum ja gelesen, dass wenn man ein Taxi aus Fiumicino nehmen muss, weil das in der Schlange gerade dran ist, wäre das ja im Zweifel sogar noch teurer als ein Shuttleservice.
 

tacitus

Magnus
Stammrömer
Der Taxitransfer von Fiumicino kostet mit den lizenzierten Taxen 48 € für die einfache Fahrt zu Zielen innerhalb der Aurelianischen Mauer. Vgl. Roma Antiqua und Rom-Forum. Ich nehme an, dass Euer Quartier noch innerhalb des Mauerrings liegt. Bei Hotels nähe Termini muss man das aber genau prüfen.
Einen Shuttle-Service verlinke ich gleich noch. Da kostete die Hin- und Rückfahrt 80 €.

Eine Alternative wäre der Transfer mit Bus oder Zug. Davon würde ich aber im Hinblick auf Deine Mutter eher abraten.

Gruß
tacitus

Richtig erinnert: Hier Rome Fiumicino Airport taxi transfer to Rome City Hotels bekommt man den Shuttle-Service für 80 €.
 
Zuletzt bearbeitet:

Gaukler

Caesar
Forum-Sponsor
Stammrömer
Der Taxitransfer von Fiumicino kostet mit den lizenzierten Taxen 48 € für die einfache Fahrt zu Zielen innerhalb der Aurelianischen Mauer. (...) Ich nehme an, dass Euer Quartier noch innerhalb des Mauerrings liegt. Bei Hotels Nähe Termini muss man das aber genau prüfen.
Dazu noch eben, der Vollständigkeit halber: Einen Klick weiter als unter dem obigen Link Roma-antiqua-Link von Tacitus findet sich hier (ganz nach unten scrollen!) ein Übersichtsplan der Pauschaltarifzone: https://www.comune.roma.it/PCR/resources/cms/documents/tariffario_taxi_luglio_2012.pdf. Wenn man den stark vergrößert, dann sieht man genau: Im Südosten reicht die Zone u.a. bis zur Piazza Indipendenza - und euer Quartier liegt rd. 200 m nordwestlich davon. Das würde also passen.

Hingegen bei allen Taxifahrten in der Stadt lasst euch nicht auf irgendwelche Pauschalangebote ein: Damit macht man meist ein Minus. Sondern falls ein Fahrer so etwas sagen sollte (was mir persönlich allerdings noch nie vorgekommen ist), dann verlangt, dass er stattdessen ganz normal den Taxameter laufen lässt.
 

BrittaD

Legionär
Rom-Reise
02.10.2019-05.10.2019
Der Taxitransfer von Fiumicino kostet mit den lizenzierten Taxen 48 € für die einfache Fahrt zu Zielen innerhalb der Aurelianischen Mauer. Vgl. Roma Antiqua und Rom-Forum. Ich nehme an, dass Euer Quartier noch innerhalb des Mauerrings liegt. Bei Hotels nähe Termini muss man das aber genau prüfen.
Einen Shuttle-Service verlinke ich gleich noch. Da kostete die Hin- und Rückfahrt 80 €.

Eine Alternative wäre der Transfer mit Bus oder Zug. Davon würde ich aber im Hinblick auf Deine Mutter eher abraten.

Gruß
tacitus

Richtig erinnert: Hier Rome Fiumicino Airport taxi transfer to Rome City Hotels bekommt man den Shuttle-Service für 80 €.
Oh dann wäre ein Shuttle ja vielleicht doch die bessere Alternative.
 

Gaukler

Caesar
Forum-Sponsor
Stammrömer
Wenn ihr den Shuttletransfer von FCO aus wählt, dann braucht ihr auch nicht so weit zu laufen wie bis zum Taxistand (das sind grob geschätzt allemal 200 m). Denn der Meetingpoint, wo die Shuttlefahrer ihre Kunden erwarten, befindet sich direkt jenseits des Ausgangs des Ankunftsbereichs (also mehr oder minder gleich "hinter" den Gepäckbändern).
 
Oben