Reise mit zwei Kindern alleine nach Rom 23.02.-01.03.

angelina_78

Legionär
Rom-Reise
23.02.2020-01.03.2020
@otium Ich habe gegen 15:00 Uhr dort angerufen und war hochstens eine halbe Minute in der Warteschleife.

@Gaukler und @Simone-Clio Ich werde nachher durchgeben, was genau die Empfehlung ihres Lehrers war :)
Und ihr Kunstlehrer hat ihr vorgeschlagen, ein kurzes Referat nach den Ferien über ihre "Highlights" in den Vatikanischen Museen zu halten.
 

Gaukler

Caesar
Forum-Sponsor
Stammrömer
Um wenige Tage vor eurem Reiseantritt noch einmal hierauf zurückzukommen:
Fahrt nach Ostia antica: Metro B/B1 bis Piramide; dort Umstieg in die Stadtbahn Roma - Lido.
Wobei ihr gut daran tätet, diesen Umstieg nicht so zu gestalten, dass ihr die Metrostation Piramide verließet durch den Ausgang zur Straße hin, also zum Piazzale Ostiense - und dann von dort draußen aus die Stadtbahn-Endstation Porta S. Paolo beträtet.

Sondern ihr steigt (zu Fuß oder per Rolltreppe) vom Metro-Bahnsteig hinauf bis auf die Eingangs-Ebene und haltet euch dort links: Der direkte Durchgang zu den Bahnsteigen der Stadtbahn ist ausgeschildert. - Man kann von dort aus quasi schon hinspucken.
 

Simone-Clio

Augustus
Teammitglied
Moderator
Forum-Sponsor
Stammrömer
Wenn ihr die Galleria Borghese noch ins Programm aufnehmen wollt, müsst ihr bedenken, dass man dort Tickets im Voraus buchen muss. Es gibt allerdings auch ein ganz kleines Kontingent an Tickets, die man in letzter Minute im Museum erwerben kann, soweit noch welche verfügbar sind. Ich habe einmal erlebt, dass das einem französischen Ehepaar geglückt ist.
Am 23. endet dort eine Sonderausstellung, so dass man danach wieder im ganzen Haus fotografieren darf. Die Ausstellung wird vom 24. an abgebaut, aber das Museum bleibt geöffnet.

Das Ticket für Erwachsene kostet 20 Euro, der Eintritt für Kinder ist frei.


Es gibt dort herrliche Bernini-Skulpturen und viele schöne Gemälde, auch von Caravaggio.

Sant'Agostino ist eine Kirche, die ich auch immer wieder sehr gerne besuche. Hier findest du einen Überblick über die wichtigsten Kunstwerke in dieser Kirche: Sant’Agostino in Campo Marzio – Wikipedia

Soviel nur für den Fall, dass ihr noch die eine oder andere Empfehlung des Kunstlehrers in euer Programm aufnehmen wollt. Wenn nicht: Vielleicht heisst es ja auch bei euch "Nach Rom ist vor Rom". ;)
 

Nihil

Pontifex
Stammrömer
Hallo Angelina,

In die Galleria Borghese kann man ohne vorherige Buchung leider nicht hinein. Auch ist das Zeitfenster dort sehr knapp gestaltet, ca 1.5 Stunden Aufenthalt. Die Kirche Sant Agostino ist ein " Muss"... wer ein Fresko von Raffael an einem Pfeiler sehen will und natürlich die Pilgermadonna von Caravaggio. Nicht weit davon liegt die Kirche San Luigi dei Francesi mit gleich 2 Bildern von Caravaggio..
Wenn dir die Schlangen bei der Taza dÓro oder Sant Eustaccio zu lang sind: in Rom schmeckt mir jeder Cafe
 

tacitus

Magnus
Stammrömer
In die Galleria Borghese kann man ohne vorherige Buchung leider nicht hinein. Auch ist das Zeitfenster dort sehr knapp gestaltet, ca 1.5 Stunden Aufenthalt.
Ja, vorher buchen ist Pflicht. Aber man kommt nicht nur für anderthalb Stunden hinein. Das ist falsch. Alle zwei Stunden werden 360 Besucher eingelassen, aber man wird nicht nach zwei Stunden hinausgeworfen. Für alle, die sich für Skulpturen des Barock interessieren, ist die Galleria wegen der schon von Simone angesprochenen Bernini-Werke Pflicht und in der Gemäldesammlung gibt es ebenfalls große Highlights. Und die Skulptur der Paulina Bonaparte von Canova ist einfach nur hinreißend.

Was den Café angeht: Im Tassa d'Oro bevorzugen wir die Schokolade, im Sant'Eustachio die Monachella. Aber das ist Geschmackssache.

Gruß
tacitus
 
Zuletzt bearbeitet:

Gaukler

Caesar
Forum-Sponsor
Stammrömer

gordian

Praetor
Stammrömer
Wir sind vor ein paar Jahren tatsächlich auch ohne Voranmeldung in die Galleria Borghese gekommen, allerdings Mitte Januar und mehr versehentlich (wir wollten eigentlich vor Ort für den nächsten Tag buchen, da meinte der Herr am Empfang, wir könnten auch gleich hinein, was wir dann getan haben). Aber das ist wohl Glückssache.
Im übrigen gehören wir eher zur Sant´Eustachio-Fraktion (auch wegen der Monachella), aber das ist wirklich reine Geschmackssache. Der Kaffee ist natürlich auch im Tazza d´Oro hervorragend
 

Simone-Clio

Augustus
Teammitglied
Moderator
Forum-Sponsor
Stammrömer
Die Sache mit dem Eintritt in die Galleria Borghese ohne Voranmeldung ist hier beschrieben:

LAST-MINUTE TICKETS
These tickets do not require advanced reservations and can only be purchased at the Ticket Office 30 minutes after the start time of each time block. The number of last-minute tickets is limited.
 

Gaukler

Caesar
Forum-Sponsor
Stammrömer
Wir sind vor ein paar Jahren tatsächlich auch ohne Voranmeldung in die Galleria Borghese gekommen, allerdings Mitte Januar und mehr versehentlich (...). Aber das ist wohl Glückssache.
Ja, das ist es sicherlich.
Wäre aber immerhin eine denkbare Option für die TO mit ihren beiden Kurzen - zumal ja auch Ende Februar noch weit entfernt ist von der Hochsaison: Vorabbuchung nein (um einen weiteren Fix-Termin zu vermeiden); aber ganz nach spontaner Lust und Laune evtl. einfach mal hingehen und fragen, was dann noch möglich wäre.
 

Angela

Augustus
Teammitglied
Moderator
Stammrömer
Rom-Reise
15.03.2020-22.03.2020
In die Galleria Borghese kann man ohne vorherige Buchung leider nicht hinein. Auch ist das Zeitfenster dort sehr knapp gestaltet, ca 1.5 Stunden Aufenthalt.
Ja, vorher buchen ist Pflicht. Aber man kommt nicht nur für anderthalb Stunden hinein. Das ist falsch. Alle zwei Stunden werden 360 Besucher eingelassen, aber man wird nicht nach zwei Stunden hinausgeworfen.
Wenn das wirklich so ist, ist es ganz neu.
Wir sind bei jedem Besuch dort und wurden immer höflich, aber sehr unnachgiebig, zum Verlassen der Galerie gedrängt, und das tatsächlich schon ab ca. 15 Minuten vor Ende der 2 Stunden Besuchszeit. Meist gelang es mir, hinter einem Wärter doch noch einmal durch die fast leeren Räume zu gehen, aber bevor die neuen Besucher hinein dürfen, müssen erst alle anderen draußen sein. Zumindest bisher war das immer so, was auch verständlich ist, da die Räume nicht sehr groß sind. Die 1,5 Stunden Aufenthaltsdauer kam bei uns immer hin, denn man darf ja erst rein, wenn das Museum leer ist, d.h. am Einlass ist auch immer eine Warteschlange.

Aber natürlich lohnt es sich definitiv und gehört bei uns immer zum Pflichtprogramm.
 

tacitus

Magnus
Stammrömer
In die Galleria Borghese kann man ohne vorherige Buchung leider nicht hinein. Auch ist das Zeitfenster dort sehr knapp gestaltet, ca 1.5 Stunden Aufenthalt.
Ja, vorher buchen ist Pflicht. Aber man kommt nicht nur für anderthalb Stunden hinein. Das ist falsch. Alle zwei Stunden werden 360 Besucher eingelassen, aber man wird nicht nach zwei Stunden hinausgeworfen.
Wenn das wirklich so ist, ist es ganz neu.
Wir sind bei jedem Besuch dort und wurden immer höflich, aber sehr unnachgiebig, zum Verlassen der Galerie gedrängt, und das tatsächlich schon ab ca. 15 Minuten vor Ende der 2 Stunden Besuchszeit.
Sollte mich meine Erinnerung so täuschen? Auch die BEVA kann sich an ein Herauskomplimentieren aus der Galleria nicht erinnern. Wir waren im Januar 2017 zuletzt dort, an einem Sonntag und zum ersten Einlasstermin, zu dem sich kaum einhundert Besucher eingefunden hatten. Vielleicht wurde deshalb darauf verzichtet, diese Gruppe vor der nächsten aus der Galleria 'hinauszukehren'. Das wird also nicht der Normalfall gewesen sein und deshalb nehme ich dies
Aber man kommt nicht nur für anderthalb Stunden hinein. Das ist falsch.
zurück.

Gruß
tacitus
 

Claude

Triumphator
Stammrömer
Ja, vorher buchen ist Pflicht. Aber man kommt nicht nur für anderthalb Stunden hinein. Das ist falsch. Alle zwei Stunden werden 360 Besucher eingelassen, aber man wird nicht nach zwei Stunden hinausgeworfen.
Das wäre schön - aber bei meinem letzten Besuch war es genau so: man wurde freundlich hinauskomplimentiert bevor die nächste Besucherwelle reingelassen wurde. So ist es völlig unmöglich, die ganze Sammlung zu betrachten.
 

dentaria

Caesar
Stammrömer
Rom-Reise
06.07.2929-10.07.2020
Im Dezember habe ich auch schon erlebt, dass man die Gaĺeria nicht verlassen musste. Die Besucherzahlen waren gering.
 

Angela

Augustus
Teammitglied
Moderator
Stammrömer
Rom-Reise
15.03.2020-22.03.2020
Dann scheint das tatsächlich unterschiedlich gehandhabt zu werden, d.h., wenn es nicht voll ist, darf man länger bleiben. Schön für die, die das erleben dürfen.
 

tacitus

Magnus
Stammrömer
Dann scheint das tatsächlich unterschiedlich gehandhabt zu werden, d.h., wenn es nicht voll ist, darf man länger bleiben. Schön für die, die das erleben dürfen.
Unabhängig von der hier eher am Rande zu diskutierenden Frage, wie lange man in der Galleria Borghese verweilen darf, ist es vielleicht jetzt angebracht zu überlegen, ob es Sinn macht, der TO @angelina_78 bei einem Erstbesuch mit ihren beiden Töchtern überhaupt zu empfehlen, die Galleria Borghese in das Besichtigungsprogramm aufzunehmen. Ich habe da angesichts des bereits festgezurrten Programms meine Zweifel.

Gruß
tacitus

(der hofft, damit elegant wieder den Bogen zur Reiseberatung geschlagen zu haben ;))
 

angelina_78

Legionär
Rom-Reise
23.02.2020-01.03.2020
Das sieht ja sehr lecker aus! ;):)

Wegen der Galerie Borghese:

Wir kommen am Sonntag kurz nach 12:00 Uhr in Rom an.
Ich könnte eigentlich den Einlass um 17:00 Uhr buchen, es gibt noch Plätze.
Dann wären die anderen Tag wie gehabt und auch mit viel "frei"zwischendrin.
 

Gaukler

Caesar
Forum-Sponsor
Stammrömer
Hhhmmm ... vielleicht ist das die Option, mit der ihr euch am wohlsten fühlen würdet - auch in dem Bewusstsein, dass ggf. das bezahlte Eintrittsgeld in den Wind geschossen sein könnte für den Fall, dass euer Flieger sich erheblich verspäten sollte.

Um rechtzeitig bis/vor 17.00 h an der Galleria Borghese einzutreffen, würde ich an eurer Stelle nicht später als 16.00 h das Hotel verlassen.
Ihr könntet dann entweder ca. 2 km zu Fuß gehen - was bei Leuten wie euch noch ganz ohne jegliche Ortskenntnis um einiges länger dauern dürfte als die durch Google Maps veranschlagten 25 Minuten.
Oder ihr liefet nach Termini (ca. 600 m) und nähmet dort den Bus 910. Ausstieg aus demselben an der Hst. Pinciana/Museo Borghese; Fußweg von dort noch ca. 250 m.

Edit zu meinem Google-Maps-Link ("600 m"): Wie darunter zu sehen, steht hinter dem Zielpunkt Termini ein eingeklammertes L. Das bedeutet: Der Bus 910 hat seinen capolinea am Bussteig L (vgl. dazu auch: Haltestellenübersicht Termini).

Speziell für euch ist das natürlich praktisch, weil dieser Bussteig an derjenigen Seite der Piazza dei Cinquecento liegt, von der aus ihr sie betreten werdet (nämlich vom Viale Enrico de Nicola her) - und nicht etwa irgendwo anders auf diesem riesigen Bahnhofsplatz.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben