Reduzierter Eintritt und verlorene Kinder?

chnap

Civis Romanus
Hallo! Wir gehen diesen Herbst als Familie für eine Woche nach Rom. Meine Kinder sind 8, 10 und 14 Jahre. Hier meine Fragen:
Rom-Pass: ist dieser überhaupt sinnvoll für die Kids, wenn doch eh die öffentlichen Verkehrsmittel bis 10 Jahren gratis sind und die Eintritte häufig reduziert sind?:roll:
Ich habe viele gute Tips über Sicherheit und so hier im Forum schon gelesen, mache mir dennoch etwas Sorgen, dass ich einen von ihnen verliere oder so :blush:. Was kann man, ausser jedem Adresse um den Hals hängen und immer Treffpunkte vereinbaren tun? Kann kein Italienisch... kommt man mit Deutsch durch, oder soll ich jedem noch einen Text auf Italienisch dazu legen?
Danke für Eure Tips
chnap
 

Asterixinchen

ehemalige Moderatorin
Stammrömer
Hallo und Moin, Moin chnap!


Herzlich willkommen im Forum


Ich habe mal Deinen Beitrag hierher verschoben ( bei den Tests war er wenig sinnvoll ) .... hier ist die Chance eine Antwort zu erhalten doch erheblich größer ....

Hast Du mal die Suchfunktion benutzt? Es gibt einiges zu dem Thema ....


Auf den Zettel würde ich zumindest noch einen englischen Text hinzufügen ....


Sicherlich bekommst Du noch andere Antworten - bestimmt!


Gruß - Asterixinchen :)
 

chnap

Civis Romanus
Danke Asterixinchen für die Hilfe. Hab schon gemerkt, dass ich da wohl falsch gelandet bin :~

Meinst du, dass die Kinder dann doch eher auf auch nicht italienisch sprechende Touristen stossen werden :lol::lol::lol: als auf hilfsbereite Einheimische? Gut zu wissen, danke!

Wie geschrieben, hab ich schon einige tolle Tips gelesen. Die Frage mit dem RomPass konnte ich allerdings nirgends lösen......

Gruss
chnap
 

chnap

Civis Romanus
Habe gerade den Bericht "Rom-Pass für Senioren, lohnt sich das?" gelesen/durchflogen: Sind die freien Eintritte für kinder unter 10 und Senioren NUR für EU mitglieder? Dann sind Kinder aus der Schweiz (meine!) somit ja gar nicht gratis......:(
 

Rainbow200

Primus Pilus
Stammrömer
Mit deutsch werdet ihr wohl eher nicht durchkommen, aber deine Kinder werden ja wohl Englisch in der Schule lernen, oder?
 

gengarde

Pontifex Maximus
Teammitglied
Moderator
Forum-Sponsor
Stammrömer
chnap schrieb:
Was kann man, ausser jedem Adresse um den Hals hängen und immer Treffpunkte vereinbaren tun?
Ich halte die Ergänzung des Zettels um eure Handynummer für sinnvoll. Achtung, Deutschlandvorwahl dabei nicht vergessen:!:

Wenn eure Kinder solch einen Zettel vorzeigen, wird Ihnen sicher auch geholfen, wenn es ansonsten Verständigungsprobleme geben sollte.

Italiener sind es gewohnt, sich mit viel Gestik und Mimik verständlich zu machen.

Also, kein Grund zur Panik:).

Viel Spaß wünscht

gengarde
 

Susannah

Dictator
Stammrömer
Hallo! Wir gehen diesen Herbst als Familie für eine Woche nach Rom. Meine Kinder sind 8, 10 und 14 Jahre.
Ich habe viele gute Tips über Sicherheit und so hier im Forum schon gelesen, mache mir dennoch etwas Sorgen, dass ich einen von ihnen verliere oder so :blush:. Was kann man, ausser jedem Adresse um den Hals hängen und immer Treffpunkte vereinbaren tun? Kann kein Italienisch... kommt man mit Deutsch durch, oder soll ich jedem noch einen Text auf Italienisch dazu legen?
Hallo chap,

auch von mir ein herzliches Willkommen, hier im Rom-Forum. :nod:

Als Mutter von 4 Kindern (sie sind aber jetzt schon erwachsen :nod:), kann ich Deine Ängste und Befürchtungen nachvollziehen. :nod:
Was mir alles erstes durch den Kopf ging, war das gleichzeitige Aussteigen aus den teilweise, sehr überfüllten Bussen. Schon zu zweit wird man oft auseinandergedrängt und schafft es so gerade eben, sich an den Fahrgästen vorbeizudrängen und zeitgleich auszusteigen. :roll: Das, mit drei Kindern, ich mag gar nicht darüber nachdenken. :?
Deinen Kindern einen Zettel mit ihrem Namen und Adresse, auf jeden Fall auch Eure Urlaubsadresse, zu geben, ist schon mal sehr gut. Und auch was gengarde geschrieben hat, würde ich berücksichtigen und Eure Handynummer mit angeben. Besitzen Deine Kinder ein Handy? Dann hätten sie immer noch die Möglichkeit, sich mit Euch in Verbindung zu setzten.
Für den Fall, falls das mit Aussteigen aus dem Bus mal nicht klappen sollte, würde ich mit ihnen vereinbaren, sofort an der nächsten Haltestelle auszusteigen und dort bis zu Eurem Eintreffen auf Euch zu warten. :nod:

Ich wünsche Dir noch viel Freude, bei Deinen Reisevorbereitungen.

Liebe Grüße,
Susannah
 
Zuletzt bearbeitet:

Rainbow200

Primus Pilus
Stammrömer
Wenn deine Kinder ein handy haben, warn sie aber auch bitte vor den Dieben im Bus und bei den touristischen Attraktionen..
 

Gaukler

Caesar
Forum-Sponsor
Stammrömer
Und vielleicht noch ein Hinweis: Meiner Erfahrung nach sind die römischen Carabinieri sehr hilfsbereit (wenn ich persönlich diese Hilfsbereitschaft auch nur ganz selten in Anspruch nehmen musste, schätzungsweise zwei- oder dreimal höchstens) - und auf alle Fälle wäre in deren Obhut ein evtl. trotz aller Vorsichtsmaßnahmen verloren gegangenes Kind (8O - na, wir wollen's ja nicht hoffen) erst einmal gut aufgehoben in dem Sinne, dass es dann jedenfalls keinen üblen Elementen in die Finger fallen könnte. Mit anderen Worten: Sollte sich einer eurer Kurzen auf einmal allein unter lauten fremden Leuten wiederfinden, aber irgendwo so oder ähnlich uniformierte Herren


erspähen, dann wäre es bestimmt nicht verkehrt, sich an diese zunächst einmal zu halten. :nod:
 

Susannah

Dictator
Stammrömer
Man könnte das Handy an einer Schnur befestigen und sie es unter dem Shirt tragen lassen. Aber es stimmt, darauf aufpassen sollten sie allemal. :nod:
Ich bin absout kein Fan davon, dass Kinder schon Handys benutzen. Aber in der heutigen Zeit, wenn man mal bedenkt was alles so passieren kann :?, ist es auf jeden Fall empfehlenswert, wenn sie im Notfall darauf zurückgreifen können :nod: Es gibt auch schon ganz günstige Handys für 9,90 €, mit 5 € Startguthaben.
 

cellarius

Administrator
Teammitglied
Administrator
Moderator
Stammrömer
Und was für die Carabinieri gilt, gilt natürlich auch für die häufiger anzutreffenden Beamten der Polizia Municipale, vom Volksmund auch Poliziotti oder Vigili Urbani genannt. Die sind meiner Erfahrung nach eher noch hilfsbereiter - die Carabinieri sehen sich als Elite und sind manchmal durchaus mit einem gewissen Dünkel (man könnte es auch Arroganz nennen...) ausgestattet :)

Dass sie einem verloren gegangenen Kind helfen würden, daran habe ich allerdings keinen Zweifel. Zumindest den nächsten Poliziotto würden sie sicher herbeiwinken :lol:

Bilder hier:
Polizia Municipale ? Wikipedia
 

cellarius

Administrator
Teammitglied
Administrator
Moderator
Stammrömer
Es gibt auch schon ganz günstige Handys für 9,90 €, mit 5 € Startguthaben.
Ich kenne das nur von früher(TM) und weiß nicht, wie das heute ist: Bei den Prepaid-Karten musste man immer aufpassen, wie das im Ausland klappt. Und etwas mehr als 5 EUR würde ich in jedem Fall draufladen - die sind im Ausland nämlich verdammt schnell weg.

Aber prinzipiell hast Du natürlich recht: Billig zu haben sind die allemal.
 

Susannah

Dictator
Stammrömer
Das stimmt, Sven. :nod: Daran hatte ich jetzt gar nicht gedacht. :roll:
In ganz Rom sieht man überall Carabinieri und Beamte der Polizia Municipale. Sie würden, im Fall der Fälle, Euren Kindern ganz bestimmt helfen! :nod:
 

Susannah

Dictator
Stammrömer
Es gibt auch schon ganz günstige Handys für 9,90 €, mit 5 € Startguthaben.
Ich kenne das nur von früher(TM) und weiß nicht, wie das heute ist: Bei den Prepaid-Karten musste man immer aufpassen, wie das im Ausland klappt. Und etwas mehr als 5 EUR würde ich in jedem Fall draufladen - die sind im Ausland nämlich verdammt schnell weg.

Aber prinzipiell hast Du natürlich recht: Billig zu haben sind die allemal.
Mehr draufladen würde ich auch. :nod: Ich dachte nur daran, dass der evtl. Verlust eines billigen Handys, im Falle eines Diebstahls, eher zu verschmerzen ist. :nod: Teilweise besitzen die Kinder heutzutage Handys, die ich mir noch nicht einmal leisten würde. ;) :D
In Rom benutze ich grundsätzlich mein Handy, dass ich für 9,90 €, mit 5 € Startguthaben erworben habe. :nod:
 

cellarius

Administrator
Teammitglied
Administrator
Moderator
Stammrömer
Das liegt daran, dass wir mit unseren Handys telefonieren wollen :lol: :lol:
 

Susannah

Dictator
Stammrömer
Stimmt genau! Außer Angela und Anna ?, sie machen mit ihren Handys auch noch ausgezeichnete Fotos! :D :nod: :thumbup:
 

Rainbow200

Primus Pilus
Stammrömer
Genau, das mit den billigen handys würd ich auch empfehlen, Diebe erkennen nämlich ganz genau, welche Geräte mehr einbringen. Zum Glück. Sonst hätte ich jetzt gar keins mehr. :uhoh:
 

rhome

gesperrt/ruhend
Hallo,
ich frage mich, ob das wirklich so ein Problem ist mit einem Handydiebstahl - in Italien hat doch nun wirklich jedes Kind bereits ein Handy!
 
Oben