Rechnungszuschlag "Coperto" ist in Rom/Lazio illegal

Hiho

Btw. ich habe kein Problem 1-2€ zu zahlen, wenn ich dafür einen schönen Abend in einem gemütlichen Restaurante mit gutem Essen verbacht habe
Das wollte ich nur nochmal klarstellen :thumbup:

Und ja ich bin auch ein unerfahrener Romfahrer und mich hat dieser Artikel schon ein wenig verunsichert, daher meine Nachfrage....
 

gengarde

Pontifex Maximus
Teammitglied
Moderator
Stammrömer
Kleine Sortierhilfe:

Also, in Bars (sind eher Cafés in Italien) bezahlt man an der Theke weniger als wenn man sich setzt. Viele Italiener nehmen ihren kleinen Schwarzen im Stehen an der Theke. Einige Bars haben gar keine richtigen Sitzplätze. Es geht hier in der Regel um Espresso, Capuccino, etc. Faustregel: je spektakulärer der Platz der Bar ist, desto höher ist der Aufschlag.

Coperto spielt nur eine Rolle in Restaurants, also da, wo man mehr als ein Cornetto oder Panino isst. Es ist der traditionelle Zuschlag für Brot und Gedeck in Italien. Mittlerweile ist das Coperto aber verboten, wenn auch dieses Verbot nicht überall bereits greift.
 

anhaza

Pontifex
Stammrömer
Jetzt muss ich auch noch mal was in Sachen coperto/pane schreiben. Ehrlich gesagt hatte ich damit nie ein Problem, so lange die Höhe deutlich sichtbar in der Karte angegeben war. Das war eben eine in Italien übliche, für mich durchaus nicht intransparente Form, den Service in die Rechnung einzupreisen. Ich halte diese Form sogar für durchaus nachvollziehbar. Wer davon als Tourist überrascht war, hatte sich eben nicht richtig informiert.

Was die Angaben in Reiseführern betr. Service angeht: solche Pauschalangaben sind immer problematisch; das gibt bestenfalls die Lage wieder, wie es sich der Gesetzgeber neuerdings wünscht. Da gerade in Italien legislative Regelung und die Realität nicht selten geringfügig voneinander abweichen, ist es in Wirklichkeit halt komplexer. Früher war es üblich, einen Teil des Services extra per coperto zu berechnen, der Rest war immer schon in den Preisen der Speisen enthalten. Italiener sind da traditionsverhaftet, und deshalb gibt es das nach wie vor. Mit Abzocke hat das zunächst mal nichts zu tun.

Die Höhe lag normalerweise irgendwo um ein bis zwei Euro pro Person, in teuren Läden auch mal mehr. Ehrlich gesagt würde ich auch heute noch keinen Aufstand machen, wenn mir coperto (oder eben, in der neuen Form: pane) in dieser Höhe berechnet würde. Wie gesagt: bisher ist mir das nie berechnet worden, ohne dass es auf der Karte ausgewiesen war. In diesem Thread scheint ein wenig der Eindruck zu entstehen, dass die römischen Gastronomen allesamt Gauner seien. Ich hatte noch nie ein diesbezügliches Problem. Und was die 17 EUR coperto auf der Rechnung angeht, die hier durch den Thread vagabundieren: ohne zu wissen, wie viele Personen an diesem Abendessen beteiligt waren, scheint mir die Zahl vor allem geeignet, unerfahrene Romfahrer wie Schnupfi zu erschrecken (auch wenn das sicher nicht die Absicht war, und sich das Ganze gerade für Familien natürlich summiert).
Coperto dürfte dem "Couvert" gleichzusetzen sein, was interessanterweise das Tischgedeck (http://de.wikipedia.org/wiki/Tischgedeck) meint. Als Hotelier muss ich dazu sagen, dass dies heute Quatsch ist, denn im Hotel zahlt man heute ja auch kein Heizkostenzuschlag/TV-Aufpreis/Telefonaufpreis mehr sondern diese Kosten sind im Zimmerpreis bzw. den Telefonkosten eingerechnet.
Allerdings findet sich gerade in Südeuropa durchaus noch das Couvert, in Spanien habe ich es gefunden (allerdings ist dies schon ein paar Jahre her, als ich mit dem Wagen Spanien durchquerte) und in Portugal findet man es heute noch immer in vielen Restaurants (vor allem in den besseren Restaurants).
Pane, also der Brotkorb ist in Deutschland eher nur in beseren Restaurants zu finden und wird dort normalerweise nicht extra berechnet. Wenn der Kunde allerdings sehr viel Brot verzehrt kann es zu einer zusätzlichen Berechnung kommen. In Portugal kommt nicht nur Brot auf den Tisch, sondern mindestens auch Butter, oftmals auch Käse und/oder Fisch-/Fleischpastete oder sogar weitere Dinge (in einer mir bekannten Restaurantkette z.B. die Schale eines Krebes mit einem Ragout aus Krebsfleich). Diese Dinge werden nicht pauschal sondern nach Verzehr berechnet.
Der Service ist in allen mir bekannten Restaurants im Preis enthalten, aber ein Trinkgeld wird natuerlich gerne genommen.
In Italien fand ich auf keiner der Speisekarten einen Hinweis auf den extra berechneten Service, wobei ich anfangs auch nicht danach gesucht hatte, aber nachdem es mir aufgefallen war habe ich danach geschaut und trotzdem nichts gesehen.
IMHO sollte so ein Hinweis a. vorhanden und b. auf jeder der Seiten vorhanden sein.
Die unterschiedlichen Preise Bar/Tische sind auch in Spanien und Portugal normal. Das in dieser Hinsicht faszinierenste ist mir aber in Frankreich unter gekommen, dort gab es drei Preise: Bar, Tische im Innenraum und Terrasse.
Was aber auch irgendwie verständlich ist. Der Kunde an der Bar macht am schnellsten wieder Platz für einen neuen Kunden und ein Kunde auf der Terrasse hält sich unter Umständen stundenlang an einem Getränk fest und drückt so die Umschlaggeschwindigkeit.

Atschuess

Andreas
 

fgkrings

Tribunus Militum
Stammrömer
Hallo Schnupfi
Schnupfi schrieb:
Und ja ich bin auch ein unerfahrener Romfahrer und mich hat dieser Artikel schon ein wenig verunsichert, daher meine Nachfrage....
Wir waren 3x in Rom und haben dabei einige (Mittelklasse)- Lokale kennen gelernt. Immer wurd uns ein Brotkörbchen und Aufstrich gereicht, ohne Bestellung. Natürlich auch Messer und Gabel :). Das ist aber hier in D, beim Italiener, auch nicht anders. Niemand wird erwarten das sie das wegen unserer schönen Blauen Augen tun, sondern das dies irgentwie in der Kalkulation mit drin ist oder auf der Rechnung erscheint.
Auf den Rechnungen von unserer Romreise 2009 (die ich eben noch mal durchgeschaut habe) konnte ich weder Coperto noch Service entdecken.
Sicher gibt es in Rom "Schwarze Schafe", aber wo nicht? Und wenn dann dieser "Service", den ich gerne in Anspruch nehme, mit einem angemessenem Betrag berechnet wird;warum nicht?
Augen Auf und durch. :)
Nur dies mal zur beruhigung.
gruß franz
 
Zuletzt bearbeitet:

cellarius

Administrator
Teammitglied
Administrator
Moderator
Stammrömer
Es lohnt sich vielleicht, noch einmal zu betonen, dass besagtes Gesetz, das das coperto verbietet, eine Norm der Regon Lazio ist (also keineswegs in ganz Italien gilt) und seit dem 1.1.2007 in Kraft ist. Nicht, dass jetzt jemand anderswo in Italien protestiert, die Polizei holt und dann feststellt, dass das coperto völlig zu recht berechnet wurde :) Deshalb habe ich den Threadtitel etwas ergänzt - wie das in anderen Regionen aussieht, weiß ich nämlich nicht.
 
Ein weites Feld ...der Verzehr al banco.
Grundsätzlich gilt ..al banco..dh am tresen und egal wie nobel der Schuppen ist der Preis des Listino Prezzi.
Und das Teil hängt auch für Blinde gut sichtbar meist am Tresen.
Außerdem sind die Preise in der Bar in den meisten Regionen "genormt".
Im Cafe Florian oder auf Sitzen vor den Lokalen an berühmten Orten sah ich schon des öfteren ganze Familien wegen vermeintlich überhöhter Preise weinen.Die Ober sind dort recht hartleibig.
Mir wollte letztens im Fährhafen von Neapel einer ne Speisekarte mit dem Preis für caffe von € 3.80 rüberschieben.Da stehe ich einfach wieder auf und gehe....gleich nebenan in die nächste Bar ..al banco.
PAne e coperto....ich bezahle gerne 2 € für eine saubere Tischdecke, frisches Brot und oft auch Wasser.
Wobei Aqua in Italien im gegensatz zu uns, wo ich für eine Flasche Sankt Pilgerwasser schon 7-10 T€uronen berappte, geradezu stinkbillig ist.
Aber ich bemerke ,daß viele Leute meinen unsere deutsche Geiz ist geil Mentalität auf alles übertragen zu müßen.
Mich haut so schnell niemand übers OHR, aber richtig abgezockt wird man in Rom und auch ganz Italien eher selten.
Ein tourist zahlt natürlich meist nicht nach den Preisen für Einheimische und man zahlt nie alla romana.

cu DL
 

jkorner

Libertus
Zum Thema Touristennepp gabe es vor Jahren mal eine IKEA Werbung, die rauf und runter lief im Radio.

Kommt ein Ami in eine Bar und fragt was der Cafe kostet... "depende" und dann geht's los: al banco, al tavolo, a la terazza, bei Sonnenschein, bei Sonnenuntergang, bei Vollmond... "di dove sei" Americano? Dann kostet er grundsätzlich 12 EUR:lol:

Hat jemand einen link gefunden um das anzuhören (stream)?
 
Oben