Petersplatz Weihnachten 2018: Sandkrippe aus Jesolo

Simone-Clio

Augustus
Mitarbeiter
Moderator
Forum-Sponsor
Stammrömer
Dieses Jahr ist die offizielle Krippe am Petersplatz eine Sandskulptur aus Jesolo.

Siehe: San Pietro, il presepe è di sabbia

Quest'anno il grande presepe in piazza San Pietro sarà interamente fatto di rena dolomitica fatta arrivare apposta dalla spiaggia di Jesolo dove verrà prelevata nei prossimi giorni. La sabbia veneta servirà a rendere monumentale un bassorilievo alto circa 8 metri.

Verrà scolpito giorno dopo giorno, dalla metà di novembre fino al 7 di dicembre, da quattro scultori provenienti dagli Stati Uniti, dalla Russia, dall'Olanda e dalla Repubblica Ceca. Lya Filimontsen, Susanne Ruseler, Richard Varano e Rodovan Ziuny che si cimenteranno nell'arte delle sculture di sabbia, ispirandosi all'estro michelangiolesco, lavorando di scalpello su un enorme impasto.
Sand vom Strand von Jesolo wird in den Vatikan transportiert. Auf dem Petersplatz entsteht unter den Händen von vier Spezialisten für Sandskulpturen ein 8 Meter hohes Relief.

Il "Sand Nativity" di Jesolo sarà il presepe ufficiale del Vaticano nel 2018

A Natale 2018 la Natività di sabbia sarà sotto gli occhi di tutto il mondo come presepe ufficiale in piazza San Pietro, in Vaticano.
Wie man an der Fotomontage im Video erkennt, kann die Krippe aus Sand natürlich nur in einem Zelt ausgestellt werden um vor Witterungseinflüssen geschützt zu sein.

Vgl. Roma 2018 | Jesolo Sand Nativity
 

Simone-Clio

Augustus
Mitarbeiter
Moderator
Forum-Sponsor
Stammrömer
Vatikanische Weihnachtskrippe wird aus Sand gebaut - Vatican News

Die diesjährige Weihnachtskrippe auf dem Petersplatz wird aus Sand gebaut. Das bis zu fünf Meter hohe Flachrelief werde gemäß einer „alten Tradition von Sandskulpturen“ des Küstenortes Jesolo bei Venedig gefertigt (...)

Baum und Krippe werden zum 7. Dezember aufgebaut und sollen bis zum Ende der Weihnachtszeit am 13. Januar, dem Fest „Taufe des Herrn“, stehen bleiben.
 

Simone-Clio

Augustus
Mitarbeiter
Moderator
Forum-Sponsor
Stammrömer
Weihnachtskrippe im Vatikan wird mit Sand aus Jesolo errichtet | Tiroler Tageszeitung Online – Nachrichten von jetzt!

Mit drei Lkw ist dieser Tage begonnen worden, 35 Tonnen Sand vom Strand der italienischen Adria-Badeortschaft Jesolo auf dem Petersplatz abzuladen. Damit soll dieses Jahr die Weihnachtskrippe für den Vatikan errichtet werden. Weitere sieben Lkw werden mit ihrer Fracht noch diese Woche im Vatikan erwartet.
Ob der Sand wohl später auch nach Jesolo zurückgebracht wird?
 

Simone-Clio

Augustus
Mitarbeiter
Moderator
Forum-Sponsor
Stammrömer
Zusatz: Vatikan: Sand für die Krippe auf dem Petersplatz angeliefert - Vatican News

Wie die Kunstschaffenden mitteilten, werden zuerst fünf Meter hohe, 15 Meter breite und acht Meter lange Pyramiden aufgebaut. Die Künstler sind über Italien hinaus bekannt für ihre Sandkrippen aus Jesolo. Bereits seit 16 Jahren bauen sie am Badeort in der der Weihnachtszeit Krippenlandschaften aus Sand. An der Errichtung der Weihnachtskrippe für den Petersplatz beteiligen sich vier Künstler aus den USA, Russland, den Niederlanden und der Tschechischen Republik.
Mit Video

 

Simone-Clio

Augustus
Mitarbeiter
Moderator
Forum-Sponsor
Stammrömer
Zusatz: Vatikan: Der Baum steht - Vatican News

Der Baum steht traditionell neben dem Obelisken auf dem Petersplatz. Davor wird derzeit auch an der Weihnachtskrippe gebaut. Diese wird in diesem Jahr von vier internationalen Künstlern aus 1.300 Kubikmetern Sand modelliert. Das Baumaterial stammt aus dem Adria-Küstenort Jesolo nördlich von Venedig. Dort findet jährlich ein Festival der Sandskulpturen statt. Eine Dachkonstruktion soll die Krippenreliefs gegen Regen und Wind schützen.
 

Gaukler

Caesar
Forum-Sponsor
Stammrömer

Simone-Clio

Augustus
Mitarbeiter
Moderator
Forum-Sponsor
Stammrömer
Zuletzt bearbeitet:

Pasquetta

Triumphator
Forum-Sponsor
Stammrömer
Also mit dem Motiv der diesjährigen Krippe auf dem Petersplatz bin ich versöhnt und auch die künstlerische Arbeit ist sicher nicht in Abrede zu stellen. Trotzdem finde ich es ein Unding, 700 Tonnen Sand von Jesolos Strand nach Rom zu karren und anscheinend im Januar auch wieder zurück. Ich möchte gar nicht wissen, wie viele LKW oder Sattelkipper oder was man für den Transport von Sand so braucht dafür unterwegs waren und wieder sein werden ...
 

Pasquetta

Triumphator
Forum-Sponsor
Stammrömer
Vielleicht wird der Sand ja gestiftet, und der Vatikan darf ihn verkaufen für einen caritativen Zweck?
Das wär's :); vielleicht kann ihn die Stadt Rom gebrauchen, um Schlaglöcher aufzufüllen ;) (die Krippe soll ja nur durch (Jesolo-)Sand und Wasser Bestand haben, was ich wiederum durch das Kunstwerk "gelernt" mit Erstaunen gelernt habe. Ich dachte immer, Wasser lässt Sandburgen "schmelzen".)
 
Top