Parkverstoß

romaaa

gesperrt/ruhend
Hallo,
ich habe mal eine Frage, und zwar waren wir dieses Jahr im Sommer in Rom. Wir hatten uns dort ein Auto gemietet, mit dem wir auch die umliegenden Städte angeschaut haben und ans Meer gefahren sind. Es hat alles wunderbar funktioniert, bis auf ein kleines Parkproblem in Albano Laziale. Dort haben wir das Auto in einer kleinen Seitenstraße abgestellt. Jetzt kam leider letzte Woche die kleine Erinnerung daran, das Parken war dort scheinbar verboten. 45€ sollen wir bezahlen. Jetzt habe ich das natürlich erstmal gegoogelt und im Internet steht, dass Bußgelder unter 70€ aus dem Ausland (EU) mesit nicht verfolgt werden. Deshalb frage ich mich jetzt, ob wir dieses Geld wirklich zahlen müssen, da der Bußgeldbescheid ja schon da ist oder was passiert, wenn man das nicht zahlt?
Vielleicht hat ja jemand schon Erfahrungen gesammelt.
Vielen Dank schonmal für Antworten.
LG
 

Gaukler

Caesar
Forum-Sponsor
Stammrömer
Mal ganz abgesehen davon, dass ich persönlich mir den Stress mit dem Nicht-Bezahlen von vornherein nicht würde machen wollen; und erst recht nicht für nur 45,- €. ;)
 

gordian

Praetor
Stammrömer
Vollstreckt werden können natürlich nur Geldbußen über 70 €. Aaaaber. Es gibt Behörden in Italien, die setzen Dir das Auto fest, wenn es nochmals erwischt wird. Und dann wird's viel teurer. Gut, Ihr hattet nen Mietwagen, es gibt jedoch tatsächlich italienische Behörden, die sind da extrem hartnäckig. Besonders rühmlich Capoliveri auf Elba und einige Gemeinden am Gardasee. Mit Albano Laziale hab ich keine Erfahrungswerte, aber ob mans darauf ankommen lassen sollte........
 

romaaa

gesperrt/ruhend
Ja ich dachte nur vielleicht sagt ja hier jemand, dass das denen grundsätzlich 'egal' ist, ob das ankommt oder nicht. 45€ kann man sich ja durchaus noch leisten, auch wenn es echt ärgerlich ist.
@gordian Du meinst man darf dann gar nicht mehr fahren in Italien? Das wäre ja echt eine harte Strafe... dann zahl ich das jetzt besser gleich
 

gordian

Praetor
Stammrömer
Mit einem Parkverstoß wird dir eher nichts passieren. Das ist an sich eine Bagatelle. Ernst wirds bei hohen Geschwindigkeitsüberschreitungen oder behindernden Verstößen. Aber darauf verlassen kannst Du Dich nicht. Man meint immer, Italiener hätten eine Laissez-faire- Einstellung. Das stimmt aber längst nicht immer. Manche meinen es dann richtig ernst
 

gordian

Praetor
Stammrömer
Das gilt übrigens auch in "Gegenrichtung". Bei schwereren Verstößen hat sich schon so mancher italienische Kraftfahrer gewundert, wenn da auf einmal die Carabinieri vor der Tür standen.. Die Amtshilfe von dort war zumeist sehr gut.
 
Oben