OT zu 25. April: Festa della Liberazione

otium

Praetor
Stammrömer
Ich habe mir auch überlegt, welche Funktion, das Forum derzeit hat und ob es für mich Sinn macht, noch reinzuschauen. Eigentlich interessiert mich nur noch der Stammtisch. Es steht für mich fest, dass die Informationen, was nicht stattfindet nichts Neues bringt. Sicher kann man das der Vollständigkeit zu Liebe aufführen, aber dann wäre es konsequent, bei allen Threads dies zu erwähnen. Glücklicherweise macht das Niemand. Wäre auch sterbenslangweilig.

M. E. müsste das Forum, wenn es in dieser - vermutlich nicht so schnell endenden - Zeit eine Funktion haben soll, neue Wege gehen, als die zuvor sicher richtige Information über Feste, Verkehr, Öffnungszeiten, Papstmessen etc. weiter zu folgen.

Z. B. hätte ich den Hinweis von Gaukler zum NC bei den Bussen interessant und richtig gefunden, wenn es nicht in dieser Weiterschreibung der alten Informationspolitik stattgefunden hätte. Es hat mich nämlich dazu angeregt, zu überlegen, welche Vorkehrungen denn bei uns stattfinden (vermutlich keine oder?). Also fände ich es z. B. viel interessanter, wie Rom / Italien mit der neuen Situation umgeht, was getan wird, um vielleicht tatsächlich im Herbst die ersten Touris (oder auch uns ;)) wieder begrüßen zu können.

Da ich nur deutsche Zeitungen lese, sind die Informationen über Italien dürftig. Da würde ich mich über Infos von den Italienisch-Kundigen sehr freuen!
 

Pasquetta

Triumphator
Stammrömer
Also fände ich es z. B. viel interessanter, wie Rom / Italien mit der neuen Situation umgeht, was getan wird, um vielleicht tatsächlich im Herbst die ersten Touris (oder auch uns ;)) wieder begrüßen zu können.
Hoffen wir, dass es so sein kann - ich bin da noch nicht so sicher :confused:.
Siehe hier wie das Vorgehen für eine schrittweise Wiedereinführung eines einigermaßen normalen Lebens für die Italiener / Römer aussehen könnte.

Gut finde ich es ja, dass sie wenigstens auch wieder Zugang zu "Lesefutter" (in Form von Büchern ;) ) haben...
 

otium

Praetor
Stammrömer
... Siehe hier wie das Vorgehen für eine schrittweise Wiedereinführung eines einigermaßen ...
Danke für den Hinweis. Aber den Thread - auch wenn er nicht zum Stammtisch gehört ;) - verfolge ich auch.

Mein Hinweis war allgemeiner gemeint: welchen Mehrwert kann das Forum für Rom- und Italienreisende noch bieten? Dazu gehören definitiv nicht die Infos, was geschlossen ist ( insofern war das eine Kritik meinerseits) aber vielleicht
> was in Richtung auf Öffnung getan wird
> wie wir in Erinnerung schwelgen können
> wie wir uns auf Kunst und Besuch „ante“ mal mit jetzt viel verfügbarer Zeit vorbereiten können
> ....

Die Pünktchen stehen für die hoffentlich bestehende Schwarmintelligenz im Forum. Im Stammtischbereich sehe ich die, auf Rom und Italien gerichtet nur rudimentär.
 

Pasquetta

Triumphator
Stammrömer
Ich habe jetzt nochmal Dein OT durchgelesen und ich habe das Gefühl, dass ich irgendwie "auf der Leitung stehe" bzw. nicht ganz verstehe was Du meinst bzw. Dir vorstellst, liebe otium.

Ich meine, es wird hier doch sehr viel gepostet, was sich jetzt in Rom (+ Vatikan) und Italien tut, wie sich die ganze Situtation zur Zeit noch darstellt und welche langsamen Öffnungen man verfolgen kann.
M. E. müsste das Forum, wenn es in dieser - vermutlich nicht so schnell endenden - Zeit eine Funktion haben soll, neue Wege gehen, als die zuvor sicher richtige Information über Feste, Verkehr, Öffnungszeiten, Papstmessen etc. weiter zu folgen.
Dazu gehören für mich auch Infos zu obigen Beispielen (auch wenn man/ich z.Zt. nicht davon profitieren kann - das könnte ich ja sowieso nur raramente, wenn ich alle heiligen Zeiten mal nach Rom reisen kann ;), also bleibt es beim allgemeinen Interesse an Rom und Italien).

Mein Hinweis war allgemeiner gemeint: welchen Mehrwert kann das Forum für Rom- und Italienreisende noch bieten? Dazu gehören definitiv nicht die Infos, was geschlossen ist ( insofern war das eine Kritik meinerseits) aber vielleicht
> was in Richtung auf Öffnung getan wird
Ich denke, da wird auch jetzt schon "Ausschau" gehalten, ob und was sich tut - nur eben bis jetzt noch (fast) nichts ;) (höchstens: siehe z.B. meinen Hinweis auf die sehnlichst erwartet und in Anspruch genommen Öffnung der Buchläden).

> wie wir in Erinnerung schwelgen können
> wie wir uns auf Kunst und Besuch „ante“ mal mit jetzt viel verfügbarer Zeit vorbereiten können
> ....
Die Pünktchen stehen für die hoffentlich bestehende Schwarmintelligenz im Forum. Im Stammtischbereich sehe ich die, auf Rom und Italien gerichtet nur rudimentär.
"In Erinnerung schwelgen..." :D da empfehle ich doch gleich aus den Buchtipps die gut 20 Min. reinhören in
und zur Vorberitung auf künftige Rom-Italien-Reisen kommen sicher auch immer wieder nützliche und unterhaltsame Hinweise - damit uns die Zeit bis dahin nicht lang wird;).
Habe ich damit Deinen Post richtig verstanden?
 

Pasquetta

Triumphator
Stammrömer
Nachtrag:

> wie wir in Erinnerung schwelgen können
> wie wir uns auf Kunst und Besuch „ante“ mal mit jetzt viel verfügbarer Zeit vorbereiten können
Dazu passt meiner Meinung nach sehr gut der Thread Rom per Video entdecken mit den wunderbaren Filmchen zu Roms Sehenswürdigkeiten (auch versteckten und weniger bekannten).

> ....
Die Pünktchen stehen für die hoffentlich bestehende Schwarmintelligenz im Forum.
:) Da wir ja zur Zeit nicht reisen können (auch meine geplante Romreise für März wurde natürlich abgesagt und ebenfalls die für Anfang Mai vorgesehene Reise nach Ischia und Capri :( - was für eine Gelegenheit wäre das gewesen um wunderschöne Erinnerungen aufzufrischen ;)), stehen bei mir auch wieder Reisebeschreibungen auf dem Leseplan. Der Griff ins Bücherregal ist angesagt - die Stadtbüchereien haben ja auch geschlossen, gut die online-Ausleihe wurde erweitert, aber ich habe nun mal lieber ein richtiges Buch in der Hand ;) ) und was fand ich passend für jetzt:
Dietrich Bonhoeffer, Italienreise 1924 (die er um die Osterzeit 1924 unternahm) und
Sigmund Freud, Unser Herz zeigt nach dem Süden (Reisebriefe 1895 - 1923, auch so einer, dem es Rom angetan hatte ;) ). Im Land der Träume. Mit Sigmund Freud in Italien steht noch aus.
 
Oben