OT aus: Italien und das Corona-Virus

Nihil

Pontifex
Stammrömer


sich, ob heuer Strandurlaub überhaupt möglich ist. Und wenn ja, wie? Sicher ist: Es werden andere Ferien sein, als in anderen Jahren. Auch in den kommenden Monaten werden uns nämlich Abstandsregeln und womöglich auch die Maskenpflicht noch begleiten.


Ein Unternehmen aus der Emilia-Romagna hat eine Lösung vorgeschlagen, wie der Urlaub am Meer heuer in sicherer Weise stattfinden könnte.
Pruuuust, Hahahaha, sieht aus wie eine deutsche Strandburg im modernen Design....Ich glaube, das wird sich nicht verkaufen. :eek:
 

nummis durensis

Pontifex Maximus
Stammrömer
Wie ich das so mitbekomme, sind viele Römer begeistert davon. Bevor die im Sommer auf das Meer verzichten, werden bestimmt einige so ein Terrarium bevorzugen.

Grüsse
Rainer
 

Angela

Augustus
Teammitglied
Moderator
Stammrömer
Rom-Reise
15.03.2020-22.03.2020
Ist ja noch schlimmer als diese Sandburgen eh schon sind.
Was für ein Glück, dass an unseren Stränden an den italienischen Seen zu unseren Badezeiten nie andere Gäste sind ... :D
 

otium

Praetor
Stammrömer
Das Foto von dem Restauranttisch finde ich sehr italienisch. Bei uns würde man doch Einzeltische mit Abstand aufstellen. Hier ist es weiterhin eine gemeinsame Tafel!
 

dentaria

Caesar
Stammrömer
Rom-Reise
06.07.2929-10.07.2020
Sorry, aber ich verstehe nicht, weshalb diese Antworten aus dem Diskussions-Thread in ein OT verschoben wurden!
 

otium

Praetor
Stammrömer
Wahrscheinlich war das bei Nihil die Schere im Kopf :D. Es geht ja manchmal schon ganz schön streng zu im Forum ;). Wäre schön, wenn @Nihil posten würde, ob es so bleiben soll/kann.
 

nummis durensis

Pontifex Maximus
Stammrömer
Soweit ich weiss, sind sie nicht verschoben worden, sondern einen OT-Thread zu eröffnen war die Wahl von @Nihil
Wie man es macht, macht man es verkehrt... ;)

Ist dieses Rumgeschwurbsel um "Was gehört in welchen Corona-, was in welchen Corona-OT-Trööt; oder sollten wir das nicht doch abtrennen, oder vielleicht zusammenfügen...?" nicht echt unnötig?

Ich danke den Moderatoren schon jetzt mal für ihre Engelsgeduld.

Grüsse
Rainer
 

otium

Praetor
Stammrömer
... Ist dieses Rumgeschwurbsel um "Was gehört in welchen Corona-, was in welchen Corona-OT-Trööt; oder sollten wir das nicht doch abtrennen, oder vielleicht zusammenfügen...?" nicht echt unnötig? ...
Also so ein bisschen habe ich schon Verständnis dafür, dass im Forum eine gewisse Struktur herrscht. Für mich ist es einfach manchmal nicht klar, welcher Weg besser ist (jeweils Einzelthreads oder lieber Sammelthreads). Sicher gibt‘s für beides Argumente. Ist es sinnvoll, dass es jeder TO so macht, wie er/sie es denkt? Falls ja, müsste dies dann doch für jede/jeden TO gelten, oder?
 

Angela

Augustus
Teammitglied
Moderator
Stammrömer
Rom-Reise
15.03.2020-22.03.2020
... Ist dieses Rumgeschwurbsel um "Was gehört in welchen Corona-, was in welchen Corona-OT-Trööt; oder sollten wir das nicht doch abtrennen, oder vielleicht zusammenfügen...?" nicht echt unnötig? ...
Also so ein bisschen habe ich schon Verständnis dafür, dass im Forum eine gewisse Struktur herrscht. Für mich ist es einfach manchmal nicht klar, welcher Weg besser ist (jeweils Einzelthreads oder lieber Sammelthreads). Sicher gibt‘s für beides Argumente.
Das ist ganz richtig. Aber ich denke, das ist schon zum großen Teil der jetzigen Situation geschuldet.
Deshalb schrieb ich auch an anderer Stelle:

Niemand hat eine solche Situation vorher erlebt und nie zuvor gab es eine solche Fülle von (mehr oder weniger interessanten) Online-Angeboten. Was für wen passt oder auch nicht, muss jeder selbst entscheiden. Dass durch die Fülle des Angebots Überschneidungen und womöglich sogar Mehrfachnennungen passieren, ist meiner Meinung nach unerheblich. Jeder nimmt sich einfach, was er möchte.
Das kann für manche sein, sich viele Museen online von innen anzuschauen (meine Priorität ist dies z.B. nicht).
Klar ist, dass alles, was damit zusammenhängt, im Moment ein wenig wie ein Flickenteppich ist und sicher das ein oder andere woanders platziert werden könnte. Möglicherweise wird man nach der Krise entscheiden, den ein oder anderen Thread zusammenzufügen, anders zu benennen o.ä.
Das ist immer noch meine Meinung, weshalb ich dafür plädiere, im Moment eine gewisse Unübersichtlichkeit zu tolerieren und erst im Nachgang darüber nachzudenken, was besser gebündelt werden könnte. Es ist ja ganz klar, dass die momentanen Schwerpunkte einfach woanders liegen als bisher.
 
Oben