Norddeutsche Plattfüße auf römischem Pflaster

Asterixinchen

ehemalige Moderatorin
Stammrömer
.


NORDDEUTSCHE PLATTFÜSSE AUF RÖMISCHEM PFLASTER


PROLOG

Oh wie fühl ich mich in Rom so froh!
Gedenk' ich der Zeiten, da mich ein graulicher Tag
hinten im Norden umfing

Goethe, röm. Elegien


----------------------------------


Erst relativ spät ( Ende Juni diesen Jahres ) entschlossen sich Töchting und ich mal wieder nach Rom zu fliegen … Hotel und Flug waren schnell gefunden … aber es war bis zum Abreisetag nicht sicher ob ich fliegen konnte …

Wir beide kennen Rom ( was heißt kennen – wer kennt schon Rom ??? ) – also brauchten wir eigentlich kein Programm zu machen ( wie enttäuscht wären wir gewesen - hätte es nicht geklappt ) aber – so im Laufe der Zeit kam dann doch ein wenig Planung mit ins Spiel … ich machte drei feste Termine aus ( dazu später mehr ) und ganz grob stand fest, dass wir einen Tag „antikes Rom“ machen wollten, einen Tag eine „Illuminatitour“ und einen Tag sollte es ins Umland gehen …

Je näher der Tag der ( geplanten ) Abreise kam desto mehr stand dann doch auf der Liste was man gerne noch einmal oder zum ersten Mal sehen wollte …

Muttern und Töchting ----- > ja, da kam dann doch einiges zusammen ( wer weiß, wann wir noch einmal GEMEINSAM nach Rom kommen )


----------------------------

Nachträglich eingefügtes Inhaltsverzeichnis:

24.07.08

Anreise - Stadtrundfahrt

25.07.08

Domus Aurea - Kolosseum - Palatin - Haus des Augustus - Forum Romanum - Carcer Tullianus - Insula ...

26.07.08

S.M. della Vittoria - S.M. del Popolo - L.d.Vinci-Ausstellung - deutscher Friedhof (Vatikan) Engelsburg ...

27.07.08

S.M. degli Angeli - Christuskirche - Lateran - S.Clemente - Kapuzinergruft - Palazzo Altemps - Sant'Agostino ...

28.07.08

Palestrina - Archeobustour - S.M. in Cosmedin ...

29.07.08

Vatikanische Gärten - Scavi

30.07.08

S.M. Maggiore - Abreise

-----------------------------------------------------------

 
Zuletzt bearbeitet:

Zanzara

gesperrt/ruhend
Stammrömer
Hallo Asterixinchen,

beim Teutates - was für ein Titel!
Kaum zurück und schon klappern die Tasten.:thumbup: Aber jetzt freue ich mich auf die Fortsetzung!!:nod:

Herzliche Grüsse
Zanzara
 

Asterixinchen

ehemalige Moderatorin
Stammrömer
.

Donnerstag, den 24. 07. 2008


Können Töchting und ich fliegen – oder nicht? Ja – wir konnten! Zum Glück!!!

Göttergatte und Papa sollte uns zum Flughafen nach Hamburg bringen ( … eigentlich wäre ich selber gefahren und hätte meinen kleinen roten Flitzer dann dort geparkt – aber es ging eine Warnung durch Funk und Internet … kein Platz mehr frei am Hamburger Flughafen und umzu )


Tasche war morgens noch schnell gepackt ( eingecheckt hatte ich schon am Vorabend ) nun hieß es nur noch schnell Töchting aus ihrer Wohnung abholen ( etwas schwierig z.Zt. weil dort in der Nähe wahnsinnige Straßenbauarbeiten im Gange sind ) … Töchting mit Freund wartete schon draußen … schnelle Begrüßung und gleichzeitige Verabschiedung vom Freund ( der einige wichtige Klausuren zu schreiben hat ) und dann ging es los … Töchting meldete noch Frühstückshunger an – dem konnten wir leider nicht so recht nachgeben, denn die eine „Futterkrippe“ hatte noch geschlossen und an der anderen „Futterstelle“ mussten wir aus verkehrstechnischen Gründen vorbeifahren … Hunger wurde also auf den Flughafen vertröstet …


Ohne größere Probleme kamen wir in Hamburg an und bekamen auch sogleich einen Kurzzeitparkplatz ( an das Parkhaus hatte ich keine so guten Erinnerungen … bei unserem letzten Romaufenthalt hatten mein Göttergatte und ich auch dort geparkt … und bekamen beim Bezahlen der „Standmiete“ für unser damaliges „Schlachtschiff“ fast einen Herzinfarkt … 168 € mussten wir damals zahlen ) und rollten mit unseren Reisetaschen gen Lufthansagepäckschalter ( ging sehr, sehr fix, denn meine/unsere Bordingkarten hatte ich ja schon – wie immer 23 a+b )

So – Gepäck waren wir los …. Nun ging es an die Lösung des Hungerproblems
….... NA KLAR hatten die was für uns ( wenn auch sehr, sehr teuer ) … nach einem ausgiebigen Kaffeegenuß und nach zwei Abschiedszigaretten „entließen“ wir dann unseren Göttergatten und Papa und gingen durch die Sicherheitskontrolle ( jaaa, ich hatte nur EIN Feuerzeug dabei ) ….. kurz dahinter fand dann noch eine „Begegnung der besonderen Art“ statt ( Teddybärenthread Beitrag 603 ) und dann warteten wir auf das Boarden … was auch bald begann ….


Der Flug war unspektakulär und wir landeten endlich mal wieder in ROM … das Gepäck kam sehr schnell ( ich konnte nur staunen ) erst meine Tasche und dann relativ zügig auch die Tasche von Töchting … wir zogen also los und entdeckten SOFORT den netten Herrn vom Limousinenservice mit unserem Namensschild … sehr, sehr fix waren wir im http://www.roma-antiqua.de/forum/posts/57755 – ich hatte mich bewusst für die „Bahnhofsgegend“ entschieden …

Im Hotel schnell ein „Kleiderwechsel“ und dann: ROM WIR KOMMEN !!!
Schnell im Museum am Pz. dei Cinquecento den Roma – Pass gekauft ( dies war eine Premiere für mich – ich hatte mich bisher immer dagegen entschieden – bin im Nachherein jetzt aber zufrieden damit ) und dann ging es zur Haltestelle des 110 – Busses ( ja, ich bin kein Romneuling und ich weiß WO WAS ist und wie es aussieht …. aber ich beginne sehr gerne meinen Romaufenthalt mit so einer Fahrt – jedem Tierchen sein Pläsierchen )

Wir entschieden uns erstmal eine Komplettrundfahrt zu machen … was wir auch in die Tat umsetzten …


.... ein paar sehr bekannte Eindrücke:















Wieder in Termini angekommen gingen wir am Hotel vorbei um erst einmal einzukaufen ( Wasser, Menta, „Notfallkekse“ und andere Kleinigkeiten ) und diese „Schätze“ dann im Zimmerkühlschrank zu lagern ( Anmerkung: in unserem Zimmer war der Kühlschrank leer …. gähnende Leere als wir ihn zur „Erstinspektion“ öffneten – auf Nachfrage wurde mir gesagt, dass das auch so wäre und kein Versehen … denn die Gäste würden die Minibar immer entleeren und ihre eigenen Sachen dort stapeln – korrekt – denn so hatte ich es auch vorgehabt )


Nachdem wir unsere „Notrationen“ verstaut hatten gingen wir wieder zur Haltestelle des 110 – Busses und fuhren mit unserer Karte „nur“ bis zum „Quirinale“ um dann die Via Nazionale wieder heraufzulaufen und dabei Schaufenster anzusehen … ( Töchting entdeckte so Dies und Das )

Abends so gegen 20.30h haben wir dann mal wieder das
http://www.roma-antiqua.de/forum/posts/57757besucht
- wo wir oben auf der Dachterrasse sehr gut gegessen ( und geraucht ) haben …

danach spazierten wir noch ein wenig durch die Gegend





… landeten im Hotel und packten jetzt auch mal unsere Sachen aus …

Der Tag war lang gewesen … und irgendwann sagten wir dann auch: Gute Nacht!


PS. Töchting hatte fürs „Essengehen“ also fürs „leichte Gepäck“ ihren Esel mitgenommen …. Ich musste sehr lachen als sie ihn „bepackte“ …. Habe ich doch an den Thread mit dem „Mietmuli“ denken müssen ….



-> wird fortgesetzt ...
 
Zuletzt bearbeitet:

Lizabetta

Princeps Senatus
Stammrömer
Wow Asterixinchen,

das ging ja superschnell mit dem Beginn Deines Reiseberichtes und führte bei mir zu einem akuten Romitis-Schub.:?
Ich glaube, wenn ich das nächste Mal in Rom bin, starte ich auch mit dem 110´ er. Freue mich schon auf die Fortsetzung. :nod:

Gruß
Lizabetta
 
Hallo und guten Abend, Asterixinchen,

Dein Bericht hat sich prima gelesen, auch ich freue mich auf Deine Fortsetzung. Schön zu lesen, dass Du auch mit dem 110er noch durch Rom tourst, obwohl Du ja schon öfters dort warst.

Freue mich jedenfalls riesig auf meinen ersten Rom Urlaub und bin sicher, dass ich mich ebenfalls mit "Romitis" infizieren werde...;)

die Schnucke
 

Susannah

Dictator
Stammrömer
Hallo Asterixinchen,

oh, wie schön! Es geht ja schon los! :D Mann, Du bist aber wirklich flott! :nod:
Eine sehr schöne Idee, Rom mit dem 110er zu begrüßen. Könnte mir auch gefallen. :nod: Bin leider noch nie damit gefahren. Aber das kann ich bei meinem nächsten Besuch bestimmt ändern.
Der Esel ist ja süß. Auch ich musste sofort an den Mietmuli-Thread denken. ;) :D
Freue mich schon auf Deine Fortsetzung und bin schon ganz gespannt, wie es weiter geht und was Ihr alles gesehen habt.

Liebe Grüße,
Susannah
 

Jockel

Civis Romanus
Hallo Asterixinchen,

na du hast ein Tempo drauf,
das mit denn 110 ist eine gute Idee ,werd es beim nächsten Rom Besuch ausprobieren,
freu mich schon auf die fortsetzung :~

Gruß Hans
 

Asterixinchen

ehemalige Moderatorin
Stammrömer
.

Freitag, den 25. 07. 2008


Morgens aufwachen in Rom – das ist eine sehr feine Sache – ich freute mich sehr und machte mich daran Töchting zu wecken ... nach dem Duschen ( ausreichender Wasserstrahl und schöne große und flauschige Handtücher ) und Anziehen gingen wir ein Stockwerk tiefer zum Frühstücken à für ital. Verhältnisse sehr gut …. Toast, süßes Gebäck, Butter, Marmelade, Honig, gek. Schinken, Käse, Eier ( 3 und 7 Minuten Eier à komisch dachte ich … 3 ( drei ) Minuten ??? … neugierig wie ich bin … wollte ich es versuchen – trotz Töchtings Warnung – und habe sie danach immer schön stehen lassen …. es waren WIRKLICH 3 MINUTEN EIER !!! ), Obstsalat, Joghurt, viele verschiedene Säfte, Milch, Müsli …. etc.pp. …. und diverse Kaffeezubereitungen und Tee

Gut gestärkt wollte ich als erste Tat des Tages zur Post - die sich sehr schräg gegenüber ( na ja, eigentlich an Pz. die Cinquecento ) befindet und von der ich wusste, dass sie einen Extrabriefmarkenschalter hat …. Pustekuchen … den gab es nicht mehr, also hieß es eine Nummer ziehen und auf den Aufruf warten … da es aber noch recht früh war und zudem kaum was los im Postamt … kamen wir sofort an die Reihe …. Tja, mehr als 12 Postkartenbriefmarken konnte ich nicht ergattern … Mist!!! … aber – ein Anfang war gemacht …

Ich hatte mich mit Frau Cappellini ( hier im Forum bekannt als Reiseführerin – aber dazu später mehr ) um 10.30h am Konstantinsbogen
verabredet ( sie hatte für mich und Töchting eine Karte für das Domus Aurea besorgt )


Da unser Ticket vom 110 – Bus noch gültig war ( jaa, wir hatten es nicht verbummelt ) fuhren wir die Strecke bis zum Colosseum ( hatte den Vorteil, dass ich die zum Roma – Pass gehörige Nahverkehrskarte noch nicht aktivieren musste ).

Es war schon sehr, sehr warm und die Sonne brannte ein wenig … wir gönnten uns den Spaß und kauften für Töchting einen so tollen, neuen hippen Papiersonnenschirm ( 5€ ) und ich wurde zu einem trendigen Sonnenhut ( 3€ ) verdonnert ( beides ist jetzt zwar hier in Norddeutschland – aber ... fast unbenutzt … erstens wirklich lächerlich und zweitens nicht funktionstüchtig )

Wir trafen unsere Verabredung und wanderten gemeinsam zum Eingang des Domus Aurea ( mal auf – mal geschlossen – mal wieder nicht zu betreten …. ) … ganz, ganz kurzfristig hatten wir eine Zusage bekommen








Domus Aurea - das goldene Haus des Nero (Roma Antiqua - Rom im Netz)


Meine Bilder sind nicht gerade gut - aber vielleicht kann man einiges erahnen :blush:










Nach der ( engl. ) Führung durch die „Ausgrabungsstelle“ verabschiedeten wir uns von Frau Cappellini und begaben uns zum Kolosseum
( tja, eigentlich kennen wir es von innen und die Schlange war auch nicht gerade kurz, aber da ich den Tag zum „Tag des antiken Roms“ erklärt hatte und ich auch ausprobieren wollte ob man mit dem Roma Pass wirklich so schnell drin ist …. ) und betraten es …







Danach gingen wir zum Palatin …




ich wollte zur Casa Augustus … und außerdem schätze ich den Palatin überhaupt sehr … es erwartete uns eine kleine Schlange vor dem Eingang … denn es werden immer nur 5 ( 6 ) Leute eingelassen ….



Haus des Augustus, Haus der Livia und Apollotempel (Roma Antiqua - Rom im Netz)


Vorher gab es noch einiges zu sehen:



dann wurden wir "eingelassen"





( bitte auch hier nicht so sehr auf die Bildqualität achten )


Wir schlenderten noch ein wenig herum ... ( z.B. auch Aussichtsplattform )





und gingen dann auf das Forum …




( ich muss sagen, dass ich erstaunt war das RELATIV weniger los war auf dem Forum als beim letzten Besuch und die Male davor … ich fand das richtig gut ) … natürlich haben wir Caesar unsere Aufwartung gemacht aber leider war ( mal wieder ) die Curia zu ( nicht schlimm – beide kennen wir sie auch von innen )




Darauf zog es uns zum Carcer Tullianus




....und rauf auf die Schreibmaschine ( mit dem Fahrstuhl - der Aussicht wegen .... und es hat den Vorteil, dass man das "Monstrum" nicht sehen muss)








... sowie von oben in die Aracoeli …



Beim Herunterschreiten der langen Treppe sah ich dann mal wieder "meine Wohnung"



Vorbei an der Insula

Insula am Abhang des Kapitols (Roma Antiqua - Rom im Netz)




Mit einem Umweg über die Kirche …





...wollte ich noch zu den Trajansmärkten … leider habe ich keinen „Publikumsverkehr“ gesehen … so habe ich sie wieder nur von außen betrachtet …





Zu Fuß machten wir uns dann auf den „Heimweg“ ins Hotel … dabei wurden dann nochmals die Geschäfte ( vor allen Dingen von Töchting ) auf der Via Nazionale auf Brauchbares unter die Lupe genommen …


Nach dem Duschen und Umziehen begaben wir uns dann ins http://www.roma-antiqua.de/forum/posts/57783 und haben sehr gut und reichlich gegessen … da wir danach nicht mehr Papp sagen konnten machten wir noch einen Spaziergang, tranken noch einen Absacker und verschwanden dann mit wirklichen Plattfüßen im Bett …


-> wird fortgesetzt ....
 
Zuletzt bearbeitet:

Asterixinchen

ehemalige Moderatorin
Stammrömer
.

Sonnabend, den 26. 07. 08


Wieder standen wir nicht so furchtbar spät auf … machten uns fertig und frühstückten … heute sollte auf Wunsch einer jungen Dame ein „Illuminatitag“ stattfinden ( interessant fand ich die Idee auch – wollte aber keine prof. Führung -> wie gesagt: Ich wusste bis zum letzten Morgen nicht ob wir fliegen können )

Tja, eigentlich wollten wir das ganze Unternehmen ja chronologisch „bearbeiten“ … aber dann entschlossen wir uns doch zwar alle Orte zu besuchen – aber nicht der Buchreihenfolge nach …

Da bei uns fast um die Ecke begaben wir uns zur Kirche Santa Maria della Vittoria um uns Berninis „Verzückung der hl. Theresa“ anzusehen ….






Santa Maria della Vittoria ? Wikipedia










… danach aktivierten wir dann unsere Metrokarte und fuhren zum Pz. del Popolo…

… dort besuchten wir als erstes Santa Maria del Popolo wo wir allerdings bemerkten, dass dort gerade die Chigi Kapelle renoviert wird ( hatte ich aber auch schon hier im Forum gelesen ) … wir konnten aber trotzdem einiges sehen … nur das „Dämonenloch“ war „zugeklebt“




Wir stiegen die Treppe zum Pincio hoch und bewunderten von dort oben die Aussicht um dann wieder zurückzukehren um uns







Leonardo da Vinci Ausstellung anzusehen


















Dann schauten wir uns noch S. Maria dei Miracoli an



Um jetzt wieder auf die Illuminatitour zu kommen begaben wir uns zum Petersplatz um die „West Ponente“ zu suchen ( was heißt suchen … wir wussten wo sie zu finden ist )






Eigentlich hatte ich den deutschen Friedhof für Dienstag „geplant“ aber Töchting wollte schon heute hin …. Wir gingen also zu den Schweizern und durften passieren ….



Ich „liebe“ diesen Friedhof wirklich sehr … eine Oase der Stille




Über die Via della Conciliazione gingen wir zur Engelsburg










Engelsburg ? Wikipedia







Dort fand auch eine Ägypten - Ausstellung statt









Über die Engelsbrücke in Richtung Pz. Navona, dabei kamen wir an einer Bar vorbei und ich wollte die „tre grazie ed un patta“ fragen ob es sich um „ihre Bar“ handelt ???






Pz. Navona





Wir begaben uns zum immer noch eingerüsteten „Vier-Ströme Brunnen“ ( wann sind die eigentlich mal fertig ??? ) und gingen dann in



Richtung Pantheon








Von dort an „Beli“ vorbei und in die Kirche Santa Maria sopra Minerva rein





Zum guten Schluss noch der Trevibrunnen


( klar habe ich - wie immer - eine Münze hineingeworfen )



Und dann „nach Hause“ ins Hotel …. Dort machten wir Pause mit Duschen, Umziehen und Kartenschreiben um dann unten vor dem Hotel in einer Pizzeria etwas zu essen

CAVE: Hier in einer Nebenstraße in der Bahnhofsgegend habe ich mich so richtig schön abzocken lassen …. Die teuerste Pizza Funghi die Töchting jemals gegessen hat …. Spaßeshalber haben wir dann später bei allen den „größeren Sehenswürdigkeiten“ gegenüberliegenden Lokalen nachgeschaut …. Auch da war die gleiche Pizza immer viel billiger !!!



Nach unserem üblichen Abendspaziergang haben sich unsere Füße dann ein wenig ausruhen dürfen ….



-> wird fortgesetzt ....
 
Zuletzt bearbeitet:

sira

Triumphator
Stammrömer
Sehr schön, ich freue mich auf mehr.:nod::nod::nod:

Und: JAAAAAAAA, das ist die Bar Bella Roma von Tre grazie es un patta.

Vielen Dank für´s Foto!:D
 

Lizabetta

Princeps Senatus
Stammrömer
Danke für die tolle Fortsetzung. :nod:
Mir wird immer klarer, was ich das nächste Mal in Rom sehen möchte :D , wann das sein wird, weiß ich allerdings noch nicht!

Gruß
Lizabetta
 

patta

gesperrt/ruhend
Danke für die tolle Fortsetzung. :nod:
Mir wird immer klarer, was ich das nächste Mal in Rom sehen möchte :D , wann das sein wird, weiß ich allerdings noch nicht!

Gruß
Lizabetta
Im Kopf hat die Reise schon begonnen, vermute ich mal ;)

So isses !
War nicht wirklich schwer. Geht uns doch allen so :nod:

Willkommen in der Selbsthilfegruppe,
wünscht
patta
 

Asterixinchen

ehemalige Moderatorin
Stammrömer
.

SONNTAG, den 27.07.08


Der Tag begann wie immer in Rom nicht spät … nach dem „Badbesuch“ und dem Frühstück ( nein --- NIE WIEDER 3 MINUTEN EIER ) machten wir uns auf …







Als erstes wollten wir uns S. Maria degli Angeli ansehen






Dann machten wir uns auf zu einer Kirche die, so glaube ich, viele nicht kennen werden …. die Christuskirche





Wir nahmen an dem deutschsprachigen Gottesdienst teil


Wo brachte uns dieser Teil der alten Stadtmauer hin ?





Ja richtig, dann war mal wieder der Lateran „dran“ ( ich finde ihn sehr beeindruckend )






Der Kreuzgang gefällt mir immer besonders gut








Später gingen wir dann noch „rüber“ zur heiligen Treppe



The Saint Stairs in Rome St. John in Lateran



( da sie für "Besucher" gesperrt war konnte ich einmal ein "richtiges Bild" machen .... )






Auf ging es dann weiter zur Kapuzinergruft und der dazugehörigen Kirche





Die Gruft




Nach Besichtigung von Sant?Agnese in Agone ? Wikipedia






... um dann in den Palazzo Altemps zu kommen




















… ein wunderbares Museum – wir waren fast allein und es machte so richtig Spaß …. zum „Gallier und seinem Weib“ bin ich mehrmals zurückgekehrt …




Später zu spanischen Treppe …. diese dann hoch und in Trinita de Monti








Zurück zum Hotel … und Duschen und Umziehen war sehr recht ….. Abends waren wir dann im „falschen“ Est-Est-Est um die Ecke …

Nach dem üblichen Abendspaziergang sanken wir irgendwann ins Bett


-> wird fortgesetzt ....
 
Zuletzt bearbeitet:

Susannah

Dictator
Stammrömer
Hallo Asterixinchen,

vielen Dank, für die Fortsetzungen und die vielen, schönen Bilder! :nod: Vor allem aber, dass Du Deinen Reisebericht fortgesetzt hast, obwohl Du krank bist. :? :nod:
Ich sehe es schon, ich werde doch wieder nach Rom reisen müssen. :D Denn da gibt es noch einige Sehenswürdigkeiten, die ich noch nicht besichtigt habe. :nod:

Liebe Grüße,
Susannah
 

Zanzara

gesperrt/ruhend
Stammrömer
Zuletzt bearbeitet:

Gaukler

Caesar
Stammrömer
Super, Axterixinchen - unsere Reiseberichte hier werden immer besser, wie ich finde; und deiner ist dafür ein sehr gutes Beispiel! :thumbup: :thumbup: :thumbup:

Ach so, und weiterhin gute Besserung natürlich!
smilie_krank_132.gif
 

Gaukler

Caesar
Stammrömer
Gerade fällt mir noch ein - zum Lateran:
Der Kreuzgang gefällt mir immer besonders gut.





Klar - wem nicht ... und wisst ihr, dass man zu dieser Laterne oben auf der Kapelle​





über eine Leiter auf dem Dach hinaufklettern kann? 8O Jedenfalls im heiligen Jahr konnte man das; man kam da 'ran vom Hintereingang unserer San-Station aus ... falls ich das Photo wiederfinde, wo ich da oben sitze, dann bitte ich W., mir das mal zu scannen (damals hatte ich nämlich noch längst keine Digitalkamera). Einmal haben wir von oben durch die Fenster der Laterne hinein gelugt, als dort gerade eine Messe stattfand - das heißt: Als wir das sahen, sind wir natürlich sofort wieder hinunter geklettert ... aber ein paar Leute unten in der Kapelle, die zufällig gerade nach oben geschaut hatten, guckten echt erschrocken 8O 8O - das werde ich wohl nie vergessen! :lol: :lol: :lol:​
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben