Neues zum Thema Pompeji - Sammelthread

Simone-Clio

Augustus
Teammitglied
Moderator
Forum-Sponsor
Stammrömer
Es gibt verstreut im Forum unzählige Threads zu Themen rund um Pompeji. Die Suchfunktion hilft zwar beim Auffinden derselben, dennoch ist ein Sammelthread in Zukunft vielleicht nicht uninteressant.

Ich lege einen solchen hiermit an und poste folgenden aktuellen Hinweis:

 

Simone-Clio

Augustus
Teammitglied
Moderator
Forum-Sponsor
Stammrömer
Mehr Fotos in einer zwölfteiligen Bilderstrecke bei RaiNews:


Wenn die Corona-Pandemie es zulässt, werden Pompeji-Besucher ab Ostern 2021 dieses Areal besichtigen können.

Visite aperte a Pasqua Il restauro è comunque ancora in corso e il lavoro prosegue anche nei laboratori, dove alle analisi già fatte sul posto ne saranno affiancate altre per conoscere in maniera più precisa il contenuto dei grandi vasi in terracotta e avere maggiori informazioni sui resti delle vittime. Ma presto, anticipa Osanna, questa parte dei nuovi scavi sarà anche visitabile: "l'idea, pandemia permettendo - dice- è quella di aprire l'accesso al Termopolio a Pasqua, facendo passare i visitatori dal cantiere di restauro della grande Casa delle Nozze d'argento, chiusa al pubblico ormai da decine di anni".
Video:

 

Simone-Clio

Augustus
Teammitglied
Moderator
Forum-Sponsor
Stammrömer
Es ist kaum zu glauben, dass sich die Motive und Farben der Fresken so gut erhalten haben!



Was mag Pompeji noch für künftige Ausgräber bereithalten?
 

Simone-Clio

Augustus
Teammitglied
Moderator
Forum-Sponsor
Stammrömer
Über diesen tollen Fund wird überall berichtet, nun auch von Oliver Meiler in der Süddeutschen Zeitung:


Von April an soll man die antike Imbissbude besuchen können, so die Pandemie bis dahin das Reisen wieder zulässt. Osanna sagt: "Das ist unser Geschenk zum Osterfest."
 

Simone-Clio

Augustus
Teammitglied
Moderator
Forum-Sponsor
Stammrömer
Schon wieder Neues zu Pompeji: Heute werden dort neue Museumsräume eingeweiht:


L'Antiquarium di Pompei, il nuovo spazio museale dedicato all'esposizione permanente di reperti che illustrano la storia di Pompei, apre le sue porte il prossimo lunedi' 25 gennaio. Al termine dell'anteprima stampa e inaugurazione, il pubblico potrà visitare oltre all'area archeologica anche il nuovo percorso museale: un'introduzione alla visita del sito attraverso le testimonianze più rilevanti della città antica, dall'età sannitica (IV secolo a.C.) fino alla tragica eruzione del 79 d.C., con particolare evidenza all'inscindibile relazione con Roma.
D.h. in etwa:
Die neuen Museumsräume im Antiquarium von Pompeji sind der ständigen Ausstellung von Artefakten zur Geschichte Pompejis gewidmet und öffnen am 25. Januar ihre Türen. Im Anschluss an die Pressevorbesichtigung und die Einweihung kann die Öffentlichkeit nicht nur den archäologischen Bereich, sondern auch den neuen Museumsrundgang besichtigen: eine Einführung in die Besichtigung der Stätte anhand der wichtigsten Zeugnisse der antiken Stadt, von der samnitischen Zeit (4. Jh. v. Chr.) bis zum tragischen Ausbruch von 79 n. Chr., mit besonderem Augenmerk auf die Beziehung zu Rom.

Vgl.: Antiquarium - Pompeii Sites
On the 25th January 2021, the Antiquarium was inaugurated with a new layout, and has become a museum venue dedicated to the permanent exhibition of finds that show and narrate the story of Pompeii. It has been completely refurbished, taking inspiration from what was the museum concept of Amedeo Maiuri, and by means of the most significant finds, traces the history of Pompeii from the Samnite era (4th century BC) until the tragic eruption of AD 79.

 

Simone-Clio

Augustus
Teammitglied
Moderator
Forum-Sponsor
Stammrömer
Zusatz:


Esposti affreschi , argenti, ceramiche e statue ma anche i più recenti ritrovamenti frutto degli scavi condotti da Osanna, come i calchi delle vittime della villa romana di Civita Giuliana, da poco realizzati.
Zu sehen sind Fresken, Silberwaren, Keramiken und Statuen, aber auch die neuesten Funde aus den von Direktor Massimo Osanna durchgeführten Ausgrabungen, wie z.B. die kürzlich angefertigten Abgüsse der Opfer der römischen Villa von Civita Giuliana.
Der Besuch ist unter Corona-Bedingungen von Montag bis Freitag zwischen 9 und 17 Uhr möglich, Tickets zu 16 Euro.
 

Simone-Clio

Augustus
Teammitglied
Moderator
Forum-Sponsor
Stammrömer
Der gebürtige Deutsche Gabriel Zuchtriegel wurde zum neuen Direktor des Archäologieparks Pompeji ernannt.


Gabriel Zuchtriegel wurde aus zehn internationalen Kandidaten für den Posten des Museumsdirektors ausgewählt.
«Ich habe mich für ihn entschieden, weil er in Paestum unglaubliche Arbeit geleistet hat, und ich bin sicher, dass er es großartig in Pompeji machen wird», sagte Italiens Kulturminister, Dario Franceschini, am Samstag bei der Vorstellung im Kolosseum in Rom.
«Heute ist er Italiener», fügte Franceschini über den in Weingarten in Baden-Württemberg geborenen Archäologen mit einem Augenzwinkern hinzu. Zuchtriegel erhielt im Juli des vergangenen Jahres zusätzlich die italienische Staatsbürgerschaft.
Der 39-Jährige war bislang Direktor des Archäologischen Nationalmuseums in Paestum, das etwa 80 Kilometer südlich von seiner neuen Arbeitsstelle liegt.
Vgl.: Archeologia, Franceschini: è l’archeologo tedesco Zuchtriegel il nuovo direttore di Pompei
Mit Video:



Nach dem Weggang von Zuchtriegel aus Paestum wird es innerhalb der nächsten vier Jahre eine internationale Neuausschreibung für den Posten des Direktors des dortigen Tempelbezirks geben.
 

Gaukler

Caesar
Forum-Sponsor
Stammrömer
Zum selben Artikel führt auch dieser Link (allerdings mit Bezahlschranke): Auf dem schönsten Archäologenposten der Welt - F.A.Z. Dennoch stelle ich ihn hier ein, aus einem einzigen Grund: Dieses Photo des neuen Leiters der Ausgrabungsstätte ist aktuell. Denn als ich das von gestern sah, dachte ich sofort: "Huch - dieser Bursche ist doch nie und nimmer schon 39 Jahre alt!?!?" ;)
 

Nihil

Praetor
Stammrömer
Und da sieht man, Buddeln in der Erde hält jung....Nicht jeder wird dabei zu einem Indiana Jones...Wobei, ich finde, das Aussehen von Herr Zuchtriegel entspricht seinem Alter...
 

Simone-Clio

Augustus
Teammitglied
Moderator
Forum-Sponsor
Stammrömer
In der Casa dei Ceii in Pompeji wurde ein Fresko mit der Darstellung einer Jagdszene im Nildelta restauriert.


Das Thema des Freskos zeugt von einer spezifischen Verbindung und dem Interesse des Besitzers der Domus an der ägyptischen Welt und am Isiskult, der am Fuße des Vesuvs in den letzten Lebensjahren der Stadt besonders verbreitet war.


Zwei weitere Videos zeigen die Restauratoren noch bei der Arbeit:


 
Oben