Mit Caravaggio, Bernini und De Chirico in Rom und Neapel

dentaria

Augustus
Stammrömer
Rom-Reise
28.03.2023-31.03.2023
Archäologisches Nationalmuseum Neapel

3. September Caravaggio a Napoli

Weshalb ein Tag in Neapel?
Neapel gehört für mich zu den faszienierendsten Städten Italiens.
Der Blick aufs Meer, den Vesuv, Capri, die engen Altstadtgäßchen, das Stadtbild, das archäologische Nationalmuseum .....


Dazu kommt, daß Caravaggio- der Maler, mit dem ich mich in diesen Tagen besonders beschäftige- einst nach Neapel flüchten mußte und Bernini- dessen Spuren ich gestern folgte- in Neapel geboren wurde.​

Geplant hatte ich, mit dem Zug um 7.25h nach Neapel zu fahren. Da ich jedoch schon um 5.30h aufwache, fahre ich schon früher zum Bahnhof. Als ich um 6.40 am Bahnhof bin, sehe ich, daß der nächste Zug in 5 Minuten abfährt- schnell ein Ticket aus dem Automaten ziehen und schon geht es los.
Im Zug hat jeder Passagier einen Waggon für sich alleine. Der Zug ist modern, sauber und bequem.
Eigentlich wollte ich lesen, aber die Landschaft, die an mir vorbeizieht ist so schön, daß ich begeistert aus dem Fenster schaue.
Als wir ans Meer kommen, hält der Zug kurz an und es bietet sich ein schöner Blick auf
Gaeta.


Ich komme pünktlich in Neapel an, aber der gesamte Bahnhof ist im Umbau. Mein erstes Ziel ist das Archäologische Nationalmuseum es hat zwar nichts mit Caravaggio zu tun, ist aber ein echtes Highlight.
Ich nehe ein Taxi, um schon mal die Atmosphäre der Stadt zu genießen. Der Taxifahrer ist ein typischer Neapolitaner. Er überschüttet mich mich Komplimenten, schaut mehr auf meine Beine als auf die Straße, flirtet unentwegt und will unbedingt mit mir Kaffeetrinken. Als ich ablehne werde ich cool und für 10€ (Taxometer zeigt 6€) am Museum abgesetzt.


Ich liebe dieses Museum mit der wunderschönen Architektur und den außergewöhnlichen Exponaten.

Einige Minuten nach meiner Ankunft öffnet das Museum und ich betrete es als Erste. Mein Weg führt mich zunächst zu der Skulpturenabteilung, deren Grundstock und Glanzlicht die Farnese-Sammlung ist.


Der Farnesische Herkules​
So genannt, weil er zur Farnesischen Sammlung gehört. Der Held wird dargestellt, während er sich, auf die Keule gestützt nach einer seiner zahlreichen Arbeiten ausruht. Das Werk ist von dem Athener Glykon und wurde in den Caracallathermen gefunden.​




Arthemis Ephesius​
Das Idol des Artemis Ephesius-Kultes (Göttin der Natur). Der Busen hat 4 Reihen von Brüsten, die symbolisch die alles ernährende Natur bedeuten.​




Der Farnesische Stier​
Die ca. 4m hohe Marmorgruppe wurde ebenfalls in den Caracallathermen gefunden.
Die Szene spielt sich auf dem Berg Kithairon ab: Amphion und Zethos sind im Begriff ihre Mutter Antiope zu rächen, die jahrelang von Lykos, dem König von Theben und seiner Frau Dirke gefangen gehalten und misshandelt worden ist. Die Brüder töten Lykos und binden Dirke an den Stier, während Antiope zusieht.​







Der Ruhende Hermes​
Hermes der Götterbote mit beflügelten Füßen.
Er ruht nur ganz kurz, man spürt die Spannung und die Bereitschaft, jeden Moment aufzuspringen und die Reise fortzusetzen.​


Trunkener Waldgeist
Auf einem Löwenfell liegend, erfreut sich der alte Waldgeist völlig seiner Trunkenheit.​




Fresken aus Pompeji






Sonderausstellung Gladiatoren


Die Mosaiken


Die Alexanderschlacht
Dieses Mosaik wurde im Hause des Fauns gefunden und zeigt die berühme Schlacht Alexander des Großen gegen den Perserkönig Darius.​



Letzte Impressionen des wunderschönen Museums


 
Zuletzt bearbeitet:

Ludovico ROB

Magnus
Teammitglied
Moderator
Forum-Sponsor
Stammrömer
Dentaria,
die Bilder aus Neapel sind ja bezaubernd. Damit werde ich sicher meine Frau dazu anregen können doch einmal mit mir nach Neapel zu fahren. Sie hat da irgendwelche schreckliche Bilder aus der Kindheit in sich; Dreck und Chaos.

Nochmal zu dem Romteil. Wie schön, dass die Menschen so verschieden sind. Für mich sind die Plätze erst schön, wenn dort richtig was los ist. Menschen gehören für mich zu Plätzen, wie das Wasser zum Fluss. Ohne Menschen, sind Plätze für mich leblose Steine.

Da Du diesmal San Carlo nicht besichtigen konntest, von mir ein kleines Bonbon als Dank für Deinen liebevollen Bericht.


Gruß
Ludovico
 

dentaria

Augustus
Stammrömer
Rom-Reise
28.03.2023-31.03.2023
Da Du diesmal San Carlo nicht besichtigen konntest, von mir ein kleines Bonbon als Dank für Deinen liebevollen Bericht.


Gruß
Ludovico

Guten Morgen Ludovico,
vielen Dank für die Fotos.
Ich sehe schon, im Dezember wird es wohl mal einen Borromini-Tag geben.:blush:

Ich habe Neapel vor 10 Jahren das erste Mal gesehen und war sofort begeistert. In der Vergangenheit war es wohl schon so, wie Deine Frau es in Erinnerung hat, aber da hat sich wirklich viel verändert.
Neapel ist auf alle Fälle eine Reise wert und von Rom aus so leicht zu erreichen.

VG
dentaria
 

Asterixinchen

ehemalige Moderatorin
Stammrömer
Hallo und Moin, Moin dentaria!


VIELEN DANK

:thumbup: :nod: :thumbup: :nod: :thumbup:

für die Fortsetzung





Ja - ein tolles Museum :!: Ich habe dort den Vormittag (?) meines 51. Geburtstages verbracht und bei den vielen und tollen Bildern wurden sehr viele Erinnerungen wach ...


Übrigens: Das Museumscafé bot damals einen vorzüglichen Kaffee an ...


Gruß - Asterixinchen :)
 

dentaria

Augustus
Stammrömer
Rom-Reise
28.03.2023-31.03.2023
Noch einige Infos zum Archäologischen Nationalmuseum.


Das Gebäude wurde im 16. Jh. als Kaserne erbaut und im 17. Jh. zur Universität umgebaut.
Die neapolitanische Universität wurde bereits am 5. Juni 1224 von Friedrich II. gegründet, als drittälteste Uni Italiens.

Von 1787 bis 1816 wurden alle Sammlungen in dem restaurierten Palazzo vereint, im Jahr 1957 wurde die Gemäldesammlung nach Capodimonte überführt.

König Karl III. von Neapel hatte eine umfangreiche Kunst- und Antikensammlung von seiner Mutter Elisabeth Farnese geerbt und von Rom (und Parma) nach Neapel geholt.
Dazu kamen ab 1738 die Funde aus Herculaneum, Pompeji und Stabiae.

Das erotische Geheimkabinett war, je nach moralischer Einstellung des Zeitgeites, lange Zeiten geschlossen. Heute ist es ab dem 14. Lebensjahr zugänglich.

In einem Raum ist ein großes Modell von Pompeji. Man kann einige Treppen nach oben gehen, um einen besseren Blick darauf zu haben.


Optimal wäre nun natürlich ein Besuch Pompejis, aber da ich heute nach den Spuren Caravaggios suche, muß für dieses Mal der kleine Film genügen.

 

Asterixinchen

ehemalige Moderatorin
Stammrömer
Hallo und Moin, Moin dentaria!


VIELEN DANK

:thumbup: :nod: :thumbup: :nod: :thumbup:


für Deine Ergänzungen und die "Filmchen"


Das erotische Geheimkabinett war, je nach moralischer Einstellung des Zeitgeites, lange Zeiten geschlossen. Heute ist es ab dem 14. Lebensjahr zugänglich.


.... bei uns stand ein gelangweilter Custode davor ;) bzw. schlich in der Gegend rum ...

In einem Raum ist ein großes Modell von Pompeji. Man kann einige Treppen nach oben gehen, um einen besseren Blick darauf zu haben.

:thumbup: :thumbup: :thumbup: :thumbup: :thumbup:



Gruß - Asterixinchen :)
 

dentaria

Augustus
Stammrömer
Rom-Reise
28.03.2023-31.03.2023
CARAVAGGIO A NAPOLI

Gegen 11h beende ich meinen nunmehr 5. Besuch im Museum.

Ich laufe die Via Enrico Pessina entlang bis zur Piazza Dante.


Durch die Port`Alba


hinein in die Welt der alten Filme mit Sophia Loren.

Die Via dei Tribunali entlang


2 Fotos für Angela


Das Straßenbild ist immer noch bestimmt von den kleinen Läden in den engen Gassen und dem motorisierten Verkehr.




Auf Höhe des Dom ist die Kirche
Pio Monte della Misericordia.


Als Caravaggio wegen eines Mordes von Rom nach Neapel flüchten mußte, malte er hier für die Bruderschaft das Gemälde

Sieben Werke der Barmherzigkeit


Es war das erste Mal, daß ein Maler es wagte, die sieben im Evangelium des Matthäus (25-35ff) beschriebenen Werke in einem einzigen Bild darzustellen.
Es ist ein Bild im rein neapolitanischen Geiste. Reiche und Arme, Edelleute und zwielichtige Gestalten sind in einer nächtlichen Straßenszene vereint.
Eine Frau aus dem Volke säugt einen Greis, als Zeichen der Barmherzigkeit einem Hungrigen Essen zu geben.​

Zurück laufe ich die berühmte Spaccanapoli, die 3km lang ist und Neapel in 2 Teile spaltet.
Andy Warhol verglich sie daher mit dem New Yorker Broadway.


Ob der Puppendoktor wohl auch den Forumskuscheltieren helfen könnte?

Ich könnte Feigen kaufen,


Kaktusfeigen,


oder auch antike Säulen und Mauern.


Bei der Piazza Gesu Nuova streiken meine Füße.
Ich nehme mir ein Taxi.

Neues Taxi- Altes Spiel
Ob ich alleine sei?
Weshalb ich alleine sei?
Zu früh zum Essen!
Neapel zu schön!
Er will mit mir noch eine Spazierfahrt machen!!!
Als ich ablehne ...
Cool und 10€!!
Taxometer 6€!!!

Jetzt bin ich am Hafen Santa Lucia.
Ich gehe wieder in das Lokal La Scialuppa.


Gegenüber liegt das Hotel Vesuvio, in dem 1923 Neapels berühmtester Tenor Enrico Caruso starb.

 
Zuletzt bearbeitet:

Ludovico ROB

Magnus
Teammitglied
Moderator
Forum-Sponsor
Stammrömer
Hallo Dentaria,
ich dachte schon ich müsse Dir meine Füße für ein paar Stunden ausleihen. Die Fotogalerie zeigt mir aber, dass es in Neapel noch weiter geht. Ich bing gespannt.

Gruß Ludovico
 

Asterixinchen

ehemalige Moderatorin
Stammrömer
Hallo und Moin, Moin dentaria!


VIELEN DANK

:thumbup: :nod: :thumbup: :nod: :thumbup:

für die Fortsetzung

... allmählich macht sich bei mir ein Anflug von "Neapolitis" breit ...




Hier hast Du geschafft "unser" Hotel abzulichten

Hotel Neapolis Neapel, Italien | Venere.com

und sogar "unser" Fenster ( links neben dem Turm unter dem Geöffneten - als rechtwinkliges Dreieck zu erkennen )


Gruß - Asterixinchen :)
 

dentaria

Augustus
Stammrömer
Rom-Reise
28.03.2023-31.03.2023
Hallo Dentaria,
ich dachte schon ich müsse Dir meine Füße für ein paar Stunden ausleihen.

Gruß Ludovico

Wäre ich wirklich dankbar gewesen, aber es ging nach dem Essen schon wieder :blush: :blush:

@Asterixinchen Da wart Ihr ja wirklich mittendrin :nod: :nod:
 
Zuletzt bearbeitet:

Simone-Clio

Augustus
Teammitglied
Moderator
Stammrömer
Mein Weg führt mich zunächst zu der Skulpturenabteilung, deren Grundstock und Glanzlicht die Farnese-Sammlung ist.


Der Farnesische Herkules​




Vielen Dank für den faszinierenden Napoli-Bericht. Deine Begeisterung ist für mich absolut nachvollziehbar und ich hoffe, es irgendwann möglich machen zu können diese Stadt und diese wundervollen Dinge mit eigenen Augen sehen zu können! Viele der von Dir gezeigten Kunstwerke kannte ich von Abbildungen, wo sie sich befinden hingegen wusste ich nicht!

Zum Herkules Farnese gibt es eine interessante, wenn auch viel bescheidenere Variante in Luxemburg! Ich habe sie vergangenen Samstag entdeckt aber die Bilder leider noch nicht hochgeladen!
Zum gleichen Meisterwerk findest Du auch ein 20seitiges Kapitel in diesem anspruchsvollen, ausgezeichneten Buch:

Hier fehlen leider 8 Seiten.

Sieben Werke der Barmherzigkeit



Ob der Puppendoktor wohl auch den Forumskuscheltieren helfen könnte?

Sehr verschieden ;) aber ich habe mich über beide Bilder gefreut!​

A propos Caravaggio:
Nächstes Jahr, zum 500. Todestag des Künstlers, wird es vom 18. Februar bis 13. Juni 2010 eine Ausstellung in den Scuderie del Quirinale in Rom geben:
Scuderie del Quirinale

Auf noch mehr Napoli und Roma freut sich,
Simone​
 

dentaria

Augustus
Stammrömer
Rom-Reise
28.03.2023-31.03.2023
Capodimonte

Nach leckerem Essen verlasse ich Santa Lucia wieder.



Auf der Brücke zum Castel dell`Ovo werden gleich drei Brautpaare fotografiert.

Ich laufe am Meer entlang



Der Vesuvio hält sich bedeckt


Weiter zur Piazza Plebiscito




mit der- dem Pantheon nachempfundenen-
Chiesa San Francesco di Paola.

Gegenüber der Palazzo Reale


Ein Stück weiter die Galleria Umberto I


und das Opernhaus
Teatro San Carlo


Ich steuere das Caffe Gambrinus an


und gönne mir wieder Walderdbeeren



Dann fahre ich hoch nach Capodimonte


Alleine die Fahrt mit dem Blick auf den Golf von Neapel ist ein Erlebnis




Auch dieses Museum ist in einem wunderschönen Palazzo, der 1738 als Königspalast gebaut wurde.



Auch im Museum erwarten Traumblicke

nach außen


und innen

Warhols Vesuvius

und

Caravaggios Geißelung
 
Zuletzt bearbeitet:

Asterixinchen

ehemalige Moderatorin
Stammrömer
Hallo und Moin, Moin dentaria!



VIELEN DANK
:thumbup: :nod: :thumbup: :nod: :thumbup:


für die Fortsetzung des Berichtes und für die schönen Bilder

:!: :!: :!:



Gruß - Asterixinchen :)
 

Angela

Augustus
Teammitglied
Moderator
Stammrömer
Rom-Reise
10.10.2022-18.10.2022
Hallo dentaria,

ganz herzlichen Dank für den 2. Teil Deines Napoli-Tages - und ganz besonders natürlich hierfür:


2 Fotos für Angela


Du hast ja wirklich viel erlebt und gesehen an diesem Tag! :thumbup:
Danke, dass wir das auch miterleben können!

Liebe Grüße

Angela
 

Susannah

Dictator
Stammrömer
Hallo dentaria,

Und Trevibrunnen am Morgen ist ebenso wie Piazza Navona in der Früh vorgemerkt! :nod:

Man kann die Plätze am frühen Morgen viel mehr genießen.

Das kann auch ich nur bestätigen! :nod:

Vielen Dank, für die tollen Impressionen aus Napoli. Darf ich es auch noch einmal wiederholen? ;) Wie gut, dass Du Dir die Kamera zugelegt hast! :nod: :thumbup:

Ich freue mich auf mehr! :nod:

Liebe Grüße,
Susannah
 
Oben