Metro C

Gaukler

Caesar
Forum-Sponsor
Stammrömer
Ersteller des Themas #61
Verlängerung des abendlichen Schienenersatzverkehrs

Ab 2. Mai bis 27. Oktober verkehrt die Metro C abends nur bis 20.30 h; danach Schienenersatzverkehr (bis Betriebsschluss um 23.30 h). Grund sind die Arbeiten für die Fertigstellung der Station S. Giovanni bzw. der dortigen Anbindung der Linie C an die Linie A.
Heute vermeldet die ATAC, der frühe Betriebsschluss werde noch bis zum 21. Dezember andauern.

Dabei war man bzgl. der Begründung bereits vor vielen Wochen umgestiegen von "Bauarbeiten" auf "Probefahrten". Aber für den Metro-Nutzer ist das ja pieps.
Per lo svolgimento di collaudi sulla tratta di prossima apertura San Giovanni-Lodi e nella nuova stazione di San Giovanni della linea C della metropolitana sino al 21 dicembre l'ultima corsa dai capolinea della linea C della metropolitana è alle ore 20.30. I collaudi, necessari per l'attivazione della nuova tratta, quindi si protrarrano oltre la data precedentemente fissata, del 27 ottobre e, sino al 21 dicembre.
 

Gaukler

Caesar
Forum-Sponsor
Stammrömer
Ersteller des Themas #62
Heute vermeldet die ATAC, der frühe Betriebsschluss werde noch bis zum 21. Dezember andauern.
Dazu heute folgende Änderungsmeldung: Es soll sogar noch bis zum 23. Dezember so weitergehen - und außerdem verkehrt die Metro C überhaupt nicht am kommenden Wochenende, 16./17. Dezember.
Per consentire attività di collaudo da parte dell'impresa che sta realizzando la metro C, quindi, sabato 16 e domenica 17 dicembre, la linea C RESTERÀ CHIUSA. Per due giorni i treni saranno sostituiti dalle linee bus MC2 e MC5. Sempre per attività di collaudo, la chiusura serale della linea C della metropolitana si protrarrà per ulteriori due giorni e i treni termineranno il servizio alle ore 20.30 sino al 23 dicembre, compreso, anziché sino al 21 dicembre.
 

Gaukler

Caesar
Forum-Sponsor
Stammrömer
Ersteller des Themas #63
Morgen und übermorgen verkehrt die Metro C also überhaupt nicht, s. oben.

Vor allem aber: Die Inbetriebnahme der neuen Verbindungs-Station S. Giovanni wird nun nochmals verschoben. :roll:

Wir erinnern uns: Die letzte Verschiebung (am 26.9.) lautete auf Januar 2018:
Nein, wohl doch erst im Januar; so jedenfalls äußert Verkehrsdezernentin Linda Meleo sich heute in der Repubblica:
Sulla linea C potrebbe esserci uno slittamento al primo mese dell'anno prossimo.
Nunmehr aber soll es sogar Ende Februar/Anfang März werden:
Abbiamo fatto un patto di acciaio per aprire tra fine febbraio e inizio marzo.
Ein "Stahlpakt", dass es dann endlich wirklich losgehen soll ... so, so. :~

Immerhin laufen ja auf dem neuen Verbindungsstreckenstück die Probefahrten erst seit dem 9. September. :twisted: :roll:


Vgl. zu dieser ganzen Misere übrigens auch: OT aus: Metro C.
 

Gaukler

Caesar
Forum-Sponsor
Stammrömer
Ersteller des Themas #64
Metro C: Weiterbau bis Colosseo

Die Metro-Baustelle gerade im Bereich der Station Colosseo dürfte derjenige sein, die der Rom-Besucher am meisten wahrnimmt. Und das könnte auch noch eine ganze Weile so bleiben; denn seit Längerem bereits ruht sie: Metro C Roma, al Colosseo cantiere fermo senza l'ok del Comune - Repubblica.it.

Der Grund ist, dass bereits seit rd. einem halben Jahr die Raggi-Administration stillschweigend die Fertigstellung des Finanzierungsplans verschleppt. Regionalverwaltung und Staatsregierung (diese hat die Übernahme von 70 % der Baukosten zugesagt) stehen in den Startlöchern. Jedoch fehlt ein wichtiger Schritt seitens der Stadtverwaltung: Die ihr zur Verfügung stehenden Gelder, welche nicht in den Ausbau bis S. Giovanni geflossen sind, müssten umgebucht werden auf den Haushaltstitel der Strecken-Fortführung. M.a.W.: Der kapitolinische Haushalt käme dabei plus/minus null heraus. (Im weiteren Verlauf des Artikels mutmaßt sein Verfasser, ob die Untätigkeit der Grillen irgendetwas zu tun haben könnte mit den Parlamentswahlen im Frühjahr.)
È da fine luglio che il Cipe sollecita Virginia Raggi ad autorizzare la rimodulazione delle risorse all'interno del quadro economico per la costruzione della metro C, già a suo tempo approvato per consentire il completamento dei lavori sino al Colosseo. E sono cinque mesi che dal Campidoglio tutto tace. Lo Stato, che finanzia l'opera per il 70%, attraverso il ministero delle Infrastrutture ha detto sì; idem la Regione; da Palazzo Senatorio invece nessuna risposta. (...)
La rimodulazione delle risorse consente di trasferire alcune poste dalle tratte già ultimate a quelle ancora interessate dai lavori. Un'operazione a saldo zero, che non comporta cioè alcun aggravio di costi, bensì un semplice spostamento di somme in precedenza accantonate e poi però non spese.

Zudem wirkt sich diese Verschleppung möglicherweise auch noch aus auf die Inbetriebnahme des Teilstücks bis S. Giovanni. Denn dessen Abnahme und Übergabe an die ATAC ist gekoppelt an den sauber abgeschlossenen Finanzierungsplan, getrennt nach diesen beiden Streckenteilen. Und von der Übergabe an braucht die ATAC noch 45 Tage Vorlauf bis zur Eröffnung - derzeit angedacht für Mitte März.
Per aprire la stazione di San Giovanni occorre completare il collaudo tecnico-amministrativo della linea che parte da Montecompatri. Per ottenerlo, bisogna che il quadro economico sia quello finale, comprensivo di tutti gli aggiustamenti intervenuti in corso d'opera. Ma il Cipe non può varare le modifiche in assenza del via libera del Comune. Il quale adesso potrebbe pagarla cara: Ossia con la mancata consegna della stazione da parte dei costruttori, prevista per fine mese. (...) Che impedirebbe ad Atac di effettuare i 45 giorni di pre- esercizio e dunque di inaugurarla entro metà marzo.
Letzteres hat mich als Laie besonders gewundert: Es findet doch angeblich schon seit Anfang September Probebetrieb statt?!? :eek:
 

Gaukler

Caesar
Forum-Sponsor
Stammrömer
Ersteller des Themas #65
Nahezu ein Dreivierteljahr lang mutet die ATAC den bedauernswerten Passagieren diese Einschränkung zu:
Ab 2. Mai bis 27. Oktober verkehrt die Metro C abends nur bis 20.30 h; danach Schienenersatzverkehr (bis Betriebsschluss um 23.30 h).
Dazu heute folgende Änderungsmeldung: Es soll sogar noch bis zum 23. Dezember so weitergehen - und außerdem verkehrt die Metro C überhaupt nicht am Wochenende 16./17. Dezember.
Wobei das ja nicht der erste Wochenend-Komplettausfall war (um von der sommerlichen Metro-A-Unterbrechung für 6 Wochen mal ganz zu schweigen).

Umso heftiger verschaukelt fühlten sich die Fahrgäste, als sie letzten Mittwochabend am capolinea Lodi (dessen Anbindung an S. Giovanni ja eigentlich längst fertig sein sollte) digital informiert wurden wie folgt:
Achtung. Dieser Zug hat sein Fahrziel geändert. Das neue Ziel ist No Name.
Il tabellone è impazzito; sulla metro C la destinazione è "No Name" - 1 di 1 - Roma - Repubblica.it

Tja: Es fährt ein Zug nach nirgendwo ... :~

Das Photo entstand, wie man ja sieht, um 20.20 h. Zu diesem Zeitpunkt jedoch, so der Bildautor, stand ein Zug bereits seit 20 Minuten am Gleis herum; man erfuhr dann, es gehe einem Fahrgast nicht gut. Was man jedoch nicht erfuhr: für welchen der mittlerweile zwei Züge die Information überhaupt gelte; oder sogar für beide?
Und zudem: Eine solche offenbar fehlerhafte Anzeige, die um 20.20 h gezeigt wird, wenn um 20.30 h ohnehin Schicht ist im Schacht, lässt einen natürlich zweifeln, ob an diesem Abend überhaupt noch losgefahren werde. :roll:
La strana scritta è apparsa mentre, racconta l'utente, il treno era fermo da 20 minuti a causa del malore di un passeggero, come spiegato anche dal profilo Twitter di Atac. "L’informazione", spiega l'utente, "era un po confusa, non si capiva quale treno dei due binari dovesse partire (...)".
 

Gaukler

Caesar
Forum-Sponsor
Stammrömer
Ersteller des Themas #67
Metro C vom 26. Dezember bis zum 2. Januar

Nach wie vor tut die Metro C sich schwer, Bedeutung fuer Roms Touristen zu erlangen. Und der aktuelle Fahrplan (sozusagen ein Kompromiss aus Feiertagsregelung und Probefahrten), gueltig ab heute und bis zum 2. Januar, steht auch nicht so wirklich im Zeichen der Kundenfreundlichkeit :~ - vgl. diese aktuelle Meldung der ATAC:
Dal 26 dicembre (...) sulla linea C della metropolitana la società costruttrice eseguirà collaudi sulla tratta San Giovanni-Lodi, di prossima apertura.
Sino al 2 gennaio 2018 l'orario dei treni sarà rimodulato:

  • Dalle ore 5.30 alle ore 7.30 la frequenza dei treni sarà di 14 minuti su intera tratta Lodi-Pantano
  • Dalle ore 7.30 alle ore 20.30 la frequenza dei treni sarà di 7 minuti sulla tratta Lodi-Alessandrino e di 14 minuti sulla tratta Alessandrino-Pantano. Sempre dalle ore 7.30 alle ore 20.30, quindi, la circolazione sarà divisa in due servizi: Lodi-Alessandrino e Lodi-Pantano e dalla stazione Lodi partiranno, in alternanza treni con corsa limitata ad Alessandrino e treni con corsa completa sino a Pantano
  • Dalle ore 20.30 al termine del servizio la frequenza dei treni sarà di 14 minuti su intera tratta Lodi-Pantano
  • Il 31 dicembre e la notte 31 dicembre 2017/primo gennaio 2018 le attività di collaudo saranno sospese e la frequenza dei treni della linea C della metropolitana sarà di 12 minuti su intera tratta e per l'intera giornata, con orario prolungato dalle ore 5.30 alle ore 2.30
Die Gesamt-Strecke, also vom capolinea Monte Comprati/Pantano bis zum capolinea Lodi (als bislang immer noch innenstadtnaechster Station), wird in unterschiedlicher Taktung befahren.

  • 5.30-7.30 h alle 14 Minuten
  • 7.30-20.30 h im 7-Minuten-Takt von Lodi bis Alessandrino und ab dort (d.h. bis und ab Pantano) weiter im 14-Minuten-Takt. M.a.W.: Waehrend des weitaus groesseren Teils der taeglichen Betriebszeit ist die Gesamtstrecke bzgl. der Taktung zweigeteilt.
  • Abends von 20.30 bis Betriebsschluss (= 23.30 h) gilt wieder die einheitliche 14-Minuten-Taktung.
  • Am Silvester-Tag sowie in der Silvester-Nacht gibt es keine Probefahrten, und die Taktung ist fuer die gesamte Strecke mit 12 Minuten veranschlagt - also insgesamt in der Zeit von 5.30 h am 31. Dezember bis 2.30 h am 1. Januar.
 

Gaukler

Caesar
Forum-Sponsor
Stammrömer
Ersteller des Themas #69
Schienenersatzverkehr am 27. und 28. Januar (Sa/So)

Und wieder einmal finden Probefahrten statt: Metro C a Roma, collaudi stazione S.Giovanni: La linea resta chiusa sabato e domenica - Repubblica.it.
Per consentire le attività di collaudo da parte dell'impresa che sta realizzando la metro C, sabato 27 e domenica 28 gennaio la linea C resterà chiusa. Per due giorni i treni saranno sostituiti da bus.
Il servizio sostitutivo della metro C si svolgerà con le consuete modalità che prevedono l'attivazione di due linee, MC2 e MC5, tra San Giovanni e Parco di Centocelle e tra San Giovanni e Pantano.
Am kommenden Wochenende müssen die Fahrgäste wieder einmal vorliebnehmen mit Ersatzbussen an Stelle der Metro C. - Die üblichen Linien MC2 und MC5 zwischen San Giovanni und Parco di Centocelle bzw. zwischen San Giovanni und Pantano.
 

Gaukler

Caesar
Forum-Sponsor
Stammrömer
Ersteller des Themas #71
Ja, Pustekuchen - sondern die Eröffnung wird nochmals verschoben: auf irgendwann zwischen Anfang und Mitte April.

San Giovanni metro C: "Apertura entro due mesi" - Repubblica.it
Inizio aprile: l'apertura della stazione San Giovanni della metro C dovrebbe vedere la luce "al più tardi tra un mese e mezzo, da oggi due mesi al massimo". A dichiararlo è il presidente della Commissione capitolina Mobilità Enrico Stefano (M5S). L’inaugurazione della stazione era avvenuta quasi un anno fa, ma da allora non è mai stata operativa. Dopo i numerosi collaudi e le polemiche sui ritardi nella consegna dei lavori, ora arriva il nuovo annuncio.
Nach zahllosen Probeläufen und Streitereien um die verspätete Aufnahme des Betriebs der neuen Metrostation San Giovanni, eingeweiht immerhin vor bereits knapp einem Jahr, hat nun Enrico Stefano, Vorsitzender der kapitolinischen (= grillinischen :twisted:) Mobilitäts-Kommission, diese erneute Verschiebung bekanntgegeben.
 

Gaukler

Caesar
Forum-Sponsor
Stammrömer
Ersteller des Themas #72
Als Grund für die weitere Verschiebung wird übrigens auch angeführt, man müsse vor bzw. zur Eröffnung der neuen Station San Giovanni ein größeres "Stühlerücken" veranstalten unter den Bus-Verbindungen - weil andernfalls die Metro A zusammenbräche unter dem Ansturm der Passagiere aus der Metro C.

Das fällt ihnen aber früh ein ... :~

Nach Schätzung der Mobilitäts-Kommission wird sich mit Inbetriebnahme von San Giovanni die Zahl der Metro-C-Fahrgäste innerhalb kurzer Zeit verdoppeln: von bislang täglich 45.000-50.000 auf 100.000. Das werde ein "Schock" sein für die Metro A, die ungefähr die Hälfte davon werde aufnehmen und dazu in der Lage werde sein müssen - und das auch sei. (Ach nee :eek: ... also was denn nun?!?)
"L'arrivo della metro C a San Giovanni porterà uno shock sulla metro A, dove stimiamo saranno scaricati una metà complessiva dei suoi passeggeri" - hanno detto i tecnici in Commissione. "Passeggeri che la linea A dovrà essere in grado di ricevere e lo è. Noi ci aspettiamo una modifica delle frequentazione sulla metro C da 45 mila-50 mila passeggeri al giorno a 100mila. Un raddoppio che stimiamo avverrà in tempi rapidi".


Von dieser Bus-Rochade betroffen sein sollen:

  • der Expressbus 51, mit künftigem capolinea an San Giovanni statt an Lodi (= dann nicht mehr zentrumsseitige Endstation der Metro C);
  • der Bus 81, der nicht mehr bis Malatesta fahren soll, sondern nur noch bis Lodi;
  • der Bus 673: Er wird abgeschafft;
  • der Bus 715, dessen Strecke verlängert wird, um die bisherigen Haltestellen der Linie 673 abzudecken;
  • eine neu einzurichtende Bus-Linie 77, die teils ebenfalls diesem Zweck dienen und vor allem als Ringlinie verkehren soll, mit capolinea an der Metrostation Piramide. Sie soll eine Verbindung herstellen zwischen der dortigen Metro B/B1 und der Metro A an San Giovanni; davon verspricht man sich eine Entlastung der Metrostation Colosseo.
La revisione dei percorsi riguarderà la linea bus 51, oggi a servizio di metro C, che porta gli utenti in centro e fa capolinea a Lodi: "La porteremo a San Giovanni - hanno spiegato i tecnici - e non avrà più capolinea a Lodi ma a metro C San Giovanni, e passerà per viale Castrense". Sarà inoltre "tagliato un tratto della linea 81, che oggi fa capolinea a Malatesta e invece farà capolinea a Lodi, ma ci sarà una nuova linea, il 77, che da Piramide farà fermata alla metro C San Giovanni, passando per via Cilicia e tornando a Piramide. Il 77 collegherà metro A e metro B direttamente a Piramide, decongestionando la fermata di Colosseo, uno dei due punti più utilizzati, insieme a Piazza Venezia, sulla linea 51 attuale.

Verrà poi "soppressa la linea 673, da Rho a piazza Zama, e la tratta che rimarrebbe non servita sarà coperta in parte da un ampliamento del percorso del 715, mentre nell’altra parte ci sarà il nuovo 77 che servirà le restanti zone scoperte" (...).
Na, wenn das mal alles so funktionieren wird ... man darf gespannt sein. :twisted: :~
 

Gaukler

Caesar
Forum-Sponsor
Stammrömer
Ersteller des Themas #74
Wohl wahr ... und zudem ist sie streckenweise auch jetzt schon recht voll. Jedenfalls zwischen Colosseo und Porta Maggiore; aber teils auch darüber hinaus (bis in den Viale Regina Margherita, und zwar noch über die Kreuzung mit der Via Nomentana hinaus), meinen Beobachtungen zufolge.
 

Gaukler

Caesar
Forum-Sponsor
Stammrömer
Ersteller des Themas #76
Das wäre natürlich eine gute Maßnahme ... sofern die ATAC dafür genügend Fahrzeuge auf die Beine brächte; bzw. auf die Gleise. ;)
 

Gaukler

Caesar
Forum-Sponsor
Stammrömer
Ersteller des Themas #77
Metro C, partono le talpe ma nuovi ritardi al Colosseo - Repubblica.it.

Im März legen die Metro-"Maulwürfe" ;) wieder los, um den Tunnelbau voranzutreiben bis zum Kolosseum. Allerdings wird erwartet, dass sie auch dort mit Verzögerung ankommen: Ende 2022 statt bereits 2021.
Si riparte. All’inizio di marzo le talpe cominceranno il loro viaggio in sotterranea dalla stazione della metro C San Giovanni alle successive Amba Aradam e Colosseo. (...) La consegna della stazione Colosseo slitterà ancora di un anno. Non più 2021, ma fine 2022.

 

Gaukler

Caesar
Forum-Sponsor
Stammrömer
Ersteller des Themas #78
Im März legen die Metro-"Maulwürfe" ;) wieder los, um den Tunnelbau voranzutreiben (...)
Dabei wurden nun - einmal mehr - antike Funde zu Tage gefördert; man deutet sie als eine Kaserne samt Behausung für den Centurio.

Scavi metro Amba Aradam: scoperta la domus del centurione. Forse era caserma servizi segreti imperatore - Repubblica.it

Der Fundort befindet sich nahe S. Giovanni in Laterano, unter der Via Ipponio.
 

Gaukler

Caesar
Forum-Sponsor
Stammrömer
Ersteller des Themas #79
Metro C. Meleo, bene 36,4 milioni per acquisto treni

Wie Verkehrsdezernentin Linda Meleo gestern bekanntgab, wurden seitens des italienischen Verkehrsministeriums 36,4 Millionen bereitgestellt zur Beschaffung von 4 neuen Zügen für die Metro C auf der Strecke bis zu den Fori Imperiali.
Destinati a Roma 36,4 milioni di euro per l’acquisto di 4 nuovi treni della metro C per la tratta T3, fino ai Fori Imperiali. Risorse ripartite dal Fondo nazionale per i servizi di trasporto pubblico del Ministero delle Infrastrutture e dei Trasporti.
 

Gaukler

Caesar
Forum-Sponsor
Stammrömer
Ersteller des Themas #80
Einen großen Vorteil immerhin hat die - führerlose - Metro C für die römischen Pendler: Sie hat sich nun schon mehrfach als streikresistent erwiesen.
 
Top