Metro A: 40. Geburtstag

Gaukler

Caesar
Forum-Sponsor
Stammrömer
Heute 40. Geburtstag der Metro A, eröffnet durch Bürgermeister Petroselli mit der ersten Fahrt um 5.30 h am Samstag, dem 16. Februar 1980.

Wobei ich zugeben muss, dass diese Nachricht mich überrascht hat. Denn bislang dachte ich stets, die Metro A seit älter als die Metro B (wie es die alphabetische Reihenfolge der Bezeichnung nahelegt); und dachte auch, der Tunnelbau habe unter Mussolini begonnen, wie z.B. dieses Photo es zeigt: Lavori per la galleria nei pressi del Colosseo nel 1939.
Also immerhin auch schon um einige Jahrzehnte später als in London und Paris. - Aber nein: Es war sogar erst 1955, dass in Rom die erste Metro fuhr. Und zwar die Linie B; vgl.: Metropolitana di Roma – Wikipedia; hier ein Photo des ersten Zuges.
 
Zuletzt bearbeitet:

Gaukler

Caesar
Forum-Sponsor
Stammrömer
Berechtigte Frage ... weiß auch nicht, was mir da in die Finger bzw. die Tastatur gerutscht ist. - Also danke für den Hinweis; hab's natürlich sofort korrigiert.

Übrigens war es vielleicht der Gedanke im Hinterkopf, wie alt die Metro A mir vorkommt ... ;)
 

Gaukler

Caesar
Forum-Sponsor
Stammrömer
Demzufolge müssten Foristi mit der längsten Rom-Erfahrung von uns allen - dabei denke ich in erster Linie an Pasquetta und Ludovico - die Stadt ja sogar noch ohne die Metro A erlebt haben.
 

Gaukler

Caesar
Forum-Sponsor
Stammrömer
Ja, leider. Und zwar nicht zuletzt, wenn man sich vor Augen führt, dass die Schließung der Stationen Baldo degli Ubaldi (mittlerweile ja wieder geöffnet) und Cornelia begründet wurde mit der alle 20 (!) Jahre fälligen Wartung der Rolltreppen.
 

Pasquetta

Triumphator
Stammrömer
Demzufolge müssten Foristi mit der längsten Rom-Erfahrung von uns allen - dabei denke ich in erster Linie an Pasquetta und Ludovico - die Stadt ja sogar noch ohne die Metro A erlebt haben.
Für meine Rom-Erfahrung der frühen Jahre stimmt das. Ich kann mich auch nicht erinnern, dass ich 1966 oder '67 die Metro B benutzt hätte :confused:.

An den Bau der Metro A-Strecke verbinde ich noch die Erinnerung an eine Episode im Fellini-Film "Roma", der während der Zeit des U-Bahn-Baus gedreht wurde und 1972 in die Kinos kam: ein Mauerdurchbruch, die Bohrung muss gestoppt werden, es werden wunderschöne Fresken entdeckt, die jedoch beim Luftkontakt verblassen und dann ganz verschwinden - sehr eindrucksvolle Bilder, fand ich damals.

 

Gaukler

Caesar
Forum-Sponsor
Stammrömer
Ich kann mich auch nicht erinnern, dass ich 1966 oder '67 die Metro B benutzt hätte :confused:.
... die damals zwischen Termini und Laurentina verkehrte: Da hielt sich die Relevanz für Rombesucher m.E. auch durchaus in Grenzen (jedenfalls wenn man nicht gerade in unmittelbarer Nähe einer der Stationen logierte).
 
Oben