Mein Rom-Mosaik

pecorella

Magnus
Stammrömer
Was für ein wunderschöner Bericht über den Garten von Ninfa. Ich hoffe ich erwische auch bei einem der folgenden Rombesuche einen Tag an dem er geöffnet ist.
 

Simone-Clio

Augustus
Mitarbeiter
Moderator
Forum-Sponsor
Stammrömer
Diese Kombination von Natur, Gartenbaukunst und mittelalterlicher Architektur muss so phantastisch wirken, wenn man sich mitten darin befindet (...)
Ja, genau so ist es.

Ich kann gar nichts richtig hervorheben, weil mir alle deine Fotos so gut gefallen.
Danke schön, das freut mich.

Die Rosen - denen ich mich in natura leider nicht nähern kann - sind eine Pracht, der Blauregen ebenfalls
Oh, dass Du Dich von Rosen fernhalten musst, ist sehr schade!

Neid wollte ich nun wirklich nicht hervorrufen. Wenn Dir der Garten so gut gefällt, findet sich hoffentlich ein Weg, ihn einmal mit eigenen Augen zu betrachten.

Ich bin von den Bildern total begeistert, ein wirklich toller Garten.
Es freut mich, dass Du die Zeit gefunden hast in den Garten-Bericht zu schnuppern ;) und dass der Bilderbogen Dir gefallen hat.

Ich hoffe ich erwische auch bei einem der folgenden Rombesuche einen Tag an dem er geöffnet ist.
Das wird schon klappen; wo ein Wille ist, ist auch ein Weg!
 

lukasi

Primus Pilus
Forum-Sponsor
Stammrömer
Liebe Simone,

deine wunderschönen Bilder aus Ninfa vermitteln einen großartigen und umfassenden Eindruck
von diesem zauberhaften Garten.
Die von Rosen überwucherten Ruinen muten fast märchenhaft an.
 

halmsen

Senator
Forum-Sponsor
Stammrömer
Rom-Reise
20.02.2019-24.02.2019
Hallo Simone,
ich habe gerade 'am Stück' Deine Berichte zu den Weihwasserbecken und ihren Puttis, den herrlichen Azaleen der Spanischen Treppe und dem zauberhaften Garten von Ninfa gelesen und die vielen herrlichen Bilder angeschaut.
Ich bin begeistert und gleichzeitig fast sprachlos über die vielen Details und die Fülle von Informationen, die Du uns präsentierst. Großes Kompliment und Danke für Deine immense Arbeit.
LG Alex
 

Simone-Clio

Augustus
Mitarbeiter
Moderator
Forum-Sponsor
Stammrömer
Liebe Simone,

deine wunderschönen Bilder aus Ninfa vermitteln einen großartigen und umfassenden Eindruck von diesem zauberhaften Garten.
Es freut mich sehr, dass du es so empfunden hast.

Die von Rosen überwucherten Ruinen muten fast märchenhaft an.
Ja, die alten Mauern und die Rosen, denen sie als Rankhilfe dienen, haben mir auch besonders gut gefallen. Beide bringen sich gegenseitig noch besser zur Geltung.

Zum Stichwort "märchenhaft" kann ich Folgendes erzählen: Der Sage nach war Ninfa eine wunderschöne Prinzessin. Sie lebte mit ihrem Vater in einem Schloss am See, an den Hängen des Lepini-Gebirges in Latium. Sie führten ein ruhiges Leben, aber nicht weit entfernt, in Richtung Meer, gab es große Sümpfe, die von Malaria und Mücken befallen waren, was alles Leben unmöglich machte. Ninfas Vater wollte unbedingt diese Ländereien urbar machen. So rief er die beiden benachbarten Könige herbei: Martino, den Guten, den Ninfa heimlich liebte, und Moro, einen bösen Zauberer. Der König sagte ihnen, dass derjenige Ninfas zur Frau bekäme, der die Sümpfe entwässern würde. Martino bemühte sich mit aller Kraft, Kanäle zur Entwässerung der Pontinischen Sümpfe zu bauen, aber ohne Erfolg. Er konnte den Sumpf nicht besiegen. Moro dagegen tat lange nichts und besiegte erst am letzten vom König bestimmten Tag mit Magie den Sumpf. Um Moro nicht heiraten zu müssen, stürzte sich Ninfa in den See und verschwand für immer im Wasser. Aber sie ist noch da und die Sage berichtet weiter, Pflanzen und Blumen seien hier so schön, weil die Prinzessin sie jeden Tag streichle.

Foto vom See, den man nur aus der Luft oder von der Strasse nach Sermoneta aus sehen kann.
 

Simone-Clio

Augustus
Mitarbeiter
Moderator
Forum-Sponsor
Stammrömer
Großes Kompliment und Danke für Deine immense Arbeit.
Hallo, Alex, schön, dass die Lektüre zu nächtlicher Stunde :) Dir gefallen hat. Vielen Dank für die netten Komplimente und ich kann nur immer wieder betonen: So lange es mir Freude bereitet, werde ich mit Vergnügen solche Berichte schreiben. Manchmal dauert es nur ein wenig länger! So werde ich auch erst frühestens am Wochenende dazu kommen den 2. Berichtsteil über Ninfa einzustellen. Aber er ist bereits in Arbeit. Viele Grüsse Simone
 

Pasquetta

Triumphator
Forum-Sponsor
Stammrömer
Was für ein zauberhafter Garten und was für wunderschöne Bilder davon! Vielen Dank, liebe Simone - und auch für den Erinnerungsschub, den besonders ein Bild bei mir bewirkt hat ;).
"Da war doch mal was" war mein erster Gedanke - und siehe, ich hatte mich nicht getäuscht. Ich muss allerdings zugeben, dass die detailgenauen Erinnerungen an den Garten genau so verblasst sind, wie die damals gemachten Bilder :), aber dass der Ort schon damals sehr stimmungsvoll war und auch dass es noch keine "geregelten Besichtigungstouren" gab, das weiß ich sicher. Ich freue mich, dass Du mit diesem farbigen Bericht meine "grauen Erinnerungszellen" angeregt hast.


 

Simone-Clio

Augustus
Mitarbeiter
Moderator
Forum-Sponsor
Stammrömer
Liebe Simone, da ich wohl als einer der Ersten hier auf den Garten hingewiesen habe (Hinweis: - Giardino di Ninfa - Der Garten von Ninfa), hat mich Dein Bericht ganz besonders gefreut!
Lieber tacitus,
es freut mich, dass die Bilder eines milden Morgens in Latium einen Hauch von wärmeren Tagen bis in nördlichere Gefilde vermitteln konnten. ;) Mit dem Hinweis auf Deinen Ninfa-Thread erinnerst Du mich daran, dass ich meinen Bericht über den Besuch von Ninfa eigentlich sofort dort verlinken wollte. Ich tue das jetzt und ergänze den Hinweis später um erst in Vorbereitung befindliche weitere Beiträge zum Thema.
LG
Simone
 

Simone-Clio

Augustus
Mitarbeiter
Moderator
Forum-Sponsor
Stammrömer
Ich freue mich, dass Du mit diesem farbigen Bericht meine "grauen Erinnerungszellen" angeregt hast.
Liebe Pasquetta,
dass Du aus der Serie Deiner alten "Fotoschätzchen" sogar Bilder von Ninfa zeigen kannst, ist ja klasse! Du bist also unsere "Pionierin" in Sachen Ninfa-Besuche! :cool:
Dass ein Spaziergang durch den Garten von Ninfa 1972 noch einen anderen Charakter hatte als heute, das kann ich mir gut vorstellen.
Ich bin natürlich sehr erfreut, dass meine Aufnahmen der Fenster des Kastells so anregend waren. Besten Dank für das Beisteuern der nostalgischen Fotos.
 

Gaukler

Caesar
Forum-Sponsor
Stammrömer
(...) aber dass der Ort schon damals sehr stimmungsvoll war und auch dass es noch keine "geregelten Besichtigungstouren" gab, das weiß ich sicher.
Schön, dass einige Pioniere unter uns Foristi sich noch an solche Zeiten erinnern. :)

Meine eigene Erinnerung reicht ja nicht weiter zurück als bis zum hl. Jahr 2000, als immerhin das Forum noch gratis war (nicht aber der Palatin).

Was aber nun keine Kritik sein soll an den heutigen kostenpflichtigen Besuchen dieser und vieler anderer Orte in und um Rom. Denn anders wäre es angesichts des heutigen Massentourismus' natürlich keinesfalls zu machen.
 

Claude

Triumphator
Stammrömer
Liebe Simone,

während draussen graue Wolken über den Himmel eilen und die Schönwetterperiode mal wieder ein zu schnelles Ende gefunden hat, konnte ich den herrlichen Bericht über Ninfa bei einer Tasse Tee genießen. Nun auch mit den Bildern, die bei meiner ersten Lektüre noch nicht freigeschaltet waren. So ein herrliches Stückchen Erde! Ein wahres Paradies hast Du in Deinen wunderbaren Aufnahmen festgehalten. Äußerst passend war die Rosenduftkerze, die ich auf dem Schreibtisch habe. So konnte man das Gefühl haben, selbst dort zu sein. Danke für den schönen Spaziergang, zu dem Du uns eingeladen hast.

Claude
 

Simone-Clio

Augustus
Mitarbeiter
Moderator
Forum-Sponsor
Stammrömer
Danke für den schönen Spaziergang, zu dem Du uns eingeladen hast.
Liebe Claude,
es war mir eine Freude! Bald kannst du zusätzlich einen virtuellen Blick hinter die Mauern des hortus conclusus d.h. des geschlossenen oder verschlossenen Gartens werfen. Noch ist der Begleittext zu den neuen Bildern leider nicht fertig. Wenn du eine Kerze mit Zitrusduft hast, kannst du sie allerdings schon bereitlegen. ;)
Dir und allen anderen Lesern einen schönen Sonntag
wünscht
Simone
 
Top