Mal wieder -> Rom im Januar 2012

Asterixinchen

ehemalige Moderatorin
Stammrömer
Ersteller des Themas #1
.

Mal wieder -> Rom im Januar

10.- 14.01.2012


Prophylaxeaufenthalt -> bevor die Romitis zuuuu schlimm wird ...


-------------------------------


Inhaltsverzeichnis:


Dienstag, den 10.01.2012

Ausstellung Palazzo Venezia und Bummeln

Mittwoch, den 11.01.2012

Ausstellung Palazzo Sciarra und "Daddeln"

Donnerstag, den 12.01.2012

Ausstellung Palazzo Barberini

Freitag, den 13.01.2012

Galleria Corsini

Sonnabend, den 14.01.2012

Abreise

-----------------------------------------------


Flüge:

mit KLM


10.01.2012

ab Bremen 6:25 -> an Amsterdam 7:25 -> ab A. 9:50 -> ab Rom 12:05

14.01.2012

ab Rom 17:50 -> an Amsterdam 19:50 -> ab A. 21:00 -> an Bremen 21:55

Leider geändert in:

ab Rom 13:05 -> an Amsterdam 15:40 -> ab A. 16:40 -> an Bremen 17:40
(...eigentlich, ja eigentlich passte es sogar ganz gut - musste ja am nächsten Tag nach Berlin )



Hotel:

Sole al Pantheon

Hotel Del Sole am Pantheon in Rom - Hotel Sole am Pantheon




Gibt es etwas Schöneres als gleich zu Beginn des Jahres nach Rom zu fliegen und dort (wenn auch nur kurz) zu verweilen?

Ich beantworte mal die Frage für mich ganz persönlich und schreibe: " ... es gibt viele, viele tolle Sachen und Ereignisse zu Beginn eines jeden Jahres - aber ein Romaufenthalt gehört schon zu den "Goodies" "





Dienstag, den 10. Januar 2012


Morgens in aller Frühe suchte ich (-> wobei ich Kaffee trank) ein paar Klamotten unterschiedlicher Art, Hygieneartikel und Gebrauchsutensilien (wie z.B. Akkuladestrippen/Adapter etc.pp.) zusammen (-> manche Leute nennen es auch Kofferpacken) verstaute sie und machte sie reisefertig ... dann schnappte ich mir "meinen Kleinen" (IQ) und war damit schnell unterwegs zum Flughafen ... Parken des "Lütten" im Parkhaus


und flux in die Abfertigungshalle ... Ich hatte schon online eingecheckt - brauchte also nur das Gepäck abzugeben - das ging flott und ich hatte vor dem Sicherheitscheck noch mehr als genug Zeit für eine nochmalige Dosis Kaffee und auch die Nikotinsucht konnte "draußen vor der Tür" noch befriedigt werden ...

Erstaunlich finde ich immer wieder wie wenige "Leute" doch vom Online-Check-in Gebrauch machen ...

Als ich in der Abfertigungshalle ankam waren drei (3) Schalter der KLM geöffnet - ein menschenleerer Drop-off/in Schalter und zwei Schalter mit Menschenschlangen - ich konnte also durchgehen - Maulerei rechts und lautes Gezeter -> "wie ich es denn wagen könnte mich vorzudrängen" ... die "Schalterdame" meinte dann nur, dass ich wohl schon eine Bordkarte hätte ... und als ich dann auch noch mein Handy zückte statt "Papier" ... Tja ...

Der "normale" KLM-Schalter war schon geöffnet deshalb habe ich mir dort auch gleich meine neue (durch die Umbuchung seitens der KLM) Ticketnummer für den Rückflug geben lassen - damit ich in Rom auch wieder online Einchecken konnte ...

Sicherheitskontrolle war diesmal wieder "lustig" ... iPad wurde nicht mal angesehen und Gürtel und Uhr brauchte ich auch nicht abzulegen - aber Stiefelkontrolle (-> ohne den Schnack, dass der Kollege sie eben putzen wolle) und es hatten sich wohl ein paar Feuerzeuge zuviel in meiner Handtasche angesammelt ... ergo großartige Verzichtserklärung unterschreiben ( hihihi -> hatte ich echt lange nicht)


Da ich mich mal wieder für die Variante "Bremen - Amsterdam - Rom" entschieden hatte ging es erst mit einer kleinen Fokker 70


nach Schiphol


- dort das übliche "Wandern" auf dem Riesenflughafen mit Zigarettenpausen zum nächsten Abfluggate ...
auch in Schiphol muss man "verdammt" auf Gatewechsel achten ...so sollte ich eigentlich von C10 weiterfliegen aber es wurde dann doch wieder D71 ... in der Boeing hatte ich für den Weiterflug meinen Lieblingsplatz 23a ergattert








... pünktliche Landung in FCO und Warten aufs Gepäck ... Mit Diesem "beladen" (na ja - es waren nur ein Koffer und meine Handtasche) zur Ankunftshalle -> wo mich schon ein netter Herr vom Limousinenservice erwartete ... die Fahrt zum Hotel war recht zügig und ich konnte fast unmittelbar vor "meiner Haustür auf Zeit" aussteigen.

Einchecken im Hotel - wo ich mit Freude feststellte, dass mein Wunsch nach "meinem Sartrezimmer"


erfüllt worden war und ich herzlich als "Wiederholungstäter" begrüßt wurde. Schnell wurde der Koffer ins Zimmer gebracht und dann kam auch schon der Anruf, dass eine sehr gute Bekannte auf mich wartete damit wir einen der vorgesehenen gemeinsamen Museumsbesuche und ein abendliches Essen verabreden konnten -> danach schnelles grobes Personalisieren (Handtaschenwechsel und Tausch der Schuhe) der Räume und schon stand ich schon wieder vor der Tür ...

"Ach jaaa, ... Rom ich bin wieder da und irgendwie bist Du mir sooo vertraut ..."

 
Zuletzt bearbeitet:

Annie

Praetor
Stammrömer
#2
- na, hast du doch noch die Zeit und Muse gefunden mit deinem Reisebericht anzufangen - das geht ja flott :nod::thumbup: und viele schöne Museums- und Ausstellungsbesuche hast du wohl auch gehabt.

Ich packe zwar schon einen Abend vorher, bin aber auch wie du recht zügig mit Handgepäckkofferpacken fertig - so viel wie manche Leute meinen, braucht man nämlich nicht wirklich.

Online einchecken mache ich auch - ist so easy und man erspart sich die doofe Wartezeit am Schalter.

Durftest du auch deine Schühchen ausziehen? Ich weiß ja nicht, was manche Leute wohl in den Schuhabsätzen verstecken, aber naja...
 

Asterixinchen

ehemalige Moderatorin
Stammrömer
Ersteller des Themas #3
- na, hast du doch noch die Zeit und Muse gefunden mit deinem Reisebericht anzufangen

... dafür muss ich mich jetzt aber auch ziemlich sputen -> aber ich konnte es mit nicht verkneifen wenigstens den Beginn zu verfassen :blush:


und viele schöne Museums- und Ausstellungsbesuche hast du wohl auch gehabt.
:nod::nod::nod:

Einige SEHR GUTE Ausstellungen, aber es gab auch m.E. nicht so gelungene Besuche


... nööö -> hatte schon einen "Aufgabekoffer" dabei -> Winterklamotten

Online einchecken mache ich auch - ist so easy und man erspart sich die doofe Wartezeit am Schalter.
:nod::nod::nod:

Durftest du auch deine Schühchen ausziehen?
:nod::nod::nod:

... ja -> Stiefel scheinen die Sicherheitskontolleure momentan sehr zu interessieren :lol::lol::lol:
 

Chris65

Pontifex
Stammrömer
#7

pecorella

Magnus
Stammrömer
Rom-Reise
24.10.2018-31.10.2018
#13
Ich kann es ja auch kaum erwarten, dass es April wird und ich endlich wieder nach Rom fliegen kann.

Von daher Asterixinchen: Nach Rom ist vor Rom :nod:
 

Asterixinchen

ehemalige Moderatorin
Stammrömer
Ersteller des Themas #15

:thumbup::thumbup::thumbup:

-> NOCH steht kein neuer Termin für die nächste Reise fest, aber ... :lol: kommt Zeit -> kommt Rom :!:

----

... da ich jetzt wieder zu Hause bin (Berlin unmittelbar nach Rom) geht der Bericht auch bald weiter
 

Asterixinchen

ehemalige Moderatorin
Stammrömer
Ersteller des Themas #16
.

Dienstag, den 10. Januar 2012

Teil II



Ich hatte zwar so einen ganz, ganz groben Plan im Kopf und auch auf dem Handy ein paar Öffnungszeiten der versch. Ausstellungen gespeichert - aber mal sehen was ich denn so alles anstellen würde ...

Ich fand, dass Rom nicht von Touristen übervoll war - man kam gut und schnell zu Fuß überall voran (ist zu anderen Zeiten manchmal gar nicht so einfach) ...





Erstes Ziel waren die Trajansmärkte mit der Ausstellung

Il Vello d'Oro. Antichi tesori della Georgia / Mostre - Mercati di Traiano

Komischerweise (ich kenne es von den Sonderausstellungen dort eigentlich anders) war fotografieren (natürlich ohne Blitz) erlaubt ...

















































Draußen gab es dann noch etwas zu lesen und zu betrachten











Wie fast schon üblich suchte ich mir draußen eine "stille Ecke" zwischen den antiken Mauern und telefonierte längere Zeit mit meinem Zuhause. Mein Göttergatte fragte schon: "Naaa, soll ich raten - Du sitzt in den Trajansmärkten?"


 
Zuletzt bearbeitet:

Asterixinchen

ehemalige Moderatorin
Stammrömer
Ersteller des Themas #19
.

Dienstag, den 10. Januar 2012

Teil III





Weiter zum Palazzo Venezia - selten kam ich so schnell und fast ohne zu Schauen über die sonst verkehrsumtoste Piazza Venezia - dort wollte ich mir die Ausstellung



Roma al Tempo di Caravaggio

ansehen

FOTOGRAFIERVERBOT





Zurückschlendern zum Hotel und dann erstmal beim relativ nahen Despar einkaufen (Menta, San Bitter bianco, Milch, Kekse, Schokolade ... na, eben die üblichen Notfallrationen -> brauche ich als ausgewiesener Vielfraß) und die wenigen Schätze im Zimmer verstauen ...



Noch einmal los zum "Sich-treiben-lassen"





und Eisessen





sowie bummeln (habe aber NICHTS Gescheites gefunden) außerdem zum “Krippensammeln”










San Lorenzo in Lucina







Pantheon





Bei Herder vorbei ->wo ich schon namentlich begrüßt wurde (was wahrscheinlich daran liegt, dass ich mir die Ausstellungskataloge von dort aus immer zuschicken lasse – diesmal habe ich versäumt -> einige Ausstellungskataloge wären es zwar durchaus wert gewesen sie zu besitzen -> aber ich weiß bald wirklich nicht mehr wohin damit) und auch dort ein wenig umgeschaut ...






Unterwegs etwas essen und zurück zum Hotel -> auspacken und das “Sartrezimmer” in “Asterixinchenheim” verwandeln, Mails checken ... etc.pp.
 

Asterixinchen

ehemalige Moderatorin
Stammrömer
Ersteller des Themas #20
.
Mittwoch, den 11.01.2012



"Moin - Moin" sagte ich zu mir selbst als ich am Morgen erwachte - früh wie immer -> ich machte mich fertig und frühstückte ausgiebig bevor es für mich wieder einen Tag in Rom zu erleben gab ...






Ich ging zum Pantheon, der komischerweise noch nicht für die Öffentlichkeit "freigegeben" war



- fand aber Infos für iPhone bzw. iPad-Besitzer ...









(ist "Beli" immer noch nicht ganz sauber ?)




In S.M.sopra Minerva wollte ich mir die Krippe ansehen







und dann auch in Sant’ Ignazio






... weiter zum menschenleeren Trevibrunnen - denn mein "Romeintrittsgeld" musste gezahlt werden





-> es gibt dort jetzt fast an jedem Abfalleimer ein Schloß ...






Auf mein Glück vertrauend ging ich zum Palazzo Valentini


-> ich wusste, dass das Domus Romane eigentlich nur mit Vorbestellung zu besuchen ist ...



... ich fragte nach




-> nöööö, nur mit Reservierung ... ich habe wohl so traurig aus der Wäsche geguckt und es sooooo sehr bedauert, dass ich mich einer ital.-sprachigen Führung dann doch anschließen durfte -> diese würde in 15 Min. beginnen ... ich kaufte also mein Ticket und wartete vor der Tür -> einen Moment später kam dann jemand auf mich zu und meinte, ob ich vielleicht doch an einer engl.-sprachigen Führung teilnehmen wollte, die würde auch gleich beginnen -> KLAR wollte ich das!!!


ICH KANN NUR JEDEM
, der an der Antike interessiert ist, RATEN SICH DAS DOMUS ROMANE ANZUSEHEN


Ich persönlich
war einfach
RESTLOS BEGEISTERT !!!


Le Domus Romane di Palazzo Valentini

Domus Romane di Palazzo Valentini a Roma - YouTube


FOTOGRAFIERVERBOT
 
Top