Bericht: London im Mai 2013

Annie

Praetor
Stammrömer
Da ich mich zurzeit im Forum etwas rarmache, hier mal wieder ein paar Zeilen von mir.

Kleiner Reisebericht London Mai 2013


Nach einem angenehmen Flug mit Frühstück




landeten wir am Donnerstagvormittag in Gatwick, mit dem Southern (der Gatwick-Express ist viel zu teuer) sind wir nach Victoria Station gefahren und haben uns dort jeweils eine Oyster-Card incl. Guthaben besorgt.

Kleiner Snack am Bahnhof eingenommen und Taxis fotografiert




und dann mit dem Bus zum Hotel (Tune Hotel Paddington :thumbup:) gefahren, wo wir schnell eincheckten, uns frisch machten und mit der Tube in das Victoria & Albert Museum fuhren.

Dort verbrachten wir den Nachmittag – sehr schönes und empfehlenswertes Museum, z. Zt. gibt es dort eine Ausstellung über David Bowie.

Chillen im Hof


Noch einen Abstecher in das berühmte Kaufhaus Harrods – das wollte ich mir einfach nicht entgehen lassen. Nettes, im ägyptischen Stil gehaltenes Treppenhaus, gesalzene Preise für hässliche Klamotten.

Wir fuhren anschließend mit der Tube wieder ins Hotel, bzw. kauften im gegenüber liegenden Tesco erst mal ein.

Für den ersten Tag hatten wir genug (das frühe Aufstehen am Morgen machte sich bemerkbar) und so gingen wir nach 2 (oder auch 3 Bier ;) )im nahegelegenen Pub etwas angetrunken ins Bett.


Der Freitag fing mit einem Frühstück bei Pret a manger gut an, danach fuhren wir mit der Tube in den Tower – die Karten hatte ich uns schon via Internet besorgt.​






Wir waren gleich um 9:00 Uhr dort, es war noch nicht viel los, so dass wir ohne Touri-Mengen vieles in Ruhe anschauen konnten, die Kronjuwelen darf man leider nicht fotografieren.

Als wir den Tower mittags verließen, war an den Kassen und dem Eingang ganz schön was los.

Wir fuhren mit dem Bus nach St. Paul`s Kathedral, wollten uns dort aber nicht in die Schlange am Eingang einreihen und so fiel die Besichtigung aus.

Wir fuhren bis Piccadilly Circus, wo wir für die daheimgebliebenen Jungs (Söhnchen und Schwiegerfreund) sehr günstige T-Shirts ihrer Lieblingsmarke erstanden.

Wir bummelten bis Leicester Square und entdeckten einen wundervollen ;) Laden:

M & M Store London

-leider kann ich die meisten Bilder nicht hochladen - der Upload funzt nicht richtig, ich bekomme laufend Fehlermeldungen

Zurück im Hotel ruhten wir uns aus, aßen eine Kleinigkeit beim Inder um die Ecke und machten uns gegen Abend wieder auf in die Stadt um uns die Show Stomp :thumbup::nod: anzuschauen.

Noch ein kurzer nach-Show-Bummel in der City und dann im Stamm-Pub noch einen Absacker getrunken und ins Bett gefallen.


Samstags wollten wir eigentlich erst zum Portobello-Markt, aber irgendwie haben wir das zeitlich nicht auf die Reihe bekommen (wir hätten das letzte Bier am Vorabend nicht trinken dürfen) und sind gleich zum Camden Look Market gefahren.

Viel Touri-Nepp, aber trotzdem sehenswert.




Weiter ging’s zur Oxford Street, da mein Töchterchen richtig shoppen wollte – tja, ich musste da Kompromisse zwecks Sightseeing-Programms machen :roll: (die To do-Liste war somit hinfällig).

Als nicht-Extrem-shopper war es für mich eine kleine Qual:​
Menschenmassen wohin man schaute, überfüllte In-Stores,… - vor allem ist die Oxford-Street ellenlang, mit Bond-Street und den ganzen Nebenstraßen, einschließlich völlig überfülltem Victoria Secrets Laden (ich wartete mit den ganzen anderen genervten Männern vor dem Geschäft).

Ein sehr anstrengender Tag x( – der, nachdem wir Abends unsere Oyster – Cards in der Paddington Station abgaben (Restguthaben und Leihgebühr wurde uns ausbezahlt) und unsere Heathrow-Connect Zugtickets für den nächsten Morgen kauften, in unserem Stamm-Pub endete.​
Wir packten an diesem Abend noch unsere Koffer und pflegten unsere geschundenen Füße.


Am Sonntagmorgen flogen wir von Heathrow wieder nach Hause – mit der Gewissheit, nochmal wiederzukommen.

Wie ihr seht, haben wir nicht das übliche Touri-Programm (Big Ben, Westminster, Buckingham-Palace,…) abgespult und waren auch nicht in jedem Museum (obwohl die meisten keinen Eintritt kosten).

Fazit:​
London ist sehr trubelig, aber toll.​
Wir haben sehr freundliche und hilfsbereite Briten kennengelernt, in der Tube und im Bus stehen die Leute bereitwillig für ältere, schwangere oder hilfsbedürftige Mitreisende auf. Im Pub kann man herrliche Gespräche führen.​
Wir wären öfters beinahe überfahren worden – warum fahren die eigentlich auf der falschen Seite? :D


Leider habe ich Schwierigkeiten mit dem Hochladen von Fotos - da werde ich mich bei Gelegenheit mal drum kümmern/nochmal probieren. Jetzt habe ich aber keine Zeit, muss jetzt meinen Rucksack für meinen Wochentrip am Rhein packen


Grüße

Annie
 

Simone-Clio

Augustus
Teammitglied
Moderator
Forum-Sponsor
Stammrömer
Leider habe ich Schwierigkeiten mit dem Hochladen von Fotos - da werde ich mich bei Gelegenheit mal drum kümmern/nochmal probieren.

Hallo, Annie,​

willkommen zurück aus London und vielen Dank für den Kompaktbericht!​

Mit der Fotogalerie haben im Augenblick alle Probleme. Lade immer nur 5 Bilder miteinander hoch, dann klappt alles wie gewohnt. :nod: Es dauert nur ein wenig länger. Vergleiche hier: http://www.roma-antiqua.de/forum/rom_64/probleme_beim_fotos_hochladen_forumsgalerie-25237/

Liebe Grüße
Simone​
 

dentaria

Augustus
Stammrömer
Rom-Reise
13.12.2021-18.12.2021
Liebe Annie,

da hattet Ihr ja einen schönen Kurz-Urlaub in London. Ich war im letzten Jahr 2 mal dort und habe es sehr genossen. Das V&A Museum gefällt mir auch unheimlich gut.

Liebe Grüße
Ute
 

Angela

Augustus
Teammitglied
Moderator
Stammrömer
Rom-Reise
15.03.2020-22.03.2020
Hallo Annie,

vielen Dank für den Londonbericht!
Wenn es uns nicht immer gen Italien oder Frankreich ziehen würde, wäre London schon auch einmal etwas, was uns reizen würde. ;)

Mal sehen, wann es etwas wird.

Liebe Grüße

Angela
 

FestiNalente

Censor
Stammrömer
Hallo Annie,

schön, wieder von Dir zu hören ;) :!: Ja, London steht irgendwann auch mal wieder auf der Agenda .... aber erst mal ist bei uns "Konsolidierung" angesagt. Aber, ich denke, ab Mitte des Jahres brennt´s dann wohl allmählich wieder in den Reiseschuhen....

Liebe Grüße Friedrich
 

Asterixinchen

ehemalige Moderatorin
Stammrömer
.

VIELEN DANK

:thumbup: :nod: :thumbup: :nod: :thumbup:

für den Bericht aus London

... ach ja, da kamen doch eben Erinnerungen an an den Aufenthalt mit Töchting hoch ;)
 

Annie

Praetor
Stammrömer
Etwas verspätet: Danke für die lieben Rückmeldungen :nod:

London ist toll, ich/wir wollen auf jeden Fall nochmal hin. Ich wegen der Museen,... usw. - meine Tochter eher zum shoppen ;)
 

Ludovico ROB

Triumphator
Teammitglied
Moderator
Forum-Sponsor
Stammrömer
Danke Annie für den London-Bericht. London ist anders als Rom. Das Eine oder Andere ist aber durchaus ähnlich: Touristenmassen, Beli (da fehlt zwar noch der Körper, aber ...).
 
Oben