Rom: Kommunalwahlen 2021

Simone-Clio

Augustus
Teammitglied
Moderator
Stammrömer
Wenn die Corona-Pandemie es zulässt, werden im Frühjahr 2021 Kommunalwahlen in Rom stattfinden. Virginia Raggi will erneut als Kanditatin für das Amt des Bürgermeisters antreten.


Erwartet wird jetzt, dass auch die anderen Parteien bald die Namen ihrer Kandidaten für die Bürgermeisterwahl in Rom bekannt geben. Die oppositionelle Lega will einen eigenen Bewerber an der Spitze eines Mitte-Rechts-Blocks ins Rennen schicken und hat einen prestigereichen Parteisitz im Zentrum der Hauptstadt, das einstige Hauptquartier der Kommunistischen Partei (PCI) in der zentralen Via delle Botteghe Oscure bezogen. Noch unklar ist, wen die Sozialdemokraten (Partito Democratico/PD) ins Rennen um die 3,5-Millionen-Metropole schicken werden.
 

Gaukler

Caesar
Forum-Sponsor
Stammrömer
Hat sie sich's also doch noch anders überlegt: Raggi: letzter Geburtstag als OB?
Zur Feier ihres 42. Geburtstags (gestern) gönnt OB Virginia Raggi sich ein familiäres Wochenende am Meer. Der Repubblica-Schlagzeile zufolge wäre es der letzte Geburtstag im Amt: Da Roma al mare di Anzio, le 42 candeline di Virginia Raggi: ecco l'ultimo compleanno da sindaca. Allerdings liest man weiter unten in diesem Artikel, eine erneute Kandidatur sei vielleicht doch noch nicht so ganz ausgeschlossen.
 

Simone-Clio

Augustus
Teammitglied
Moderator
Stammrömer

Raggi hat eine Legislatur als Gemeinderätin, eine zweite als Bügrermeisterin absolviert. Nun soll die Basis an diesem Wochenende auf der digitalen Rousseau-Plattform die mittlerweile lästige Norm aus dem Weg räumen und darüber abstimmen, ob Mehrfach-Kandidaturen in Zukunft erlaubt werden - zunächst nur in den Gemeinden.
 

Gaukler

Caesar
Forum-Sponsor
Stammrömer
Nun soll die Basis an diesem Wochenende auf der digitalen Rousseau-Plattform die mittlerweile lästige Norm aus dem Weg räumen und darüber abstimmen, ob Mehrfach-Kandidaturen in Zukunft erlaubt werden - zunächst nur in den Gemeinden.
Die Abstimmung hat ein "Ja" ergeben: Rousseau dà il via libera al Raggi bis. Esultano i fedelissimi e Di Maio: "Inizia nuova era".
Rousseau gibt den Weg frei für eine zweite Amtszeit von OB Raggi. Ihre treuen Anhänger und Di Maio jubeln: "Hiermit beginnt eine neue Ära."
 

Simone-Clio

Augustus
Teammitglied
Moderator
Stammrömer
Zusatz:


Artikel von Oliver Meiler vom 16.8.2020

Erstaunlich war Raggis Entscheid auch inhaltlich: Die 42-jährige Rechtsanwältin gilt als heillos überfordert in ihrer Aufgabe. Keine der großen, alten Herausforderungen Roms bekam sie in den Griff: weder den öffentlichen Verkehr noch den Abfall. Im Gegenteil, die Probleme wurden unter ihrer Verwaltung noch größer. Und da sie dafür ständig und von allen Seiten kritisiert wird, hätte man denken können, sie sei vielleicht ganz froh, dass es bald vorbei ist. Raggi selbst aber findet, sie habe schon viel erreicht. Sie brauche nur noch etwas mehr Zeit, dann werde alles gut.
 

Simone-Clio

Augustus
Teammitglied
Moderator
Stammrömer

Als Kandidat für die Bürgermeisterwahl will er als Unabhängiger antreten. Von der Demokratischen Partei habe er sich aus Unzufriedenheit mit deren Politik auf lokaler Ebene entfernt, wie er sagt.

Um sich als Sozialdemokraten und Sozialisten nicht gegenseitig die Stimmen wegzunehmen, wird es in der italienischen Hauptstadt wahrscheinlich zu Vorwahlen mit den anderen Bewerbern aus dem politischen Lager kommen, erläutert Zevi. »Dadurch haben wir dann ein starkes Team zusammen, das sich gegenseitig mit voller Kraft unterstützt, um die Rechten zu besiegen.«
 
Oben