Italien: Italien und die "maledetti turisti"

tacitus

Magnus
Stammrömer
Noch mehr als die Polizisten an der Spanischen Treppe die auf den Stufen sitzenden Touristen aufschrecken, denen Geldstrafen von bis zu 400 Euro drohen, bereitet Raggis Vorgehen den Gastronomen und Hoteliers des Viertels Sorge: Die Maßnahme sei überzogen und verschrecke Kundschaft, ohne dass sie nennenswert zum Schutz des Baudenkmals beitrage, kritisieren sie. Die Wirtschaft des Landes braucht die „vermaledeiten Touristen“ wie eh und je. Und in Zeiten des stagnierenden Wachstums kann es sich „Bella Italia“ nicht leisten, wählerisch zu sein.
Vgl. auch La Repubblica - il venerdì - Maledetti turisti
 
Oben