**** Hotel Cardinal Cesi

Mona

Civis Romanus
[hotel]16[/hotel]Hallo zusammen,

nachdem Ihr mir hier schon so nett geholfen habt, auch ein paar Infos von mir.

Ich war in der Woche vor Ostern in Rom, habe im Hotel Cardinal Cesi, direkt in der Nähe des Petersplatzes gewohnt und war sehr zufrieden. Das Hotelzimmer hat 150,-- Euro pro Nacht im Einzel gekostet, gebucht habe ich über Venere. Ich hatte vorher schon über alle anderen möglichen Hotelvermittler im Internet geblättert, es aber nicht günstiger gefunden. Im Hotel traf ich dann auf ein nettes Paar, die mir noch einen weiteren Tip gaben, nämlich es über Hotel Reservation Service (HRS) zu versuchen, dort hätten sie noch einmal sparen können. In der Tat scheinen mir dort die Preise noch günstiger zu sein. Von daher munter suchen, es geht meist noch einen Tick billiger.

Die Hotelzimmer waren sehr gut, Personal sehr nett, viel Deutsche, Badezimmer relativ klein, es ließ sich aber gut aushalten. Es gab auch ein paar warme Kleinigkeiten zu essen am Abend, das wäre vielleicht noch etwas ausbaufähig. Frühstücksbuffet generell ausreichend, allerdings werden leergegessene Teller mit Wurst oder Käse am Buffet nicht wieder ersetzt, sprich, wenn man später zum Frühstück kommen, sind leider nur noch die Reste da. Das fand ich etwas mager.

Über die Lage brauche ich wohl nichts zu sagen, die war top.

Fragen? Gerne!

Gruß,

Mona.
 

Eliane

Legionär
Ich mach dann eben off topic weiter mit einem Verweis auf meinen noch neu zu schreibenden Beitrag zu Palazzo Cesi, denn diese Beiträge kann ich so nicht unkommentiert stehen lassen.

Lt. Internetpräsenz stimmt das mit den ca. 300,00 Euronen pro DZ. Man muss allerdings erwähnen, dass die Lage in der Via della Conciliazione für Rom Fans wirklich phantastisch ist. Der Anblick des Petersdoms, besonders in der Nacht, ist auch für Nicht-Gläubige wundervoll und dieser Platz hat eine ganz besondere Atmosphäre und Ausstrahlung. Es sind nur wenige Schritte vom Hotel zum Vatikan. Das Schwesterhotel Residenza Paolo VI liegt links hinter den Kolonnaden vom Peterplatz, also auch ganz nah, ist preislich ähnlich angesetzt, hat aber zudem noch diese geniale Terasse ganz oben mit direktem Blick auf die Kuppel und den Vatikan. Diesen Blick haben zwar einige Hotels in Rom aber meines Wissens liegt keines so nah wie das Residenza. In der Nebensaison macht es immer Sinn, direkt in den Hotels anzurufen und nach einem guten Preis zu fragen. Die Rezeption ist mehrsprachig und bevor Zimmer leer stehen ist da immer noch Verhandlungsspielraum. Auch kurzfristig einfach hingehen, wenn man nicht fest irgendwo gebucht hat, kann lohnen. Ein bisschen Glück gehört schon dazu, denn beide Häuser sind über Courtial-Reisen immer gut belegt. Auch bei deutschsprachigen Veranstaltungen im Vatikan sind die Gäste meist dort untergebracht. Für Gruppenreisen gibt es zudem auch Sonderkonditionen.
Ergo: es sind Häuser, die man gerne für besondere Anlässe bucht! Wir sind mit Sicherheit keine Millionäre und verschleudern auch kein Geld. Dazu fliege ich lieber 1x öfter nach Rom. Wir hatten eben den Vorteil über Jahre persönliche Kontakte zum Management aufgebaut zu haben und das war in dieser Situation einfach perfekt.

Die Orientierung an dem 4 Sterne Status scheint mir dennoch etwas hoch angesetzt, denn im Cesi gibt es auch Verbesserungsmöglichkeiten, allerdings nicht vom Personal im direkten Kundenkontakt: das ist klasse! Auf weitere Details möchte ich hier nicht eingehen.

Eliane
 

Asterixinchen

ehemalige Moderatorin
Stammrömer
[hotel]16[/hotel]Moin - Moin!


Ich war in der Zeit vom 14.01. - 18.01.2010

auch in diesem Hotel

Homepage - Hotel Palazzo Cesi - Hotel in der Nhe von San Pietro - Vatikan Hotel


und es hat mir sehr gut gefallen






Eingang von der Via della conciliazione aus

( Vormittags meist offen - mit "Personal" - sonst kommt man mit dem Zimmerkarte(code) rein )






Zugang zum Hotel





Sehr schöner Innenhof




mit Sitzgelegenheit ( zum Rauchen ;) )


Abends / bzw. am später Nachmittag


---> im Januar ( bestimmt auch später ) "erwärmt" durch einen


Heizpilz







Aufenthaltsraum





Frühstück im alten Refektorium



Das Einzelzimmer war recht klein
( aber "groß" bin ich ja auch nicht )







.... und wenn man zwei Schritte aus der Eingangstür geht ---> ist man hier:





Sehr komfortabel ist es, dass man sich mit dem sehr netten, freundlichen und hilfsbereiten "Personal" in deutscher Sprache ( oft als Muttersprache ) unterhalten kann


Ich würde das Hotel wieder buchen

:!::!::!:



Gruß - Asterixinchen :)
 

tacitus

Magnus
Stammrömer
Den Ausführungen und Bildern von Asterixinchen ist nichts hinzuzufügen. Auch wir waren sehr angetan von diesem Hotel. Der Heizpilz wird im Sommer nicht gebraucht; die Doppelzimmer haben eine angenehme Größe; das Frühstück ist für italienische Verhältnisse opulent. Die Lage ist perfekt, wenn man sich den Vatikan als Hauptsehenswürdigkeit erkoren hat; ansonsten sind die Bushaltestellen der Linien 64 und 40 und auch der Elektrobuslinie 116 nah. Die Altstadt ist über den Ponte Sant'Angelo fußläufig erreichbar. Einziger (kleiner) Nachteil: die Zimmer sind eher hellhörig.
Gruß
tacitus
 
Oben