Gruppenreise 1.-4. Mai

caravaggiolina

Tribunus plebis
Stammrömer
Buongiorno,
ich fahre von 1.-4. Mai mit einer Gruppe Schülern nach Rom und bin in der Planung (und Reservierung der diversen Museen und Führungen) zum Glück schon recht gut unterwegs.

Unser Quartier ist in Monti:
Casa il Rosario, Via Sant´Agata dei Goti, 10

Ein paar Detailfragen sind noch offen und da erhoffe ich mir eure bewährte Hilfe :nod:

1. Wir besichtigen die Catacombe di San Callisto. Wenn ich das richtig sehe, fährt die Buslinie 118 direkt dorthin und es sind nur mehr wenige Meter Fußweg. Was ich der Atac-Seite bzw. dem Routenplaner nicht entnehmen kann, ist die Dauer der Busfahrt von der Haltestelle Colosseo bis hinaus in die Via Appia. Es sind „13 Fermate“ - aber wie lange fährt der Bus für 13 Haltestellen?:?:
Und hier gleich anschließend eine zweite Frage: Der Abschnitt der Via Appia Antica mit der antiken Pflasterung - wie weit ist denn der von den Kalixtus-Katakomben weg? (Ich selber war vor 20 Jahren schon mal dort, aber ich hab leider keine Erinnerung mehr daran wie weit wir da spaziert sind...)

2. Wir haben am 2.5. die Generalaudienz von Papst Franziskus am Programm. Wie zeitig sollte man sich eurer Erfahrung nach dort anstellen, um gute Plätze zu bekommen? Muss man wirklich schon um 7:30 dort sein?
Und - auch auf die Gefahr hin, dass es eine blöde Frage ist :blush:- gibt es eine Möglichkeit, zu einem WC zu gelangen, wenn man einmal auf dem Petersplatz ist?

Vielen Dank für eure Hilfe! :nod:
 
Zuletzt bearbeitet:

Gaukler

Caesar
Forum-Sponsor
Stammrömer
Wir besichtigen die Catacombe di San Callisto. Wenn ich das richtig sehe, fährt die Buslinie 118 direkt dorthin und es sind nur mehr wenige Meter Fußweg. Was ich der Atac-Seite bzw. dem Routenplaner nicht entnehmen kann, ist die Dauer der Busfahrt von der Haltestelle Colosseo bis hinaus in die Via Appia. Es sind „13 Fermate“ - aber wie lange fährt der Bus für 13 Haltestellen?
Erst einmal Vorsicht: Der Bus 118 fährt nur werktags am Colosseo ab.

Und je nach eurem Ausgangspunkt würde ich auch werktags zum Einstieg an der Haltestelle Terme Caracalla/Porta Capena raten. Darum die Frage: Wo logiert ihr denn?

Die Fahrtdauer würde ich mal mit ca. einer halben Stunde veranschlagen.




Und hier gleich anschließend eine zweite Frage: Der Abschnitt der Via Appia Antica mit der antiken Pflasterung - wie weit ist denn der von den Kalixtus-Katakomben weg?
Na ja ... also ein bisschen davon gibt's wohl schon mal so um Capo di Bove herum. Aber deutlich mehr wird's weiter draußen - hier z.B.: Streetview.
Das wären also reichlich 2 km, ungefähr.


Bei einer Audienz war ich nun schon lange nicht mehr; meine letzte Erfahrung von 2014 ist aber: 7.30 h wäre schon gut, wenn man sitzen möchte.

Und ja, es gibt am Petersplatz eine recht große sanitäre Anlage.
 

Pasquetta

Triumphator
Stammrömer
Quartier ist hier ;)
Unser Quartier ist in Monti:
Casa il Rosario, Via Sant´Agata dei Goti, 10

Frage: wie sieht es mit den Audienzkarten aus? Holt Ihr die beim Pilgerzentrum ab (oder evtl. über das Casa il Rosario)? Falls Pilgerzentrum dann beachten, dass das am 1. Mai - Feiertag - geschlossen ist.

Toilettenanlage an der linken Seite - bei Blick zum Petersdom - gegenüber der Stufenanlage sind i.O., aber sehr stark frequentiert, also: Zeit einplanen (vor allem auf der "Damenseite" :lol:).
 

caravaggiolina

Tribunus plebis
Stammrömer
Moovit (würde ich Dir sehr empfehlen für Rom!) gibt die Haltestelle "Fori Imperiali" an und als reine Fahrtzeit 15 Minuten.

Danke für den Tipp! Moovit kenne ich (bisher) noch gar nicht.:thumbup:
Der Atac-Routenplaner schlägt auch die Haltestelle in der Via dei Fori Imperiale vor. Das wäre eh besser gelegen, denke ich.
15 min Fahrzeit wäre ja super, danke!

Die Audienzkarten werden per Kurier ins Hotel geliefert, da das Pilgerzentrum am 1.Mai geschlossen ist, wir aber erst am 1. Mai anreisen.
Wenn ich wieder mal sowas plane, dann erst ab 2. Mai... Es ist echt nicht einfach, ein Programm zusammenzustellen, wenn am 1. Mai fast alle Museen und Ausgrabungsstätten geschlossen sind...

Toilettenanlage an der linken Seite - bei Blick zum Petersdom - gegenüber der Stufenanlage sind i.O., aber sehr stark frequentiert, also: Zeit einplanen (vor allem auf der "Damenseite" ).
Bei einer Audienz war ich nun schon lange nicht mehr; meine letzte Erfahrung von 2014 ist aber: 7.30 h wäre schon gut, wenn man sitzen möchte.

Und ja, es gibt am Petersplatz eine recht große sanitäre Anlage.
Danke auch für diese raschen und hilfreichen Antworten! Die WC-Frage war nämlich ein großes Thema bei der Vorbesprechung der Teilnehmer(INNEN) ;)
 

pecorella

Caesar
Stammrömer
Wenn ich wieder mal sowas plane, dann erst ab 2. Mai... Es ist echt nicht einfach, ein Programm zusammenzustellen, wenn am 1. Mai fast alle Museen und Ausgrabungsstätten geschlossen sind...

Vor allem war es am 1. Mai 2017 so, dass offiziell alles zu war, Kolosseum und Foren z.B. aber geöffnet waren.

Kleiner Nachtrag zu den Toiletten beim Petersplatz.

Auf der rechten Seite hinter der Vatikanischen Post sind auch Toiletten, die nie so überfüllt sind, wie die auf der linken Seite ;)
 

FestiNalente

Censor
Stammrömer
Herzlich willkommen im Forum der Rom-Süchtigen!

Mit dem "Rosario" habt Ihr eine Unterkunft gewählt, die optimal fußläufig zu Forum, Kolosseum, Kaiserforen ... im quirligen Monti liegt. Wir sind zweimal dort gewesen und haben uns sehr wohlgefühlt.

Aber schon mal die Teilnehmer "vorwarnen": Die Schwestern nehmen´s mit dem Toresschluß 23:00 h sehr genau! Wer später kommt, muß "unter den den Brücken" schlafen :!: :twisted:
 

caravaggiolina

Tribunus plebis
Stammrömer
Die Unterkunft kenne ich auch bereits von privaten Aufenthalten und war immer sehr zufrieden dort.
Und 23:00 Torschluss war durchaus beabsichtigt :~ ...damit erspar ich mir so manche Diskussion mit den 17- und 18jährigen Schülerinnen und Schülern über Ausgehzeiten und Nachtruhe...
 

caravaggiolina

Tribunus plebis
Stammrömer
Und hier gleich anschließend eine zweite Frage: Der Abschnitt der Via Appia Antica mit der antiken Pflasterung - wie weit ist denn der von den Kalixtus-Katakomben weg?
Na ja ... also ein bisschen davon gibt's wohl schon mal so um Capo di Bove herum. Aber deutlich mehr wird's weiter draußen - hier z.B.: Streetview.
Das wären also reichlich 2 km, ungefähr.
Vielen Dank für diese Info!:thumbup:
Also das werde ich dann doch vom allgemeinen Zustand und der Belastbarkeit meiner TN abhängig machen. Denn nach der Anreise im Nachtzug, einem Orientierungsspaziergang durchs Centro Storico und der Katakombenbesichtigung könnte es sein, dass sie mir die 2 km nicht mehr marschieren wollen... :~

---------- Beitrag ergänzt um 18:05 ---------- Vorangegangener Beitrag um 17:59 ----------

Bei einer Audienz war ich nun schon lange nicht mehr; meine letzte Erfahrung von 2014 ist aber:

Naja, meine letzte (und einzige) Audienz-Erfahrung ist aus dem Sommer 1993, damals in der Audienzhalle und bei Johannes Paul II., und ich als Teilnehmerin einer Jugendfahrt. Lang lang ists her... :D 8O

Aber: unabhängig von der Papstaudienz hat mich damals das Rom-Virus erwischt :nod: :] und seither nicht mehr losgelassen.

---------- Beitrag ergänzt um 18:08 ---------- Vorangegangener Beitrag um 18:05 ----------

DAS hat was! :lol:

Wenn man viel mit Schülern unterwegs ist, arbeitet man mit allen Tricks :] :lol:
 

Gaukler

Caesar
Forum-Sponsor
Stammrömer
Nun, es ist natürlich auch eine Frage der Begeisterungsfähigkeit; bzw. der Bereitschaft deiner Teilnehmer, sich begeistern zu lassen. ;)

Denn ich erinnere mich noch gut: Als wir während einer unserer allerersten Romreisen zuallererst um Capo di Bove herum auf einige ""antike" Pflastersteine traten, da waren wir schon rundherum hin und weg. :eek: :~

Nur endet die Herrlichkeit halt dort auch schon sehr bald wieder ... aber das haben wir halt erst deutlich später realisiert.

Darum ist halt die Frage, wie du für deine Gruppe die Balance wirst austarieren können zwischen nur wenigen "antiken" Steinen, aber einem kurzen und bequemen Weg bis dorthin - und dem etwas längeren Laufen über solch' geschichtsträchtiges Pflaster, was aber mit etwas mehr körperlicher Anstrengung verbunden ist.
Dafür aber sieht man dann dort draußen auch mehr und mehr die alten Grabmäler und sonstigen Monumente "wie aus dem Geschichtsbuch".
Vgl. z.B.:
Ich war noch nie weiter als bis San Sebastiano fuori le mura gekommen und begeistert, die Via Appia wie aus dem Bilderbuch vor mir zu haben.
(...)


Sepolcro in laterzio



Altes und neues Pflaster



 

Gaukler

Caesar
Forum-Sponsor
Stammrömer
Nu' schau einer an! :eek:

Eine Ergänzung noch zur Appia antica: Damals, als bereits das allererste alte Holperpflaster uns dermaßen in seinen Bann zog (wie ja vorhin gesagt: in Ermangelung genauerer Kenntnis), da war die Maxentius-Villa noch längst nicht gratis zugänglich.
Darum könnte ich mir für euch heutzutage schon gut vorstellen, dass ihr auch durch dieselbe streiftet - und dafür dann halt vorliebnähmet mit nur sehr wenigem alten Pflaster auf der Appia antica.

Dabei kurz nebenher bemerkt: Ja, auch ich habe jahrzehntelange Erfahrung darin, wie man Gruppen von Jugendlichen mitnimmt dorthin, wo man es für sie als vorteilhaft erachtet. ;)
 

caravaggiolina

Tribunus plebis
Stammrömer
wo man es für sie als vorteilhaft erachtet. ;)

...darf ich mir diese Formulierung ausborgen?:D 8)
Das trifft es nämlich ziemlich genau :~

---------- Beitrag ergänzt um 19:55 ---------- Vorangegangener Beitrag um 19:50 ----------

Auch bei Schwestern ändern sich die Zeiten. :twisted: Vielleicht musst Du noch eine Stunde zugeben: Casa Il Rosario
Orario di rientro serale previsto: 24:00

Das ist ja jetzt mal interessant. Denn in der Bestätigungsmail meiner Reservierung stand folgendes:
Il rientro serale deve essere prima delle 23. A partire dalle 22 è necessario osservare il silenzio in tutta la Casa

Entweder bleib ich einfach bei 23:00 oder ich gestalte das Programm so, dass sie dann von sich aus schon heim ins Bett wollen. Wobei wir wieder bei obigem Thema wären ;)
 

caravaggiolina

Tribunus plebis
Stammrömer
Eine Ergänzung noch zur Appia antica: Damals, als bereits das allererste alte Holperpflaster uns dermaßen in seinen Bann zog (wie ja vorhin gesagt: in Ermangelung genauerer Kenntnis), da war die Maxentius-Villa noch längst nicht gratis zugänglich.
Darum könnte ich mir für euch heutzutage schon gut vorstellen, dass ihr auch durch dieselbe streiftet - und dafür dann halt vorliebnähmet mit nur sehr wenigem alten Pflaster auf der Appia antica.

Und danke für den Tipp mit der Maxentius-Villa! :thumbup: Daran hatte ich gar nicht gedacht, dass wir die auch noch „mitnehmen“ könnten. Das klingt nach einem guten Mittelweg.

---------- Beitrag ergänzt um 20:04 ---------- Vorangegangener Beitrag um 19:57 ----------

Ich war ja jetzt wirklich laaaange nicht hier im Rom-Forum unterwegs (und früher auch oft nur als stille Mitleserin) und merke gerade, dass es mir gefehlt hat ;)
Und ich bin euch Foristi sehr dankbar für die raschen und so hilfreichen Tipps!:thumbup:
Grazie di cuore!!
 

FestiNalente

Censor
Stammrömer
...
Auch bei Schwestern ändern sich die Zeiten. :twisted: ...
Dann könnte man jetzt ja doch etwas länger in den Bars zum Absacker verweilen :twisted: (ich war mir über die Zeit nicht ganz sicher, fand aber die Angabe in einer "Kritik" eines Reiseportals) Ich weiß nur, daß wir 2001 so manches mal den letzten Grappa in einem Irischen Pub gut 300m entfernt ziemlich hastig ´runterstürzen mußten, um dann im Laufschritt noch rechtzeitig die Pforte zu erreichen :D :lol: 8)
 

Gaukler

Caesar
Forum-Sponsor
Stammrömer
Tja, da hilft nur eins: Absacker-Grappa trinken in aller Ruhe nach Toresschluss im Quartier. 8)

Oder gibt's da keinen Kühlschrank?
 
Oben