Grünkohl italienisch

dentaria

Augustus
Stammrömer
Rom-Reise
03.07.2021-04.07.2021
Fleischwurst gibt es hier auch, hat aber eine andere Farbe als Gelbwurst, sowohl innen als auch außen.
 

gordian

Consul
Stammrömer
Gelbwurst ist etwas anderes als Fleischwurst. Fleischwurst gibt es im Süden auch. Der größte Unterschied an fleischlichen Genüssen zwischen Süd und Nord ist die im Süden vorhandene große Vielfalt an Innereiengerichten. Von Hirn über Lunge und Nieren bis zu Kutteln gibts bei uns (wie in Rom eben auch ;) ) alles und Zubereitungen für alles. Im Norden ist das eher Hundefutter (meine Frau hat Verwandte im Ammerland, da ist schon Leber exotisch)
Das mit dem Safranwasser macht man nur bei der "Frankfurter Gelbwurst", sonst verwendet man einfach gelbe Wursthülle. Der Geschmackunterschied zwischen Gelbwurst und Fleischwurst ist jedenfalls in meiner Gegend beachtlich. Auch die Konsistenz ist etwas anders. Aber das mag regional bedingt sein.
 
Zuletzt bearbeitet:

nummis durensis

Pontifex Maximus
Stammrömer
Der Geschmackunterschied zwischen Gelbwurst und Fleischwurst ist jedenfalls in meiner Gegend beachtlich.
Ich meine, ich hätte Gelbwurst mal im Allgäu gegessen. Sie ist wahrscheinlich nicht so würzig wegen der fehlenden Pökelsalze; und etwas weicher? Aber ich bin auch kein Freund von Fleischwurst. Dann schon lieber Mettenden, die hier unbedingt zum Grünkohl gehören. Die besten (jedenfalls für meinen Geschmack) kommen übrigens aus Belgien aus dem Hohen Venn. Lagern zum Glück bei mir auf Vorrat im Gefrierschrank, denn im Moment ist leider nix mit Rüberfahren. :(


 
Zuletzt bearbeitet:

gordian

Consul
Stammrömer
Mettenden sind bei uns in Oberschwaben in der Tat völlig unbekannt und im anschließenden Allgäu natürlich auch. Die eigentlichen Spezialitäten in Oberschwaben sind allerdings herzhafte Backwaren wie Wasserwecken(im Dialekt auch "Knauzen" geheissen) und "Seelen" (lange Weißmehlstangen mit einem ähnlichen Teig wie Knauzen mit Kümmel und Salz. Genial. Die besten kommen aus der Biberacher Gegend.
 
Oben