Grünkohl italienisch

gordian

Consul
Stammrömer
Nachdem der Unterschied zwischen Grünkohl und dem toskanischen Schwarzkohl so grundsätzlich nicht ist, geht das sicher ganz gut.
 

Nihil

Praetor
Stammrömer
Abgesehen, dass ich weder italienische noch deutsche Zutaten hier kriege, muss ich mal schauen, mit was ich Grünkohl ersetzen kann. Kohl gibt es hier auch, aber andere Varianten. Und Chorizo muss halt die italienische Salsicce ersetzen
 

dentaria

Augustus
Stammrömer
Rom-Reise
03.07.2021-04.07.2021

Angela

Augustus
Teammitglied
Moderator
Stammrömer
Rom-Reise
15.03.2020-22.03.2020
Das klingt sehr lecker. Leider sind keine genauen Mengenangaben zu finden (die gibt´s natürlich im Buch).
Vielleicht werde ich es dennoch probieren, sollte es hier Grünkohl geben.
 

nummis durensis

Pontifex Maximus
Stammrömer
Ich verstehe gar nicht, dass manche hier so schwer an Grünkohl kommen. Bei uns gibt's den zuhauf, und ich liebe den. Frisch kauft man ihn am besten, wenn es vorher gefroren hat. Das lässt ihn schön mild und fast süsslich schmecken.

Spinat ist schon geschmacklich ganz anders - zur Not würde ich auf Grünkohl aus dem Glas zurückgreifen.

Grüsse
Rainer
 

gordian

Consul
Stammrömer
Bei uns mussten die Markthändler früher Grünkohl für versprengte Norddeutsche eigens bestellen. Inzwischen gibts ihn eher aber die Einheimischen essen das im Allgemeinen immer noch nicht.
 

nummis durensis

Pontifex Maximus
Stammrömer
Das ist eher so ein Spontan-Rezept mit Resten und in der Pfanne. Also Grünkohl zusammen mit Spätzle, Nudeln oder Kartoffeln, evtl. Mettwurst und als "Bonbon" ein paar getrocknete Aprikosen dazu.

Hört sich zwar erst mal fremd an, ist aber sehr lecker. Ähnlich wie die Kombination von Spinat und Erdnusssauce - die habe ich in Südafrika kennengelernt.
 

Angela

Augustus
Teammitglied
Moderator
Stammrömer
Rom-Reise
15.03.2020-22.03.2020
Ich verstehe gar nicht, dass manche hier so schwer an Grünkohl kommen. Bei uns gibt's den zuhauf, und ich liebe den. Frisch kauft man ihn am besten, wenn es vorher gefroren hat. Das lässt ihn schön mild und fast süsslich schmecken.
Wie dentaria sagt ist er im Süden nicht so verbreitet. Und sicher würde ich ihn irgendwo bekommen, aber ich versuche, möglichst regional einzukaufen, besonders beim Gemüse, und da gibt es noch genug anderes.
Aber vielleicht "äuft er mir ja mal über den Weg. ;)
 

pecorella

Caesar
Stammrömer
Auch interessant zu wissen, dass Grünkohl im Süden nicht so verbreitet ist, während man ihn hier überall bekommt.

Ähnlich ist es wohl mit Mettenden, meine Schwägerin wohnt in Bayern (Bei Füssen) und lässt sich immer welche mitbringen, wenn wir kommen.
Dafür gibt es dort leckere Gelbwurst, die bekommt man hingegen hier nicht und wenn, dann schmeckt sie nicht so gut.
 

dentaria

Augustus
Stammrömer
Rom-Reise
03.07.2021-04.07.2021
Bei Euch gibt es keine Gelbwurst? Hier bekommt (oder bekam?) jedes Kind eine Scheibe beim Metzger, wenn Mama einkauft.
 

nummis durensis

Pontifex Maximus
Stammrömer
Doch! Bei uns wird die Fleischwurst genannt, die es dann für die Kids beim Metzger gab und noch immer gibt. Ist auch eine Brühwurst.
 
Oben